ForumSL
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Mercedes
  5. SL
  6. Die unglaubliche Geschichte. Mercedes und der Ersatzteil GAU

Die unglaubliche Geschichte. Mercedes und der Ersatzteil GAU

Mercedes SL
Themenstarteram 13. Mai 2011 um 21:09

Hallo SL Fahrer,

ich habe vor ein paar Wochen schon einmal von meinem Problem mit dem Klopfsensor brichtet und um Hilfe gebeten. Da das Auswechseln des Sensors , konstruktionsbedingt , aber sehr kompliziert ist habe ich meinen SL dann doch in die Mercedes Werkstatt gebracht.

Dort wurde, nachdem das halbe Auto auseinandergebaut war, festgestellt dass ein Marder eines der Kabel zu den Klopfsensoren abgefressen hat.

Unglaublich aber wahr, es gibt kein Ersatz oder Tauschkabel für den Sensor. Repariert werden kann das Kabel angeblich auch nicht da es ein geschirmtes Kabel ist.

Fazit, es muss der gesamte Motor Kabelsatz getauscht werden. Kostenpunkt insgesamt um die 1600 € incl. Arbeitslohn und Kleinteilen etc.

Der absolute Hammer ist aber; es gibt offensichtlich WELTWEIT keinen Motor Ersatz Kabelsatz. Für ein Auto was gerade mal 5 Jahre ist. Der muss erst in der TÜRKEI angegefertigt werden. Wartezeit dann insgesamt gut 2 Monate. Laut Mercedes soll er in der 25 KW geliefert werden (das Auto steht seit dem 20.4 in der Werkstatt).

Beschweren hilft nichts, man wird freundlich vertröstet das es halt so ist wie es ist.

Ich habe meine persönlichen Konsequenzen gezogen. Ich werde mir NIE WIEDER einen Mercedes kaufen, weder privat noch für meine Firma. Ich fahre noch eine S Klasse, bei der eigentlich nächstes Jahr ein Neukauf fällig gewesen wäre. Das hat sich hiermit erledigt. Ich schau mir demnächst mal einen A8 an. Der soll ja auch nicht schlecht sein. In der Firma habe ich mehrer T5 laufen und schon mal mit dem Gedanken gespielt auch mal Vitos für die Firma zu beschaffen. Auch das hat sich hiermit definitiv erledigt.

Über eine derartige Arroganz vom Mercedes kann ich nur den Kopf schütteln. Wenn ich meine Kunden so behandeln würde wäre das das Aus für die Firma, in weniger als einem Jahr. Mir fehlen einfach die Worte.

Ich habe 25 Jahre BMW gefahren und erst vor 5 Jahren zu Mercedes gewechselt weil ich das neue BMW Design absolut unmöglich finde. Technisch waren die BMWs den Mercedes überlegen und sie waren zuverlässiger ( ich rede hier nicht vom Problem des Marderbisses, dafür kann Mercedes nichts). Aber mit der S Klasse habe ich viel mehr Probleme als ich mit den BMWs hatte. Bei meiner S Klasse war nach 60 Tkm das Getriebe hinüber. Insgesamt habe ich viele kleine Probleme gehabt die das Auto zwar nicht stillgelegt haben aber ärgerlich waren.

Viele Grüsse

Rolf Christian

 

 

 

Beste Antwort im Thema

Zitat:

Original geschrieben von Rolf_Christian

... Da ich beruflich auf die Verfügbarkeit meiner Fahrzeuge angewiesen bin kommt für mich künftig kein Mercedes mehr in Frage.

O.k., der Punkt ist nun übergekommen - und tschüss... (das ist kein Thread der uns hier weiterbringt!)

8 weitere Antworten
Ähnliche Themen
8 Antworten

So einen Quatsch brauchten mir die MB Leute nicht erzählen.

Die Vorgehensweise allein ist in höchstem Maße Stümperhaft.

Bevor ich das halbe Auto zerlege messe ich erst mal den Klopfsensor.

Widerstand unendlich > Zuleitung kontrollieren>und schon sind wir am Tatort.

Kabel freilegen ,verlöten und mit Panzerklebeband + Aluband abwickeln und ab geht die Post.

.

PS: Hallo Rolf, lese am Schluß das Du T5 in der Firma laufen hast, wann werden welche veräusert.

Habe vor kurzem meinen T4 verkauft. PN wäre schön.

Ich kenn Leute, die hatten Pech mit Porsche, andere mit BMW, wieder andere mit Audi.

Von den Wechselkandidaten leben die Konzerne....!

Andererseits: Zum einen zu schreiben, MB könne nichts dafür und die Behandlung wäre zuvorkommend und freundlich, andererseits MB (wem eigentlich, der AG?) Arroganz vorzuwerfen, ist schon merkwürdig.

Weiter: "Ich werde nie mehr MB kaufen ....für meine Firma...., weiter unten steht geschrieben: "....mit dem Gedanken gespielt, Vitos zu kaufen". Ja, was denn nun????

Hoffentlich liest hier ein BMW-Verantwortlicher mit, dann gibt´s bestimmt ein Fleißkärtchen... :-)

Themenstarteram 13. Mai 2011 um 22:49

Ich habe ca. 900 tkm mit BMWs gefahren und ca. 150 tkm mit Mercedes, 20 tkm mit dem SL den Rest mit der S Klasse. Das mit der Zuverlässigkeit von BMW ist halt so, zumindest nach meiner Erfahrung. Andere mögen andere Erfahrungen gemacht haben. Ich brauche auch kein Fleisskärtchen von BMW da ein BMW z.Z. wegen des Designs sowieso nicht in Frage kommt.

Das ist auch nicht der Punkt. Das hat auch nichts mit Pech zu tun was man mit Autos haben kann. Die Mercedes Leute sind auch sehr freundlich und und nett . Der SL ist auch ein tolles Auto.

Das Ersatzteilmanagement von Mercedes ist einfach total unprofessionel. Es darf einfach nicht passieren, dass bei einem so einem jungen Auto kein Ersatzteil vorrätig ist. Ein Werstattaufenthalt von 2 Monaten wegen unprofessionellem Ersatzteilmanagement ist bei einem "Spassauto" wie dem SL zwar ausgesprochen ärgerlich aber man kann damit leben. Wenn das aber bei einem meiner Werkstattautos passieren würde könnte der entsprechende Mitarbeiter damit nicht zum Kunden fahren. Das hat dann andere Konsequenzen. Das Gleiche gilt für meine S Klasse. Die benutze ich zu 90% beruflich und fahre damit 40 tkm pro Jahr. 2 Monate Werkstattaufenthalt könnte ich mir einfach nicht leisten.

Mercedes ist einfach ein unprofessioneller / unzuverlässiger Hersteller zumindest was die Ersatzteil Vorratshaltung anbelangt so meine Erfahrung. Da ich beruflich auf die Verfügbarkeit meiner Fahrzeuge angewiesen bin kommt für mich künftig kein Mercedes mehr in Frage.

Zitat:

Original geschrieben von Rolf_Christian

... Da ich beruflich auf die Verfügbarkeit meiner Fahrzeuge angewiesen bin kommt für mich künftig kein Mercedes mehr in Frage.

O.k., der Punkt ist nun übergekommen - und tschüss... (das ist kein Thread der uns hier weiterbringt!)

Zitat:

Original geschrieben von IGTIGTI

Zitat:

Original geschrieben von Rolf_Christian

... Da ich beruflich auf die Verfügbarkeit meiner Fahrzeuge angewiesen bin kommt für mich künftig kein Mercedes mehr in Frage.

O.k., der Punkt ist nun übergekommen - und tschüss... (das ist kein Thread der uns hier weiterbringt!)

Hallo Igitigt, du fährst doch sicher noch deinen alten Chrysler Stratus oder bist du jetzt auf den Le Baron umgestiegen?

sehr ärgerlich.

was sagt denn der freundlichen mitarbeiter der NL zu einer notdürftigen rep oder einem ersatzfahrzeug? (oder hast du danach garnicht gefragt).

mir ist mal folgendes passiert:

im jahre 1999 lief mein 129sl BJ 1997 nur noch im ersten gang.

ich mb angerufen: da fragte die freundliche telefondame ob er noch fährt und ich zur NL kommen könnte!!

ich erkläre (nochmals) dass er nur noch im ersten gang fährt und ich mich nicht hineinsetzte und die 25 km zur NL (3 ortschaften und landstrasse) im ersten gang und warnblinker zu ihnen fahre.

diese negative werbung mit einem SL sollte doch besser jemand mit mercedes werksjacke machen.

am nachmittag stand dann ein abschleppwagen hier und nahm den sl huckepack.

abends wurde ich noch angerufen, es wäre ein steuergerät der automatik defekt.

läuft auf garantie, sie hätten aber keins hier.

würde ein paar tage dauern.

auf meine (mit enttäuschter stimme) frage, wie lange denn, erwiederte der meister, ob ich mit einem tauschteil einverstanden wäre.

sie bauen aus einem sl aus dem showroom die steuerung in meinem wagen, und wenn mein ersatzteil kommt, dann dort ein.

ich war einverstanden, nach drei tagen war der sl wieder einsatzbereit und ich hatte mit der automatik nie wieder probleme.

lange rede kurze sinn: frag doch mal, ob man nicht kurzfristig löten und flicken kann, oder einen kabelbaum aus einem anderen 350er bei dir einbauen kann? die ursache liegt ja am marderbiss, somit ist es egal ob der kabelbaum nun neu oder zwei jahre alt ist.

viel erfolg (oder geduld)

Zitat:

Original geschrieben von IGTIGTI

Zitat:

Original geschrieben von Rolf_Christian

... Da ich beruflich auf die Verfügbarkeit meiner Fahrzeuge angewiesen bin kommt für mich künftig kein Mercedes mehr in Frage.

O.k., der Punkt ist nun übergekommen - und tschüss... (das ist kein Thread der uns hier weiterbringt!)

"Gotteslästerung" ist hier nicht erwünscht? Ich finde es interessant was der TE schreibt! Hoffe daher, dass er in einem ÖFFENTLICHEN Forum weiterhin seine Erfahrungen kundtut und auch erzählt wie die Geschichte weitergeht. Jeder den es nicht interessiert darf natürlich gerne die weitere Entwicklung ignorieren ;)

@Rolf_Cristian,

dass Dir ein Marder das Kabel zerbissen hat ist schlimm genug . Nur mit MB hat das nichts zutun. Die Unflexibilität einiger MB-Werkstätten ist allerdings sprichwörtlich. Nach der Marderbissdiagnose und der Lieferzeitprognose für das Neuteil wäre eine Frage deinerseits nach provisorischer Reparatur angezeigt. Vllt. wäre auch ein Gespr. mit einer anderen Werkstatt sinnvoll gewesen. Eine Abschirmung einer Reparaturstelle ist ebenfalls unproblematisch.

Was Deine Pläne , die Marke zu wechseln , anbelangt , haben alle ihre Werkstattprobleme , mehr oder weniger.

Deine Verärgerung allerdings kann ich gut verstehen.

mfg ortler

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Mercedes
  5. SL
  6. Die unglaubliche Geschichte. Mercedes und der Ersatzteil GAU