ForumE46
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. BMW
  5. 3er
  6. E46
  7. E46 mit kaputtem Auspuff kaufen?

E46 mit kaputtem Auspuff kaufen?

BMW 3er E46
Themenstarteram 11. Mai 2021 um 14:56

Moinsen,

Ich bin ein 18 jähriger Schüler auf der Suche nach einem Erstwagen und ich schaue mich ausschließlich nach BMW E46ern um. Jetzt habe ich ein Angebot gefunden, welches mich gepackt hat (https://www.autoscout24.de/.../...0e84-f9ed-4ea7-8eb2-39cdc576e1c8?...). Ich finde dieses Angebot aufgrund des guten Zustandes und aufgrund der LPG Anlage sehr gut, jedoch steht auch drin, dass der Auspuff ab Katalysator bis Endtopf erneuert werden muss. Meine Frage ist, wie schwerwiegend das Problem mit dem Auspuff ist, wie teuer ein Austausch (mit Dienstleistung und Material) denn ist, oder ob man es als Anfänger auch selber machen kann. Denn meine Anreise von 500km zu dem Wagen wäre sehr schade, wenn sich der Wagen im Endeffekt als Fluch herausstellt.

Vielen Dank im Voraus,

euer Jay

Ähnliche Themen
28 Antworten

Ganz ehrlich, als 18-jähriger Schüler einen 2000€ E46 als erstes Auto kaufen wollen? Ich würde das nicht machen. Und dafür 500km fahren? Für so ein Auto muss man bereit sein, Geld zu investieren bzw. im Optimalfall selber schrauben wollen/können. Wenn es an einer Kleinigkeit wie dem Auspuff schon scheitert ist ein E46 definitiv das falsche Auto. Tu dir das auch nicht an.

Selber machen wäre möglich, wenn man due Möglichkeiten hat. Er hat eine Geldanlage, funzt sie denn auch? Wenn ja dann spart man natürlich viel Geld, je nach gefahrenen KM.

Aus welcher Richtung kommst du? Habe noch einen mit Funktionierender LPG Anlage.

Nicht unbedingt als erstes Auto… wie schon erwähnt braucht der e46 Pflege und ein dafür geschultes Auge ….

 

Wenn man alles immer in der Werkstatt machen lässt schrumpft der Geldvorrat sehr schnell auf eine überschaubare Summe 0

"Roststellen vorhanden".... nicht übersehen.

... und die können es "in sich" haben.

Sensor Kühlmittel.... bedauerlicherweise ist es i.d.R. nicht der problemarm tauschbare Sensor.... sonderen der "Geber" dafür. Unerreichbar im Ausgleichsbehälter.

Tausch in Werkstatt.... 200, eher mehr.

Wen würde es wundern wenn doch ein paar klitzekleine Kleinigkeiten mehr dran sind.

Und nur weil vieles am Motor schon getauscht wurde.... muss er jetzt nicht wie "neu" sein.

Ohne Bastelambitionen: FINGER WEG!

Themenstarteram 15. Mai 2021 um 13:21

Zitat:

@manu2k1 schrieb am 11. Mai 2021 um 16:03:32 Uhr:

Ganz ehrlich, als 18-jähriger Schüler einen 2000€ E46 als erstes Auto kaufen wollen? Ich würde das nicht machen. Und dafür 500km fahren? Für so ein Auto muss man bereit sein, Geld zu investieren bzw. im Optimalfall selber schrauben wollen/können. Wenn es an einer Kleinigkeit wie dem Auspuff schon scheitert ist ein E46 definitiv das falsche Auto. Tu dir das auch nicht an.

Vielen Dank für deine Antwort. Also wegen der Kosten mache ich mir keine Sorgen. Ich arbeite seit fast 2 Jahren neben der Schule und habe genug Geld gespart um nach dem Kauf von einem Auto, welches 2000€-2500€ kosten würde, ca. 3000€ über zu haben, hauptsächlich für Versicherung, kosmetisches und natürlich Reparaturen. Der Wille selber anzulegen ist bei mir sehr groß, jedoch habe ich mir Sorgen gemacht als Anfänger direkt vor so etwas wichtigem wie dem Auspuff zu stehen. Mir ist einfach nicht bewusst wieviel Toleranz dabei existiert wenn ein Amateur wie ich etwas wie die Auspuffanlage wechselt. Klar ist die Anreise weit, aber ich finde für ein Auto, welches ich für bestimmt 3 Jahre behalten möchte, ist das in Ordnung.

LG Jay

Themenstarteram 15. Mai 2021 um 13:30

Zitat:

@Cougi schrieb am 11. Mai 2021 um 16:14:30 Uhr:

Selber machen wäre möglich, wenn man due Möglichkeiten hat. Er hat eine Geldanlage, funzt sie denn auch? Wenn ja dann spart man natürlich viel Geld, je nach gefahrenen KM.

Aus welcher Richtung kommst du? Habe noch einen mit Funktionierender LPG Anlage.

Moin, danke für deine Antwort. Im Endeffekt bleibt mir nur die Frage, ob ein Wechsel von Teilen der Auspuffanlage durch Anfänger wie mich sicher ist, bzw. was für Gefahren entstehen wenn ich theoretisch etwas falsch machen würde. Die LPG Anlage funktioniert natürlich, sie macht 40% der Gründe, warum ich den Wagen kaufen will, aus. Ich möchte zum Fahren lernen viele Kilometer sammeln und dafür ist solch eine Anlage doch perfekt für Schüler wie mich, dessen Haupteinkommensquelle ein 450€ Job ist. Und ich komme aus Hamburg, ist eine ziemlich genaue Richtung würde ich sagen ;)

LG Jay

Themenstarteram 15. Mai 2021 um 13:35

Zitat:

@Wildhase86 schrieb am 11. Mai 2021 um 16:26:20 Uhr:

Nicht unbedingt als erstes Auto… wie schon erwähnt braucht der e46 Pflege und ein dafür geschultes Auge ….

Wenn man alles immer in der Werkstatt machen lässt schrumpft der Geldvorrat sehr schnell auf eine überschaubare Summe 0

Dankeschön für deinen Beitrag. Also um nicht falsch verstanden zu werden, ich habe ja Anspielungen darauf gemacht, dass ich selber Hand anlegen möchte, nur bin ich mir möglichen Gefahren nicht bewusst und frage mich, ob so eine Reparatur von Anfängern wie mir sicher ist. Und klar brauch der E46 Pflege, zum Beispiel hat er viel Appetit auf Öl, aber wie soll ich denn ein geschultes Auge bekommen, ohne irgendein Auto anzurühren? Jedes Auto braucht doch Pflege, wieso soll ich nicht ein Auto pflegen, welches ich gerne mag? Mit irgendwas muss ich doch lernen, oder nicht? Ich versuche aus genau diesen Gründen ja selbst Hand anzulegen, damit ich nicht für z.B. einen dystopischen 150€ Ölwechsel in die Werkstatt muss.

LG Jay

Themenstarteram 15. Mai 2021 um 13:43

Zitat:

@Jojoausmg schrieb am 11. Mai 2021 um 16:41:29 Uhr:

"Roststellen vorhanden".... nicht übersehen.

... und die können es "in sich" haben.

Sensor Kühlmittel.... bedauerlicherweise ist es i.d.R. nicht der problemarm tauschbare Sensor.... sonderen der "Geber" dafür. Unerreichbar im Ausgleichsbehälter.

Tausch in Werkstatt.... 200, eher mehr.

Wen würde es wundern wenn doch ein paar klitzekleine Kleinigkeiten mehr dran sind.

Und nur weil vieles am Motor schon getauscht wurde.... muss er jetzt nicht wie "neu" sein.

Ohne Bastelambitionen: FINGER WEG!

Servus, danke vielmals für deine Antwort. Also erstens, dass "Roststellen vorhanden" ist doch fast unvermeidbar oder nicht? Ich kenne keine Angebote von E46ern mit 200tkm Laufleistung wo Roststellen keine Rolle spielen, wie soll man das denn auch vermeiden? Also wenn ich ein Auto ohne Rost will kann ich Monate lang suchen, würde ich sagen. Andererseits bedanke ich mich für die Warnung, dass so Kühlmittelgeschichten teurer enden können als von Verkäufer genannt, dass werde ich mir merken. Klitzekleine Kleinigkeiten sind doch auch an jedem Auto, welches 20 Jahre alt wird, ich denke mal nicht, dass es nur was mit genau diesem Angebot zu tun hat. Des Weiteren ist mir bewusst, dass neue Teile am Motor keinen neuen Motor ergeben. Schreibt doch jeder Gebrauchtwagenverkäufer, ob privat oder geschäftlich, gerne "viele Teile neu" o.ä. in die Anzeige um einen besseren Eindruck zu verschaffen; ich durchblicke sowas einigermaßen ;)

LG Jay

Hast du ihn schon gekauft?

Auspuff defekt kann ja alles sein. Ich habe an meinem die Komplette Anlage ab Kat selbst gewechselt, viel kann man nicht falsch machen.

Ein Auto für 2k oder 3k zu kaufen wo ich dann aber weis das ich noch rep kosten habe bedeutet ja, das du selbiges für 3k oder 4k bekommen könntest wo erst mal kein repstau vorliegt.

Due Gasanlage ist derzeit vernünftig da je nach Fahrleistung du entsprechendes im Jahr einsparst.

Meiner hat auch LPG und seit 8 Jahren ca 1k/Jahr eingespart.

Bedenke beim 4 Zylinder das dieser zusätzlich Additive benötigt.

Die Angaben vom Verkäufer für den Kühlwasserbehältersensor und der Auspuffanlage, kann ich aber nicht nachvollziehen.

Der Sensor mag ggf 12 Euro kosten aber die Repkosten ggf Kühlerwasser auffüllen und entlüften etc kostet, Auspuffanlage 238 Euro?

Original kostet sie ab Kat locker Tausend plus aus und einbau. Für 238 bekommst du grad mal einen ESD.

Themenstarteram 15. Mai 2021 um 15:42

Zitat:

@Cougi schrieb am 15. Mai 2021 um 14:38:30 Uhr:

Hast du ihn schon gekauft?

Nein, ich habe ihn natürlich nicht gekauft. War ja sowieso eher vorsichtig, deswegen mein Beitrag auf diesem Forum. Ich habe deine anderen Antworten auch gesehen. Ja ich würde sagen ich sehe jetzt endgültig vom Kauf des E46 aus der Anzeige ab, weil mir der Reparaturstau zu gefährlich ist. Wie du und andere gesagt haben könnten die Reparaturen vielleicht sogar in den vierstelligen Bereich gehen. Sowas ist ganz klar unvorteilhaft.

Wenn mot LPG, dann am besten ein 6 Zylinder, da brauchst keine Additive.

Wie viel KM fährst du so im Jahr?

Themenstarteram 15. Mai 2021 um 16:01

Zitat:

@Cougi schrieb am 15. Mai 2021 um 15:58:11 Uhr:

Wenn mot LPG, dann am besten ein 6 Zylinder, da brauchst keine Additive.

Wie viel KM fährst du so im Jahr?

OK das mit den 6 Zylindern ist gut zu wissen, das wäre dann ja ab 320er Modellen, richtig?

Naja, kann schwer sagen wie viele km, da ich keine festen Wege habe. Aber zum fahren lernen möchte ich schon gut was fahren; etwa 10.000 km/Jahr +/-

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. BMW
  5. 3er
  6. E46
  7. E46 mit kaputtem Auspuff kaufen?