ForumW203
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Mercedes
  5. C-Klasse
  6. W203
  7. Dumpfe Schläge am Unterboden C 180 Typ 203 bei Unebenheiten

Dumpfe Schläge am Unterboden C 180 Typ 203 bei Unebenheiten

Themenstarteram 5. Juni 2009 um 11:55

Hallo, ich hoffe jemand hat einen Rat. Bei meinem Mercedes Typ W 203 , C 180, höre ich ständig beim Überfahren von Bodenwellen ein dumpfes, schlagendes Geräusch am Unterbau , hinten auf der Fahrerseite bzw mehr zur Mitte hin. Also jedenfalls Kofferraumbereich. Der Auspuff wackelt nicht , das habe ich geprüft. Auf unebenen Straßen stört das Geräusch mächtig. Jetzt habe ich schon vermutet, dass es eine Führungs-bzw. Steuerseil ist , welches den Kofferraum schließt bzw. die ganze Schließanlage. Hat jemand bei dem Wagentyp das gleiche Problem gehabt ? Dann kann man gezielt suchen bzw. etwas abmontieren.

Beste Antwort im Thema
am 10. Juli 2009 um 20:11

Servus Kollegen,

nun zum Federbruch, aus Erfahrung!

Ich hatte vor einiger Zeit ein Geräusch wahrgenommen, welches klang als würde ein Metallrohr lose auf einer anderen Metalloberfläche klappern, eben auch beim überfahren von Hubeln. Daraufhin habe ich mein Auto auf die Bühne gestellt und von unten alles durchgecheckt, mit Taschenlampe etc. Ich konnte nichts feststellen, aber bin ja auch kein Mechaniker. Dachte eigentlich auch, dass ich einen Federbruch schon sehen würde, wenn ich denn einen hätte, DEM WAR NICHT SO!! Das sieht man nicht wirklich, wenn man nicht geübt ist! Als ich mein Wagen auf Gas umgerüstet habe, habe ich den Meister gebeten sich das mal anzusehen, daraufhin ist er über die Grube gefahren, der Wagen stand also in Fahrposition, d.h. alle vier Reifen wurden mit dem Wagengewicht belastet. Dann hat er eben wie ich mit einer Taschenlampe hineingeleuchtet, aber er hat auch ein Spiegel benutzt, wiest schon wie beim Zahnarzt nur etwas größer, und dann konnte er eben sehen, dass bei mir beide hinteren Federn gebrochen waren. Denn die Feder liegt in so einer Tasche (weiß nicht wie es jetzt richtig heißt, eben aber Metall auf Metall) und da bei mir auf beiden Seiten die ersten Windungen gebrochen waren, eins etwa fünf cm das Andere etwa sieben cm lang und somit lose in diesen Taschen lagen, entstand dieses am Anfang beschriebenes Geräusch. Nun nach dem Tausch ist nichts mehr zu hören. Hab die Dinge mitgenommen und liegen nun bei mir im Keller, bei Bedarf kann ich die Bilder hier reinstellen.

Also Ende vom Lied der Umtausch kostet z.b. bei ATU 190,- EUR dabei sind die Federn selber mit 120,- mit drin. Den Preis für die Federn habe ich bei MB nachgefragt, denn Pitstop wollten von mir 260 EUR haben. Eine andere freie Werkstatt wollte 230 EUR. Ich würde jedenfalls wieder einige Angebote einholen, bevor ich den Auftrag vergebe. Allerdings sollte man nicht all zulange mit gebrochenen Federn herum fahren, sollte auch für die Stoßdämpfer nicht besonders gesund sein.

Der Meister beidem ich war hat auf eine Halbe Stunde die beiden Seiten umgetauscht. Man muss eigentlich nur zwei Schrauben lösen, allerdings braucht man einen Federspanner, den ich nicht habe und auf die Schnelle nicht auftreiben konnte, daher machen lassen. Ganz wichtig, falls es jemand selber machen sollte, die Schrauben nach dem Tausch erst richtig anziehen, wenn der Wagen wieder in Fahrposition ist und auch die Schraubensicherung (Sprey) nicht vergessen!

@ sina 2: Also wenn es ein dumpfes Geräusch ist, dann ist es eher nicht ein Federbruch, außerdem knackst und quietscht es beim kurvenfahren, wenn die Federn gebrochen sind.

Hoffe konnte jemandem helfen.

Besten Gruß,

Gusto

15 weitere Antworten
Ähnliche Themen
15 Antworten

Kann es auch ein Federbruch sein? Von dem wird hier viel berichtet und ist eine Krankheit des W203.. deshalb hast du ja auch geräusche bei unebenheiten, da die gebrochene feder irgendwo aufschlägt..

Hallo!

Ich habe diese Geräusche genau so, wie Du sie schilderst. War schon mehrere Male bei MB - alles fest, alles in Ordnung, keine Geräusche gehört, Feder in Ordnung- das habe ich alles dort gehört. Selbst die neue TÜV-Plakette habe ich anstandslos bekommen. Bei mir sind die Geräusche besonders nach einer Standzeit (z.B. über Nacht) beim Losfahren und anschließender Fahrstrecke hörbar. Im Tagesverlauf werden sie dann erträglich "unhörbar" . Habe mich damit erst einmal abgefunden, da mir mehrfach versichert wurde, dass technisch alles in Ordnung und die Sicherheit nicht beeinträchtigt ist. Werde im Herbst zum Rädertausch nochmals suchen lassen. Vielleicht bringt Dein Thread hier auch neue Erkenntnisse.

Liebe Grüße

sina2

Federbruch, hatte das gleiche Problem gehabt....

Themenstarteram 5. Juni 2009 um 17:52

Zitat:

Original geschrieben von sina2

Hallo!

Ich habe diese Geräusche genau so, wie Du sie schilderst. War schon mehrere Male bei MB - alles fest, alles in Ordnung, keine Geräusche gehört, Feder in Ordnung- das habe ich alles dort gehört. Selbst die neue TÜV-Plakette habe ich anstandslos bekommen. Bei mir sind die Geräusche besonders nach einer Standzeit (z.B. über Nacht) beim Losfahren und anschließender Fahrstrecke hörbar. Im Tagesverlauf werden sie dann erträglich "unhörbar" . Habe mich damit erst einmal abgefunden, da mir mehrfach versichert wurde, dass technisch alles in Ordnung und die Sicherheit nicht beeinträchtigt ist. Werde im Herbst zum Rädertausch nochmals suchen lassen. Vielleicht bringt Dein Thread hier auch neue Erkenntnisse.

Liebe Grüße

sina2

Hallo nochmal,

Hemingway hast Du neue Erkenntnisse zu den Geräuschen?

Darüber hinaus hätte ich noch zwei Fragen in die Runde. Sollte es bei meinem oben geschilderten Problem tatsächlich ein Federbruch sein, wie sieht es denn da mit der Sicherheit aus, wenn ich damit bis zum Herbst weiter herum fahre? Ist es tatsächlich möglich, trotz Stoßdämpfertest im Zusammenhang mit der TÜV-Untersuchung diesen eventuellen Schaden zu übersehen? Während eines vorhergehenden Werkstattbesuches hat ein Meister mit mir den Wagen von unten begutachtet und hat auch mit den Händen, so weit es ging, die Feder abgetastet.

LG

sina2

Zitat:

Original geschrieben von sina2

Ist es tatsächlich möglich, trotz Stoßdämpfertest im Zusammenhang mit der TÜV-Untersuchung diesen eventuellen Schaden zu übersehen?

sina2

Also den Teil deiner Fragen würde ich nahezu ausschliessen. Speziell bei der TÜV-Untersuchung, bei der der Wagen ja auf einer Hebebühne ist und die Feder entsprechend gestreckt wird, kann man einen Federbruch (selbst als Laie) kaum übersehen.

LG

der alfredo

Zitat:

Zitat:

Also den Teil deiner Fragen würde ich nahezu ausschliessen. Speziell bei der TÜV-Untersuchung, bei der der Wagen ja auf einer Hebebühne ist und die Feder entsprechend gestreckt wird, kann man einen Federbruch (selbst als Laie) kaum übersehen.

LG

der alfredo

Danke Alfredo für Deine Antwort,  bei der Begutachtung von unten, bei der ich dabei war, wurde der Wagen auf eine Bühne gefahren, heißt stand dabei auf allen 4 Rädern.

am 8. Juni 2009 um 20:13

Servus,

ist es eventuell Möglich das sich das Geräusch überträgt und in wirklichkeit von der Vorderachse kommt? Ich musste jetzt schon häufig am 203 feststellen das die Streben der Raumlenkerachse ausgeschlagen sind und diese Geräusche sich oft anhören als wären sie von Hinten.

Die Gelenke der Streben fühlen sich oft straff an aber im ausgebautem Zustand sind die Kugelköpfe sehr locker und schlagen auf dem Kunsstoffring, b.w. Gußkörper auf.

Nur mal als Tipp.....

Holger

am 9. Juli 2009 um 19:28

Habe auch diese dumpfen Schläge, habe ein etwas Angst damit weiter zufahren! Wie teuer kann mich denn der Federbruch kommen, wenn es einer ist?

Themenstarteram 9. Juli 2009 um 21:29

Hallo, ob dein Federbein gebrochen ist kann man feststellen, wenn man sich unter den Wagen legt . Die Federn sind sichtbar. Der Fall ist eher unwahrscheinlich.

Ich denkle mal, es ist irgend etwas locker . Die Frage ist nur was unds wo ?

Es schlägt irgendwo etwas an Metall an .

Einfach wäre es , wenn jemand schon mal den Fall erlebt hätte.

Vielleicht meldet sich noch jemand.

Mit Gruß

am 10. Juli 2009 um 9:16

Zitat:

Original geschrieben von Antheus

Servus,

ist es eventuell Möglich das sich das Geräusch überträgt und in wirklichkeit von der Vorderachse kommt? Ich musste jetzt schon häufig am 203 feststellen das die Streben der Raumlenkerachse ausgeschlagen sind und diese Geräusche sich oft anhören als wären sie von Hinten.

Die Gelenke der Streben fühlen sich oft straff an aber im ausgebautem Zustand sind die Kugelköpfe sehr locker und schlagen auf dem Kunsstoffring, b.w. Gußkörper auf.

Nur mal als Tipp.....

Holger

Genau so wars bei mir auch, ich dachte das dumpfe Schlagen käme von der Hinterachse.

Mercedes meinte, komischerweise meinten das viele - Fakt war, die vorderen Querlenker mussten ausgetauscht werden, von da an war Ruhre und der Wagen fährt sich einwandfrei!!!

Gruss Beni

Verspühre seit 3 Wochen den gleichen Fehler .

Fahr mal den Bordstein mit der jeweiilgen Seite des KFZ runter, wenns knallt als würde man eine Feder anspannen und loslassen , ist die Feder hinten hinüber.

Die Freundl. vor Ort meinten, beide Federn inkl. Arbeitsaufwand für grobe 200 Euro auszutauschen.

Gruß

am 10. Juli 2009 um 17:13

Beim 203er muss man teilweise schon sehr genau hinschauen um einen Federbruch zu sehen.

Nicht mal eben drunter legen und wenn man nichts sieht dann ist ok.

Spührst du ein leichtes Springen der Hinterachse, wenn du in einer Kurve über eine Unebenheit fährs?

Es können auch die Stoßdämpfer der Hinterachse sein.

Kilometerlaufleistung?

am 10. Juli 2009 um 20:11

Servus Kollegen,

nun zum Federbruch, aus Erfahrung!

Ich hatte vor einiger Zeit ein Geräusch wahrgenommen, welches klang als würde ein Metallrohr lose auf einer anderen Metalloberfläche klappern, eben auch beim überfahren von Hubeln. Daraufhin habe ich mein Auto auf die Bühne gestellt und von unten alles durchgecheckt, mit Taschenlampe etc. Ich konnte nichts feststellen, aber bin ja auch kein Mechaniker. Dachte eigentlich auch, dass ich einen Federbruch schon sehen würde, wenn ich denn einen hätte, DEM WAR NICHT SO!! Das sieht man nicht wirklich, wenn man nicht geübt ist! Als ich mein Wagen auf Gas umgerüstet habe, habe ich den Meister gebeten sich das mal anzusehen, daraufhin ist er über die Grube gefahren, der Wagen stand also in Fahrposition, d.h. alle vier Reifen wurden mit dem Wagengewicht belastet. Dann hat er eben wie ich mit einer Taschenlampe hineingeleuchtet, aber er hat auch ein Spiegel benutzt, wiest schon wie beim Zahnarzt nur etwas größer, und dann konnte er eben sehen, dass bei mir beide hinteren Federn gebrochen waren. Denn die Feder liegt in so einer Tasche (weiß nicht wie es jetzt richtig heißt, eben aber Metall auf Metall) und da bei mir auf beiden Seiten die ersten Windungen gebrochen waren, eins etwa fünf cm das Andere etwa sieben cm lang und somit lose in diesen Taschen lagen, entstand dieses am Anfang beschriebenes Geräusch. Nun nach dem Tausch ist nichts mehr zu hören. Hab die Dinge mitgenommen und liegen nun bei mir im Keller, bei Bedarf kann ich die Bilder hier reinstellen.

Also Ende vom Lied der Umtausch kostet z.b. bei ATU 190,- EUR dabei sind die Federn selber mit 120,- mit drin. Den Preis für die Federn habe ich bei MB nachgefragt, denn Pitstop wollten von mir 260 EUR haben. Eine andere freie Werkstatt wollte 230 EUR. Ich würde jedenfalls wieder einige Angebote einholen, bevor ich den Auftrag vergebe. Allerdings sollte man nicht all zulange mit gebrochenen Federn herum fahren, sollte auch für die Stoßdämpfer nicht besonders gesund sein.

Der Meister beidem ich war hat auf eine Halbe Stunde die beiden Seiten umgetauscht. Man muss eigentlich nur zwei Schrauben lösen, allerdings braucht man einen Federspanner, den ich nicht habe und auf die Schnelle nicht auftreiben konnte, daher machen lassen. Ganz wichtig, falls es jemand selber machen sollte, die Schrauben nach dem Tausch erst richtig anziehen, wenn der Wagen wieder in Fahrposition ist und auch die Schraubensicherung (Sprey) nicht vergessen!

@ sina 2: Also wenn es ein dumpfes Geräusch ist, dann ist es eher nicht ein Federbruch, außerdem knackst und quietscht es beim kurvenfahren, wenn die Federn gebrochen sind.

Hoffe konnte jemandem helfen.

Besten Gruß,

Gusto

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Mercedes
  5. C-Klasse
  6. W203
  7. Dumpfe Schläge am Unterboden C 180 Typ 203 bei Unebenheiten