ForumAudi Motoren
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Audi
  5. Audi Motoren
  6. Drehzahl schwankt und geht manchmal aus

Drehzahl schwankt und geht manchmal aus

Wollt mich ersma bei allen,die mir geantwortet haben,bedanken.Es lief über das Kabel hinein,hab die Löcher mit Silikon abgedichtet und siehe da,trocken.Und dann hab ich direkt ma noch ne Frage,da ich merke das ihr bißchen mehr Ahnung und Erfahrung habt wie ich.

Also,die Drehzahl schwankt zwischendurch im Leerlauf wenn der Wagen steht.Geht ma runter auf ca. 100 Touren,die Batteriekontrollleuchte geht ab und zu an wenn die Drehzahl zu tief ist und er regelt dann wieder auf Normaldrehzahl,aber manchmal geht er einfach aus.

Vielleicht hat jemand das gleiche Problem oder hat ne Idee wo der Fehler liegen könnte.Ich sach einfach ma Danke im voraus.

Ähnliche Themen
35 Antworten

eigendlich würde ich sagen es ist die lambdasonde

aber erst mal ne andere frage: was hast du für ein auto?

Einen 95'er Audi A 4 2,8 V6.

Lambdasonde?UIH?Meinse?

naja is halt ne wage vermutung

kannst aber mal in eine audi werkstatt fahren und Fehlerspeicher/Eigendiagnose auslesen lassen

dürfte der 95` schon haben

war ich ja gewesen,da wo ich ihn gekauft habe.man sagte mir was von "erfahrungswerte",es könnte der kühlkreislaufschalter/regler (temperatur),was auch immer da drin ist,sein.bin ein bisken überfördert was der damit zu tun haben könnte.

j0 stimmt könnte allerdings auch der temp.geber sein

ja?versteh zwar nich wieso aber wenn das so ist werd ich ihn ma austauschen,wenns zum selbermachen geht und ich rausfinde wo er sitzt.oder weißt du es?

seit wann hast du das problem ist jetzt nicht relevant aber würde mich interessieren.

huha! würde dir gerne helfen

bastle aber haupsächlich am Skoda

hab den wagen seit 2 monaten,kurz danach ist mir das problem aufgefallen.bin dann zur werkstatt,aber muß dazu sagen das beim ersten mal die tankanzeige auf reserve stand und ich deshalb die vermutung hatte das es mit spritmangel zu tun hatte.hab ich denen gesagt und die schauten nach und konnten nichts finden.beim zweiten ma war der tank randvoll,sodaß ich spritmangel ausgeschlossen habe,es passierte wieder.ich dann wieder hin und habs denen nochma gesagt.dann kamen sie mit den "erfahrungswerten".bin ein bischen enttäuscht von der werkstatt oder ich bin einfach zu blöd.

Meinungen?

Zitat:

Original geschrieben von D-Man

hab den wagen seit 2 monaten,kurz danach ist mir das problem aufgefallen.bin dann zur werkstatt,aber muß dazu sagen das beim ersten mal die tankanzeige auf reserve stand und ich deshalb die vermutung hatte das es mit spritmangel zu tun hatte.hab ich denen gesagt und die schauten nach und konnten nichts finden.beim zweiten ma war der tank randvoll,sodaß ich spritmangel ausgeschlossen habe,es passierte wieder.ich dann wieder hin und habs denen nochma gesagt.dann kamen sie mit den "erfahrungswerten".bin ein bischen enttäuscht von der werkstatt oder ich bin einfach zu blöd.

Meinungen?

mach dich doch nicht lächerlich, jeder kann zu irgendwas zu blöd sein und nicht verzagen @fabius fragen.

Danke,aber wer ist fabius?

Hi ich hatte das selbe problem bei meinem A4 1,8l, ich hab etz auch zwei monate und nach drei wochen ist des des erste mal pasiert. Ich mach den motor ganz normal an die drehzahl geht auf ca. 1100 und geht wieder ganz runter biss der motor aus war. Ich hab dan rausgefunden das ich beim anlassen gas geben muss und wenn der zeiger auf dem rückm***** ist gleich wieder gas geben. Einmal hats nix mehr gebracht er wollt nemmer anspringen ich habs zehn min. versucht bis er angesprungen ist. Und zum glück ist des prob nicht mehr aufgetreten deshalb hab ich noch nox unternomen. Mitlerweile war ich beim kundendienst und hab alle riemen wechseln lassen aber die haben nix auffälliges gefunden. Ich hoff bei dir geht es auch einfach weg von einem tag auf den anderen.

Hi, Fabius thats me:

Bei den Modellen A4 bis BJ 97 und den alten A6ern gab es zeitweise heftige Probleme mit der Motorsteuerung.

(Vermehrt bei den 6Zylindern und den 1,8T)

Die Software die dort verbaut wurde kam damals von Bosch.

Die hatten bis 97 (komisch, da war auch auf einmal ne andere Seriennummer auf der Motronic - warum nur) erhebliche Probleme mit einigen Parametern, die sich nicht selber "reseten".

Es gibt in der Motorsteuerung (eprom oder flash) einen Speicher, der Fehlermeldungen abspeichert und dem Werkstattbetrieb die Meldung bei Abfrage zur Verfügung stellt. Dieser Modus war damals defekt. Die Motorsteuerung ist entweder in den Notlaufmodus gesprungen oder hatte Deine angegebenen Macken.

Manche dieser damals verbauten Motronics hatten Parameterfehler, sodass der Wagen falsche oder keine Signale von der Motorsteuerung bekommen hat. Dann ging er entweder aus oder eierte bis er zum Standgas kam.

Dann liefen die Motoren sauber.

Das was Du beschreibst, dürfte auf ne defekte Motorsteuerung hindeuten. Da wirste wohl eine andere brauchen.

Kosten tut die irgendwie 300-400 Euro.

Nicht billig, aber danach ist das Problem weg.

Folgender Fehler tritt auch immer vermehrt auf: Motor dreht im Standgas bei ca. 1.200 U/min oder über 1.500 U/min

Allerdings ist die Idee mit der Lambdasonde auch nicht schlecht. Werd ich mir mal durch den Kopf gehen lassen.

Gruss

Gebt mir mal Bescheid, wenn ihr das Problem Gelöst habt. Bei meinem tritt das nur auf wenner kalt ist

Gruß Micha

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Audi
  5. Audi Motoren
  6. Drehzahl schwankt und geht manchmal aus