ForumUS Cars
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. US Cars
  5. Dodge Challenger

Dodge Challenger

Dodge Challenger III LC
Themenstarteram 6. März 2019 um 15:24

Hallo werte Mit-Foristen & Experten,

 

ich bin schon länger stiller Mitleser in eurem tollen Forum und hab mich jetzt angemeldet, weil es für mich ernst wird.

 

Ich brauch (will) einen Dodge Challenger. Einfach, weil er mir gefällt.

 

Entweder nen Neuwagen – dann reicht mein Budget (max. 40.000) aber nur für nen V6.

Oder nen gebrauchten V8.

Oder eben nen gebrauchten preiswerteren SXT.

 

Jetzt zu meinem Problem: Leider bin ich nicht so fit in der Materie, dass ich ausschließen kann, beim Gebrauchtwagenkauf nicht übers Ohr gehauen zu werden und einen dieser Unfallfahrzeuge aus dem Baltikum angedreht zu bekommen.

 

Ich checke seit Monaten die Angebote bei mobile.de, aber welchem Händler (irgendwie sind es ja doch nur ne Handvoll und immer dieselben) ist zu trauen?

 

Habt ihr nen Tipp für mich, bin für jeden Hinweis dankbar.

 

Zudem bin ich auf www.diepruefer.de gestoßen. Für 150 € checken die Gebrauchte durch. Sagt euch das was?

 

Vielen Dank vorab und schöne Grüße

 

Chris

 

Ähnliche Themen
47 Antworten

Zitat:

@Christian-aus-M schrieb am 6. März 2019 um 15:24:30 Uhr:

 

Zudem bin ich auf www.diepruefer.de gestoßen. Für 150 € checken die Gebrauchte durch. Sagt euch das was?

Zumindest dazu kann ich Dir was sagen. Klar, ist es immer besser Hilfe zu haben, wenn man überhaupt keine Ahnung hat. Ich frage mich dann nur, was wollen die an dem Auto prüfen ohne Bühne? Auf Amis sind die auch garantiert nicht vorbereitet. Da wäre es sinnvoller, selbst im Rahmen der Probefahrt zum Tüv/Dekra zu fahren und das Auto da checken zu lassen. Ist sogar billiger, aber der Händler muss zustimmen. Aber wenn der dem nicht zustimmt, ist das ja auch eine Aussage und der kann sein Auto an jemand anderen verkaufen ;)

Ansonsten auf jeden Fall vorher ne Carfax-Abfrage der VIN machen, da kann man schon mal die ganzen aufgehübschten Totalschäden vorab aussieben.

Ich habe letztes Jahr aufn Treffen mit nem Challi Fahrer gesprochen und der sagte mir, das Challenger die Seitenblinker verbaut haben Unfallwagen sind, weil der eigentlich nicht mir Seitenblinker gebaut wird/wurde.

Das sollen meistens Unfallwagen aus Litauen sein und Mobile ist voll davon und fast niemand schreibt da Unfallfrei.

Themenstarteram 7. März 2019 um 8:10

Hi Chaoz, hi Atze,

danke für die Antworten. Ja das mit den geschönten Unfallern macht mir Sorgen...

Aber hat jemand nen Tipp bzgl seriöser Händler in Deutschland? Geiger Cars in München z B. Aber die sind ne Apotheke... Leider...

Grüße

Chris

Ich weiß ja nicht wo in Deutschland Du wohnst - aber zumindest für Neuwagen ist "Autosalon am Park" in Mönchengladbach eine absoliut vertrauenswürdige Adresse; ob die auch gebrauchte im Angebot haben weiss ich ehrlich gesagt nicht, bezweifele es aber.

Ich würde an deiner Stelle nach einem gebrauchten V8 Ausschau halten wenn es A. kein Neuwagen und B. kein Auto werden muss das 30.000km oder mehr pro Jahr schrubben muss. Denke das ansonsten die Treibstoffkosten doch was hoch sein könnten ;)

Bei solchen Autos würde ich auf jeden Fall immer eine Carfax Abfrage machen. In Relation zum angepeilten Budget sollten die 30$ pro Abfrage durchaus drin sein.

Themenstarteram 7. März 2019 um 8:41

Hi Dynamix,

danke für die Tipps. Ja carfax Abfrage ist natürlich obligatorisch. Aber selbst dann is mir das a bisserl heikel. Lieber wäre mir n seriöser Händler. Wie Du schreibst, bei 30.000 kommts auf nen 1000er nicht drauf an...

Chris

Bei deinem Budget sollte es eh nicht so schwer sein einen passenden zu finden. Wie wäre es mit so einem?

https://suchen.mobile.de/.../details.html?...

Schon einer mit Facelift, unter dem Budget und schon mit dem kräftigeren Hemi. Wenn du mit Automatik klarkommst wäre das ein Kandidat den man sich mal näher anschauen kann. Die Farbkombi finde ich auch ganz passend zu der Form.

Nur das Gewäsch aus dem Anzeigentext würde ich ignorieren. Der SRT war nie limitiert (wenn man die Wagen aus dem Limited Production Run des ersten Modelljahres außer Acht lässt) und 1044NM aus einem Sauger mit 6,4 Liter Hubraum wäre schon krass viel :D 2013 war auch nicht das letzte Modelljahr des Challengers, ansonsten kann ich mir tatsächlich rare Modelle wie Hellcat, Redeye und Demon nicht erklären.

Das würde ich dem Händler auch erstmal um die Ohren hauen bei der Besichtigung ;) :D

Unbedingt die Fahrgestellnummer auf in die google suche eingeben. Häufig bekommt man dann Ergebnisse von z.B. Copart aus USA, wo der Unfallwagen komplett mit Bilder eingestellt war.

Themenstarteram 7. März 2019 um 9:29

Hi Dynamix,

erstmal vielen Dank für Deine langen Antworten und vielen Tipps. Sehr nett.

Weißt, genau das meine ich mit der Suche nach nem seriösen Händler. Wenns schon so los geht, dass der Anzeigentext voller absichtlicher Fehler und Übertreibungen ist, dann hab ich auf den Händler schon gar keine Lust mehr... Abgesehen jedoch, dass das n tolles Auto ist.

Und was sagst Du zu DEM hier:

https://suchen.mobile.de/.../details.html?...

Chris

Seitenblinker ;)

Themenstarteram 7. März 2019 um 10:00

Meinst Du die orangenen Streifen vorne und hinten links und rechts?

Korrigier mich wenn ich deppert bin aber die haben doch alle, auch neue. Das sind doch keine Seitenblinker... Oder ckecke ich da was nicht...

Die in den vorderen Kotflügeln. Das was du meinst sind Sidemarker.

Themenstarteram 7. März 2019 um 10:07

Bin ich blind? Wo sind denn da in den vorderen Kotflügeln Seitenblinker bitte? Sorry, ich checke es nicht....

Die 3 eckigen Dinger?!

Deine Antwort
Ähnliche Themen