ForumW212
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Mercedes
  5. E-Klasse
  6. W212
  7. E400 -- Verbrauch?

E400 -- Verbrauch?

Mercedes E-Klasse W212
Themenstarteram 22. Dezember 2012 um 5:09

Ich möchte im Jan den neuen 400er im s212 bestellen - angeblich bereits Euro 6 allerdings mit offiziellen Verbrauchsangaben von mehr als 0,5l oberhalb des E350 trotz geringerem Hubraum? Wie lässt sich der höhere Verbrauch insbes. zum 350er technisch erklären? Ist das der Bi-Turbo?

Freue mich auf für einen technischen Laien verständliche Antwort (und will hier keine Öko-Thread aufmachen oder über allg. Verbrauchs-Weltanschauungen philosophieren).

Danke Hans

Beste Antwort im Thema

Ach Mensch Peter. Das ist doch Selbstbetrug.

Für 200km/h braucht der 212er sagen wir mal ~80kW. Wenn er jetzt wirklich nur 10 l/100km schlucken sollte, ergibt sich für den spezifischen Verbrauch:

  • 10l/100km = 20l/200km = 20l/h
  • 20l/h x 0,74kg/l x 1.000g/kg = 14.800g/h
  • 14.800g/h / 80kW = 185g/kWh

Problem? Der Wagen hat im Bestpunkt (!) bereits 220g/kWh.[1] d.h. bei 200 km/h braucht die Kiste mindestens 11,9l/100km. Nur unter der Voraussetzung, dass der M276 bei 200 im Bestpunkt arbeitet.

Der E 350 dreht im 7. Gang etwa 3.600/min (je nach Profiltiefe).[2] Geht man damit in ein Leistungsdiagramm[3], so ergibt sich für ~3.600/min eine Maximalleistung von ~135kW. Will der Fahrer also ~80kW mobilisieren, muss der Fahrer etwa 60% Last abfordern (80kW/135kW).

Problem: Bei der Drehzahl und Lastzustand bist Du nicht mal mehr im HOS-Modus, sondern im reinen Homogenbetrieb.[4] Und da sind ~60% Last einfach viel zu wenig, um in die Nähe des Bestpunktes zu kommen. Wir sollten also besser von (immer noch sehr guten) 250-260g/kWh ausgehen.[5] Mit 255g/kWh landen wir plötzlich bei immer noch fantastischen 13,8, also ~14 l/100km!

Das der Wert noch immer unglaublich gut ist, zeigt ein Blick ins Wettbewerbsumfeld.[6] Im aktuellen Verbrauchstest bei 200km/h würde er - so diese meine extreeeeeeeem wohlwollenden Annahmen sich bei den Kompaktwagen-Diesel einordnen, was den Verbrauch angeht und sogar Fahrzeuge wie den BMW Tri-Turbo-Diesel schlagen. Im 2006er Test erreichte ein 535d BMW 14,6 l/100km, ein 530i lag über 20 l/100km! Wie Du siehst: Selbst die von mir abgeschätzten 14 l/100km sind extrem mit Mercedes-Brille angenommen.

[1] AMT 2010; Automotive Engineer.

[2] Technische Daten E-Klasse.

[3] Leistungsdiagramm M 276.

[4] Lückert, Peter / Doll, Gerhard / Merdes, Norbert / Waltner, Anton / Eder, Torsten: The (main) objectives of gasoline engine development at Mercedes-Benz, S. 10, Stuttgart 2010.

[5] Siehe Verbrauchskennfeld eines anderen DI, VAG BFL. Abweichung vom Bestpunkt ~10-15% bei 60% und 3.500/min.

[6] Autobild vom 7.6.2012; Autobild vom 5.7.2012; Autobild vom 17.5.2006.

219 weitere Antworten
Ähnliche Themen
219 Antworten

@JMG

Fahren morgen zum freundlichen. Er lässt mal nach dem Rohr schauen. Hoffe MB weiss um was es da geht.

Ich fahr ja den neuen 3,5 l 400er Probe. Mal sehen. Werde berichten nach der enttäuschtenden Fahrt mit dem 320er...

Grüssle

Zitat:

@TheStig schrieb am 10. Dezember 2014 um 23:24:05 Uhr:

Wenn ich jetzt nur nochmal wüsste, wie wichtig China für MB gerade ist... ;-)

Grüße! Ich hoffe, das hilft ein wenig zur Aufklärung :-)

Danke! Ich hab's schon mehrfach versucht, aber auch mir ist es nicht gelungen. Die Autobild-Weisheiten dominieren.

Hier mal ein Vorgeschmack zum Klang/Sound des neuen 400er , allerdings im CLS Shooting Brake .

https://www.youtube.com/watch?...

Und ein Beschleunigungsvideo .

https://www.youtube.com/watch?v=MZKL7qL0TWo

Zitat:

@fcn17 schrieb am 12. Dezember 2014 um 16:37:04 Uhr:

Hier mal ein Vorgeschmack zum Klang/Sound des neuen 400er , allerdings im CLS Shooting Brake .

https://www.youtube.com/watch?...

https://www.youtube.com/watch?...

 

Und ein Beschleunigungsvideo von 0-250km/h

https://www.youtube.com/watch?v=MZKL7qL0TWo

Hallo zusammen,

mein Name ist Micha!

Ich bin auf der Suche nach einem neuen Auto und habe wahrscheinlich ein Luxusproblem:-).

Und zwar möchte ich mir gern Eine E Klasse T Modell kaufen von BJ.2011/2012.

Dies soll unser neuer Familienwagen werden.

Jetzt hab ich einen täglichen Fahrweg zur Arbeit von nur 4 km.Eigentlich habe ich mich auf einen 350 cdi 4matic eingeschossen weil mir der Motor Spaß macht (auch wenn es Sinnfrei ist den Diesel auf dieser kurzen Strecke zu bewegen).

Jetzt überlege ich aber ob ich nicht eventuell auf einen E 400 4matic umsteigen soll.

Ist der Verbrauch auf dieser Kurzstrecke überdurchschnittlich hoch zu bewerten.

Macht es überhaupt Sinn bei dem Fahrprofil von 4 km Kurzstrecke und einmal die Woche 90 km Autobahn auf einen 6 Zylinder zu gehen (außer der Spaß)

Ich danke schonmal für die Antworten

Gruß Micha

4 km ist schon ganz schön ordentlich.

Da radel ich glatt 12 Minuten. Und fühle mich danach besser.

4 Zylinder oder 6 Zylinder, Benzin oder Diesel, Benz oder Skoda... hier kann man nur über den Grad des Unsinns diskutieren. ;)

Und der Verbrauch ist bei dieser Kurzstrecke sowas von irrelevant.... ob's nun 10 oder 15 l / 100 km sind... ist am Ende des Monats grad mal nen Fastfood-Menü.

Bei 4 Kilometern Fahrstrecke sollte dich weniger der Verbrauch interessieren, sondern eher ob die Batterie das auf Dauer mitmacht, vor allem im Winter.

Gruß aus Köln

Macht meine Batterie mit beim 500er -sogar mit Standheizungsnutzung. 10x die Woche 5km.

Zitat:

@MichaCE schrieb am 17. Dezember 2014 um 22:08:12 Uhr:

Hallo zusammen,

mein Name ist Micha!

Ich bin auf der Suche nach einem neuen Auto und habe wahrscheinlich ein Luxusproblem:-).

Und zwar möchte ich mir gern Eine E Klasse T Modell kaufen von BJ.2011/2012.

Dies soll unser neuer Familienwagen werden.

Jetzt hab ich einen täglichen Fahrweg zur Arbeit von nur 4 km.Eigentlich habe ich mich auf einen 350 cdi 4matic eingeschossen weil mir der Motor Spaß macht (auch wenn es Sinnfrei ist den Diesel auf dieser kurzen Strecke zu bewegen).

Jetzt überlege ich aber ob ich nicht eventuell auf einen E 400 4matic umsteigen soll.

Ist der Verbrauch auf dieser Kurzstrecke überdurchschnittlich hoch zu bewerten.

Macht es überhaupt Sinn bei dem Fahrprofil von 4 km Kurzstrecke und einmal die Woche 90 km Autobahn auf einen 6 Zylinder zu gehen (außer der Spaß)

Ich danke schonmal für die Antworten

Gruß Micha

Moin......

meine ganz ehrliche Meinung.

Bei diesem Fahrprofil bist du der Traum aller Elektroautoverkäufer !!!

Schon mal über einen Opel Ampera oder Ähnliches nachgedacht?

Das soll jetzt KEIN Scherz sein, sondern ist absult ernst gemeint von mir.

Ich habe bis jetzt einen Honda Civic 2.2 cdti gefahren und da hat es die Batterie 9 Jahre mitgemacht.

Mit nem Elektroauto kann ich mich irgendwie nicht anfreunden. Fahre ja einmal die Woche ca 100 km Autobahn,dann haben wir auf dem Land noch Kurzstrecke dabei nach der Arbeit. Und ca. 2mal im Jahr fahren wir dann 600 km in Urlaub.

Ich weiß auch,dass die Frage mit dem Verbrauch eigentlich bei so einem Auto nicht so wichtig ist, und in der Anschaffung und im Unterhalt hab ich auch bei beiden keine Bedenken ,dass ich das nicht bezahlen kann.

Aber mich reizt der 400 irgendwie deutlich mehr,obwohl ich nicht weiß ob ich die Mehrleistung im Verhältnis über den Sprit nicht teuer bezahle!

Gruß Micha

@MichaCE

Also ich fahre den 350CDI mit 265PS und ich kann Dir nur sagen. Bei extremer Kurzstrecke säuft der wie ein Loch.

Kaltstart....4km hin....Kaltstart 4km zurück. Also da musst Du Dich nicht wundern wenn er dann so bei 15 bis 17 Liter Diesel liegt.

Ich denke das Du mit dem E400 billiger wegkommst in der Summe, da:

- weniger KfZ Steuer anfallen

- die Versicherung grundsätzlich beim Diesel auch immer einen Aufschlag nimmt (Normalfall Dieselfahrer=Vielfahrer)

- der Verbrauch vom Diesel erst merklich in den Keller geht, wenn er richtig warmgefahren ist

Wie es mit den Wartungskosten im Vergleich ausschaut kann ich Dir nicht sagen.

Ich würde aber eindeutig zum Benziner raten.

Bei vielen Kurzstrecken ist immer von einem Diesel - vor allem von einem 6 Zylinder - abzuraten. Aufgrund der großen Ölmenge eines 6 Zylinders wird dieser bei Strecken unter 10 - 20 km kaum warm. Der Rußpartikelfilter kann sich außerdem kaum regenerieren, auch wenn man einmal pro Woche eine längere Strecke fährt.

Auch im Hinblick auf die Gesamtfahrleistung kann man ruhig zu einem Benziner greifen.

Ich krieg grad E 400 und Baujahr 2011/12 schwer unter einen Hut.

Zitat:

@chess77 schrieb am 18. Dezember 2014 um 21:21:05 Uhr:

Ich krieg grad E 400 und Baujahr 2011/12 schwer unter einen Hut.

Jetzt wo Du es so sagst :-)))))))))))))))))))

Wenn der 400er kalt ist, zeigt mein KI die ersten 3km immer 20L an...

Grüssle

Deine Antwort
Ähnliche Themen