ForumW210
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Mercedes
  5. E-Klasse
  6. W210
  7. E 300 td . Kraftstoffilter gewechselt und dann ADAC anrufen müssen.

E 300 td . Kraftstoffilter gewechselt und dann ADAC anrufen müssen.

Mercedes E-Klasse W210
Themenstarteram 25. Februar 2011 um 12:45

Hallo, nachdem ich vor kurzem schon Probleme hatte und sich nach langem hin und her herausgestellt hat das der LMM defekt war dachte ich, tuh dem Wagen noch was gutes und wechsele den Kraftstoffilter auch noch. Der letzte wechsel war laut Serviceheft 2009. Dabei bin ich folgendermaßen vorgegangen.

 

Den alten Filter abgedreht, den O-Ring der Schraube ersetzt.

Die Auflagefläche wo der Filter aufliegt gereinigt. Danach den neuen Filter mit

Diesel gefüllt und die Gummidichtung vom Filter mit Diesel eingerieben. Danach

Filter aufgeschraubt. Ich dachte schaust dir noch den Vorfilter an. Schaube

aufgedreht, Filter herausgezogen. Dieser war aber einwandfrei sauber. Also

wieder reingesteckt und die Schraube angezogen. Ich habe danach den Motor

gestartet und nach anfänglichem Ruckeln, ist er dann gekommen und lief

einwandfrei.

 

Soweit so gut. Motorhaube zugemacht und dachte, machst noch eine Probefahrt.

Dann plötzlich nach 5 bis 6 km und Berg auf geht der Wagen aus und nix mehr. Georgelt bis

fast die Batterie leer war. Er wollte zwar starten, aber dann doch aus. Nun

stand ich mitten in der Pampa und es war kalt und regnete wie die sau. Also

ADAC angerufen. Dieser kam auch nach 45 Minuten :( . Ich erklärte ihm was passiert

ist und das ich Filter getauscht habe.Er meinte gleich dass da Luft im System ist. Ich sah dann an dem

durchsichtigen Schlauch der vom Vorfilter an ??? (weiß nicht wie das

heißt) gar kein Diesel drin war. Er überbrückte mich und orgelte dann so

lange bis er plötzlich anspring. Nun lief er wieder. Ich bin dann sofort nach Hause

gefahren.

 

Habe ich was falsch gemacht oder gibt es irgendwo eine Schraube zum entlüften?

Ich habe noch bemerkt das an den durchsichtigen Kunststoffleitungen die an den Kraftstoffilter und Vorfilder gehen bei laufendem Motor kleine Luftblasen vorbeihuschen. Ich weiß nicht ob das normal ist. Ich wollte daher alle Dichtungen und Schläuche erneuern.

Leider konnte ich bisher nirgends weder die Schläuche noch die Dichtungen finden. Gibt es diese nur bei MB zu kaufen?

Ich will am Sonntag nach Stuttgart fahren und habe Angst dass er mir wieder

stehen bleibt weil noch Luft irgendwo drin ist.

Viele Grüße Stefan

 

Beste Antwort im Thema

Zitat:

Original geschrieben von gagabaer2003

........ Wie gesagt ich sehe halt an den durchsichtigen Leitungen Luftbläschen vorbeihuschen.

 

Gruß Stefan

hallo Stefan,

ich gehe davon aus, daß die Leitungen dicht sind.

Die sichtbaren Bläschen sind vermutlich Kavitationsbläschen die von der Kraftstoffpumpe (im weitesten Sinne) verursacht werden.

Gegen diese transiente Kavitation kannst Du Nichts machen, da ist die Physik zuständig.

Mach dir keine Sorgen deswegen - das ist nun mal so.

26 weitere Antworten
Ähnliche Themen
26 Antworten
Themenstarteram 25. Februar 2011 um 12:45

Habe alle durchsichtigen Kraftstoffleitungen samt dem Filterhalter, Filter und Vorfilter ersetzt. Alle O-Ringe sind neu

Nach etwa 10 Sekunden orgeln sprang er an. 

Jetzt ist keine einzige Luftblase mehr zu sehen, wirklich nicht die geringste.

Der Motor läuft ruhiger und er nagelt auch nicht mehr so.  

Hallo @Gagabär,

das ist alles völlig normal.Zunachst ist er noch gelaufen,da noch Diesel im Schlauchsystem und der Einspritzpumpe war-dann kam die Luft nach deiner Schrauberei-Feierabend ! Durch das "Orgeln"

hat er sich wieder automatisch entlüftet.Wenn im durchsichtigen Schlauch keine Luftblasen mehr

auftreten und der Motor rund läuft,ist alles ok und du brauchst nichts zu ersetzen und kannst beruhigt fahren,wohin du willst.Wenn nicht,hast du irgendwo im Leitungs-und Schlauchsystem ein Leck.

Wieviel km hat er 'runter ?Wurden schon einmal die Kraftstoffleitungen gewechselt ?

Gruß

DSD

Themenstarteram 25. Februar 2011 um 14:39

Hallo und vielen Dank für die Antwort. Er hat jetzt 286.000 km runter. Ob die Kraftstoffleitungen ersetzt wurden weiß ich leider nicht. Wie gesagt ich sehe halt an den durchsichtigen Leitungen Luftbläschen vorbeihuschen.

Gruß Stefan

Zitat:

Original geschrieben von gagabaer2003

........ Wie gesagt ich sehe halt an den durchsichtigen Leitungen Luftbläschen vorbeihuschen.

 

Gruß Stefan

hallo Stefan,

ich gehe davon aus, daß die Leitungen dicht sind.

Die sichtbaren Bläschen sind vermutlich Kavitationsbläschen die von der Kraftstoffpumpe (im weitesten Sinne) verursacht werden.

Gegen diese transiente Kavitation kannst Du Nichts machen, da ist die Physik zuständig.

Mach dir keine Sorgen deswegen - das ist nun mal so.

Themenstarteram 25. Februar 2011 um 21:36

Hallo, da bin ich ja beruhigt. Ich habe eben eine Probefahrt gemacht und er lief eigentlich wie immer. Mir ist es nur so vor gekommen, als würde er lauter nageln als sonst . Kann das noch Luft kommen die vielleicht noch im System ist ?

Ich weiß ja nicht wie lange es dauert bis die ganze Luft draussen ist ?!

Gruß Stefan

Vergiß es ! Spätestens nach deiner Probefahrt war die "Luft 'raus"!Deine unterschiedlichen akustischen

Wahrnehmungen gehen mit Sicherheit auf deine angestrengten Versuche zurück,in den Motor

"hineinzuhorchen".

Gruß

DSD

Zitat:

Original geschrieben von gagabaer2003

Hallo, da bin ich ja beruhigt. Ich habe eben eine Probefahrt gemacht und er lief eigentlich wie immer. Mir ist es nur so vor gekommen, als würde er lauter nageln als sonst . Kann das noch Luft kommen die vielleicht noch im System ist ?

 

Ich weiß ja nicht wie lange es dauert bis die ganze Luft draussen ist ?!

 

Gruß Stefan

hallo,

ich denke das ist subjektives Empfinden, weil du jetzt ganz genau hinhörst.

Die Luft erzeugt kein Nageln - Luft brennt nicht - und sollte längst aus dem System sein. Da sind ja keine Litermengen in den Leitungen - und wenn doch, was ich aber nicht glaube, noch Luft drinnen sein sollte, merkst du es an Aussetzern und Leistungsverlust bis hin zu Motorstillstand. Aber du bist ja schon gefahren und daher ist  alles ok.

 

Edit: DSD war schneller:p

Themenstarteram 25. Februar 2011 um 22:24

Danke für eure Antworten. Dann werde ich mal beruhigter nach Stuttgart fahren. Wenn unterwegs doch was sein sollte melde ich mich wieder . Schönes WE und Danke!!!

Stefan

Themenstarteram 26. Februar 2011 um 17:18

Hallo, wollte heute Mittag einkaufen fahren und da ist er wieder nicht angesprungen. Ich habe nachgesehen und die durchsichtige Leitung vom Vorfilter war fast bis unten hin leer. Ich glaube nun das er am Vorfilter Luft zieht. Ich habe nun vorsichtshalber alle durchsichtigen Leitungen bestellt und werde die mal alle austauschen.

Nach langem orgeln ist er dann wieder gekommen. Aber das ist ja kein Zustand. Ich glaube ich lass das mal lieber mit Stuttgart fahren, bis ich die Leitungen ersetzt habe.

Schade.... wäre auch zu einfach gewesen :-(

Gruß Stefan

O-Ringe 2 Stück am Vorfilter nicht vergessen

Gruß J.

Der Sprit in den Leitungen und der Pumpe reicht für keine 5km, da läuft er 3sec. Geh nochmal alles durch wo du dran warst, der Wechsel der Leitungen ist ein guter Schritt, schadet nie. Evtl. hast du aber auch eine der Dichtungen am Hauptfilter gekillt, oder auch gern genommen: Die Schraube des Filters wird angeknallt mit dem Ergebniss dass das Filtergehäuse nen Haariss bekommt und er dann dort Luft zieht.

Die Dichtung am Vorfilter sollte man immer erneuern wenn man den Filter draussen hatte.

Grundsätzlich ist der Krafstoffwärmetauscher bei den Motoren auch immer kritisch.

Themenstarteram 27. Februar 2011 um 19:09

Hallo,

ja ich habe nun mal alle Leitungen zusammengestellt. Auf den Teilefotos konnte man nicht erkennen ob die O-Ringe dabei sind. Aber da sind ja die Anschlüsse dran, also denke ich das die auch dabei sind. Ausser der große O-Ring vom Vorfilter war extra abgebildet. Ich mache gleich alles neu samt dem Filterhalter. Das kostet mich zwar knapp 100 Euro, aber das ist es mir wert.

Kann mir jemand sagen mit wieviel Nm die Schraube am Filter angezogen wird? Als Farmer1 hat da schon recht, ich habe die schon etwas fest angezogen.

Ich habe ihn heute wieder zum laufen gebracht. Wenn ich gegen den Schlauch drücke der am Vorfilter ist, gehen die Luftblasen komplett weg. Also muss es zu 100 % eine Undichtigkeit sein. Wenn er ein paar Stunden steht, ist der Schlauch immer leer und ich muss lange orgeln bis er kommt. Ich denke das er deshalb auch so Qualmt?! Also ich mache erst mal alle Leitungen und Dichtungen neu. Wenn er dann noch luft zieht mache ich den Wärmetauscher auch noch. Das ist doch das schwarze Kästchen wo die Durchsichtigen Leitungen dran gehen? Kommt da viel Kühlwasser raus bei abdrehen?

Gruß Stefan

PS. So in etwa sieht es momentan bei meinem auch aus wenn er läuft. Ich glaube aber eher noch etwas mehr.

Luftblasen

das ist definitiv zu viel Luft in den Leitungen. Die O-Ringe an den "Gardena"anschlüssen bekommt man auch einzeln, ohne die Leitung, wenn aber Leitung neu, dann sind auch die O-Ringe dran. Mach doch erstmal das Gummizeugs neu, ein Riß im Filterdeckel ist schon sehr selten.

Gruß Jürgen

Themenstarteram 1. März 2011 um 14:53

Hallo,

Ich warte jetzt auf die Leitungen und werde diese wechseln. Kann es sein das er durch das Luft ziehen stark qualmt ? Das ist seid ich den Filter gewechselt habe, das er stark qualt.

Die sache liegt mir schwer im Magen. Nicht das der Turbo auch noch defekt ist. Ich habe nämlich an der Dichtung am Gehäuse ( wo lade und druckseite zusammengeschraubt sind) gesehen, das er dort öl schwitzt. ist nicht viel, aber es bereitet mir magenschmerzen.

Der Qualm ist gräulich bis bläulich ..:-( kann es nicht genau bestimmen.

Gruß Stefan

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Mercedes
  5. E-Klasse
  6. W210
  7. E 300 td . Kraftstoffilter gewechselt und dann ADAC anrufen müssen.