ForumE46
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. BMW
  5. 3er
  6. E46
  7. E46 Umbau/Tunung

E46 Umbau/Tunung

BMW 3er E46
Themenstarteram 27. Dezember 2020 um 10:45

Hallo Leute, Ich und ein Kumpel machen uns seit längerem Gedanken darüber, ein e46 Umzubauen und ein V8/Reihen 8 Zylinder reinzuschmeißen. Im Moment sind wir soweit das wir uns erst einmal überlegt haben, ob sowas Realisierbar ist. Wir haben beide keine Linke Hände, ich bin Handwerklich Versiert und Kumpel ein Programmierfreak und es soll als Spaß dienen, Zeitvertreib sowie gemeinsam etwas schaffen da uns Langweilig ist und wir mega bock darauf haben.

Vorgestellt haben wir uns 500 PS, ist das machbar?

Was für Schwierigkeiten kommen auf uns zu?

Was wäre euer Rat?

Ähnliche Themen
18 Antworten

Wenn man will dann kann man alles. Ihr müsst euch entscheiden welcher Motor es werden soll und dann mit dem TÜV sprechen.

Dann am besten ein komplettes Fahrzeug kaufen aus dem ihr alle Teile die ihr braucht ausbauen könnt (aktueller M5?), eine grosse Bremse besorgen, einen Auspuff bauen lassen usw...

Und natürlich braucht ihr jemanden der sich gut Programmieren und Codieren auskennt. Sonst bekommt ihr den Motor nie zum laufen.

Mit genügend Geld ist alles möglich, aber es gibt keinen Reihen-V8 Zylinder (entweder oder) und wenn ihr darauf TÜV haben wollt ist der erste Schritt sich mit eben diesem abzusprechen... Vorher ist hier im Forum darüber schreiben eigentlich Sinnlos... :)

Wenn das fertige Geschoss nur auf abgesperrten Privatgrundstücken betrieben werden soll bleibt nur der Punkt mit genügend Geld und noch viel mehr Ausdauer und Nerven.. :D

Gruß Andi

Themenstarteram 27. Dezember 2020 um 11:09

Nene entweder V8 oder ein Reihenachtzylinder war gemeint, ein Reihen v8 wäre komisch.

Straßenzulassung legen wir kein Wert drauf, geht auch nur auf der Rennstrecke.

Außer Bremse Fahrwerk und Karosserie Verstärken, wäre ja spritzwand und Kardanwelle Problematisch oder?

Werkstatt ist vorhanden Werkzeuge auch da, wird alles durch viel lesen und eigenregie und besorgungen gemacht wenn es soweit ist.

Wie sieht es mit Platz unter der Haube aus zwecks Turbo Aufladung und fetter Kühlung?

Platz ist nicht euer Problem (V8 geht da wahrscheinlich besser rein als ein 6-Zylinder), sondern einige tausend Euro für alles was da kommt und um das alles zu kaufen was ihr da einbauen wollt...

Kardanwellen kann man notfalls sogar kürzen und wuchten lassen...

Alles nur eine reine Geld-/ Zeit-/ und Nerven-Frage...

Sobald ihr alles zusammen habt, der zukünftige "Rennwagen" komplett leer geräumt ist und auf die bereits Vorrätigen Teile (den frisch generalüberholten V8-Motor mit der gesamten Steuerung und allen Aggregaten, dem passenden Turbo-Satz mit allem Zubehör u.s.w.) wartet werden hier sicher sehr viele Leute ganz begeistert helfen wo es geht.

Aber bis da hin geht sicher noch sehr viel Wasser den Bach runter und das ganze ist heute eigentlich noch nicht mal das schreiben hier wert...

Ich habe mal überlegt mir "nur" einen Kompressor auf meinen 330i zu schrauben, aber alleine dafür muß ich wohl locker 6000,- € herrichten, und da muß ich jedenfalls noch bissel sparen... ;)

Zitat:

@GlobalRa schrieb am 27. Dezember 2020 um 11:09:31 Uhr:

Nene entweder V8 oder ein Reihenachtzylinder war gemeint

Zum Thema R8:

Zitat:

"Buick setzte über zwei Jahrzehnte lang, angefangen 1931 mit der Serie 80 und Serie 90 (ab 1936 „Roadmaster“ bzw. „Limited“) bis zum Roadmaster Serie 70 von 1952, ausschließlich auf diese Motorenbauart. Die US-Hersteller Packard und Pontiac stellten 1954 als letzte Massenhersteller den Bau von Achtzylinder-Reihenmotoren für PKW ein. Rolls-Royce lieferte am 11. Dezember 1956 den letzten Phantom IV, der über einen Reihenachtzylinder mit 6516 cm³ verfügte, an den Schah Reza Pahlevi aus – und damit wohl den letzten Reihenachtzylinder-PKW aller Zeiten."

 

Klick für Quelle

Ganz zu schweigen vom Platzbedarf nach vorn,denn da müßtet ihr die Karosserie um ca. nen Meter nach vorn verlängern.....

 

Greetz

Cap

Zitat:

@CaptainFuture01 schrieb am 27. Dezember 2020 um 12:06:16 Uhr:

 

Ganz zu schweigen vom Platzbedarf nach vorn,denn da müßtet ihr die Karosserie um ca. nen Meter nach vorn verlängern.....

So viel ist das bei V8 oder 6-Zylinder ja nicht.

Solche Umbauten gabs schon früher. Z. B. BMW 3002. Ein 2002tii (02er gab es nur als 4-Zylinder), dem ein 6-Zylinder eingebaut wurde. Die Verlängerung des Vorderbaus betrug nur knappe 10cm.

https://iedei.files.wordpress.com/2011/11/bmw_3002.jpeg

Kann ja sein, aber zu so einem Umbau (R8) schreibe ich erst gar nichts, solange das Monster da nicht schon im E46 drin hängt.. :D

Zitat:

@Heizölheizer schrieb am 27. Dez. 2020 um 12:25:30 Uhr:

So viel ist das bei V8 oder 6-Zylinder ja nicht.

Ging um einen REIHEIN-Achtzylinder.. und dieses Fossil ist sehr lang...

Rat?

Entscheidet euch erstmal was rein soll und dann baut halt los. Was ist hier eig im Endeffekt die Frage? Modern oder alt im E46?

 

Wird sowieso nichts.. da reicht mir ein Blick in die angebliche Startsituation.

Und lasst mich raten-Geld spielt keine Rolle? :rolleyes:

 

Das ist hier ein aus der kalten Hose geschossenes Hirngespinst.

 

Jetzt kommt gleich wieder beleidigtes Gezeter, man will ernste Antworten, blabla

Man baut auf jeden Fall um ,kann alles ,weiss alles, hat aber Null Vorstellung was den Aufwand angeht.

 

Dann geht es noch einige Beträge hin und her und das wars und man hört hier nie wieder etwas.

Ich rate auch dringend von so einem Umbau ab, wenn man dabei so leichtfertig von einem Reihen-Achtzylinder redet. Klingt für mich erstmal danach als ob der TE nur sehr wenig Ahnung von Autos und Motoren hat :)

Grundlegend ist natürlich zu empfehlen eine gut ausgestattete Garage mit Platz und Hebebühne zu haben, die man mindestens monatelang nutzen kann. Geld wird da ein vielfaches vom Fahrzeugwert reinfließen, aber dafür macht man sowas ja schließlich nicht.

Wenn die Idee konkret wird, kann man hier ja debattieren. Aber wer sowas vor hat wie einen solchen Swap und dafür vorher in einem Forum fragt, dem würde ich sagen er sei falsch dafür :)

Grüße

Vor allem welcher Reihenachter leistet denn die gewünschten 500 PS.

Selbst mit einem normalem BMW V8 mit 500 PS geht ohne Turbo schon gar nicht, bzw. ich kenne keinen.

E46 mit dem irren v10 wäre ja mal was.

Da hast dann auch die Leistung die du haben willst.

Wie das rein passt? Kein Plan.

Hie hat sich mal einer mit ner Frag ran getraut https://www.bmw-syndikat.de/.../...mbau____Machbar__3er_BMW_-_E46.html

Und hier ist einer https://www.youtube.com/watch?v=ZH-Zc9V6nbg

Hab aber das Endergebnis nicht gesehen.

Hier einer der fährt aber kannst ja bei yt mal selber suchen https://www.youtube.com/watch?v=cMjVyJOzSFI

Zitat:

@525martin24v schrieb am 27. Dez. 2020 um 12:58:36 Uhr:

Ging um einen REIHEIN-Achtzylinder.. und dieses Fossil ist sehr lang...

Schon klar. Aber da es einen solchen Motor (ausser die erwähnten Oldtimer) nicht gibt...

Vielleicht meint er genau die

... potential hätten die,dank üppigen Hubraum...

Für das Geld um dem Altmetall auf die Sprünge zu helfen, kannst du jedoch gleich zu gan anderen Maschinen greifen.

 

Wie gesagt. Man kann sich die Debatte hier sparen.

Themenstarteram 27. Dezember 2020 um 17:34

Wieso sollte ich denn beleidigt sein, habe jetzt einiges an Eindruck durch euch gewonnen

Tue mich nur informieren, und ich denke das sowas bis zu 30k Euro kostet das ist uns bewusst. Garage ist vorhanden, und alles besser wissen tun wir nicht uns ist halt nur langweilig. Und der Projekt wird stattfinden soll es halt 20 Jahre dauern als Rentner rumballern ist doch auch was feines :D

Interesse halber, wo gibt es den bitte reihen 8 zylinder ?

Deine Antwort
Ähnliche Themen