ForumE60 & E61
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. BMW
  5. 5er
  6. E60 & E61
  7. Diesel - Verbot

Diesel - Verbot

BMW 5er E60
Themenstarteram 15. September 2017 um 12:10

Hallo Leute, liebe Diesel Fahrer

Habt ihr euch schon Gedanken darüber gemacht, wie ihr vorgeht wenn ein Diesel Verbot eintrifft?!

Oder glaubt ihr das keiner komme wird?

Was machen wir mit unseren dicken?

Gruss Steffen

Ähnliche Themen
555 Antworten

Wird wohl irgendwann einer machen. Anschließend wird der warscheinlich als nicht zurechnungsfähiger Einzeltäter erklärt und in die Gummizelle gesperrt. Politik macht krank. Muss man nur mal nach Berlin gucken. Da ist die Ober Irrenanstalt. Um sich sowas auszudenken braucht man natürlich Medikamente, die man nicht überall oder in Holland kaufen kann.

Das Tempolimit ist aus Poltischer Sicht vom Tisch, da gebe ich euch sogar Recht. ABER:

Vielleicht lässt es ja die Gesetzeslage zu. Also genau der selbst "Streich" wie man bei den Fahrverboten genutzt hat (im Endeffekt auch nur ein einfaches Gesetz). Und da kann weder Scheuer noch sonst wer was sagen. Dann geht es vor Gericht, und Fertig. Dann wird man sehen wer gewinnt. Das wollten die soweit ich mitbekommen habe Juristisch prüfen. Auch bei den Fahrverboten hieß es "kommt eh nicht" Stuttgart ist jetzt schon dabei. Hamburg schon länger. Rest folgt.

 

Ob man da jetzt mit Knüppeln oder sonstigem dastehen muss, dazu enthalte ich mich mal. Der Satz "ein Schlag auf den Hinterkopf erhöht das Denkvermögen" ist aber sicher bei dem ein oder anderen angebracht ;)

Ich hoffe man beschneidet diesem Verein sein Möglichkeiten so Kasse zu machen und das mit Nachdruck.

Guckt mal bei dem Video Irrtum NR. 11 (ab 13.15Minuten).

https://www.youtube.com/watch?v=3suHPCHkZEA

Hab ich auch gehört. Wen wundert das??

Ich lach mich einfach nur tot über die ganzen Trottel, die ihren treuen Diesel abgestoßen und sich eine neue Karre gekauft haben.

War doch eh klar, wie es kommt. Man kann nicht Millionen von Autos einfach verschwinden lassen. Mich freuts :D

Aber der Wertverlust wird bleiben, dass ist garnicht lustig.

Welcher Wertverlust? Der bmw ist 15 Jahre alt :D:D kratzt mich nicht im geringsten...

Oh doch der Wertverlust ist für manchen E60/61 LCI Fahrer auf jeden Fall da.

 

Zb. meiner : E61 25dA LCI, Baujahr 02/2010 Edition Sport mit bisschen was drin. Hat 2016 laut Händler Liste noch 18.000 gekostet , dato 8500. Wertverlust ist definitiv da. Juckt mich zwar nicht da ich weiß was ich an der Karre habe und den bis zum abkratzen behalte, aber Wirtschaftlicher Verlust ist definitiv vorhanden.

Naja, man kann die Fahrverbote weder schlecht noch schön reden.

Fakt ist aktuell:

In Stuttgart dürfen wir nicht rein (ich glaube da wird dann ab April jeder E60/E61 betroffen sein, Euro 5 gabs glaube ich nur um 520d).

Ansonsten kann man im Hamburg die Straßen ja umfahren. Berlin denkt aktuell sogar über Euro 6 nach, und in Frankfurt bspw. ist das noch in der Schwebe. Abwarten.

So anscheinend komme auch Euro 6 Diesel Fahrverbote! Das neue Gesetzt ist für den Ar***. Da steht drin, dass die Städte nur Fahrverbote erschaffen dürfen, wenn auch die Grenzwerte deutlich überschritten sind. Aber dann auch für Euro 6

Dann wurden wir wieder verarscht von der Bundes Republik

Das mit dem Wertverlust sehe ich wie Alexis. Wer seinen Diesel mit KM und Älter und somit eh günstig gekauft hat merkt von dem Verlust nicht allzu viel, besonders wenn er den sowieso noch länger fahren will.

Aber wir haben unseren auch vor 3 Jahren für über 16 gekauft und bisher über die Hälfte verloren.

Da alle Kinderkrankheiten durch sind und nur GK anstehen werden wir denn erst mal weiter fahren müssen damit der Verlust nicht ganz so hart ausfällt. Denn irgendwann egalisiert der sich wieder.

Jaden, wo hast du diese Infos her, kannst mir da mal bitte einen Link zur Verfügung stellen? Danke.

Frage daher weil mein Alter sich einen Touareg 2 Jahre 30TKM mit Superausstattung mit Euro 6 kaufen möchte und mich fragte was ich bzgl. der Diskussion halte.

Nachrüstungen sind ja immer noch nicht abgenommen und stehen nicht zur Verfügung um den auf 6d zu bekommen.

Und wenn jetzt auch schon Euro 6er betroffen ist wäre der Kauf ja das totale Risiko. Ja ist es eh aber so noch mal hoch potentieller.

Berlin hat im Jahresmittel irgendwas um 40,x Mikrog. Ein Fahrverbot in Berlin ist so gut wie vom Tisch, sowie in fast allen deutschen Städten.

Und wenn man es so betrachtet, ist Berlin schon extrem belastet, hat aber eben nur 40,x Mikrog. Wo soll denn da eine noch höhere Belastung in andere Städte herkommen, welche viel kleiner sind und viel weniger Verkehrsaufkommen haben ?

Wer jetzt immer noch glaubt, seinen Diesel verkaufen zu müssen, der hat die Pille soooo tief geschluckt, dass ihm nicht mehr zu helfen ist.

Nach jahrzehntelanger Lügengeschichten der BR sollte doch langsam wirklich jedem klar sein, wie der Hase läuft.

Berlin hat eine rot-rot-grüne Regierung. Was die vorhaben, brauche ich denke ich nicht zu erwähnen, nur so viel: Der Autofahrer muss weg. Nicht die Mauer, sondern der Autofahrer.

Da hilft das Gesetz auch nicht, ist nämlich nur ein "kann" ding, und kein "muss" also sie können wenn sie wollen Fahrverbote einführen, müssen dies aber nicht.

Deine Antwort
Ähnliche Themen