ForumSubaru
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Subaru
  5. Diesel Automatik

Diesel Automatik

Themenstarteram 6. September 2010 um 9:46

da bei uns ein neuer Forester ansteht habe ich mich mal an Subaru Deutschland gewand , wegen einer Automatik Diesel Version

das war die Antwort :

Sehr geehrter Herr XXX

vielen Dank für Ihr großes Interesse an unseren BOXER DIESEL-Modellen.

Alle BOXER DIESEL Modelle werden ausschliesslich mit einem 6-Gang Schaltgetriebe angeboten. In absehbarer Zeit ist nicht mit einer anderen Getriebeversion zu rechnen.

Einen Zeitpunkt, ob/wann der BOXER DIESEL in Kombination mit einer anderen Getriebeversion angeboten wird, können wir Ihnen leider nicht nennen. Hierüber liegen uns seitens des Herstellers keine Informationen vor.

 

Mit freundlichen Grüßen

 

i.V. Peter Bellinghausen

Gruppenleiter Produktmanagement und Produktkommunikation

somit ist das erstmal geklärt. schade eigentlich für den hänger betrieb währe das ideal, zumahl sich Subaru selber als Zugfahrzeug (http://www.subaru.de/erlebniswelt/themenwelt-caravan.html) darstellt

mfg

Ähnliche Themen
10 Antworten

Das ist sehr schade und so macht SD kein Geschäft mit mir. Denn der einzige Grund, meinen MY2010er Legacy gegen ein neues Auto einzutauschen, wäre eine Automatik mit etwas mehr PS gewesen. Jetzt hoffe ich mal, hält das Auto 10+ Jahre.

Hallo snopysimpreza,

vielen Dank für Deine Nachricht.

Schade dass es die Lineartronik(CVT), wohl auch in Zukunft nicht für den Diesel gibt.

Das wäre das ideale Getriebe für den Diesel.

Ich habe mal gelesen, dass Subaru das Problem, Lineartronic und dem Drehmoment des Diesels nicht in den griff bekommt (350Nm).

Audi hat schon vor etwa 10 Jahren das Lineartronic-Getriebe(CVT) im Diesel drinnen und die Motoren machten sogar über 350Nm.

Audi geht heute aber wieder weg von dem Lineartronicgetriebe und macht lieber das Doppelkupplungsgetriebe rein, ich vermute die Dinger sind laufend verreckt?!

Ich wäre auch sehr begeistert von dem Lineartronic-Getriebe, vor allem, weil der Diesel unter 2000U/min und dann noch Lastwechsel nur sehr sehr langsam wieder Drehmoment aufbaut und wenn man z.B. in der Stadt oft die Spur wechselt oder durch einen Kreisverkehr will ohne zu kriechen muss man doch rech oft schalten oder sehr hohe Drehzahlen fahren oder öfter mal kurz die Kupplung kurz treten, dann wacht der Diesel auch auf, auch ohne zu schalten, leider auf Kosten der Kupplung.

Gruss

Karle1

Zitat:

Original geschrieben von Beebe

Das ist sehr schade und so macht SD kein Geschäft mit mir. Denn der einzige Grund, meinen MY2010er Legacy gegen ein neues Auto einzutauschen, wäre eine Automatik mit etwas mehr PS gewesen.

Wo ist das Problem?

Legacy 2.5i Lineartronic mit 167 PS als Ecomatic-Modell (Autogas). Ist im Unterhalt billiger als ein Diesel (auch wenn es so mancher nicht wahr haben will).

Hallo vonderAlb,

ich habe auch schon daran gedacht mal umzusteigen auf den Gaser wegen der Lineartronic.

Eigentlich reicht mir der Impreza von der Grösse gut aus, aber wenns anders nicht geht?!

Hast Du erfahrung mit der Lineartronic und den 167PS?

Ich habe schon gehört, dass die Gaser recht oft Probleme mit der Gasanlage haben?

Wie nimmt der Gaser mit 167PS das Gas an, hat der auch so einige Sekunden bis der weiss was er will, wenn man das Gas weg nimmt und dann gleich wieder voll reintritt, gerade im unteren Drehzahlbereich?

Wie ist die Lineartronic mit Problemen, Ausfällen und Defekten, ganz wichtig?!

 

Übrigens: der Impreza Diesel ist immer noch 20% schneller von 0-100km/h als der Legacy mit Lineartronic und 167PS!

 

Gruss

Karle1

 

Zitat:

Original geschrieben von Karle1

Hast Du erfahrung mit der Lineartronic und den 167PS?

Ne, sorry. Bislang hatte ich noch keine Erfahrungen machen können mit der Lineartronic.

Z.Zt. fahre ich einen Gas-Forester Ecomatic MY07 und bin absolut zufrieden. Läuft und läuft und läuft.

Und zwischen Benzin und Gas kann ich keinen Unterschied fest stellen (spontane Gasannahme, gleiche Höchstgeschwindigkeit, kein spürbarer Leistungsverlust).

Und von einer defekten Lineartronic ist mir bisher auch noch nichts zu Ohren gekommen.

 

Zitat:

Original geschrieben von vonderAlb

Wo ist das Problem?

Legacy 2.5i Lineartronic mit 167 PS als Ecomatic-Modell (Autogas). Ist im Unterhalt billiger als ein Diesel (auch wenn es so mancher nicht wahr haben will).

Ne danke. Weniger Leistung und eine Gasanlage kostet auch extra in der Wartung, nur wird das gerne verschwiegen. Das Thema Gasanlage hab ich mit meinem Forester durch, hat mich überhaupt nicht überzeugt.

Zitat:

Original geschrieben von Beebe

Ne danke. Weniger Leistung und eine Gasanlage kostet auch extra in der Wartung, nur wird das gerne verschwiegen. Das Thema Gasanlage hab ich mit meinem Forester durch, hat mich überhaupt nicht überzeugt.

Bei Gas gibt es zwar einen geringfügigen Leistungsverlust (bis zu 5 %) aber der ist kaum spürbar und es bleibt auf jeden Fall mehr Leistung übrig als im Diesel.

Was die Wartung betrifft so ist zwar ein erhöhter Wartungsbedarf vorhanden und somit auch Kosten, die aber durch die Ersparnis an Kraftstoffkosten mehr als nur wett gemacht sind. Trotz dieser höheren Wartungskosten spart man mehrere tausend Euro bis 100.000 km. Ein Diesel hat auch einen höheren Wartungsbedarf als ein Benziner und das weiß man und die meisten nehmen es kommentarlos hin. Diesel ist ja billig und das spart man (und vergisst dabei die Wartungskosten/Steuern).

Die Kosten für eine Gasanlage und der Amortisationszeitraum hängt stark von der Fahrleistung ab. Ein Diesel lohnt sich auch erst ab einer gewissen Kilometerleistung pro Jahr. Da muss jeder für sich errechnen ob sich Diesel oder Gas überhaupt für ihn persönlich lohnt.

Aber ich kann dich schon verstehen. Der Diesel begeistert aufgrund seines Drehmoments das durch einen Turbolader "verursacht" wird. Als ich den Impreza Diesel gefahren bin hat mich der Durchzug des Motors auch begeistert. Allerdings die Schalterei mit dem Handschaltgetriebe weniger, zumal das nutzbare Drehzahlband nur von 1800-3800 U/min geht und danach die Leistung eklatant "zusammenbricht". D.h. nutzbares Drehzahlband von 2.000 U/min und schalten schalten schalten. Hätte der Diesel eine Automatik würde der Motor deutlich mehr Spaß machen.

Zitat:

Original geschrieben von vonderAlb

Allerdings die Schalterei mit dem Handschaltgetriebe weniger, zumal das nutzbare Drehzahlband nur von 1800-3800 U/min geht und danach die Leistung eklatant "zusammenbricht". D.h. nutzbares Drehzahlband von 2.000 U/min und schalten schalten schalten.

Hallo,

 

allerdings brauche ich aufgrund der Getriebeübersetzung auch meist nicht mehr als ein Drehzahlband von 2.000 U/min. Beim Benziner komm ich selten einen Berg hoch ohne einmal runterzuschalten - der Turbodiesel zieht da einfach hoch. Aber prinzipell ist`s halt blöd weil es Diesel mit Automatik einfach nicht im Angebot ist.

 

Viele Grüße

Koni

Und wenn man Pech hat wie ich, war das Unternehmen Gasanlage am Ende teurer als ein reiner Benziner. Vielleicht bin ich auch nur ein Einzelfall. Und so schlimm mit dem Schalten beim Diesel ist es auch nicht, ähnlich wie ein Benziner nur mit mehr Durchzug, was nun mal einfach mehr Spaß macht. Übrigens, wenn man fast 40k Euro für ein Auto ausgibt, dann sollte man das Auto nehmen, was einem am meisten zusagt und es nicht am Unterhalt festnageln. Ansonsten müsste man halt eine Fahrzeugklasse kleiner kaufen, z.B. den Impreza. Ich will doch nicht 10 Jahre ein Auto fahren und mir dabei ständig denken, ach hätte ich nur das andere Modell genommen, hätte wahrscheinlich mehr Spaß gemacht. Autokauf ist halt Emotionssache, muss man akzeptieren auch sich selbst gegenüber.

Zitat:

Original geschrieben von Beebe

Übrigens, wenn man fast 40k Euro für ein Auto ausgibt, dann sollte man das Auto nehmen, was einem am meisten zusagt und es nicht am Unterhalt festnageln.

Kommt drauf an ob man es sich überhaupt leisten kann ein Auto für 40k zu kaufen. Ich zucke schon zusammen wenn von mehr als 30k die Rede ist.

Es soll Menschen geben die tatsächlich die Unterhaltskosten als wichtigstes Entscheidungskriterium heranziehen. Warum sonst will jeder nur Diesel fahren? Ah ja, weil der Dieselkraftstoff so billig ist und weil der Motor so wenig davon braucht. Wo man hin schaut, Diesel Diesel Diesel und seit neuestem bei den Benzinern zählt nur noch Direkteinspritzer. Alles andere ist Schrott und vorsintflutliche Technik von gestern in den Augen der unbelehrbaren Allgemeinheit.

Wichtig ist für die nur der Spritverbrauch und damit die Unterhaltskosten zu senken. Das es auch anders geht kapieren die wenigsten.

Ich habe meinen getunten WRX damals verkauft und gegen einen Gas-Forester eingetauscht um Unterhaltskosten einzusparen und damit das Studium meiner Tochter finanzieren zu können. Ich gehöre also zu denen die auf Unterhaltskosten schauen (müssen). Es gibt Zeiten da muss man Kompromisse eingehen bzw. Prioritäten setzen.

Wenn ich meinen Emotionen freien Lauf lassen könnte, dann würde ich heute keinen Subaru fahren, denn Subaru hat nicht das im Programm was mir zusagt (Limousine, V8, Allrad).

Deine Antwort
Ähnliche Themen