ForumKaufberatung
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Kaufberatung
  5. Dieselgetriebenes/r SUV/ Bus mit Anhängelast 2t< bis 15.000€

Dieselgetriebenes/r SUV/ Bus mit Anhängelast 2t< bis 15.000€

Themenstarteram 31. Dezember 2014 um 15:02

Hallo Leute,

ein weiteres Mal melde ich mich in der Hoffnung wieder eine so fundierte Beratung, wie bereits letztmalig zu erhalten.

Es geht in diesem Fall allerdings nicht um mich, sondern um meinen Vater, der nach einem neuen Gebrauchten sucht.

Aktuell fährt er einen VW Sharan mit knapp 300.000 km auf der Uhr. Nur macht der Motor mucken und Kupplung inkl. ZMS müssen neu. Insgesamt eine Investiton von ca 2.500€, die lieber als Anzahlung für ein neues Fahrzeug genutzt werden soll. Ich auch noch kein so problembehaftetes Fahrzeug wie diesen Sharan gesehen habe, es vergeht kaum ein Monat, indem er nicht wegen etwas anderem in der Werkstatt steht.

Da er als Pferdebesitzer sehr oft auch im Hängerbetrieb unterwegs ist, ist die oben genannte Anhängelast leider das Minimum, sonst wäre auch ein neuer Lodgy/ Duster in Frage gekommen.

Er sucht also ein SUV/ Bus (erhöhte Sitzposition ist Pflicht) der 2.0 Liter Dieselklasse von 10.000 bis max 15.000€. Er fährt ca 35.000 km im Jahr. Sein aktueller Traumwagen wäre der aktuelle Alhambra, der aber leider noch nicht im Budget ist.

Bisher haben wir uns im gemeinsamen Gespräch erarbeitet, dass es lieber ein neueres Auto, als älteres Premiumblech werden soll.

Aktuell in der Überlegung sind:

Chevrolet Orlando/ Captiva

Citroen C-Crosser

Ford Kuga/ S-Max

Mitsubishi ASX

Was meint ihr denn zu den Fahrzeugen und was könnt ihr sonst noch für Modelle empfehlen?

 

Ähnliche Themen
8 Antworten

Von den angeführten find ich Mitsubishi ASX und Ford Kuga am besten, die sind auch sehr zuverlässig.

Weitere Tips: Toyota RAV4, Mazda CX-7, Honda CR-V

Themenstarteram 31. Dezember 2014 um 16:42

Den Rav 4 habe ich bisher sträflicherweise vernachlässigt, weil ich nicht gedacht hätte junge Exemplare im Budget zu bekommen. Der Rav4 gilt ja praktisch als Begründer der Kleingelandewagen/ SUV weißt dieser denn auch die Toyota typische Qualität/ Zuverlässigkeit gerade beim 2.2 Liter Diesel auf?

Achja PLZ wäre 04157

Ich hab gehört bei der 177PS Version des 2.2 Diesels von Toyota (genannt D-Cat) gab es mal ein Problem, weiß aber nichts genaueres, die Leute im Toyota-Forum können dir sicher weiterhelfen. Ich würde eher zu der schwächeren version mit 136/150 PS tendieren.

Hier ein paar gute Angebote:

http://ww3.autoscout24.de/classified/259665042?asrc=st|s,sr,as

http://ww3.autoscout24.de/classified/261721728?asrc=st|sr,as

http://ww3.autoscout24.de/classified/261790211?asrc=st|s,sr,as

http://ww3.autoscout24.de/classified/253132588?asrc=st|s,sr,as

http://ww3.autoscout24.de/classified/261719560?asrc=st|sr,as

SUV/ Bus (erhöhte Sitzposition ist Pflicht)

Anhängelast 2t

2.0 Liter Diesel

10.000 bis max 15.000€.

ca 35.000 km im Jahr.

lieber ein neueres Auto

 

Chevrolet Orlando/ Captiva

--------------------------

Der Orlando reicht doch nicht für die 2t. Serie sind bis 1500 kg.

Selbst mit Auflastung kommen da maximal 1800 kg raus. Siehe hier:

http://www.fahrzeugauflastung.eu/zuglasterh%C3%B6hung/chevrolet/

Kannst du streichen.

Der Captiva geht. Nimm noch das Schwestermodell Opel Antara dazu.

Citroen C-Crosser

------------------

Ja, passt. Dazu die Schwestermodelle: Mitsubishi Outlander (auf dem basieren die alle) und Peugeot 4007. Da haben sie quasi nur die Embleme geändert.

Ford Kuga/ S-Max

----------------

Der S-Max müsste auch aufgelastet werden.

Serie sind nur bis 1800 kg.

http://www.fahrzeugauflastung.eu/zuglasterh%C3%B6hung/ford/

Der Kuga als 2.0 TDCi wäre ok.

Mitsubishi ASX

----------------

Da sind 1200 bis 1400 kg Anhängelast das Maximum. Also: den kannst du komplett streichen.

Mein dringender Rat: nehmt eher keine so Vans, sondern um regelmäßig solche Lasten zu ziehen, schon was mit Nutzfahrzeug-Plattform, oder zumindest Nutzfahrzeug-Anleihen. Mit Reserven bis 2500 kg.

Hier mal meine Vorschläge, erstmal eher breit

-------------------------------------------------

Die Preisknaller: sehr jung mit bis 25.000 EUR Listenpreis, real auch mal 8000 EUR darunter:

SSangyong Korando - Schaltgetriebe, optional auch mit Automatik - Kompakt-SUV

SSangyong Rodius - Schaltgetriebe, optional auch mit Automatik (von MB) - recht großes Teil, Van

SSangyong Rexton W - Schaltgetriebe, optional auch mit Automatik - großer SUV, Vor grauer Urzeit war der mal von der ML-Klasse W163 abgeleitet.

Sind halt Exoten. Vorher den Service klären.

Sonst: bis maximal 5000 EUR teurer:

Opel Antara (baugleich zum Chevrolet Captiva)

Jeep Compass - nur 2 Sterne im EuroNCAP-Crashtest 2012

Honda CR-V

Mazda CX-5 - recht neu, nicht in deinem Preislimit, erst ab 20.000 EUR als Diesel

Subaru Forester - etabliert, Allrad, 5 Sterne 2012 im EURONAP (neuestes Modell)

Landrover Freelander

Hyundai ix35 / Kia Sportage

Mercedes Vito Kombi - Bus-ähnlich

Renault Koleos (vom Nissan X-Trail abgeleitet) - 5 Sterne im EURONCAP

Ford Kuga

Mitsubishi Outlander - mit Genen klassischer Geländewagen

VW Tiguan / Skoda Yeti - der Yeti sogar mit DSG 4x4 zu haben

Opel Vivaro A/Renault Trafic/Nissan Primastar - recht große Busse, nutzfahrzeugähnlicher Bau - 2 Sterne im EuroNCAP 2012

Alle mit 2.0 bis 2.4 Dieselmotor und Schaltgetriebe. Alle mit 2000 kg Anhängelast. Konkrete Motorisierungen hier mal raussuchen (aktueller Neuwagenkatalog, aber du suchst ja eh junge Autos):

http://www.adac.de/infotestrat/autodatenbank/infozoom.aspx

Für die Preisliga der 10.000 bis 15.000 EUR Autos dann in die Gebrauchtbörsen schauen.

Mit Schaltgetriebe geht halt mächtig auf die Kupplung bei so schweren Lasten, gerade falls es noch gebirgig werden sollte.

Zitat:

Achja PLZ wäre 04157

Das ist doch hier gleich um die Ecke! :-)

Themenstarteram 2. Januar 2015 um 10:37

Ich habe gestern Abend, die von euch zur Sprache gebrachten Alternativen, mit meinem Vater besprochen. Nachdem er nochmals mit unserer "Familienwerkstatt" telefoniert hat, wird es wohl ein Kuga werden. Laut der Aussage des Werkstattmeisters kommt er am schnellsten wohl an Ford- und VW Teile. Ich werde mich im markenspezifischen Unterforum nochmal umhören. Danke euch für die schnelle Beratung.

Themenstarteram 16. Januar 2015 um 9:14

Nach dem aktuellen Probefahrtenmarathon fällt der Kuga leider raus. Ich muss leider selbst als Fordfahrer behaupten, dass das Fahrzeug im Bezug auf die Verarbeitung unsere Ansprüche nicht erfüllt hat, dazu kam eine wacklige Motorhaube, die während der ganzen Fahrt vibrierte.

Überraschenderweise war der Tiguan aber auch nicht nach unserem Geschmack, dieser war leider zu klein. Überrascht positiv waren wir wiederrum vom Hyundai IX35, ich weiß anfangs hatte ich nach deutschem Blech gefragt, aber dieser Filter wurde nun über Bord geworfen, da er die Auswahl doch künstlich einschränkt.

Morgen wollen wir uns einen Subaru Forester ansehen, nur soll der 2.0 Boxerdiesel nicht gerade durch Zuverlässigkeit glänzen.

Des Weiteren habe ich eine Asiatisch/ französisch Kooperation aufgetan, die meinem Geschmack entspricht.

Wie findet ihr den denn den C - Crosser

Ich weiss zwar nicht, wie nue/alt der Wagen genau sein muss, aber es gibt noch den XC60, XC70 und den XC90 da wird sich was für 15k€ finden lassen.

die "wackelige" Motorhaube ist leider ein Feature etlicher moderner Wagen. Ist ein Zugeständnis an den Aufprallschutz für Fussgänger.

Fahr am besten noch Toyota Rav4, Honda CR-V und Mazda CX-7, das sind die zuverlässigsten und die haben auch viel Platz.

Der C-Crosser und der Peugeot 4007 sind Mitsubishi Outlander, der ist gut, kommt aber nicht ganz an Toyota/Honda/Mazda ran, ähnliches gilt für den Nissan X-Trail (und den verwandten Renault Koleos), Kia Sorento (Mk 2 ab 2010) und den Land Rover Freelander.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Kaufberatung
  5. Dieselgetriebenes/r SUV/ Bus mit Anhängelast 2t< bis 15.000€