ForumCitroen & DS Elektrofahrzeuge
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Citroën
  5. Citroen & DS Elektrofahrzeuge
  6. E-C4: Zu tief entladen?

E-C4: Zu tief entladen?

Citroën C4 3 (B)

Hallo ich bin das erste Mal auf 8% runtergefahren und nun kann ich nicht mehr aufladen, wenn ich das Kabel von der wallbox einstecke dann leuchtet es nur weiß und ein roter Strich erscheint in der Mitte! Die app reagiert auch nicht mehr ??

Ähnliche Themen
12 Antworten

Zitat:

@nouwe schrieb am 24. September 2022 um 13:40:11 Uhr:

Hallo ich bin das erste Mal auf 8% runtergefahren und nun kann ich nicht mehr aufladen, wenn ich das Kabel von der wallbox einstecke dann leuchtet es nur weiß und ein roter Strich erscheint in der Mitte! Die app reagiert auch nicht mehr ??

Das sind Zustände wo ich Zustände kriegen würde.. und solange es hier keine rechtzeitige Warnung gibt kommt mir solch ein Schrott nicht ins Haus

Es gibt doch bisher keinen Hinweis darauf, dass diese Vorgänge verknüpft sind. Sollte man sich da mit anti-Elektro Kommentaren nicht etwas zurückhalten?

Zitat:

@nouwe schrieb am 24. September 2022 um 13:40:11 Uhr:

Hallo ich bin das erste Mal auf 8% runtergefahren und nun kann ich nicht mehr aufladen, wenn ich das Kabel von der wallbox einstecke dann leuchtet es nur weiß und ein roter Strich erscheint in der Mitte! Die app reagiert auch nicht mehr ??

Im Handbuch heißt es zur Aufladung:

Zitat:

Kontrollleuchte für Einrasten des Ladesteckers:

Ununterbrochen rot: Der Ladestecker ist korrekt positioniert und im Anschluss eingerastet.

Blinkt rot: Ladestecker nicht ordnungsgemäß eingesteckt oder Verriegeln nicht möglich.

Was leuchtet denn genau weiß? Laut Handbuch gibt es für die Umrandung (Ladekontrollleuchte) nur die Farben blau, grün und rot.

Ich weiß von Leuten, die fast auf 0% runtergefahren sind, und laden konnten. Hat zwar ein bisschen gedauert, bis der Strom im Wagen angekommen ist, aber es hat funktioniert.

Abgesehen davon verstehe ich nicht, wieso man es darauf ankommen läßt. Ich war mit meinem eC4 schon im Ausland und kam nicht mal in die Reserve, die bei ca. 12% beginnt. Noch dazu warnt das Auto und verringert auch die Leistung ab einem gewissen niedrigen Akkustand.

@PPx

Deinem Posting nach zu urteilen, bist du einer der vielen Leute, die sich mit BEV nicht wirklich auskennen, aber jede Möglichkeit nutzen, um darüber zu schimpfen.

Gut wenn es eine Warnung gibt dann ist ja alles gut. Was mir fehlt ist die Ladestruktur und für die Rohstoffe sehe ich auch schwarz.

Zitat:

@PPx schrieb am 25. September 2022 um 09:15:12 Uhr:

Gut wenn es eine Warnung gibt dann ist ja alles gut. Was mir fehlt ist die Ladestruktur und für die Rohstoffe sehe ich auch schwarz.

Die Ladeinfrastruktur kann dir nicht fehlen, weil du sie nicht brauchst, und würdest du sie brauchen, dann wüsstest du, dass das kein Problem ist. Wenn du allerdings nicht die Möglichkeit hast, dass du zuhause eine Wallbox installierst, dann würde ich aber eh vom BEV abraten (ausser, du fährst nur 10.000km pro Jahr, dann ist das Laden an der Schuko wohl auch kein Problem).

Bei Erdöl sehe ich auch schwarz (im wahrsten Sinne).

Gut gekontert! Der einzige Weg sind erneuerbare Energiequellen Damit hat Dänemark schon vor 50 Jahren begonnen und ist uns auf diesem Gebiet haushoch überlegen. Ich erinnere an Tvinds Windkraft Werk. Kein Atomkraftwerk! ABER SOVIEL Windkraft Überschuss dass sie per Ostseekabel nach Norwegen transportiert wird um dort per Pumpspeicherkraftwerk zwischengelagert zu werden . Aber Bayern verhindert seit Jahren dass die Windkraft in den Süden Deutschlands kommt und beschwert sich bei der jetzigen Regierung dass der Transport nicht gelöst ist. Und das sind dieselben Politiker die dafür verantwortlich sind. Aber die CSU Wähler merken nichts. Wie dämlich muss man sein um das zu akzeptieren.

Allgemeine Diskussionen rund um die Elektromobilität bitte an anderer Stelle im Forum führen.

@nouwe Mach doch mal ein Foto von der Anzeige.

Zitat:

@PPx schrieb am 25. September 2022 um 10:03:40 Uhr:

Gut gekontert! Der einzige Weg sind erneuerbare Energiequellen Damit hat Dänemark schon vor 50 Jahren begonnen und ist uns auf diesem Gebiet haushoch überlegen. Ich erinnere an Tvinds Windkraft Werk. Kein Atomkraftwerk! ABER SOVIEL Windkraft Überschuss dass sie per Ostseekabel nach Norwegen transportiert wird um dort per Pumpspeicherkraftwerk zwischengelagert zu werden . Aber Bayern verhindert seit Jahren dass die Windkraft in den Süden Deutschlands kommt und beschwert sich bei der jetzigen Regierung dass der Transport nicht gelöst ist. Und das sind dieselben Politiker die dafür verantwortlich sind. Aber die CSU Wähler merken nichts. Wie dämlich muss man sein um das zu akzeptieren.

Letzter Beitrag bitte noch, dann gerne zurück zum ursprünglichen Thema (bei dem ich allerdings nicht behilflich sein kann):

Ja, natürlich wurde es Jahrzehnte lang verabsäumt, dass man auf erneuerbare Energien setzt, und das fällt nun auf den Kopf. Das ist nicht nur bei euch in Deutschland so, sondern auch hier in Österreich, und vermutlich auch fast im gesamten Rest Europas.

Wobei, als ich im August mit dem eC4 in Bayern war, sahen wir entlang der Autobahnen sehr viele Photovoltaik-Parks - da seid ihr uns überlegen. Womit die Frage, woher denn der ganze Strom kommen soll, zum Teil auch schon beantwortet ist.

Es vergessen nämlich viele Leute, dass ein Auto mit Verbrennungsmotor auch Strom benötigt, und zwar bei der Herstellung von Benzin und Diesel und beim Transport zur Tankstelle. Dieser Strom fließt unnötig, denn er könnte in einem E-Auto direkt für den Antrieb des Fahrzeugs verwendet werden.

Es gibt mittlerweile so viele Halbwahrheiten und noch mehr völlige Unwahrheiten in sozialen Medien, dass es mir graust. Es ist aber wichtig, dass darauf hingewiesen wird, dass Vieles einfach nur Schwachsinn ist und von Leuten verbreitet wird, die überhaupt keine Ahnung davon haben. Da muss ich nicht mal ins Internet schauen, ich habe auch in meinem Bekanntenkreis Leute, die keine Ahnung von einem BEV bzw. von E-Mobilität haben, aber fleissig drauf hauen. Ganz stark.

Die meisten von denen sind noch nicht mal in einem BEV gesessen.

Hallo Mike ich habe wirklich noch nicht so viel Erfahrung mit e-Autos (ist mein erster) aber ich bin grundsätzlich sehr zufrieden! Wieso du der meinung bist das mein post irgendwie was mit schimpfen zu tun hat erschließt sich mir nicht? ?? Fehler ist behoben. Ladekabel war nicht richtig eingesteckt, der Rand war weiß und in der mitte war ein roter Strich

Hallo driver dein Tipp war richtig gut! Bin aber doch noch von alleine drauf gekommen. Danke trotzdem

Na, das war doch eine erfreulich einfache Problemlösung.

Zitat:

@nouwe schrieb am 26. September 2022 um 09:47:05 Uhr:

Hallo Mike ich habe wirklich noch nicht so viel Erfahrung mit e-Autos (ist mein erster) aber ich bin grundsätzlich sehr zufrieden! Wieso du der meinung bist das mein post irgendwie was mit schimpfen zu tun hat erschließt sich mir nicht? ?? Fehler ist behoben. Ladekabel war nicht richtig eingesteckt, der Rand war weiß und in der mitte war ein roter Strich

Damit warst nicht du gemeint.

Freut mich, dass das Problem nun behoben ist. Wir alle machen unsere ersten Schritte mit der E-Mobilität. :)

Deine Antwort
Ähnliche Themen