ForumW211
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Mercedes
  5. E-Klasse
  6. W211
  7. E 320 CDI MOPF ruckelt bei gleichmäßiger Fahrt 20-120 km/h

E 320 CDI MOPF ruckelt bei gleichmäßiger Fahrt 20-120 km/h

Mercedes E-Klasse S211
Themenstarteram 11. Oktober 2019 um 11:45

Hallo Zusammen,

ich habe hier im Forum schon einige Beiträge zu ähnlichen Problemen gelesen, konnte aber entweder den dortigen Fehler bei mir ausschließen, oder das Fehlerbild bzw. dessen auftreten hat sich von meinem unterschieden.

Kurz zur Story:

Ich habe mir vor ca. 2 Monaten einen 320CDI Mopf zugelegt. Nach ca. 4 Wochen machte sich ein leichtes Ruckeln bei konstanter Fahrt im Stadtverkehr bemerkbar. Auch ruckelte der Wagen stark beim rückwärts fahren und die Schaltvorgänge kamen mir generell etwas hart vor. Ich habe auf das Getriebe getippt und mir einen Termin zur Getriebeölspülung vereinbart.

Ausserdem ging der Motor nach einiger Zeit Landstrassenfahrt in den Notlauf. Durch Motorneustart war der Fehler verschwunden, im Stadtverkehr oder auf der Autobahn trat er überhaupt nicht auf. Mir ist ausserdem aufgefallen, daß der Verbrauch mit um die 10 Liter bei gemäßigter Fahrweise ungewöhnlich hoch ist (vorige Fahrzeuge mit ähnlicher Motorisierung - 530d und A6 3.0 TDI - waren deutlich sparsamer zu bewegen), dafür aber immer auf 8 Komma Werte gefallen ist, wenn der Wagen im Notlauf war. Bis zu meinem Getriebetermin hatte ich noch 3 Wochen. In der Zeit verschlechterte sich die Sache mit dem Motornotlauf, d.h. es trat häufiger auf, auch in der Stadt und auf der Bahn. Kurz vor dem Getriebetermin war der Wagen immer nach 5-10 min Fahrt im Notlauf. In diesen ersten 5-10 min ruckelte er auch stärker bei gleichbleibender Fahrt (ohne Gas oder beim Beschleunigen kein Ruckeln). Nachdem er im Notlauf war, war kein Ruckeln mehr spürbar, egal in welcher Geschwindigkeit. Am Morgen meines Werkstatttermines ging das erste Mal die Motorkontrollleuchte an.

Das Getriebe wurde gespült und wegen der Motorkontrollleuchte hat die Werkstatt den Wagen ausgelesen. Beim Abholen sagte mir der Werkstattmeister: "Getriebe funktioniert wieder tadellos, allerdings ist das AGR-Ventil defekt und die Motorlager müssen neu!"

In der folgenden Woche habe ich das AGR-Ventil wechseln und die Motorlager erneuern lassen. Der Wagen schaltet jetzt butterweich, im Stand musste ich schon mehrfach überprüfen ob der Motor überhaupt an ist weil er so ruhig läuft und der Wagen läuft insgesamt sehr geschmeidig. Allerdings habe ich nach wie vor bei Fahrt mit gleichbleibender Geschwindigkeit ein Ruckeln im Auto, was sich gefühlt mit der Zeit die man mit der Geschwindigkeit weiterfährt aufschaukelt, also stärker wird. Ab ca. 130-140km/h ist das Ruckeln kaum noch spürbar.

Im Fehlerspeicher ist nichts abgelegt. Gegen Getriebe spricht, das er im Notlauf nicht ruckelte und auch beim Beschleunigen sauber durchzieht. Die Injektoren kamen mir in den Sinn, deswegen habe ich mal Reinigungsadditiv zugefügt und tanke seitdem nur noch Ultimate Diesel, gebessert hat sich dadurch allerdings nichts.

Ich bin selbst nur ein forenbelesener Leihe und erhoffe mir von Euch einige Lösungsansätze. Gibt es Ideen dazu oder gar konkrete Hinweise? Danke euch schonmal!

Ähnliche Themen
58 Antworten

Schwer aus der Ferne zu beurteilen. Könnte der LDS sein oder der Turbo. Wurde das Spiel der Welle vom Turbo geprüft?

Aber ist, denke ich mal, guter Ansatz für alle Ruckler wie @Otako, ich etc...., dass der feine Ruckler doch vom AGR kommen kann. Heute soll mein Steuergerät zurückkommen ohne AGR und Kennfeldoptimiert :). Dann prüfe ich gegen. Was dein Thema angeht, wie @chruetters schon erwähnt hat, evtl. Turbo, ansonsten Injektoren prüfen.

Wenn es das AGR ist , würde die MKL leuchten und der Wagen hat keine Leistung.

Turbo und Regler glaub ich nicht , hat auch kein Ruckeln zur Folge. Vielleicht mal beim einfachsten anfangen und den Ölstand vom Getriebe prüfen.

Hatte er ja gespült. Und ruckeln hat er ja immer noch. Und AGR Totalausfall würde MKL permanent auslösen, sonst sporadisch, wenn überhaupt.

Themenstarteram 11. Oktober 2019 um 13:33

Wie gesagt, Getriebe wurde gespült, AGR ist neu, Motorlager sind neu.

Turbo würde ich ausschliessen. Das Auto ruckelt in niedrigen Geschwindigkeiten am meisten. 30km/h kurz über Leerlaufdrehzahl ruckelt es heftig, aber es gibt noch keinen Ladedruck, also auch keinen Turbo der arbeiten kann, der läuft nur entspannt mit.

Ich denke entweder Kraftstoff, oder Luft. Komisch ist halt nur, das der Benz problemlos läuft wenn Leistung abgerufen wird.

Dann willkommen in Klub der planlosen, bis dato, gesprochen wird hier vom Softwarefehler. Wenn du Symptome hast, den Ruckler in den rpm Bereichen 1000-1400, dann haben wir das gleiche. Nun ist es zu probieren, wie ich es schon erwähnt und getan habe, AGR rauszuprogrammieren, der durch das Steuergerät evtl. nicht richtig gesteuert wird. Auch wenn du in der Drehzahl verbleibt, müsste ruckeln bestehen bleiben. Nach einer gewissen Zeit geht der kurze Wahnsinn vorbei und man fährt einwandfrei. Auf volle Leistung muss man jedoch nicht verzichten. Melde mich später, nach dem Einbau und Probefahrt

Themenstarteram 11. Oktober 2019 um 14:13

Wie gesagt, AGR ist bei mir neu, das war nicht verantwortlich für die Ruckler, nur für den Leistungsverlust bzw. Notlauf.

Softwarefehler glaube ich auch nicht so recht dran, wieso sollte der plötzlich jetzt und im kausalen Zusammenhang mit dem AGR auftauchen?

Gerade wegen diesem Zusammenhang denke ich an Luft oder irgendwelche Sensoren die diese messen. Ich bin wie gesagt kein Schrauber, habe aber ein gewisses Grundverständnis.

Wenn das Ruckeln bei mir auftauchte, als sich das AGR ankündigte, aber immer noch da ist nachdem dies getauscht wurde, liegt die Vermutung nahe, das das defekte AGR nicht selbst verantwortlich war, aber etwas ausgelöst hat. Und das kann eigentlich nur dreckige Luft sein, die etwas zusetzt - ein Ansaugrohr, einen Sensor, einen Filter - irgendsowas. Leider kenne ich mich mit den technische Details des Motors nicht aus.

Ein wichtiger Punkt ist meiner Meinung nach, das das Ruckeln nicht auftrat, wenn der Motor im Notlauf war. Was ist anders im Notlauf? Wird nur der Kraftstoff eingedrosselt? Kommt die Ansaugluft über andere Kanäle? Gehen irgendwelche Bypasse auf? Ich denke hier liegt der Schlüssel, bin aber begrenzt durch meine Ahnungslosigkeit :)

Dann lese dich durch die Funktion des AGRs durch. Prüfe sonst den Drucksensor, sitz gleich oben auf der Höhe des Turboladers zwischen diesen und AGR.

Moin,

auch wenn meine These jetzt weit hergeholt ist, prüfe bitte mal deine Filter.

Als ich meinen Wagen gekauft habe, waren die Filter komplett voll und haben dazu geführt, dass der Wagen im Stand mega unruhig lief und bei gleichbleibener Geschwindigkeit Drehzahlschwankungen auftraten und eben ein unrundes Motorlaufgefühl.

Die ersten Vermutungen dazu wurden u.A. von viky und chruetters geäußert, die beide schon nen guten Plan beim W211 haben.

Kurze Frage: Du berichtest, dass die Motorlager neu gekommen sind. Wurde denn auch das Getriebelager getauscht?

Themenstarteram 11. Oktober 2019 um 17:56

Nein, nur die beiden Motorlager

Macht immer Sinn getriebelager mitzutauschen, da beide sind aufeinander „abgestimmt“, wenn um Verschleiß geht. Aber ok, läuft ja.

Themenstarteram 11. Oktober 2019 um 20:38

Guter Hinweis, Getriebelager kommt also auch noch neu.

Neuigkeit: Das Ruckeln ist weg!

Mit Diesel-Systemreinigung-Additiv und Aral Ultimate Diesel im Tank 200km Autobahn zu meiner Freundin gefahren. Nicht gerast, nicht geschlichen mit Tempomat auf 150. Als ich von der Bahn runter bin hab ich gemerkt das nichts mehr ruckelt. Nicht bei 100, nicht bei 80, nicht bei 50 - es ist einfach weg.

Jetzt bin ich auf morgen gespannt, ob das auch noch so ist, wenn der Wagen wieder kalt ist. Drückt mir die Daumen!

Du hast bisher nicht geschrieben, wie der Kilometerstand ist. Das Ruckeln kommt sicher wieder.

Je nach Kilometerstand, Injektoren ausbauen und überprüfen lassen.

Beobachte ob ruckeln nach abstellen des Fahrzeugs für 5-7 std im Bereich 1000-1400rpm konstanten Fahrt stottert. Egal welcher Gang. Berichte dann nochmal.

Nach dem heutigen Einbaus des Steuergeräts wegen Kennfeldoptimierung und AGR off, war soweit alles iO. Beobachte die nächsten paar Tage, ob irgendwas wieder kommt. LMM wäre dann der nächste Schritt.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Mercedes
  5. E-Klasse
  6. W211
  7. E 320 CDI MOPF ruckelt bei gleichmäßiger Fahrt 20-120 km/h