ForumCar Audio & Navigation
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Car Audio & Navigation
  5. Dämmung des Subs... (@derWirrer81)

Dämmung des Subs... (@derWirrer81)

Themenstarteram 10. Juli 2002 um 19:43

nabend,

meint ihr das dämmen des subs bringt was? was mich an meinem sub so stört ist das "hohle" geräusch! der sub ist vom hersteller aus nicht gedämmt, und hat leider auch keine verstrebungen eingeleimt. (JBL GTB1200E)

hatte nun vor das gehäuse etwas zu verstreben, und noppenschaummatten einzukleben.

@derWirrer81: habe in einem posting gelesen, dass die noppenschaummatten wohl nicht so toll sind, und sie eher den "mittenton" dämpfen. wenn das gehäuse so "hohl" klingt, dann sind es doch grad mittentöne die ich wegdämpfen muss, oder?

was kann ich sonnst noch so machen um den sub etwas "trockener" klingen zu lassen?

gruß TWS

ps: angetrieben von ner wanted 4/320 (gebrückt) und trennfrequenz auf 40Hz.

Ähnliche Themen
17 Antworten
am 10. Juli 2002 um 22:22

hi,

also nach meinem infostand sind die wenigsten subs gedämmt. wenn du aber nur ein paar streben reinklebst hast du schon ein hörbaren unterschied. dämmen kannst du natürlich auch bringt immer nen bisschen mehr "dumpfheit". kannst dafür den noppenschaumstoff nehmen. hab damit meinen kofferraum ausgelegt und siehe da mein sub wurde auch "stumpfer". er klingt jetzt nicht mehr so hohl, wie du es glaube ich auch als prob hast. wenn du nicht weiß was ich meine hör dir mal einen gdämmt und einen ungedämmt an möglichst gleiches modell.

gruß aus wuppertal

am 10. Juli 2002 um 23:39

Um einen Subwoofer trockener spielen zu lassen, wirst du mit Dämmen oder Bedämpfen (wie wollen wir es nennen??) keinen so großen Erfolg haben.

Wenn der Subwoofer nicht trocken spielt, liegt es zum größten Teil an seinem Charakter.

Wenn er hohl klingt, würde ich mal überprüfen, ob die Seitenwände stabil genug sind.

Wenn du den Finger auf der Rückseite gegen das Gehäuse hälst, sollte das Gehäuse eigentlich gar nicht mitschwingen.

Ansonsten würde ich die Wände versteifen. Holzleisten senkrecht aufleimen, Front- und Rückwand verstreben, und das Gehäuse mit Dämm- (oder Bedämpf- ??) Wolle füllen...

Noppenschaum nimmt nur Volumen weg, und löscht wirklich nur im Mittelton aus, und dann auch nur den rückseitig abgestrahlten Schall.

Zitat:

Noppenschaum nimmt nur Volumen weg

stimmt nicht ganz ;) ... wenn man durch den Noppenschaum einfach durchpusten kann nimmt diese kein Volumen weg sondern trägt dann wie Sonofil oder Schafswolle zur "Volumenvergrößerung" bei ... sollte man nicht oder nur schwer durchpusten können ist es so wie oben zitiert, dann nimmt er Volumen weg !

... hat damit zu tun das Volumen ja dadurch "vergrößert" wird in dem man den Strömungswiderstand in der Box erhöht ... dadurch entsteht der größte unterschied beim Sound einer Box ... wenn man die 10-15% Volumenvergrößerung die man durch Dämmmaterial bekommt mit einrechnet und diesen Unterschied beim Bauen berücksichtigt ... also die Box mit Dämmmaterial 10-15% kleiner baut und die andere Box so wie errechnet und ohne Dämmmaterial so erhält man ja die gleiche Einbaugüte, hören diese sich gleich an....

 

Grüße Sascha

am 11. Juli 2002 um 14:30

Allerdings hast du den Noppenschaum nur zw. 2 und 5 cm an der Wand anliegen, während die Wolle (bevorzugt Anselms MUH-Wolle ;)) das komplette Gehäuse füllt.

Und gewöhnlich ist der Noppenschaum zu dicht...

Hatte mal einen, durch den konnte man wirklich durchpusten... der war aus richtig hartem Kunstoff... und hat eigentlich nur als verspackungsmaterial getaugt...

Zitat:

Allerdings hast du den Noppenschaum nur zw. 2 und 5 cm an der Wand anliegen,

tja wenn man ein Klische verfolgt hat man das ... wenn man weis das die Strömungsgeschwindigkeit der Luft beeinflußt wird kann man damit auch super Sachen machen .... also erst durchpusten dann mehrlagig einbauen ...

Grüße Sascha

PS: hab auch schon Noppenschaumstoff gehabt da konnte man nicht durchpusten ... das von Kindertechnik ist zur Zeit gut ...

Themenstarteram 11. Juli 2002 um 15:12

moin,

das gesammte gehäuse mit wolle füllen? spielt es eine große rolle ob ich echte schafswolle oder synthetikwolle nehme?

das gehäuse schwingt nur ganz minimal mit, trotzdem hört es sich "hohl" an.

werd mal die nächsten tage schauen ob die wolle was bringt.

Zitat:

Um einen Subwoofer trockener spielen zu lassen, wirst du mit Dämmen oder Bedämpfen (wie wollen wir es nennen??) keinen so großen Erfolg haben.

Wenn der Subwoofer nicht trocken spielt, liegt es zum größten Teil an seinem Charakter.

mhm, ich habe mich da etwas falsch ausgedrückt, ich wollte eher das "hohle" geräusch des subs weghaben, und ihn etwas dumpfer klingen lassen.

gruß TWS

am 11. Juli 2002 um 15:33

tja, wenns schwingt... versteifen...

und dann mit Wolle füllen...

Sonofil, MUH-Wolle...

am 12. Juli 2002 um 0:41

bloß keine wolle... nicht bei den subs im auto..das bringt nur den nachteil mitsich das der bassanteil geringer wird.. man siehe auch im discobereich wird im bassbereich nix mit wolle gedämmt... was du wirklch machen solltest sind die wände versteifen,aber asymetrisch um schwingungen nicht tiefer resonieren zu lassen sondern sie zu eleminieren... normaler schwere noppenstoff kommt auf die rückwand ( um die 20-30kg/m³ raumgewicht).. und dann sämtliche wände mit leichtem noppenstoff bekleben (sowas bekommt man bei verpackungsfirmen..der ist eher gelblich)... wie von speed gasagt wird mehr volumen vorgetäuscht.ist aber so minimal,das es gerade den raumverlust durch den schweren noppenstoff von der rückwand kompensiert..... das alles hat den riesen vorteil, das die geäusefläche größer wird und auch keine partitialschwingungen entstehen da der schall gestreut wird.. somit die mebrane sauberer schwingen kann ... das "hole" sind helmholzresonanzen die man hört... sehr bekannt durch die basstubes die meistens nur aus presspappe bestehen..

 

oder bestreich deine membrane mit c37 lack :D *scherz*

Greetz Pain

am 12. Juli 2002 um 1:24

Das ist mir neu, das Wolle Schall raubt... *grübel*

am 12. Juli 2002 um 2:44

@Pain:

Ja, aber im Discobereich klingen aber auch alle Woofer "hohl" und trocken...

Üüüüüh

Matze

Zitat:

c37 lack :) *scherz*

hihi ich schmier mir das Zeug direkt auf die Lauscher ... ;)

 

könnte es nicht sein das die Abstimmung sich hohl anhört ... ist doch ein Bassreflex Teil oder ? ... vielleicht taucht die nix ... Woofer TS-Parameter und Gehäusegröße wären schon fein zum man durchsimulieren ...

 

Grüße Sascha

PS : Wenn der Woofer stabil gebaut ist ... tief getrennt ... kannst Dir die Wolle zur Perücke verarbeiten lassen ... also ich halte nix von :) ist aber nur meine Meinung / Erfahrung

Themenstarteram 12. Juli 2002 um 15:25

nabend,

hier ein paar daten zum sub:

http://www.jbl-audio.de/.../kat_prod.dyn?...

gruß TWS

@TWS

jop da hab ich auch schon geschaut nur hilft das nix weiter ... :(

 

Grüße Sascha

Themenstarteram 13. Juli 2002 um 20:51

nabend,

hab heute mal meine anlage neu eingestellt, und siehe da, alles klingt nun viel schöner, und sauberer ;)

folgendes war vorher eingestellt:

- sub auf 40Hz getrennt. pegel auf "13:30uhr"

- das frontsystem bei 80Hz getrennt, pegel auf "12:00uhr"

nun habe ich das frontsystem auf 200Hz getrennt, und den sub verpolt angeschlossen!

was haltet ihr davon? man hört ja immer man sollte das frontsystem so bei 80Hz oder 100Hz trennen. ich persönlich mag es, wenn der sub klar von den "hoch - mitteltönern" getrennt ist, da es so auch weniger "dröhnt"

gruß TWS

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Car Audio & Navigation
  5. Dämmung des Subs... (@derWirrer81)