ForumW211
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Mercedes
  5. E-Klasse
  6. W211
  7. E 220 CDI Thermostat defekt?

E 220 CDI Thermostat defekt?

Mercedes E-Klasse W211
Themenstarteram 9. Mai 2019 um 16:27

Hallo Leute,

mir ist bei meinen W211 aufgefallen dass er im Winter nur bis 60 Grad warm geworden ist und dann auch so bleibt. Im Sommer wurde er bis 80 grad heiss. Jetzt aber wieder nur 60 Grad ausser man fährt in hochtourig.

Er wird nur 80 Grad wenn es draußen echt heiss ist, sollte er aber nicht nach 10km 80 Grad haben und dann bei der Temperatur bleiben ? Ein Kollege hat ein CLK 350 Benziner, er kommt sehr schnell auf die 80Grad ... Unterschied zwischen Diesel/Benzin oder Thermostatfehler ?

Meine Vermutung : Ist vielleicht der Thermostat hin ? Wenn ja kann ich mir den selbst tauschen ?

Und interessant ist auch er wird mal 80 dann wenn man ruhiger unterwegs ist fällt die Temperatur ? Ist das alles normal oder nicht ??

Danke.

Beste Antwort im Thema

Sorry... ich hab 1980 mit dem Schrauben (damals noch Mofa) angefangen und hab damals den Computer mit Internetanschluss nicht gefunden.

Klar hat man damals auch mal andere gefragt aber ich glaub wenn ich mit sowas zu meinem älteren Bruder oder Vater gegangen wäre ohne mal vorher mir das zumindest selbst angeschaut zu haben dann hätte ich ne Schelle gefangen.

Klar, keiner ist als Top-Schrauber vom Himmel gefallen aber ein gewisses Maß an Eigeninitiative bevor man das Internet mit solchen Fragen belästigt... das wäre mir absolut peinlich.

Ich kenne FRAUEN die zeigen da mehr Eigeninitative ;)

39 weitere Antworten
Ähnliche Themen
39 Antworten

richtig geraten, das thermostat ist bei diesem fehlerbild defekt. und ja, das kann man selber machen.

Themenstarteram 9. Mai 2019 um 16:43

Zitat:

@benz-tastic83 schrieb am 9. Mai 2019 um 16:37:14 Uhr:

richtig geraten, das thermostat ist bei diesem fehlerbild defekt. und ja, das kann man selber machen.

Schade ich dem Auto wenn ich noch ca 4000km damit fahre oder sollt ichs jetzt schon austauschen ... wobei ich habe in YouTube videos geshehen wo die beim neuen Thermostargehäuse selbst ein Gewinde reinschneiden,gibts das Teil nicht inklusive Gewinde.

 

Als Mittel muss ich ein Frostmittel dazu kaufen und den behälter falls er was verliert wieder auf MAX füllen ?

 

Ps. 4000KM da ich 2 mal ins Ausland fahren werde in 2Wochen ca.

 

Danke

Vorher tauschen, da sonst mehr Versuch und keine DPF Regeneration stattfinden kann. Das Thermostat kann man von Behr für ca. 30 € kaufen. Wenn man den Ausgleichsbehälter leersaugt dann geht vielleicht noch 1 Liter verloren, mehr nicht. Zum Gewinde: einfach die Schraube gerade reindrehen. Funktioniert und ist auch so vorgesehene.

Themenstarteram 9. Mai 2019 um 16:58

Zitat:

@Mustiusta schrieb am 9. Mai 2019 um 16:49:16 Uhr:

Vorher tauschen, da sonst mehr Versuch und keine DPF Regeneration stattfinden kann. Das Thermostat kann man von Behr für ca. 30 € kaufen. Wenn man den Ausgleichsbehälter leersaugt dann geht vielleicht noch 1 Liter verloren, mehr nicht. Zum Gewinde: einfach die Schraube gerade reindrehen. Funktioniert und ist auch so vorgesehene.

Danke du bist echt Klasse.

Das mit dem Thermostat tausch mit dem Frostmittel wenn ich da den Schlauch entferne usw ich weiss nicht wieviel ich da dann reintun muss an Frostmittel im Behälter also kannst du mir das vll Schritt für Schritt erklären Danke.

Du hast es schon beschrieben aber da ich sowas noch nie gemacht habe will ich nichts falsch machen.

Zitat:

@MergimW211 schrieb am 9. Mai 2019 um 16:58:37 Uhr:

 

... da ich sowas noch nie gemacht habe will ich nichts falsch machen.

Es gibt eine sehr umfangreiche FAQ im 211er-Forum

Guck mal hier: Thermostat 1 und hier: Thermostat 2

Themenstarteram 9. Mai 2019 um 18:19

Danke ich habe mir die PDF datei runtergeladen. Soweit ich das sehe trau ich mich die Sache anzugehen mit nem Kollegen der hat das Werkzeug für solche Sachen.

 

Aber ein Punkt macht mich unsicher also ich entferne diese Schläuche da läuft ja dieses Kühlmittel raus. Dann montier ich den neuen Thermostat und fülle einfach nur den Behälter bis MAX und das wars. Dann kann ich quasi in Ruhe weiterfahren ?

 

Auffüllen und dann Schläuche bisschen kneten. Dann Motor paar Minuten laufen lassen und nochmal den Kühlmittelstand kontrollieren und gegebenenfalls kontrollieren. Dann Deckel drauf und fertig. Mercedes hat einen kleinen Schlauch der vom Thermostat zum Kühlmittelbehälter geht zum automatischen entlüften. Ist sehr praktisch und nicht so kompliziert wie bei den alten BMWs.

Saug den Kühlmittelbehälter aber am besten vorher aus und Sammle die Kühlflüssikeit erstmal. Falls du nicht genug neues hast, dann kannst du es noch benutzen.

Lass vorher das Kühlmittel am Ablasshahn am Kühler ab und fang es in einem sauberen Gefäß auf dann kannst es direkt danach wieder einfüllen. Spart Geld und belastet die Umwelt weniger.

Mackhack hat zwar recht mit der Umweltbelastung, aber dann muss die unterbodenverkleidung runter usw. Das Auto müsste also aufgebockt werden. Meine Methode ist schneller und einfacher

Themenstarteram 9. Mai 2019 um 18:48

Könnt ihr mir ein Video empfehlen ? Danke

Ich wuerde dennoch die Methode von Mackhack bevorzugen.

Am Kühler gibt es den Ablasshahn, dafür ist er da, und es ist die sauberste Vorgehensweise.

Übrigens, wenn Du geschickt bist, muss nicht einmal die Verkleidung ab.

Das bisschen Sauerei geht schnell mit der Gießkanne wieder weg.

Video, jetzt echt? Mach mal die Haube auf und greif an.......

Wie schraubt man eigentlich den Vorratsbehälter auf ?

Zitat:

@Andimp3 schrieb am 9. Mai 2019 um 18:56:24 Uhr:

Wie schraubt man eigentlich den Vorratsbehälter auf ?

Einer hält den Deckel u d der andere schraubt den Behälter ab ;-)

Jetzt seid doch nicht so gemein.

Jeder fängt mal an.

Ich finde das gut wenn "Mann" noch selber schrauben will.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Mercedes
  5. E-Klasse
  6. W211
  7. E 220 CDI Thermostat defekt?