ForumVectra C & Signum
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Opel
  5. Vectra
  6. Vectra C & Signum
  7. Eigene Vorstellung und erstes Anliegen - ABE für EXIP Pentaline

Eigene Vorstellung und erstes Anliegen - ABE für EXIP Pentaline

Opel Vectra C
Themenstarteram 15. Dezember 2014 um 14:08

Hallo liebe Motor-Talker,

zuerst: Seid gegrüßt alle zusammen, ich bin neu dabei, und möchte meinen neuen Gebrauchten verstehen lernen, und nach Möglichkeit auch einige Sachen selbständig erledigen (in der Selbsthilfewerkstatt; also nicht wegen jedem Kleinkram in die Werkstatt fahren müssen).

Der Wagen: Opel Vectra C Caravan 2.2 Direct (Benziner, 155 PS), EZ:01/2006, 100.000 KM, sehr gepflegter Zustand, gekauft am 5.12.2014.

Nun zum Anliegen:

Bevor ich den Wagen gekauft habe, habe ich einen Dekra Gebrauchtwagencheck machen lassen.

DEKRA-Mensch: "Der Wagen ist ein einem sehr guten, gepflegten Zustand. Nur zwei Sachen müssen erledigt werden, damit er im Januar 2015 wieder eine neue Plakette bekommt. 1. Neues Flexrohr, 2. Die Alufelgen mit den Winterreifen müssen eingetragen werden. Wenn Sie die ABE nicht mehr finden: die kann der TÜV/DEKRA auch in seiner Datenbank suchen und eintragen."

Wagen gekauft, Flexrohr machen lassen (ich habe ein neues Abgasrohr verbauen lassen; 100 € Material, 70 € Montage), zu meinem örtlichen DEKRA-Menschen gefahren, Ergebnis: Wagen kann die Plakette nicht bekommen, weil keine Daten zu den Rädern gefunden werden können. Ergo: selber auf die Suche machen.

Deswegen hier jetzt meine ersten Fragen:

Kann mir jemand helfen,

a) herauszufinden, welche Felgen ich genau montiert habe (Maße wie Maulweite etc.)?

b) eine ABE zu beschaffen?

Die Felge ist vom Hersteller EXIP, der Typ müsste Pentaline sein (Bilderrecherche). Die dereitige Winterbereifung: 215 / 55 R16 93H. Es sind im montierten Zustand keine Daten zu erkennen, einzig EXIP steht in der Felge. Man kann das "Tiefbett" der Felge komplett einsehen, nirgends etwas zu finden. Somit ist das einzige, was ich an Anhaltepunkten habe der Hersteller, der Typ, und 16 Zoll Radgröße. Kennt jemand diese Felgen genauer, und weiß anhand der Daten, welche Felde es sein müsste? Hat jemand eine ABE hierfür, oder kennt jemanden, der eine beschaffen kann?

Vielen herzlichen Dank für eure Hilfe.

Ähnliche Themen
11 Antworten

Es müssen in der Felge Daten stehen wie z.B. 7Jx16H2 ET 38, Herstellungssiegel, Felgentyp bzw. Kennzeichnung.

Ist davon nichts mehr vorhanden, Pech gehabt. KBA Nummer müsste auf der Felgenaussenseite stehen.

Wie soll dir das jemand eintragen, wenn er keine Kennzeichnung lesen kann bzw. bei der Hauptuntersuchung passiert, wie soll er die Felgen deinem Fahrzeug zuordnen?

Geht nicht,genau!

Themenstarteram 16. Dezember 2014 um 22:42

Vielen Dank für deine freundliche Antwort.

"KBA Nummer müsste auf der Felgenaussenseite stehen." > Wie gesagt, es ist im montierten Zustand NICHTS zu erkennen. Das impliziert auch, dass keine KBA außen auf der Felge steht.

Von einer größeren Werkstatt, wo Mo., Mi. und Fr. ein DEKRA-Mensch zwecks Abnahme ist, und alle Angestellten, der GF und der DEKRA-Mensch einen locken Umgangston pflegen, habe ich eigentlich erwartet, dass wenn schon das Hosen- bzw. Abgasrohr montiert wird (der DEKRA-Mensch sich das anguckt, weil es plakettenrelevant ist, und ich den DEKRA-Menschen gegen Bezahlung beauftrage, zu tun, was nötig ist, um mir die Felgen einzutragen (er hat mir dies angeboten)), auch mal die Felge genauer betrachtet wird, ob nicht eine Nummer auf der Innenseite steht. Naja, aber das war dann wohl zu viel verlangt.

Ich habe ein Rad demontieren lassen, und mir sämtliche Nummern und Ziffer-Buchstaben-Kombinationen aufgeschrieben. Mit diesen Daten habe ich noch ein paar weitere Anfragen gestreut. Wenn sich was ergibt, kann ich es ja posten.

Die Daten auf der Innenseite der Felgen:

- 167 9 G ET 35 (am "Felgenring")

- 14 7 21 30 (jede Zahl einzeln graviert auf einer von acht möglichen Stellen)

- 7Jx16 H2, sowie ein nicht erkennbares Zeichen

- Made in Germany, K100I

Falls jemand hier etwas mit anfangen kann, wäre ich für Tipps/Erklärungen dankbar.

Schönen Abend zusammen ;)

Ich kenne das nur auf der Innenseite.

Bei der beispielhaft angehängten Opel-Originalfelge ist zum die Größe, die Einpresstiefe und die Kennung XT entscheidend.

2005-03-19-09-41-img-9438

Exip TYP 1679 G

 

Exip Autoparts Autoteile Herstellung und Vertriebs-GmbH & Co. KG

Am Mantel 8

76646 Bruchsal

Baden-Württemberg

keine ahnung ob die nummer stimmt. laut google Telefon: 02632/987993

Kannst du mal ein Bild von den Felgen einstellen?

Wurden nicht auch einige irmscher-Felgen von Exip produziert?

Zitat:

@stbufraba schrieb am 17. Dezember 2014 um 00:03:51 Uhr:

Ich kenne das nur auf der Innenseite.

Bei der beispielhaft angehängten Opel-Originalfelge ist zum die Größe, die Einpresstiefe und die Kennung XT entscheidend.

Originalfelgen haben ja auch keine KBA Nummer .

Jede zugelassene Zubehörfelge hat aber eine 5Stellige KBA Nummer ...

 

http://www.motor-talk.de/.../...-abe-fuer-exip-pentaline-t1790309.html

 

 

Klar. Nur dauerte das Auffinden passender Bilder meiner Borbets bis eben. Die KBA-Kennzeichnung dieser Felgen lautet CA 70638 (Speiche auf 8 Uhr, ABE)

2010-04-08-14-02-39
2010-04-08-14-21-57
2010-03-11-14-24-img-6811

Deine Borbet Felge hat die KBA 45810,Nachtrag 16. Steht so auf dem Gutachten. Der Typ ist CA70638.

Themenstarteram 24. Dezember 2014 um 8:22

Hallo zusammen,

erst mal vielen Dank für eure Antworten. Es ist viel passiert, deswegen melde ich mich erst jetzt. Aber ich will euch das Ergebnis nicht vorenthalten:

Ich habe das Rad demontieren lassen, die eingravierten Daten notiert, und das Rad wieder montieren lassen (gleich um die Ecke meines Arbeitsplatzes ist eine KFZ-Werkstatt, sehr praktisch.)

Die Daten habe ich an eine Person gemailt, die wohl über sehr viele Intra bzw. Exip Felgen-ABE's verfügt, und diese für 10 EUR pro Stück weiter gibt (http://home.arcor.de/abe_intra_exip/). Ich habe ein Teilegutachten bekommen, welches div. Opel und einige Saab-Modelle abdeckt. Auch Vectras, aber nicht mehr den C, denn die Felgen und auch das Gutachten sind älter als der erste Vectra C. Das Ergebnis ist somit, dass ich die Räder demontieren, die vorhandenen Winterreifen auf die Original-Opelfelgen ziehen und diese wieder montieren lassen habe.

Die Exip Felgen samt Teilegutachten stehen nun zum Verkauf, wer also Interesse hat, einfach melden.

Jetzt kommmt's.

Letzte Woche Freitag habe ich dann die Plakette bekommen. Vorgestern, am Montag ist mir im Ort jemand so heftig in die Seite gefahren, dass die Karre jetzt Schrott ist und sich eine Reparatur nicht mehr lohnt. Ich hatte den verdammten Wagen keine 3 Wochen.

Das ist jetzt quasi das Ende der Geschichte.

Vielen dank an alle, die das hier gelesen und versucht haben, zu helfen.

Frohe Weihnachten euch allen

Das ist natürlich keine schöne Sache, wenn dir jemand reinbrettert.

Du hast den Unfall hoffentlich gut weggesteckt und keinerlei Beschwerden?

Wirds denn wieder ein Vectra? =)

MFG Cheesy

Themenstarteram 11. Januar 2015 um 13:15

Hey DarkCheesy,

beim Unfall gab's zum Glück keine Personenschaden; meine schwangere Frau und meine 1,5 Jahre alte Tochter waren aber auch mit im Auto. Da war das Geschreie natürlich erst mal groß.

Ja, ich hätte sehr gern wieder einen Vectra, habe nach dem vergangenen auch lange gesucht. Habe mir grundsätzlich lange Gedanken gemacht, welches Auto das richtige für und wäre, und habe mir sehr viele Hersteller und Modelle angeschaut. Das Problem ist nur, dass es von diesen Vectras (2.2L Benziner, manuell, bis 100.000 KM) nicht mehr all zu viele gibt, und diejenigen, die noch in gutem Zustand sind, müssen echt erst mal gefunden werden. Ich habe im Umkreis von 200 KM um Bremen noch keinen wieder gefunden.

Mal gucken, was es neues wird. Vielleicht ein schwarzer OPC ;-))) jk.

Muss ich diesen Thread nun irgendwie selber zu machen?

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Opel
  5. Vectra
  6. Vectra C & Signum
  7. Eigene Vorstellung und erstes Anliegen - ABE für EXIP Pentaline