ForumE46
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. BMW
  5. 3er
  6. E46
  7. E46 318ti Vanos kaputt?

E46 318ti Vanos kaputt?

Themenstarteram 21. September 2009 um 13:46

Hallo erst mal,

mein E46 318ti compact hat seit kurzem ab und zu mal einen Aussetzer.

Der Wagen läuft super alles OK nur hin und wieder eher selten gibt es einen kurzen Ruck der Wagen nimmt das Gas weg und eine rote Batterie leuchtet für 1 Sekunde im Cockpit auf.

Ich war in der Werkstadt, laut Fehlerspeicher Nockenwellen Sensor.

Ein neuer wurde eingebaut.

Wurde aber nicht besser :-(

Wieder in die Werkstadt diesmal wurde der Nockenwellen Auslass Sensor getauscht.

Hat wieder nix gebracht :-(

Jetzt erzählen Sie mir in der Werkstadt, dass man dann eben die ganze "Vanos" tauschen muss.

Das wird dann auch teuer ca. 3000 Euro *schock*

Mal abgesehen von den kurzen Aussetzern die sehr selten sind läuft der Motor perfekt.

Kann es nicht sein das das ein Elektronik Problem ist?

Ich dachte wenn die Vanos Einheit kaputt ist, würde der Motor irgendwie komisch laufen oder keine Leistung haben?

Vielleicht hat ja jemand einen Tip für mich.

Und als zweite Frage weiss jemand wo man so ein Vanos Dinges günstig im Raum Oberfranken reparieren lassen kann?

PS mit Elektronik kenne ich mich aus, aber wenn es an die Mechanik geht, muss ich passen.

Schon mal vielen Dank

Grüße,

Frank

 

 

 

 

 

 

Ähnliche Themen
14 Antworten

vanos? du meinst die valvetronik? 

hallo, auch ein 318ti hat neben valvetronic eine vanos. (dachte auch immer man hat nur eins von beiden)

http://de.wikipedia.org/wiki/Valvetronic

am 4. Oktober 2009 um 12:29

Hi,

ich habe das gleiche Problem wie du. Mein 318 ti compact fällt auch gelegentlich aus und die Batterieleuchte brennt, habe ebenfalls zwei Sensoren im Motor tauschen lassen, ich denke es waren die selben wie du beschrieben hast, jedenfalls bleibt jetzt nur noch ein Sensor übrig der getauscht werden könnte, kostet lt. Werkstatt allerdings viel Geld, weil man dazu den Motor ziemlich zerlegen müsste...ich hab da ehrlich gesagt wenig ahnung...bin ne Frau. :)

Jedenfalls habe ich mit meiner Werkstatt ausgemacht so lange das nicht schlimmer wird lassen wir es erstmal so und beobachten die Fehler die er ablegt. War auch bis gestern alles ok. Er hatte zwar letzte Woche einen Fehler abgelegt wonach irgendeine Landersonde oder sowas kaputt sein soll. Der zweite Fehler deutet daraufhin, dass es der Kat wäre....ewig viel Stress! Mein Werkstättler meinte er könnte sich das nicht vorstellen, da mein Auto absolut gut in Schuss ist und wir auch immer alles ordentlich repariert haben.

Tja also gestern: Ich wollte von der Ampel wegfahren wie immer und und mein Auto fuhr einfach nicht! Ca. 15 Sekunden stand ich da und wartete auf das hupen meiner Mitautofahrer. Es läuchtete die Handbremsleute orange (nicht rot), meine Batterieleuchte leuchtete rot, wie bei seinen üblichen Ausfällen und die sonstigen gelben Leuchten der Anzeige leuchteten gelb auf (so ziemlich alle DSC etc.) Naja ich tat nix, wie immer und hoffte, dass er irgendwann das Gas wieder annehmen würde, was er dann auch tat und er fuhr weiter als wäre nix gewesen.

Unterm Strich kann ich sagen, die kleinen Ausfälle steigern sich und ich weis immer noch nicht was der Auslöster ist, mein Auto ist auch nicht nass oder sonstiges, damit man sagen könnte die Elektronik wäre es, wie gesagt, ich kenn mich da nicht wirklich aus.

Hast du schon eine Lösung? Vielleicht antwortest du mir per Email.

Ich werde morgen mein Auto mal wieder in die Werkstatt fahren, der Aussetzer hat mich doch schon ordendlich geschockt, will gar nicht daran denken wenn das beim überholen mit 120km/h passiert...

Meine email: stephanie.steinhagen@gmx.de

Danke und Lg Steffi

"gibt es einen kurzen Ruck der Wagen nimmt das Gas weg und eine rote Batterie leuchtet für 1 Sekunde im Cockpit auf."

Genau das gleiche Problem hab ich auch!!!

Hat es schon jemand repariert bekommen?

Also bei mir war es jetzt so, dass der dritte Sensor im Motorblock getauscht wurde und mein Auto gibt jetzt Ruhe. Also ich hab mir den Stress umsonst gemacht da es wirklich nur an dem Sensor gelegen hat. Hab den gleich nach meinem ersten Beitrag tauschen lassen und seitdem passt wieder alles. Ich weiß leider nicht genau wie der heißt auf jeden Fall wurden bei mir erst zwei Sensoren ausgetauscht, die waren es aber nicht und jetzt der letzte einzelne war der Übeltäter. Ich muss auch dazu sagen, dass die mit dem Sensor auch ein Stück Schlauch ausgetauscht haben, weil das bei mir abging und mein Motor so irgendwie zu viel Luft bekam. Ich kann dir aber mal die Nr. von meiner Werkstatt geben, die können dir das sicher genauer sagen. Schick mir einfach eine Email bei Bedarf. stephanie.steinhagen@gmx.de

 

Lg

Gleiches Problem 318 ti EZ 03. sporadisch Zündaussetzer dann wieder alles gut.

Nockenwellensensoren ausgetauscht (nicht Originalteilen) weterhin vorhanden.

Kompression gut, Zündspulen, Kerzen Top, Einspritzeiten, Benzin-Injektoren gut, Luftmassenmesser

gut.

 

Zuletzt werden wir den Kurbelwellensensor das austauschen und die Nockenwellensensoren gegen originale austauschen und mal schauen bevor wir weiteres zerlegen.

Powerautogas Mannheim

hallo,

das problem hatte ich auch an meinem alten e46 compact. kurbelwellensensor ist defekt darum das symptom kurzer ruck batterieleuchte get an usw.

burbelwellen sensor tauschen und gut ist

@TE: wieviele km?

Steuerkette könnte gelängt sein ;)

Hallo,

ich glaube nicht das die kurzen Zündaussetzer was mit der Valvetronic zutun haben.

Bei mir ist sie auch Kaputt gegangen und das waren andere Symtome.

Soetwas macht sich durch unrundes Laufen während der Kaltstartphase Und MKL Blinken bemerkbar.

Und durch däutliche Leistungseinbußen, starken Drezahlschwankungen im Standgas usw.

Ende vom Lied war, das ich den ganzen Zylinderkopf habe tauschen müssen:-(, das war bei einer Laufleistung von 110 000km.

Ausserdem habe ich nach etwa 160 000km die Steuerkette vorsorglich wechseln lassen, da sie sich gerne Längen soll bei diesem Motor und überspringt.

Da hatte ich echt keinen Bock drauf.

Der Wagen ist dann bei ca 168 000km liegen geblieben, an einer Ampel, ging einfach as und nicht mehr an.

Es wurden dann alle 4 Zyndspulen und der Nockenwellensensor getauscht. Danach lief er zwar wieder,

Hatte aber danach auch gelegentlich dieses Rucken und dann leuchtete die Batterieleuchte kurz auf.

Die Werkstatt hat dann auf Kurbelwellsesor getippt, habe den Wagen aber vorher Verkauft und kann deshalb nichts dazu sagen.

Ich hatte dieselben Probleme mit meinem 318 Ci, Bj. 2002. Fehlerspeicher zeigte nichts an.

Zunächst wurde der NW Sensor gewechselt, ohne Erfolg. Danach der KW Sensor - und der war's.

am 8. Dezember 2011 um 13:00

Hilfe - ich bin mit meinem BMW schier am verzweifeln.

Ich habe den alten Beitrag der Loewin zu den Problemen mit den Sensoren im E46 gelesen und was soll ich sagen, den könnte ich geschrieben haben... (bis zur Reparatur)

Im Moment steht mein E 46 zum dritten Mal in der Werkstatt: Auch bei mir wurden bereits beide Nockenwellensensoren getauscht. Dann ist er diesmal nach nur 20 km wieder einfach während der Fahrt ausgegangen und leider nicht gleich wieder angesprungen:confused:.

Heute bekam ich den Anruf der BMW-Werkstatt, es sei die Verstelleinheit für Einlass und Auslass der Nockenwelle defekt .... Kosten 1.700,- € !!!!!!

Das letzte Mal wollten sie dort noch pauschal alle Snesoren (für 700,- €) tauschen (obwohl einer bereits getauscht war). Auf Nachfragen und weiteren Tests war dann doch nur ein NW-Sensor defekt (250,- €) ...

Dann habe ich in den Foren gesucht und die meisten Beiträge berichten bei den Auswirkungen wie bei mir, dass nach dem Austausch des Kurbelwellensensors alles wieder i.O. war.!?

Nun meine Frage euch: kann es sein, dass der Defekt des Kurbelwellensensors nicht unbedingt im Fehlerspeicher abgelegt wird? Hat bei irgendjemanden die Werkstatt vielleicht auch erst auf die VANO getippt?

Wieviel darf der Austausch des Kurbelwellensensors kosten ? Sprich, macht es Sinn, gegen den Rat der Werkstatt, erst den Austausch des KW-Sensors zu beauftragen und dann weitersehen?

Mein BMW ist zwar 9 Jahre alt, hat aber erst 40000 km!!!

Bin ziemlich verzweifelt ! Wäre sehr froh über jeden Rat!

Vielen Dank!

Hat der Wagen/Motor ingendwie geruckelt?

am 8. Dezember 2011 um 13:17

Ursprünglich immer einmal ganz kurz während der Fahrt mit Aufleuchten der Batterieleuchte, das ist immer häufiger aufgetreten, ab und zu ist er einfach ganz ausgegangen, aber gleich wieder angesprungen oder auch mal nach ein paar Minuten - zuletzt ist er ausgegangen und musste länger abkühlen bis er wieder angesprungen ist und aktuell ist er ausgegangen vielleicht hat er noch geruckelt - weiß ich nicht mehr so ganau - und er ging erstmal nicht mehr gut an. Die Werkstatt sagte, bei der Probefahrt hätte er jetzt wieder keine Probleme gemacht. Im Fehlerspeicher wäre aber die Verstelleinhait für Einlass und Auslass NW abgelegt worden?????

LG, Susanne

Ich würde erst den KW-Sensor tauschen lassen. Und nicht bei BMW sondern bei einer freien Werkstatt.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. BMW
  5. 3er
  6. E46
  7. E46 318ti Vanos kaputt?