ForumCar Audio & Navigation
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Car Audio & Navigation
  5. Doorboards vs. Dämmung

Doorboards vs. Dämmung

Themenstarteram 16. Mai 2004 um 16:37

Hi,

Folgendes Problem: Trotz aufwendiger Dämmung mit Bitum Matten schepperts immernoch in meinen Türen wenn ich etwas mehr aufdrehe, und die Mitten wollen auch nicht so recht rüberkommen (Golf 3 + Helix Blue 62 kmII + gzha 4125x)...

Nun zu meiner Frage, Was bringt mehr:

Doorboards aus MDF bauen und die LS darin verbauen

oder

Meine Tür noch weiter Dämmen ??

Zur Zeit sitzen die TMT noch in den Orginal VW Türtaschen (auch gedämmt).

Wäre froh um jede Hilfe und bedanke mich schon mal im Voraus.

Gruß Doc.

Ähnliche Themen
43 Antworten

Klar, Du kanst das Gehäuse in die Länge ziehen...

Wenn die beiden 16er die gleichen sind, kann man sie in das gelbe Volumen spielen lassen. Geht schon noch. Aber ehrlich sind getrennte besser. Man kann vorallem nen anderen Kickbass auch kaufen wenn man will. Und nimm nicht zu dickes MDF. 19 mm ist wirklich das oberste... denn da die Gehäuse klein und geschlossen sind ist mit 16 mm es auch getan. 13 könnte man auch noch riskieren... Lieber die Frontplatte stärker wählen. Da ist mehr schwingung drauf... Noch einen Tip. Die Lautsprecher nicht in den Kunststoffring setzen. der ist undicht. Lieber auf das Holz direkt. Und davor etwas Silikon aufstreichen (Auf das Holz nicht den LS) und wenn es trocken ist den LS aufschrauben. Wenn die Gitter Sein sollen, oben aufschrauben und den LS versenkt schon einbauen oder da meisten die LS mehr Löcher haben als nöig mit 2 weitern Schrauben (beste lösung...) über den LS setzen...

Hört sich kompliziert an, aber mache nicht die Fehler, die ich gemacht habe. spart zeit. also wie einen Subwoofer direkt auf das Gehäuse. Gitter irgendwie drüber oder Bespannstoff nehmen... Laß Dir was einfallen.

Höffe das hilft weiter...

Noch eines. Die Türpappe kann man etwas dämmen, wenn man sie aufgeschnitten hat. Muß man nicht, denn meist vibriert die nicht so, daß man was davon hört... evtl. müßt Du die Türpappe an den rändern mit extraschruben zusäzlich im Metall verschrauben, wenn die irgendwo wackelig ist.

Noch was: Diese Methode erfordert nie das demontieren der Türverkleidung. Extrem Vorteilhaft bei alten Autos, wo manche Schraube auch mal klemmt und nicht mehr runter zu kriegen ist.

Themenstarteram 17. Mai 2004 um 17:22

hey cbozler,

Vielen Dank für die hilfreichen Tipps!!

Werde dann zusätzlich Platz fürn Kickbass lassen. Ist auch alles soweit verstanden, nur eine Frage habe ich noch (eine letzte :)) :

Wie bekommst du das DB auf die Türpappe, ohne diese abzunehmen???

Gruß

am 17. Mai 2004 um 17:37

Hi cbozler

Auch nochmal vielen Danke ;-)

Hab genau die gleich frage, wie soll das mit der Türverkleidung gehn?? Meine Doorboards sind ja auf die Türverkleinung geschraubt ;-)

Gruß Ralph

ich hab noch eine frage, und zwar denke ich jetzt drueber nach mir kleine doorboards mit eigenem volumen zu bauen anstatt die komplette tuer aufwendig zu daemmen.

ich fahre einen relativ alten R19 und weil die tuerpappe dort nicht gerade verlaeuft und, so glaube ich, auch sehr undicht ist waere es guenstiger kleine gehaeuse zu bauen!

wie gross muss das denn etwa sein? ich werde entweder meinen emphaser tmt behalten oder einen audiosystem tmt, aber keinen zusaetzlichen kickbass!

habe gelesen 1-4 liter, wieviel liter nimmt denn der lautsprecher selber so weg? denke das ist bei den meisten tmts aehnlich odeR? der emphaser is ziemlich tief...

mfg

daniel

maximal 1 Liter nimmt der 16er. So Faustregel über den Daumen. Die Hertz weniger, die Phonos737 fast einen Liter.

Befestigen sollte man mit Schnellbauschrauben, schwarz. Wer mit Kunstleder bezieht bekommt leichte Schwierigkeiten. Es ist so, daß man vorbohren sollte. Durch das Leder oder auch andere Bezüge. Sie reißen in der regel dann nicht. Man kann das Risiko mindern, wenn man beim beziehen die Punkte zum einschrauben mit Klebstoff einschmiert. Also nicht auf dem Leder, darunter. Man verklebt also leder etc mit dem Holz. Gepolstertes Kunstleder erfordert das nicht, aber man kanns tun. Klebstoff sollte man geschickt aussuchen. ZB. 2-Komponentenkleber ist preiswert und sowieso optimal für jeden Haushalt und Basteler (Empfehlung: Conrad 100ml Härter/100ml Harz ca 8€... Billig und robust...). Ich bin auf der suche nach Schraubenhülsen. Muß man sich vorstellen wie die Schutzhülsen bei den Phonocars, damit die Schrauben die LS nicht beschädigen (Super idee von Phonocar...). Man würde somit die Löcher durch die Hülse abdecken. Hab ich noch nicht gefunden, aber ich suche heftig. Bei Hymer gibt's sowas angeblich, aber meine Quelle dort ist nicht gerade in der Montage-Abteilung.

Von hinten zu schrauben heißt Türpappe weg.

Von vorne ist auch besser für die Wartung, sollte jemals der Bezug vergammeln oder reißen oder was weiß ich...

Optimal wäre natürlich eine art Abdeckgitter wie bei HiFi-LS. aber dann wird aufwendiger.

 

Letztlich bleibt noch Lakieren. Aber wieder eines: Hülsen für die Schraubenköpfe wäre Super. Wer weiß wo es die gibt, her mit der Bezugsquelle. Ich schau mal auf Ebay...

Themenstarteram 17. Mai 2004 um 18:20

Mal ne ziemlich blöde Frage: Was sind Schnellbauschrauben??

kann nämlich grad nicht so folgen :(

am 17. Mai 2004 um 18:25

Spax Schrauben mit Bohrkopf???

Gruß Lars

Themenstarteram 17. Mai 2004 um 18:35

Danke Lars,

@cbozler: Kann mir das aber immernoch nicht vorstellen...

hast du mal ein Bild o.ä.??

Ich wundere mich etwas:

Kommt man beim R19 nicht auf Metall hinter der Türpappe? Da kann man doch nicht so einfach das Gehäuse versenken, oder?

Oder ist der Metallring nur am Orginaleinbauplatz?

Bei unebenen Untergründen wird es schwierig. Entweder die Frontplatte größer zu machen (nicht das Gehäuse...) um soweit abzudecken, daß die Fläche eben ist. Geht das nicht hilft nur eins: Rahmen für die Frontplatte setzen um alles auf das selbe Level zu bringen.

Dazu an der "unförmigen Stelle (Vertiefung) ein etwa passendes Stück aussägen und an die Stelle halten. klar klappt das so noch nicht... Man kann per Augenmaß nix perfekt angleichen. Da sind lücken und Löcher und so geht das nicht. Die genaue form trägt man mit einem Kugelschreiber/Stift auf das Holz auf. Man hebt es an die Tür und fährt an der Verkleidung entlang und überträgt so diese auf das Holz. Der Trick ist der Stift: Er ist dicher und somit liegt das Profil auch weiter von der Tür weg, daß der Stift zeichnet. Man sägt nach dem Strich aus und die Sache paßt. Natürlich geht das nicht mit nem 10cm dichen Stift, man muß das "Augenmaßprofil schon auf 1 cm Spiel passend gesägt haben.

Hat man dieses Stück, kann man die Front und Zierplatte bündig bauen und es sieht nach was aus.

Ich hoffe ihr versteht wie ich das meine...

 

Gruß

 

ACH: SCHNELLBAUSCHRAUBEN SIND EINFACH SCHWARZ. GIBT ES IN JEDEM BAUMARKT. HEIßEN HALT SO. ICH MEINE SCHLICHTWEG MAN SCHRAUBT VON VORNE. DIE STELLEN, DIE MAN ZUM SCHRAUBEN VORSIEHT SOLLTEN VERKLEBTE STELLEN zw. BEZÜGE UND HOLZ SEIN. NUR DAMIT DER BEZUG 100%ig nicht reißt. Muß man aber nicht... Nur zur sicherheit...

Und Die Hülsen für die Schrauben nur zur Optik. Damit man das Schraubenloch nicht so sieht. Denn die sind unförmig...

Diese Hülsen beherbergen nur den Schraubenkopf, nicht die eigentliche Schraube. Funktionieren wie unterlagscheiben, aber Die Schraube ist eben versenkt, weil es eine Hülse ist und nicht nur ne unterlagsscheibe..

Die Hülsen suche ich grad auf EBay. Die Schrauben sind in vielen Möbeln zu finden. Sie sind schwarz. Fotos kann ich von meinen Doorboards machen, aber das sind Standartschrauben Ich habe die Köpfe mit Edding schwarz angemalt. Ich war der Meinung ich find Hülsen mit Kappe (Hymer) aber so weit bin ich noch nicht.

Themenstarteram 17. Mai 2004 um 18:43

@cbozler Ahhhhhhhhhh jeeeeeeeetzt weiß ich was du meinst, vielen Dank für die Mühe.

Aber in welches Gewinde schraubt man die Schrauben, wenn man die DBs von AUßEN fest macht??

Wenn du mich da noch mal aufklärst, wäre ich sehr dankbar!! :)

Danke

http://cgi.ebay.de/ws/eBayISAPI.dll?...

 

Solche Schrauben. Die Hülsen sind sowas wie Kappen. Ich hoffe ich finde was auf eBay.

Bitte für die Mühe. Ich bin seit einiger Zeit auf dem besten Wege für gute Doorboards und freue mich wenn andere die Fehler von mir nicht machen müssen.

Ich suche weiter...

http://cgi.ebay.de/ws/eBayISAPI.dll?...

 

In der Richtung geht es.

Damit man von vorne sieht: Schrauben ja, aber top in optik und keine Bohrlöcher zu sehen. Das ist wichtig...

Themenstarteram 17. Mai 2004 um 19:13

Achso, ja das ist natürlich sehr praktisch!

Wenn du noch ein Bild findest von dem DB was von aussen besfestigt worden ist lass es mich wissen.

Danke!!

Vielleicht morgen oder übermorgen... Sind eben meine DB und daran erkennt man aber, was ich noch verbessern will und werde. Das ist eben das mit den Hülsen... Ich suche nach denen weiter... Ich will die jetzt haben..

Deine Antwort
Ähnliche Themen