ForumPassat B6
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volkswagen
  5. Passat
  6. Passat B6
  7. DSG-Getriebe bei bei meinem Passat?

DSG-Getriebe bei bei meinem Passat?

VW Passat B6/3C
Themenstarteram 24. Dezember 2011 um 12:57

Hallo Leute,

ich kaufe mir in etwa anderthalb Wochen den Passat B6 Comfortline gebraucht aus erster Hand mit 55000 KM.

Ich habe lange gesucht, bevor ich zugeschlagen habe, weil ich wollte, dass er bestimmte Dinge beinhaltet, was ich nun

letzlich auch geschafft habe. Nun habe ich aber noch eine Frage.

Hat dieser Passat auch ein DSG-Getriebe? Vermutlich sollte ich die Frage an den Gebrauchtwagenhändler stellen, aber ich möchte

ohnehin auch noch wissen, was genau der Unterschied zu dem "normalen" 6-Gang Getriebe ist und ob das DSG-Getriebe in allen

Passat B6 enthalten ist.

Außerdem würde ich gerne mal eine Impression haben, einen Eindruck von Euch, wie sich das DSG-Getriebe fährt und ob es sich

lohnt sowas zu haben.

Mit freundlichen Grüßen,

Frohe Weihnachten,

Falko

Ähnliche Themen
18 Antworten

Hmmmmm

Ich habe meine Glaskugel bemüht, aber diese zeigte mir leider nicht was für ein Auto Du dir ausgesucht hast...

Ein Link zum Wagen wäre schon hilfreich, um Deine Fragen zu beantworten.

Alles andere wäre reine Spekulation.

Ansonsten mußt Du selber wissen ob der Wage den Du kaufst ein Schaltgetriebe hat oder nicht...

DSG ist das von VW verbaute Doppelgupplungsgetriebe welches es nur als " Automatik " gibt.

Gruß und frohe Weihnachten

crest111

Wie mein Vorredner schon sagte, gab es den B6 nur mit Schaltgetriebe oder DSG.

Eine "normale" Wandlerautomatik war nicht erhältlich.

Wenn du dir "deinen" Passat schon ausgesucht hast,

wirst du doch auch feststellen können, ob er ein Schaltgetriebe

oder ein DSG hat (ansonsten wäre es wohl egal, was du zukünftig fährst).

Eine Probefahrt sollte dir Aufschluss über das Getriebe geben und auch

darüber, wie es sich fährt.

Und: Der 1.4 TSI und der ECO (Gas) haben ein 7-Gang-DSG (Trockekupplung).

Ich habe einen 1.4 mit DSG und bin bin damit sehr zufrieden. Allerings wird

hier häufig über Mängel/Schäden an der Motronic geklagt.

Allen ein frohes Fest.

Hi,

lt. Fahrzeugbeschreibung des TE handelt es sich um einen 150PS-Passat, dabei kann es sich eigentlich nur um den anfangs verbauten 2.0-FSI handeln (vor Verfügbarkeit des 1.8-TSI) (Sherlok Holmes lässt grüßen...).

Und dieser war nur mit der "normalen" Wandlerautomatik lieferbar (genauso wie der 1.6-FSI und der 2.0 Turbo-FSI bzw. der 2.0-TSI bis Produktion KW 44/2009).

Zitat:

Original geschrieben von ledewo

Und dieser war nur mit der "normalen" Wandlerautomatik lieferbar (genauso wie der 1.6-FSI und der 2.0 Turbo-FSI bzw. der 2.0-TSI bis Produktion KW 44/2009).

OK, das ist mir neu.

Themenstarteram 24. Dezember 2011 um 14:49

Hallo Leute,

entschuldigt die fehlenden Informationen.

Also wie bereits herausgefunden, handelt es sich um den 2.0 FSI, EZ 2005.

Der hat also kein DSG. SChade :( WIe sehr macht sich das DSG bemerkbar?

Bzw. Wie macht es sich bemerkbar? Und kann man es nachrüsten? Wenn ja,

wie viel kostet das etwa? Und lohnt sich das?

mfg

"WIe sehr macht sich das DSG bemerkbar?"

Höhere Beschleunigung, weniger Verbrauch, (fast) keine Schaltpausen...

"Und kann man es nachrüsten?"

Kurz: Vergisses

Lang: Getriebe neu: mind. 7.000€ (ohne Einbau etc. und für deinen Motor gibts Serie keins, imho müsste man "basteln")

Themenstarteram 24. Dezember 2011 um 17:00

Ok. VIelen Dank für diese Informationen.

Aber ich liege wohl nicht falsch mit der Einschätzung, dass sich auch das Automatik/Tiptronik

Getrieben ohne DSG angenehm fährt und sauber schaltet oder?

Zum Vergleich kenne ich das alte 4-Gang Automatik-Getriebe eines Mercedes 190E, das meines

Erachtens nach ebenfalls sehr sauber geschaltet hat, nur leider ab 100 unangenehm laut wurde,

bzw. der Motor, da eben kein 5. bzw. 6. Gang mehr verfügbar war.

Also wie fährt sich dieser Passat ohne DSG? Dennoch ein Schönes Fahrgefühl oder?

*edit: Eine Probefahrt kommt noch. Ich fahre etwa 4 Stunden bis zum Standort des Autos.

Deshalb mache ich die Probefahr unmittelbar vor dem Kauf des Fahrzeugs gleich mit einem Abwasch.

Aus diesem Grund bin ich, wenn ich mich im Vorfeld informieren möchte, auf Eure Erfahrungen angewiesen.

Liebe Grüße,

frohes Fest,

Falko

Zitat:

Original geschrieben von da_keule

Höhere Beschleunigung, weniger Verbrauch, (fast) keine Schaltpausen...

(1) und (2) stimmen, aber da ein Wandlerautomat ebenfalls ohne Zugkraftunterbrechung schaltet gibt es an der Stelle keinen Vorteil.

Im Allgemeinen ist ein Wandlerautomat mehr auf Fahrkomfort getrimmt (sanfteres, praktisch unmerkliches Schalten), während das DSG etwas "sportlicher" anmutet (man könnte auch sagen, dass die Schaltvorgänge oft spürbar sind), aber dadurch eben große Vorteile beim Benzinverbrauch und den Fahrleistungen hat (eher besser als Schaltgetriebe, während ein Wandlerautomat i.d.R. deutlich abfällt). Dadurch kann man das DSG problemlos mit kleinen Motoren kombinieren - ein 6-Zylinder um 180-250 PS mit Wandlerautomat ist eine perfekte Kombination (deswegen wird es in der entsprechenden Klasse noch heute bevorzugt angeboten) während ein solches Getriebe einen 100 PS-Motor zur Krücke macht. Das DSG hingegen kann man auch hervorragend mit solch kleinen Motoren kombinieren.

Ein Wandler hat neben dem oben angesprochenen Komfortvorteil auch noch andere Vorteile, beispielsweise die Belastbarkeit was sich etwas im Anhängerbetrieb bemerkbar macht.

Im Einzelfall mag es etwas anders aussehen, es gibt viele Wandlerautomaten die ruppiger schalten als das DSG und moderne Wandlerautomaten (oft als 8-Gang) haben auch bei der Ökonomie aufgeholt.

vg, Johannes

Themenstarteram 25. Dezember 2011 um 0:55

Aha.. Dankesehr. Das war sehr aufschlussreich.

Also ist mein Tiptronik/Automatikgetriebe mit "Wandlerautomat" möglicherweise sogar einen Ticken "Sanfter", bzw. komfortabler als es das DSG wäre. Das hört sich nicht schlecht an. Ich wollte nie einen Sportwagen mit massig PS und sehr hoher beschleunigung. Ich bin auf "Eleganz" aus, was sich meines Erachtens nach eher durch sanft und kaum merkbar definieren lässt.

:)

Also ich fahre einen R36 mit DSG. Den kann man auch super sanft und sparsam fahren. Streichelt man das Gaspedal, schaltet das DSG ziemlich ruckfrei (ok beim 1. Gang vielleicht etwas ruppig) ganz flott in den 6. Gang. Ab 60 km/h schleicht man im 6. Gang sparsam durch die Gegend. Möchte ich schnell überholen, drücke ich das Gaspedal durch, dann schaltet er meistens 1 Gang zurück (je nach Geschwindigkeit). Drücke ich das Gaspedal ganz durch (Kick-Down), dann schaltet er mind. 2 Gänge zurück, er wird zur Raubkatze und dreht die Gänge aus. Die Schaltpaddel am Lenkrad benütze ich kaum/nicht und die manuelle Schaltgasse braucht man höchstens für Bergabfahren in den Alpen für die Motorbremse. Ich lasse alleine das DSG schalten und walten. Wenn ich es komfortabel möchte im "N"-Modus und wenn ich es sportlich haben möchte, dann im "S"-Modus. Ich bin super begeistert und möchte keinen Handschalter mehr fahren. Fahre mal ein Auto mit DSG probe und dann eines ohne. Dann merkst Du, ob Du darauf verzichten möchtest, oder nicht.

Zitat:

Original geschrieben von Nicki-Nitro

Also ich fahre einen R36 mit DSG. Den kann man auch super sanft und sparsam fahren. Streichelt man das Gaspedal, schaltet das DSG ziemlich ruckfrei (ok beim 1. Gang vielleicht etwas ruppig) ganz flott in den 6. Gang. Ab 60 km/h schleicht man im 6. Gang sparsam durch die Gegend. Möchte ich schnell überholen, drücke ich das Gaspedal durch, dann schaltet er meistens 1 Gang zurück (je nach Geschwindigkeit). Drücke ich das Gaspedal ganz durch (Kick-Down), dann schaltet er mind. 2 Gänge zurück, er wird zur Raubkatze und dreht die Gänge aus. Die Schaltpaddel am Lenkrad benütze ich kaum/nicht und die manuelle Schaltgasse braucht man höchstens für Bergabfahren in den Alpen für die Motorbremse. Ich lasse alleine das DSG schalten und walten. Wenn ich es komfortabel möchte im "N"-Modus und wenn ich es sportlich haben möchte, dann im "S"-Modus. Ich bin super begeistert und möchte keinen Handschalter mehr fahren. Fahre mal ein Auto mit DSG probe und dann eines ohne. Dann merkst Du, ob Du darauf verzichten möchtest, oder nicht.

Schöner Beitrag, aber leicht am Thema vorbei ;) Es ging nicht um DSG vs. Handschalter (wie in den meisten Threads zu der Thematik), sondern um DSG vs. Wandlerautomat ;)

vg, Johannes

Themenstarteram 25. Dezember 2011 um 12:20

Nun bei mir ist es gar keine Frage, ob ich darauf verzichten möchte oder nicht,

sondern eher eine, ob ich es mir leisten kann, oder nicht :)

Denn die DSG-Schaltung bekommt man meist im Zusammenhang mit TSI-Motoren, welche

in der Preisklase, in welcher ich mein Fahrzeug kaufe, nicht angesiedelt sind :)

Mir bleibt also nichts anderes übrig. Aber dennoch denke ich, dass das Fahrgefühl ein

sehr schönes sein wird. Genaueres weiß ich aber erst in anderthalb WOchen :)

Zitat:

Original geschrieben von Nicki-Nitro

Also ich fahre einen R36 mit DSG. Den kann man auch super sanft und sparsam fahren. Streichelt man das Gaspedal, schaltet das DSG ziemlich ruckfrei (ok beim 1. Gang vielleicht etwas ruppig) ganz flott in den 6. Gang. Ab 60 km/h schleicht man im 6. Gang sparsam durch die Gegend. Möchte ich schnell überholen, drücke ich das Gaspedal durch, dann schaltet er meistens 1 Gang zurück (je nach Geschwindigkeit). Drücke ich das Gaspedal ganz durch (Kick-Down), dann schaltet er mind. 2 Gänge zurück, er wird zur Raubkatze und dreht die Gänge aus. Die Schaltpaddel am Lenkrad benütze ich kaum/nicht und die manuelle Schaltgasse braucht man höchstens für Bergabfahren in den Alpen für die Motorbremse. Ich lasse alleine das DSG schalten und walten. Wenn ich es komfortabel möchte im "N"-Modus und wenn ich es sportlich haben möchte, dann im "S"-Modus. Ich bin super begeistert und möchte keinen Handschalter mehr fahren. Fahre mal ein Auto mit DSG probe und dann eines ohne. Dann merkst Du, ob Du darauf verzichten möchtest, oder nicht.

Also ich kann diesem Beitrag nur zustimmen. Ich hatte vorher einen BMW 320i mit Wandlerautomatik und fahre jetzt den 3.6er CC mit DSG. Abgesehen von den Leistungsunterschieden (150 PS vs. 300 PS) merke ich subjektiv keine Unterschiede der beiden Automatikprinzipe.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volkswagen
  5. Passat
  6. Passat B6
  7. DSG-Getriebe bei bei meinem Passat?