ForumW212
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Mercedes
  5. E-Klasse
  6. W212
  7. Distronic Plus macht Vollbremsung im Baustellenbereich!

Distronic Plus macht Vollbremsung im Baustellenbereich!

Mercedes E-Klasse W212
Themenstarteram 8. Febuar 2013 um 4:34

Guten Morgen... also, bin gerade nach Schweden angekommen, habe so um die 400 km zurückgelegt Heute Nacht.

Ich war unterwegs auf der Autobahn und in eine Baustelle macht der Distronic Plus plötzlich ohne Grund eine Vollbremsung!! - erst ganz kurz das Warnsignal und das rote Dreieck im KI, dann sofort kommt der Vollbremsung.. zum glück hatte Hintermann reichlich Sicherheitsabstand gehabt.

Ich habe in der Baustelle 75-80 km/h gefahren (Tempomat nicht eingeschaltet).

 

Bin ich zu nahe Leitplanke, Verkehrskegeln oder ähnliches gefahren?

Hat jemand etwas vergleichbares erlebt?

 

MfG Henrik

 

 

Ähnliche Themen
50 Antworten

Hallo Henrik,

hast du eventuell vor Müdigkeit nicht den Elch gesehen, der blitzartig vorübergeflogen war? :D:D:D

Dein System hat ihn wohl schon erkannt.

Sorry, mein Geschwätz bringt dir jetzt nichts, aber ich konnte es mir nicht verkneifen. ;)

Bei mir macht das System keine "Zicken", wenn nicht wirklich etwas vor mir los ist.

 

Gruß nach Schweden!

der.robe

Hi Hendrik,

zunächst mal Danke! für deine Meldung. Ich meine, auch solch negativen Erfahrungen müssen unbedingt kommuniziert werden.

Ich sehe das nicht ganz so locker wie der.robe.

Im Gegenteil, hatte immer Bedenken die Funktion zu verwenden und sehe meine Bedenken wiedermal begründet.

Könnte es eventuell an einem angewehten Blatt (Papier/Baum) gelegen haben?

Wäre ja fatal, wenn das die Abstandsermittlung beeinflussen würde.

Eine für den nachfolgenden Verkehr unbegründete Vollbremsung kann schlimme Folgen haben.

Geht dabei eigentlich das Bremslicht an?

Vorab: Ich hatte auch noch keine Probleme damit.

Allerdings könnte ich es mir so erklären, das vielleicht eine der Leitbarken im Baustellenbereich etwas weiter in die Fahrbarh stand als die anderen. (evtl. leicht über die Linie, etc.)

Du schreibst, dass das Auto selbsttätig eine Vollbremsung vollzogen hat.

Dies passiert ja "nur 0,3 Sekunden" vor einem vermeindlichen Aufprall.

Ich vermute also, das Du die in die Fahrbahn ragende Warnbarke zu diesem Zeitpunkt schon nicht mehr sehen konntest, weil Du schon daneben oder sogar schon daran vorbei warst.

...ist natürlich nur eine Vermutung, aber es wäre immerhin eine Erklärung.

Zitat:

Original geschrieben von D.Duesentrieb

Könnte es eventuell an einem angewehten Blatt (Papier/Baum) gelegen haben?

Also an einem Blatt von einem Baum sicher nicht.

Soweit ich weiß muss das 'Objekt' schon eine bestimmte Größe haben.

Wie's mit einer 'voll aufgeklappten' Zeitung aussieht, die in einem ungünstigen Winkel vor dem Auto herweht weiß ich jetzt nicht.

Zitat:

Geht dabei eigentlich das Bremslicht an?

Selbstverständlich! Soweit ich weiß 'blinkt' es in dieser Situation sogar!

 

Die Daten hierzu werden meines Wissens sowieso nicht nur vom Distronic-Radar erfasst und ausgewertet, sondern mit denen aus der Kamera in der Windschutzscheibe abgeglichen.

Dabei werden z.B. die Fahrbahnmarkierungen mit berücksichtigt, wenn welche da sind.

So erklärte es mir zumindest mal ein Werkstattmeister.

Zitat:

Original geschrieben von S HKE 438

Guten Morgen... also, bin gerade nach Schweden angekommen, habe so um die 400 km zurückgelegt Heute Nacht.

 

Ich war unterwegs auf der Autobahn und in eine Baustelle macht der Distronic Plus plötzlich ohne Grund eine Vollbremsung!! - erst ganz kurz das Warnsignal und das rote Dreieck im KI, dann sofort kommt der Vollbremsung.. zum glück hatte Hintermann reichlich Sicherheitsabstand gehabt.

Ich habe in der Baustelle 75-80 km/h gefahren (Tempomat nicht eingeschaltet).

 

 

Bin ich zu nahe Leitplanke, Verkehrskegeln oder ähnliches gefahren?

 

Hat jemand etwas vergleichbares erlebt?

 

 

 

MfG Henrik

Tut mir leid, aber ich habe Schwierigkeiten das zu glauben. Der Temponat war also in Deinem Fall nicht eingeschaltet und trotzdem macht die Distronic plötzlich eine Vollbremsung. Wenn Du die Distronic verbaut hast, hast Du keinen separaten Temponat. Der Temponat ist dann die Distronic. D.h., wenn der Temponat nicht eingeschaltet ist, ist die Distronic auch nicht eingeschaltet.

 

Wenn also das System eine Vollbremsung vollzieht, ohne aktiviert zu sein, würde ich mit dem Auto keinen Meter mehr fahren, bevor es nicht durchgecheckt worden ist.

 

Vielleicht ist aber auch so Dein toller Durchschnittsverbrauch zu erklären, den Du in einem anderen Thread gepostet hast.;)

Auch hier gilt für mich erst mal die "Unschuldsvermutung", d.h. es ist so passiert, wie beschrieben.

Schon wegen solch einem Alptraum kam und kommt für mein(e) Auto(s) ein aktiver u.U. in's Verkehrsgeschehen eingreifender Assi nicht in Frage!

Unter dem Deckmäntelchen "Sicherheit" und "Komfort" wird gerade uns gutgläubigen Deutschen so manch kostentreibender Unfug schmackhaft gemacht, wobei die elektronische Assistentenschar an vorderster Front mitschreitet.

Mir ist mit meinem 211er mal beim kickdown auf der linken AB-Spur der Motor ausgegangen. Unter Christbaumbeleuchtung hab ich es im N-mode noch auf den rechten Standstreifen geschafft. Schlüssel abgezogen - wieder eingesteckt - alles wieder in Ordnung. Natürlich haben die Pappnasen in der NL nichts gefunden.

Es ist wie im Anlagenbau (wo ich zu Hause bin): Das Zusammenspiel Mechanik/Sensorik-Elektronik-Aktorik/Mechanik ist immer noch die Schwachstellen Nr.1!

Deswegen: Wo man darauf verzichten kann - um so besser - gerade bei Assistenten!

ein neuer audivan

Eine Frage wieso schreibt ihr alle von Distronic Vollbremsung wenn es die Presafe Bremse ist?

Ich wurde auch 2 mal voll gebremst als der Vordermann stark abgebremst hatte und doch noch wieder aufs gas ging.Die Presafe bremse löst sich von selbst wenn es merkt das es zu voreilig gebremst hat.Das gas geben hindert es auch daran.

War es eine leichte kurve?

 

Ps. Die Presafe bremse sollte eigentlich nur den Aufprall mildern.

Presafe klingt schon vernünftiger - Distronic bremst auch niemals voll, sondern nur moderat (waren es 30%?). Bremslichter gehen in beiden Fällen..

Zitat:

Original geschrieben von chess77

Presafe klingt schon vernünftiger - Distronic bremst auch niemals voll, sondern nur moderat (waren es 30%?). Bremslichter gehen in beiden Fällen..

Die Distronic Plus bremst bis zu 40% der maximalen Bremsleistung.

Das ist schon eine Menge und übrigens genau so viel wie die Presafe Bremse im ersten Schritt bremst.

Erst, wenn der Fahrer nicht reagiert bremst sie voll. Und zur Steuerung wird übrigens bei vorhandener optionaler Distronic Plus auch deren Umfeldsensorik herangezogen.

Im Grunde genommen aber völlig egal, da ein Sicherheitsassi offenbar versagt hat.

Interessant wäre es zu erfahren wodurch?

Zitat:

Original geschrieben von S HKE 438

Guten Morgen... also, bin gerade nach Schweden angekommen, habe so um die 400 km zurückgelegt Heute Nacht.

Ich war unterwegs auf der Autobahn und in eine Baustelle macht der Distronic Plus plötzlich ohne Grund eine Vollbremsung!! - erst ganz kurz das Warnsignal und das rote Dreieck im KI, dann sofort kommt der Vollbremsung.. zum glück hatte Hintermann reichlich Sicherheitsabstand gehabt.

Ich habe in der Baustelle 75-80 km/h gefahren (Tempomat nicht eingeschaltet).

 

Bin ich zu nahe Leitplanke, Verkehrskegeln oder ähnliches gefahren?

Hat jemand etwas vergleichbares erlebt?

 

MfG Henrik

Hi Henrik,

also mal abseits aller Welterverschwörungs Theoretiker, die hier mitposten und noch nie in einem Auto mit Distronic gefahren sind.

Da manche auch auf den Begriffen rumreiten bringe ich mal etwas Licht ins Dunkel:.

Die Distronic ist die moderne Variante des Tempomats und fährt entweder mit der eingestellten Geschwindigkeit beziehungsweise bremst und hält den Abstand im fließenden Verkehr bis maximal zur eingestellten v. Dabei wird die Bremse bis 40% der maximalen Bremsleistung eingesetzt. Sollte eine höhere Bremsleistung nötig sein warnt das System optisch und akustisch und der Fahrer sollte dann schleunigst auf die Bremse treten was zu einer amtlichen Verzögerung führt.

Funktioniert tadellos im Stau, Stop and Go in der Stadt usw. Auf einmal Stilstand? Es reicht locker den Wagen zum stehen zu bringen, ohne dass der hintere gleich reinknallt.

Die Abstandsmessung wird mittels eine mehrstufigen Radars mit unterschiedlichem Öffnungswinkel erfasst. Die Kamera schaut auf die Seitenlinien und hilft meines Wissen auch mit zu erkennen ob die anderen vor oder neben einem unterwegs sind.

Die Presafe Funktion ist immer aktiv - unabhängig der Nutzung Distronic zur Geschwindigkeitsregelung (ausser man hat es im KI deaktiviert, bzw durch Schnee verschmutzte Radarfläche, dann meldet sich das System selbst ab.)

Presafe erkennt drohende Auffahrgefahr und warnt zuerst optisch und akustisch, bremst dann selbst mit 40% und leitet erst bei keiner Reaktion des Fahrers - 1,6 Sekunden vor dem errechneten Crash - selbstständig eine Vollbremsung ein.

Man kann jederzeit das System ausstechen in dem man zum Beispiel die Bremse selbst übernimmt (drauf treten und den Druck erhöhen oder nachlassen) oder Gas gibt.

Ich hatte selbst schon Situationen in denen die Presafe Funktion einen Auffahrunfall verhindert hat, da der Vordermann bei Tempo 180 ohne funktionierende bremslichter gerade mal ne Vollbremsung gemacht hat. Ohne Presafe keine Chance.

Die Antwort auf Deine Frage: Nein, ich hatte noch keine Vollbremsung des Systems ohne erkennbaren Grund.

Allerdings hatte ich in sehr engen Stellen oder bei abknickenden Engen Strassen schon öfter das Warnsignal. Immer ohne Folgen.

Was mich an Deiner Schilderung wundert ist, dass Du ja vermutlich den Fuss auf dem Gas hattest, sonst fährt auch der Dicke in der Baustelle keine 80.. Ein leichter Druck aufs Gas und das System wird sofort passiv und die Bremserei hört auf.

Du hast jederzeit die Kontrolle über den Wagen. (damit die weltverschwörer nicht recht bekommen :D)

Hier also abwartend im Auto sitzen zu müssen und nichts tun zu können stimmt nicht.

wenn das Auto dennoch voll gebremst hat und nicht auf Dich reagiert hat, dann ab in die Werkstatt .

Bestes

NN

 

 

 

 

 

 

Ich habe meinen1. Beiterag mal hierher kopiert. ...wurde offenbar von einigen übersehen:

Zitat:

Original geschrieben von undertaker75

Vorab: Ich hatte auch noch keine Probleme damit.

Allerdings könnte ich es mir so erklären, das vielleicht eine der Leitbarken im Baustellenbereich etwas weiter in die Fahrbarh stand als die anderen. (evtl. leicht über die Linie, etc.)

Du schreibst, dass das Auto selbsttätig eine Vollbremsung vollzogen hat.

Dies passiert ja "nur 0,3 Sekunden" vor einem vermeindlichen Aufprall.

Ich vermute also, das Du die in die Fahrbahn ragende Warnbarke zu diesem Zeitpunkt schon nicht mehr sehen konntest, weil Du schon daneben oder sogar schon daran vorbei warst.

...ist natürlich nur eine Vermutung, aber es wäre immerhin eine Erklärung.

Abschließend klären lassen wird es sich sowieso nicht mehr, daher erscheint mir meine Vermutung einleuchtend.

Und zu den Assi- und Elektronik-Skeptikern hier kann ich nur sagen:

Die ganzen Assis in den modernen Fahrzeugen RETTEN beiweitem mehr Leben als sie kosten!

Von daher, immer her damit!

Mich hat die Pre-Safe-Warnung (Piepston) schon mehrmals frühzeitig vor einer Situation gewarnt die vielleicht (ich werd's halt nie erfahren) sonst in einem Unfall geändet hätte!

Von daher haben sich die paar Euros mehr vermutlich allemal schon bezahlt gemacht!

Zitat:

Original geschrieben von NN2211

1,6 Sekunden vor dem errechneten Crash

...woher hab ich 0,3 Sek.? Keine Ahnung, aber noch besser so! ;)

Themenstarteram 8. Febuar 2013 um 16:01

Das Tempomathebel/Distronic Plus war nicht eingeschaltet, das Pre-Safe Notbremsassistent ist aber trotzdem immer aktiv, wenn gefahr droht greift die Pre-Safe Notbremsassistent ein.

Es hat schon ein paar mal passiert, z.B wenn Vordermann plötzlich stark bremst, Gurtstraffer wird aktiviert -der Gurt spannt sich und die Sitzkissen und Rückenlehne die Fahrdynamische Multikontuntursitze werden Aufgeblasen.

Sonst bin ich mit meiner Distronic Plus sehr zufrieden und mein Auto hat jetzt fast 120.000 km runter.

Ich schätze das ich zu nah die linke Leitplanke gefahren haben, das ist mein Gefühl..

 

/ Henrik

 

 

 

 

 

 

Zitat:

Original geschrieben von S HKE 438

Ich schätze das ich zu nah die linke Leitplanke gefahren haben, das ist mein Gefühl..

Hm. Dann müssten Fahrzeuge mit Fahrerassistenzpaket in diversen Baustellen, in denen die 2m-Spur links auch wirklich eine 2m-Spur ist, in arge Probleme kommen (so sie denn da fahren dürfen, was beim 212 ja eigentlich nicht der Fall ist).

 

Kann es unter Umständen sein, dass der Eingriff an einer Stelle passierte, an dem die Baustelle eine dieser typischen S-Kurvenverläufe nahm (wenn die Spur um- oder zurückgeleitet wird) und das Fahrzeug eine Zeit lang geradewegs auf eine aufgebaute Barriere zusteuerte?

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Mercedes
  5. E-Klasse
  6. W212
  7. Distronic Plus macht Vollbremsung im Baustellenbereich!