ForumGLK
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Mercedes
  5. ML, GLE & GL
  6. GLK
  7. Doch keine Fahrverbote für GLK CDI´s???

Doch keine Fahrverbote für GLK CDI´s???

Mercedes GLK X204
Themenstarteram 14. März 2019 um 20:27

Der Bundestag hat heute Ausnahmen vom Dieselfahrverbot beschlossen:

"Bundestag beschließt Ausnahmen für Diesel-Fahrverbote

Berlin - Bei Diesel-Fahrverboten in deutschen Städten soll es generelle Ausnahmen für bestimmte Fahrzeuge geben. Gelten soll dies für Autos der neueren Abgasnorm Euro 6 und verschiedene nachgerüstete Fahrzeuge. Das hat der Bundestag beschlossen. Verschont sein sollen laut Gesetz der großen Koalition auch jeweils nachgerüstete Busse, schwere Fahrzeuge von Müllabfuhr, Feuerwehr und privaten Entsorgern sowie Handwerker- und Lieferfahrzeuge. Auch ältere Diesel, die nach Verbesserungen der Abgasreinigung weniger als 270 Milligramm Stickoxid pro Kilometer ausstoßen, sollen ausgenommen werden."

Quelle: https://www.stern.de/.../...ahmen-fuer-diesel-fahrverbote-8622258.html

Da unsere CDI´s mindestens Euro 5 sind haben sie einen NOx Ausstoß von max 250 mg/km

Quelle: Wikipedia https://de.wikipedia.org/wiki/Abgasnorm#Pkw_mit_Dieselmotor

Bedeutet das evtl dass und Dieselfahrverbote erstmal nicht betreffen?

Und was bedeutet es für die Gebrauchtwagenpreise?

Beste Antwort im Thema

Mal ganz davon abgesehen, dass es auch GLK CDIs mit Euro 4 gibt, folgendes: Wörtlicher Auszug aus dem Gesetzentwurf, welcher am 13.3.19 vom Bundestag angenommen wurde:

„Der vorliegende Gesetzentwurf regelt, dass Verkehrsverbote nach dem BundesImmissionsschutzgesetz wegen der Überschreitungen des Luftqualitätsgrenzwerts für Stickstoffdioxid in Gebieten, in denen bei Stickstoffdioxid der Wert von 50 Mikrogramm pro Kubikmeter Luft im Jahresmittel nicht überschritten wird, in der Regel nicht erforderlich sind. In der Begründung zu dieser Klarstellung wird ausgeführt, dass in diesen Gebieten Verkehrsverbote nach dem Bundes-Immissionsschutzgesetz wegen der Überschreitung des Luftqualitätsgrenzwerts für Stickstoffdioxid in der Regel unverhältnismäßig sein werden.“

Dieser Gesetzentwurf wurde an den Bundesrat weitergereicht (welcher vorab bereits schon sein Einverständnis hat durchblicken lassen) und in den nächsten Wochen dann rechtskräftig.

Damit ist den Gerichten und auch Städten die Grundlage für Fahrverbote entzogen, da Fahrverbote immer verhältnismäßig sein müssen.

Egal ob Euro 4, 5 oder 6. Behaltet euren GLK, oder kauft euch jetzt einen, bevor die Preise wieder ansteigen, billiger werden die jedenfalls nicht mehr.

LG

BM-350

P.S.: Updates sind bisher weder vorgeschrieben noch erforderlich, sie werden nur von MB empfohlen.

Ich persönlich habe solche Updates abgelehnt, da ich das nur als "Verschlimmbesserung" ansehe.

35 weitere Antworten
Ähnliche Themen
35 Antworten

Das unsere GLKs selbst bei BJ 2015 weiterhin als "ältere Diesel" tituliert werden dürfen und somit kriegst du keinen Cent mehr beim Verkauf als gestern.

Wo liest du aus dem, was du geschrieben hast, heraus, das du dann mit einem Euro 5 Diesel straffrei in eine Umweltzone darfst ?

Es gibt keine Umrüstung für den GLK, und wenn ein Drittanbieter eine auf den Markt bringt wird das noch Jahre dauern und mit MB noch Stress machen.

Wenn sich die Städte mal darauf einigen könnten, das ein Euro 5 nicht so viel schlechter als ein 6er sein muß und zum E4 doch ein recht weiter Unterschied ist, und dann die Umweltzonen so ausweisen das E5 noch durchfahren dürfen, dann bist du auf der sicheren Seite. Und solange das nicht beschlossen und rechtswirksam ist, haben wir leider alle die Arschkarte gezogen.

Themenstarteram 14. März 2019 um 20:56

Das mag ja sein, aber wenn sie unter die geforderten 270 mg/km kommen, sollte es doch egal sein warum sie den Grenzwert schaffen...

Moin Moin,

 

hatte einen kleinen Werkstattbesuch und wurde auch ein Update angesprochen. Habe zugestimmt und stelle euch mal den Text zur Verfügung.

Was das nun bedeutet, kann ich auch noch nicht bewerten aber erstmal bleibe ich entspannt. Verkaufe mein Auto eh nicht.

Asset.JPG

Zitat:

@Zitze007 schrieb am 14. März 2019 um 22:16:12 Uhr:

Moin Moin,

hatte einen kleinen Werkstattbesuch und wurde auch ein Update angesprochen. Habe zugestimmt und stelle euch mal den Text zur Verfügung.

Was das nun bedeutet, kann ich auch noch nicht bewerten aber erstmal bleibe ich entspannt. Verkaufe mein Auto eh nicht.

Welches Auto fährst du? Im Profil steht BJ2013 und Euro4 ?

@Zitze007

würde mich auch interessieren welchen GLK du fährst, TYP, BJ. (vormopf/mopf)

leider ist auf dem foto der "betreff" abgeschnitten - kundendienstmaßnahme.

vllt. kannst du das gesamte formular nochmal fotografieren und reinstellen.

(natürlich erst nach unkenntlichmachung deiner persönlichen daten!!!)

vorab danke.

Mal ganz davon abgesehen, dass es auch GLK CDIs mit Euro 4 gibt, folgendes: Wörtlicher Auszug aus dem Gesetzentwurf, welcher am 13.3.19 vom Bundestag angenommen wurde:

„Der vorliegende Gesetzentwurf regelt, dass Verkehrsverbote nach dem BundesImmissionsschutzgesetz wegen der Überschreitungen des Luftqualitätsgrenzwerts für Stickstoffdioxid in Gebieten, in denen bei Stickstoffdioxid der Wert von 50 Mikrogramm pro Kubikmeter Luft im Jahresmittel nicht überschritten wird, in der Regel nicht erforderlich sind. In der Begründung zu dieser Klarstellung wird ausgeführt, dass in diesen Gebieten Verkehrsverbote nach dem Bundes-Immissionsschutzgesetz wegen der Überschreitung des Luftqualitätsgrenzwerts für Stickstoffdioxid in der Regel unverhältnismäßig sein werden.“

Dieser Gesetzentwurf wurde an den Bundesrat weitergereicht (welcher vorab bereits schon sein Einverständnis hat durchblicken lassen) und in den nächsten Wochen dann rechtskräftig.

Damit ist den Gerichten und auch Städten die Grundlage für Fahrverbote entzogen, da Fahrverbote immer verhältnismäßig sein müssen.

Egal ob Euro 4, 5 oder 6. Behaltet euren GLK, oder kauft euch jetzt einen, bevor die Preise wieder ansteigen, billiger werden die jedenfalls nicht mehr.

LG

BM-350

P.S.: Updates sind bisher weder vorgeschrieben noch erforderlich, sie werden nur von MB empfohlen.

Ich persönlich habe solche Updates abgelehnt, da ich das nur als "Verschlimmbesserung" ansehe.

Aktuell ist davon auszugehen, dass Dieselfahrverbote wohl kaum -wenn überhaupt- noch ausgesprochen werden. Solange sich die Luftqualität mit anderen Mitteln verbessern lässt, ist eine solche Entscheidung sicherlich zu begrüßen und nimmt endlich den Druck von Autobesitzern und Gebrauchtwagenhandel.

Dass das Ganze natürlich unter einem gewissen Vorbehalt stehen sollte und nachhaltig an einem weiteren Abbau von Luftschadstoffen gearbeitet wird, sehe ich als selbstverständlich an. Zudem akzeptiert man wohl auch endlich den Effekt der sich täglich verjüngenden Fahrzeugflotte, der stetig fallenden Belastung durch Autoabgase ist ja nicht von der Hand zu weisen. Meiner Meinung nach spielt daher auch eine Unterscheidung zwischen Euro 4 oder Euro 5 kaum noch ein Rolle. Das "Problem" wächst sich relativ schnell aus, man schaue nur zurück auf die Einführung des Kats in den 1980ern. Gleicher Hype, der sich recht schnell von alleine erledigt hatte.

Für den Gerbrauchfahrzeugmarkt erwarte ich einen moderaten Preisanstieg bei "lohnenswerten" Dieseln, den GLK zähle ich in jedem Fall dazu. Die Gefahr, sich ein Fahrzeug anzuschaffen und teilweise nicht mehr fahren zu dürfen, ist weitestgehend gebannt. In vielen Teilen Deutschland spielt das somit eigentlich dann keine Rolle mehr, wie Städte wie beispielsweise Stuttgart damit umgehen, bleibt abzuwarten.

Ich selbst freue mich, dass ich erst kürzlich den Schritt zum Kauf eines GLK mit Euro 5 gewagt habe und das Auto recht preiswert "schießen" konnte, weil der Vorbesitzer Angst vor einem Fahrverbot hatte. Ich sehe das ähnlich wie BM-350: behaltet das wunderbare Auto oder legt Euch eines zu: statt billiger wird´s teurer.

Zitat:

@BM-350 schrieb am 15. März 2019 um 08:28:04 Uhr:

Mal ganz davon abgesehen, dass es auch GLK CDIs mit Euro 4 gibt,

nicht mit BJ 2013

dem Rest deiner Antwort stimme ich zu.. abwarten, da passiert noch mehr.

Ich glaube das wir den Diesel mit verbessertem Abgassystem noch länger zum E Auto haben als Benziner....

Sehe ich ebenso wie Harig58 und BM350. Deshalb unter Anderem auch

meine Anstrengungen ein original Ersatztlenkgetriebe zu erhalten.

Gruß AC 7770

Harig58 u.BM350 ihr habt vollkommen Recht,ganz meiner Meinung...

Zitat:

@Zitze007 schrieb am 14. März 2019 um 22:16:12 Uhr:

Moin Moin,

hatte einen kleinen Werkstattbesuch und wurde auch ein Update angesprochen. Habe zugestimmt und stelle euch mal den Text zur Verfügung.

Was das nun bedeutet, kann ich auch noch nicht bewerten aber erstmal bleibe ich entspannt. Verkaufe mein Auto eh nicht.

Ehrlich gesagt lese ich das so:

Die Daimler AG bestätigt hiermit an dem Fahrzeug rumgefummelt zu haben. Gebracht hat es nix. Alles so wie vorher......

Moin Moin,

mein GLK hat Euro 5, habe das Profil mal berichtigt, danke für den Hinweis.

Hier auf euren Wunsch hin das komplette Schreiben.

Massnahme-mb

Auf jeden Fall dürfte das Hauptproblem beim Nachweis der Emission liegen, da nach WLTP ermittelt werden müßte, und das heißt Echtfahrbetrieb, also ne massige Maschinerie am Heck angebaut die im realen Betrieb über fest definierte Fahrten den realen Ausstoß ermittelt. Da dürfte ne Menge Geld für die Einzelprüfung fällig werden, ich kann mir nicht vorstellen das sich da der Gesetzgeber keine weitere Tür zum Gelddrucken offen lassen wird. Vielleicht sehe ich es auch zu skeptisch, im Endeffekt wird es die Zeit zeigen, was man da auf uns losläßt ;)

Wozu? Jetzt, wo es faktisch keine Fahrverbote geben wird, dürfte der Anreiz einer nächträglichen Modifizierung auf einer Skala von 0-10 bei etwa -3 liegen.

Zudem spielen alle Parteien auf Zeit. Bis eine geeignete Verfahrensweise entwickelt, annerkannt und irgendwann genehmigt ist, wird die Anzahl relvanter Prüfobjekte so weit gesunken sein, dass sich der Aufwand nicht mehr lohnt. Denn eines ist sicher: das "Problem" wird mit jedem Tag kleiner...

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Mercedes
  5. ML, GLE & GL
  6. GLK
  7. Doch keine Fahrverbote für GLK CDI´s???