Forum900 II & 9-3 I
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Saab
  5. 900 II & 9-3 I
  6. Eigentlich sollte er bei 140.000 km weg..

Eigentlich sollte er bei 140.000 km weg..

Themenstarteram 3. Juli 2008 um 17:15

Die 140t km war für mich mal eine gesetzte Grenze. Da sollte der 93 abgestossen werden. Ich stehe gerade wenige km vor dieser Marke. Mittlerweile sehe ich das aber ein wenig lockerer und habe zudem keinen Nachfolger in Sicht.

Gestern habe ich einen supergünstigen 95 Kombi (so ca. MY 2004), 2,3t, Vector, Automatik, auch wieder in schwarz mit 220 Hirschen angeboten bekommen (ab Nov 2008 zu haben). Der 95 an sich wäre eine echte Alternative und eigentlich mein Traumwagen, aber nicht als Benziner mit Automatik. Das geht mir ein wenig gegen das Prinzip, da CO2 >200g/km und somit im Verbrauch zu hoch.

Was habe ich mir bisher angeschaut:

Volvo V50 - indiskutabel im Interieur, von aussen aber total schick, netter Diesel

Volvo V70 - indiskutabler Preis, aber schönes Auto, trotzdem nicht Probe gefahren

Saab 93 sk - teuer, kleiner Kofferraum, noch weniger Platz im Fond, Amaturen zu billige Wirkung

Subaru Legacy - definitiv zu klein im Fond, Kofferraum zu klein, Sitze kamen wir nicht langstreckentauglich vor, gar nicht erst Probe gefahren

Opel Vectra - gefiel mir ganz gut mit gewissen Kompromissen, aber kein WAF, da OPEL - so sind die Frauen ;)

VW Sharan - unübersichtlich, momentan mit von mir unerwünschten Aggregaten

Bei den aktuellen Wertverlusten von Autos kann man ja nur noch von Geldverbrennung sprechen, dazu bin ich zu geizig.

Wie haltet es ihr mit euren Saabs? Sind meine Anforderungen an ein neues Auto zu hoch?

Ähnliche Themen
16 Antworten

Zitat:

Original geschrieben von 93tid

 

Opel Vectra - gefiel mir ganz gut mit gewissen Kompromissen, aber kein WAF, da OPEL - so sind die Frauen ;)

Wie haltet es ihr mit euren Saabs? Sind meine Anforderungen an ein neues Auto zu hoch?

Anforderungen bei allen anderen Modellen kann ich nachvollziehen, aber das?? Bin von meinen 10Jahren mit Führerschein nun knapp 8 1/2 Jahre Opel gefahren. Und das sehr zufrieden. Bin zwar jetzt auch zu Saab gewechselt, aber mehr oder weniger Zufällig, da mir ein vergleichbarer gebrauchter Vectra zu teuer war.... :eek:

Sorry, aber da könnt ich mich echt drüber aufregen. Ich kauf den nicht weils ein Opel ist... :(

Back to topic:

Ansonsten kann ich mir als Student leider keine Gedanken darum machen meine Autos mit solchen kilometerleistungen zu verkaufen. In der Regel kaufe ich erst kurz vorher... :rolleyes:

@93tid

Mein Leid klage ich ja hier: http://www.motor-talk.de/.../...ruesten-div-beim-9-3-anni-t623934.html

Es ist echt schwer, einen Ersatz zu finden und auch ich fahre den Wagen schon 20TKm länger als geplant, da ich keinen Ersatz finde.

 

@micha0203

Und ja, ich würde mir nie eine Opel/Ford etc. kaufen, weil es eben ein Opel/Ford etc. ist. Ich bekenne mich schuldig, fühle mich aber nicht so. :D

Themenstarteram 3. Juli 2008 um 21:06

Ich sehe das nicht mehr so eng mit OPEL. Früher hätte ich nie einen gefahren. Aber heute muss ich sagen, dass OPEL bei der Qualität wahrscheinlich vor SAAB liegt. Sind wir doch ehrlich. Hier sind einige, die vom 95 auf einen Vectra 1.9 Diesel umgestiegen und den 95 vorher als 1.9 er Probe gefahren hatten. Nur warum wurde kein 95 gekauft?

OPEL haftet leider noch das Image der schlechten Qualität und der Billigplastikbomber im Innenraum an. Wenn man früher einen OPEL mit einem vergleichbaren VW verglichen hat, dann war der VW immer wertiger. Das ist die Marke OPEL, die viele noch im Kopf haben.

Nachdem ich jetzt eine Lanze für OPEL gebrochen habe muss ich aber sagen, dass teilweise das Publikum/ Bedienung beim OPEL Händler nicht mein Ding ist - ab und an gehe ich zum OPEL Händler Gleichteile kaufen, da bekommt man doch einiges mit. Aber das ist im Wandel.

Ford: Ich kenne zwei Bekannte mit Ford. Ich habe in meiner Liste auch bewusst keinen Ford erwähnt. Auch der Einfluss von Ford bei Volvo dürfte nicht sehr verkaufsfördernd für Volvo sein.

Zitat:

Original geschrieben von 93tid

Aber heute muss ich sagen, dass OPEL bei der Qualität wahrscheinlich vor SAAB liegt.

Ich weiss nicht wer von euch momentan ab und an im Opel Forum vorbeischaut. Wer schonmal

Bilder vom Insignia gesehen hat, wird feststellen das da nichts mehr mit Plastikverkleidungen ist. Innen alles sehr hochwertig, schickes, sportliches Design und vom fahren her haben mir bisher alle "neuen" (Sagen wir mal ab BJ.2000 mit sportpaket :D ) sehr gut gefallen.

Ich habe bei Opel meine Ausbildung gemacht und bekomme immer noch so einiges mit. Da hat sich wirklich sehr viel geändert in den letzten Jahren...

Mal ganz abgesehen davon das bei den aktuellen SAAB nicht nur was Motoren angeht eh das meiste aus Richtung Opel kommt...

 

Zitat:

Original geschrieben von 93tid

Nachdem ich jetzt eine Lanze für OPEL gebrochen habe muss ich aber sagen, dass teilweise das Publikum/ Bedienung beim OPEL Händler nicht mein Ding ist - ab und an gehe ich zum OPEL Händler Gleichteile kaufen, da bekommt man doch einiges mit. Aber das ist im Wandel.

Da kann ich dir allerdings leider nur zustimmen. Beim Saab-Händler gibts zwei Varianten. Entweder Glaspalast, und alles Supernobel, allerdings (meine bisherige Erfahrung) meist Verkäufer mit wenig Herzblut für SAAB, oder seit 30Jahren SAAB Händler mit viel Erfahrung, viel Herzblut, aber dafür bekommt man keinen Kaffee wenn man wartet... :rolleyes:

Bei OPEL ist es leider so das ich oft (auch als ich letztes Jahr nach meinem (auch wenn gebraucht) gesucht habe) einfach garnicht angesprochen wurde. Man wird erst bedient, beraten wenn man dann am Tresen steht, und wenn man Glück hat kommt sogar mal ein Verkäufer mit ans Auto.

Auch wenn´s bei meinem 2002er 9-3 Turbo Anni mit nur 75.000 km noch ne Weile hin ist, ich sehe bei Saab keine Alternative mehr und auch sonst das große Grübeln. Vermutlich wirds ein 5-türiger Opel Insignia in ein paar Jahren oder, falls er aufgrund sich verschärfender CO2 und Kaufpreisproblematik kleiner ausfallen muss, der in 2009 kommende nächste Astra.

Den Trend zu noch mehr SUV, noch mehr angetriebenen Rädern, noch mehr Zylindern und sonstigen Monstrositäten mache ich nicht mit. Den Ami-Look-Trend von Saab auch nicht. Und wer mich kennt, weiss, dass ich mich nicht (mehr :rolleyes:) über mein Auto definieren muss. I engineer. Warum also kein Opel, die sind mittlerweile richtig gut. Schmiede am Ort und alles ist ein paar % günstiger. Schade eigentlich nach 4 Saabs, aber die andere GM-Tochter machts besser.

Zitat:

Original geschrieben von Griffin

...

Warum also kein Opel, die sind mittlerweile richtig gut. Schmiede am Ort und alles ist ein paar % günstiger. Schade eigentlich nach 4 Saabs, aber die andere GM-Tochter machts besser.

Ganz nüchtern betrachtet hast du leider recht! Auch der oft kritisierte Umgang in der Schmiede oder im "Palast" hängt stark vom dortigen Personal ab und nicht von der Marke, so meine Erfahrungen. Um die Lanze für Opel weiter zu brechen kann ich nur sagen das sich da ganz derb was getan hat! Anfang der 90er vom Kadett über Ende der 90er den Astra bis heute zum aktuellen Astra oder Vectra. Da sind Welten zwischen!!! Es sind richtig gute Autos die lange schon nicht mehr die oft kritisierten Mängel haben die Opel so anhaften.

Aber: Ich bin letztens nach Nürnberg gefahren (etwa 700km). Der erste Opel stand schon neben meinem Bienchen auf dem Parkplatz, bis Nürnberg waren es unzählige, genauso wie BMW, VW, Mercedes, ... . Den ersten Saab habe ich erst in Nürnberg gesichtet, insgesamt in Nürnberg 4 auf den Strassen und auf der Rückfahrt einer der mich überholt hat. Genial ist übrigens daran das mich 3 der Nürnberger gegrüßt haben, der auf der AB gebremst hat, gegrüßt hat, wir dann etwa 50km zusammen "geflogen" sind und uns dann die Wege getrennt haben. Das sind Highlights die man in einem Opel nie haben wird, das ist der Grund warum ich Saab fahre. Das ist ein Gefühl etwas besonderes zu fahren und sich von der grauen Masse abzuheben. Da ist mir dann das letzte bißchen Perfektion sch...egal und auch die immer wiederkehrenden Kleinigkeiten die man dann, blind vor Liebe, wieder behebt. Ein bißchen bekloppt muss man schon sein, aber dieses Gefühl zu einer Gemeinschaft zu gehören entschädigt. Emotional betrachtet wird es also ganz sicher wieder ein Saab bei mir, nüchtern betrachtet vielleicht auch etwas anderes. Vielleicht aber nur solange bis ich wegen der Emotionen die mir fehlen doch wieder ein Bienchen kaufe.

Meiner hat jetzt fast 210000km auf der Uhr. Bei in letzter Zeit stiefmütterlicher Behandlung stehen jetzt einige Reparaturen an, aber er fährt noch immer mit dem ersten Turbo ohne Spiel oder komische Geräusche, er hat noch immer den ersten Klimakompressor der zuverlässig den Wagen in eine Kühltruhe verwandeln kann, ... . Ölverbrauch zwischen den Intervallen 1-1,5 Liter.

Lieber Oli, ich will damit sagen, dass du noch "problemlose" 70000km Glücksmomente vor dir hast und sicher auch noch mehr wenn du willst! ;)

Sicher alles Argumente. Ich gestehe ja, sogar auf den Ford Mondeo als Kombi zu stehen. Aber ich genieße bisher Saabs und Volvos als imagemäßige Nischenautos, die geschickt den MB/Audi/BMW- oder Opel/Ford/VW- Blocks ausweichen.

Zitat:

Original geschrieben von Steffen9976

 

Aber: Ich bin letztens nach Nürnberg gefahren (etwa 700km). Der erste Opel stand schon neben meinem Bienchen auf dem Parkplatz, bis Nürnberg waren es unzählige, genauso wie BMW, VW, Mercedes, ... . Den ersten Saab habe ich erst in Nürnberg gesichtet, insgesamt in Nürnberg 4 auf den Strassen und auf der Rückfahrt einer der mich überholt hat. Genial ist übrigens daran das mich 3 der Nürnberger gegrüßt haben, der auf der AB gebremst hat, gegrüßt hat, wir dann etwa 50km zusammen "geflogen" sind und uns dann die Wege getrennt haben.

Tja, das ist hier im Rhein-Main-Gebiet leider nicht so. Sicher ist ein SAAB hier nicht wie Opel (7km Luftlinie bis zum Opel Werk), aber leider gibt es das Phänomen "Saab Fahrer grüßen sich" hier eigentlich garnicht. Ich grüße immer recht freundlich und zurück kommt meist ein merkwürdiger Blick...

Natürlich macht mir mein Auto Spass, keine Frage, aber allein wegen der Prestige werden SAAB´s wohl nicht mehr lange gekauft werden. Spätestens wenn der nächste 9-3 komplett in Rüsselsheim gebaut wird, wird sich das wahrscheinlich ändern...

Zitat:

Original geschrieben von 93tid

Wie haltet es ihr mit euren Saabs? Sind meine Anforderungen an ein neues Auto zu hoch?

Inzwischen geht mein 9.3 TID Anni (EZ 2002) Richtung 210 TKM (alle selbst gefahren, hab den Wagen damals neu gekauft). Der Saab ist bisher relativ problemlos, zuverlässig und in den Gesamtkosten konkurrenzlos billig.

Vor einigen Jahren wollte ich eigentlich auf einen 9.5 3,0 TID upgraden, weil ich eigentlich lieber Sechszylinder fahre. Heute bin ich froh, dass ich den Versprechungen des Verkäufers nicht auf den Leim gegangen bin. Der erzählte, dass beim 2005er Modell alle Probleme des 3,0er Diesel behoben sind.

So fahre ich jetzt eben meinen 9.3 weiter. Komischerweise wird er mir nicht mal lästig. Im Gegenteil: Ich fahr´das Ding mit wachsender Begeisterung. Ich hatte mich erst letztlich mit jemandem unterhalten, der mit seinem Golf III TID rund 400.TKM gefahren ist. Faszinierend wieviel Geld man da sparen kann. Und ökologisch ist das auch noch, weil die Neuwagen ja auch nicht CO2-Neutral produziert werden.

Ansonsten bekommt der Saab schon seit einiger Zeit eine "zeitwertgerechte" Wartung. Wenn wirklich irgendwann mal was Größeres kaputt ist, wird er halt abgestoßen und was Neues gekauft. Das Geld für den Neuwagenkauf ist schon seit einigen Jahren auf dem Konto deponiert und wirft Erträge ab. Das macht gelassen und ermöglicht im Bedarfsfall schnelles Handeln.

Wenn es dann soweit ist werde ich wohl markenoffen schauen, was es gerade günstig zu kaufen gibt. Format sollte ähnlich sein wie beim 9.3, vielleicht etwas mehr Leistung und Geräuschdämmung. Aufgrund der Spritpreise hab ich den Gadanken an einen Sechszylinder zu Grabe getragen, auch ist nicht mehr ganz klar, ob ein Diesel ein Benziner, oder ein LPG od. CNG-Wagen günstiger ist. Zu allem Übel weiß man gerade in Deutschland nicht, wie sich die KFZ-Besteuerung entwickelt.

Generell gefallen mir derzeit:

Skoda Oktavia RS Kombi (Kauf günstig, Diesel mit DSG lieferbar, Benziner flott und sparsam, Diesel leider mit Zahnriemen)

BMW X3 2,0D Aut. (Kauf teuer, selbst als Grauimport ~40T€, Verbauch als Diesel gerade noch akzeptabel)

Mishubishi Outlander 2.2 Diesel (Verbrauch eigentlich zu hoch, dafür aber günstig im Kauf, leider Zahnriemen)

Subaru Diesel (auch kommende Modelle, Legacy leider nur offenem RPF)

BMW 325dA Touring (doch ein Sechszylinder-Diesel, günstiger Verbrauch aber teuer und typisches Außendienstler - Auto)

Golf GIT DSG (weiß nicht was mich da reitet, aber die Kiste ist mir irgendwie symphatisch...)

Eventuell würde ich mir noch den neuen Passat CC anschauen..

Grüße

Marcus

Zitat:

Original geschrieben von Fiatfahrer_66

 

Golf GTI DSG (weiß nicht was mich da reitet, aber die Kiste ist mir irgendwie symphatisch...)

Tja, so gings mir auch... Ich bin und bleibe Saab-Fan - hatte während des Studiums erst einen klassischen 900 und dann ein 9³ Anniversary Coupé - aber bei Saab fand sich dafür kein Nachfolger. Im Februar habe ich dann nach längerem Überlegen bei ca. 130.000km den 9³ verkauft - und jetzt steht ein Golf GT Sport TSI (170 PS) vor der Tür. Dabei hat mich zunächst die Technik (Doppelaufladung m. Kompressor und Turbo, Downsizing) interessiert, und bei einer Probefahrt hat mich dann das Fahrverhalten, die Laufkultur (Ruhe!!) und insbesondere der satte Durchzug überzeugt. Der GT Sport ist dabei optisch noch (minimal) dezenter als der GTI. Image- und gefühlsmäßig ist der Golf natürlich trotzdem etwas ganz anderes, aber SAAB hat wie gesagt für mich derzeit nichts mehr im Angebot. Und wenn irgendwann ein 9³ Coupé oder ein kompakter Saab kommen sollten, komme ich halt zurück.

Grüße!!

Opel baut zur Zeit die besseren Wagen - davon bin ich überzeugt.

 

Kannst Du einen EU-Import kaufen?

 

 

Zitat:

Original geschrieben von wvn

Opel baut zur Zeit die besseren Wagen - davon bin ich überzeugt.

Kannst Du einen EU-Import kaufen?

Besser als SAAB oder besser als VW?

Gruß

Jörg

Themenstarteram 9. Juli 2008 um 12:10

So.

Die 140tkm sind heute überschritten worden. Und weiter geht es..

Zitat:

Original geschrieben von 93tid

So.

Die 140tkm sind heute überschritten worden. Und weiter geht es..

...und da ist bei Deiner Pflege noch lange nicht Schluß...

Richte Dich mal auf 400.000km ein...:D

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Saab
  5. 900 II & 9-3 I
  6. Eigentlich sollte er bei 140.000 km weg..