ForumCar Audio & Navigation
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Car Audio & Navigation
  5. Frage zu Doorboards

Frage zu Doorboards

Themenstarteram 29. Juli 2003 um 13:56

Also meine Frage ist es besser ein geschlossenen Doorboard zu bauen so das die boxen in nem geschlossenem Volumen spielen oder ist es besser das Doorboard nach hinten offen zu lassen damit die LS auf das Türvolumen spielen. Ich hab das Focal K2 System und für jede Tür zwei Phonocar 2/737 Kickbässe. Reichen diesen Komponenten überhaupt die bei einem geschlossenem Doorboard enstehenden 2-3 Liter Volumen oder sollte ich die auf jeden Fall auf das ganze Tür Volumen spielen lassen?

Ähnliche Themen
18 Antworten
Themenstarteram 29. Juli 2003 um 22:16

kann denn keiner mal was dazu sagen?

am 30. Juli 2003 um 0:07

mal etwas geduld junger mann, das ist ja kein chat hier.

und du stellst ne sehr spezifische frage, und nicht jeder postet dann eine recht allgemeine antwort so wie ich jetzt.

hömm!

2-3 liter sind normalerweise zuwenig.

ich finde für die phonocar keine daten.

(thiele-small parameter)

kann ich also nicht 100% sagen, aber es wird eng geschlossen...

wäre natürlich fein wenns ginge.

ähja, und dass es kaum gemacht wird kann ich dir auch sagen.

schätze mal 90% aller doorboards sind "nach hinten offen".

mfg.

--hustbaer

am 30. Juli 2003 um 0:15

Was hältst Du davon die Focal in ein geschlossenes Gehäuse zu setzen und die Phonocar aufs Türvolumen spielen zu lassen!?

am 30. Juli 2003 um 13:24

Hi

So sollte es auf jeden Fall sein, damit die Unabhängig voneinander spielen!

würde minimum 4 Liter versuchen abzukapseln!

Anders würde ich es nicht machen!

Oder halt kleiner und dann locker nochmal füllen!

Tief trennen bringt dann auch nix mehr! Also den 16er höher trennen!

Sowas plant man aber ganz vorher: Schon beim Kauf!

Gruß

Daniel

Themenstarteram 4. August 2003 um 13:46

Das ist mir alles noch nicht so ganz klar hab da noch ma ne frage.

Also wenn ich dann die Verkleidung der Tür abgenommen habe und auch die Schutzfolie entfernt habe, Dämme ich dann das Blech mit Bitumenmatten oder was auch immer das ist ja mal egal. Aber dann muss ich davor doch wieder die Schutzfolie draufmachen. Wenn ich dann das Doorboard hinten offen lasse hab ich doch dann auch gar nicht so viel mehr Volumen weil es ja nicht die ganze Tür nutzen kann wegen der Folie oder versteh ich da was total flasch?

Hi

Du musst ja auch die Folie öffnen damit die Chassis "atmen" können!

Dazu musste aber die Folie dann so anbringen, so das noch regenwasser ungehindert um das loch fließen kann!

Also eine Art Dach musste bauen aus Folie!

Gruß

Daniel

Themenstarteram 4. August 2003 um 17:43

Ahso!

So Bitumenmatten und dem ganzen Dämmzeug stört das Regenwasser aber nich oder muss ich da auch sehen das die nicht nass werden können?

Themenstarteram 4. August 2003 um 22:56

ich weiss wurde auch schon öfters behandelt. Aber die suchfunktion geht ja nit. Kann mir jemand auch noch ne gute Seite im Netz nennen wo ich ne genau Anleitung zum benutzen von GFK finde um damit Doorboards zu bauen.

am 4. August 2003 um 23:16

Bitumen stoert Naesse nicht, wird ja schliesslich auf auf Hausdaechern verbaut, nur Schaumstoffnoppenmatten solltest du da nicht verbauen, die fangen an zu gammeln.

Themenstarteram 4. August 2003 um 23:18

Sowas hatte ich auch nicht wirklich vor in die Tür zu bauen.

also, ich habe meine LS in geschlossene Doorboards verbaut und würde es immer wieder so machen. Das Ergebnis ist hervorragend! Anleitungen zu Doorboards oder GFK allgemein findest du in den einschlägigen Zeitschriften. Bei einigen sind momentan s.g. workshops darüber drin. Ansonsten:

http://www.chief-rocker.de/einbau/doorboardbau.html

http://www.carhifi-zone.de/public/default.php?ref=workshop/fiatuno.htm

Oder schau mal beim GFK-Guru vorbei: http://www.steven-sailer.com/

hallöschen,

uff was für eine hitze schon so früh!

also wollte kein neuer tread öffnen.

meine frage wäre diesbezüglich dämmatten, also bitumenmatten.

sollte man nicht ein bischen mit dem spraykleber (patex) am innenblech sprehen und dann die matten kleben. also habe ja angst daß es für die katz ist bei so eine hitze und das die sich auflössen. oder ist es gefährlich mit dem kleber zu arbeiten da ja brand entstehen kann?

vielen dank

Iegentlich sind die Kleber bis so 180 grad Feuerfest, und das sie schneller verdampfen aufgrund der hohen Temperaturen, kann deiner Lunge schaden.

EInfach mal auf die Packung sehen und die Verarbeitungstemperatur checken. Normalerweise geht das nit über 40 Grad hinaus, und soviel hast du hoffentlich nich, ansosnten einfahc in der Garage bauen, und schön die Dämpfe wegatmen ;) hmmm Klebstoff.....

bitummen musst du einfach richtig warm machen! bei dem wetter reicht es schon die in die sone zu legen bis sie richtig schöb babbisch sind und dann ans Blech drücken! die halten von selbst wenn dus richtig machst.

Deine Antwort
Ähnliche Themen