ForumSaab
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Saab
  5. die überraschung! 9-3 billiger als b-klasse!

die überraschung! 9-3 billiger als b-klasse!

Themenstarteram 19. August 2006 um 22:54

moin,

für alle die es interessiert!

mehr aus langeweile habe ich mal spaßeshalber die mercedes-benz b-klasse (b 200 cdi, 140 ps) mit dem saab 9-3 sportcombi (1.9 tid, 150 ps) miteinander verglichen.

beide fahrzeuge waren im prinzip zu 99% identisch ausgestattet, d. h. enthalten waren folgende sonderausstattungen (details siehe beigefügte datei):

- metallic-lackierung

- sportsitze (stoff-leder-kombination)

- regensensor

- nebelscheinwerfer

- tempomat

- bordcomputer/reiserechner

- dvd-navigationssystem

- sound-system

- handy-vorrüstung/telefon-integrationssystem

- sportfahrwerk

- leichtmetallräder 17"

- bi-xenon-scheinwerfer

- sitzheizung

u. v. m. ...

überraschenderweise ist die b-klasse in o. g. ausstattung mit € 38.981,80 genau € 2.296,80 teurer als der 9-3 sportcombi in "salomon" ausstattung (€ 36.685,00)!

finde ich persönlich schon interessant - vor allem weil ich vorher nicht daran geglaubt habe ...

der mehrpreis der b-klasse ist allerdings gerechtfertigt, da man das modernere, hochwertigere und größere auto erhält ... :D :D :D

mfg

sebastian

179 Antworten
am 20. August 2006 um 12:17

Re: die überraschung! 9-3 billiger als b-klasse!

 

Zitat:

Original geschrieben von luftfederung

genau € 2.296,80 teurer als der 9-3 sportcombi

... die Du bei einem allfälligen Wiederverkauf (mindestens) zurückbekommst! ;)

Zitat:

Original geschrieben von ThePilot

Es gibt übrigens noch mehr richtige Mercedes, nicht nur den W211, die S-Klasse, SL, CL und nicht zu vergessen den G. D]Jau. Hab' ich ja geschrieben. Sind aber i.d.R. nicht bezahlbar, sowohl gebraucht als auch neu und sehen nicht immer gut aus (Beispiel neue S- od. ML-Klasse). Ist aber Geschmacksache. Braucht man nicht drüber streiten. Aber wieseo fährst Du keinen SAAB od. Benz? sind einfach Modelle mit Tradition. - EBEN!

Das Saab-Vertretungen kundenorientierter sins als die Schnösel in ihren Glaspalästen sollte eiegntlich nicht verwundern, Saab macht das Geld mit Privatkäufern, die MB, BMW und Audi mit Geschäftskunden. Du weißt gar nicht wie freundlich die sind wenn du von einer Firma kommst die bei denen im Schnitt 50 Autos im Jahr kauft.

Stimme ich zu. Bedenke aber, daß jeder Neuwagenkäufer bei SAAB die Marke mit seiner Entscheidung rettet. Bei DC oder auch VW/Audi ist es ja wohl so, daß die Masse der "Kleinwagenkäufer dieser Marken" eigentlich viel zu vielbezahlen, damit sich diese Konzerne den Luxus von S-Klasse, A8 und sonstigen überhaupt leisten können.

Gruß

JD

Ich fahr keinen Saab oder Benz weil:

Benz: Zu teuer, schlechteres Fahrwerk, Rostprobleme beim w210, Command hat mich weniger überzeugt als bei BMW

Saab: Kein V8 mit Heckantrieb.

Ich war auf keine Marke fixiert, wollte aber einen V8 mit Heckantrieb, Navi, umelgabrer Rückbank und Komfortsitze!

Re: Re: die überraschung! 9-3 billiger als b-klasse!

 

Zitat:

Original geschrieben von BIENZLE

 

... die Du bei einem allfälligen Wiederverkauf (mindestens) zurückbekommst! ;)

Hallo BIENZLE,

scheint mir logisch: zahlst vorher mehr, bekommst hinterher mehr zurück - zahlst vorher weniger, bekommst hinterher weniger zurück. TOLL! ;)

Schönen Sonntach noch und rechne das nochmal durch

JD

Er meinte zahle 2000€ mehr und bekomme 4000€ beim Wiederverkauf mehr raus ;-)

Wenn ihr jetzt so anfangt, dann müsst ihr aber auch berücksichtigen, daß bei Saab viel höhere Rabatte möglich sind als bei Mercedes. 15% sind bei Saab keine Seltenheit, 10% bei Mercedes wohl eher selten. Das macht bei diesem Fahrzeugpreis dann nochmal 2000 EURO aus.

Da hast du Recht Phillip. Allerdings ist der Vergleich doch soweiso für den Allerwertesten. B-Klasse und 9-3 spielen in anderen Klassen!

Ja, und erst das bei Mercedes teuer bezahlte Sonderzubehör (ich sage nur "Lichtpaket"). Das wird doch mit dem Moment der Auslieferung des Fahrzeugs wertlos ... der Gebrauchtwagenpreis errechnet sich schließlich aus dem Grundpreis des Wagens ...

Un die Versicherung erst. Wer klaut schon einen Saab?

Und welche Werkstatt ist billiger? Unser Freund Luftfederung hat doch schonmal die AW seines Arbeitsgebers mitgeteilt - zum weglaufen! Ich bezahle bei Heuschmid umd die 50 EURO pro Stunde ...

Wenn eine Autoentscheidung Geldfrage wäre, dann würden doch alle Toyota oder Hyundai fahren.

 

Ich ziehe mich jetzt aus diesem Sinnlos-Thread zurück. Amen!

Themenstarteram 20. August 2006 um 14:14

Zitat:

der gebrauchtwagenpreis errechnet sich schließlich aus dem grundpreis des wagens ...

@ philip hs:

wer hat dir diesen blödsinn eingeredet??? ein 9-3 mit sonderausstattungen im wert von € 7.000,00 ist nach 3 jahren doch deutlich mehr wert als das gleiche auto in absoluter basisausstattung - logisch, oder!? genauso verhält es sich bei der b-klasse und all' den anderen autochens ...

 

@ saabienche:

jaaaa, es gibt auch einen mercedes mit 4-zylinder-turbomotor und frontantrieb!

sowohl in a- als auch b-klasse arbeitet auf wunsch ein 193-ps-starker vierzylinder-turbo mit 280 nm drehmoment. macht natürlich mächtig spaß in einem solch kleinen auto und anminiert durchaus zum rasen! bin vor längerer zeit mal einen b 200 turbo mit autotronic auf der autobahn gefahren und kann nur sagen, dass es sich um einen wirklich sehr komfortablen und dynamischen antrieb handelt. lediglich der hohe verbrauch und das geforderte super plus trüben den eindruck.

Zitat:

und wenn ich mir die "vielfalt" der fahrzeuge bei dc anschaue, da sind m. e. 'ne menge nieten dabei

welche denn?

bei mercedes-benz gibt es zur zeit im prinzip kein auto, welches ich als niete bezeichnen würde (mal abgesehen von der r-klasse - die braucht kein mensch!)!

egal ob a-, b-, c-, e-, s-, slk-, sl-, clk-, cls-, cl, ml-. gl- oder g-klasse! allesamt moderne, zuverlässige, schicke (subjektiv ...) und wirtschaftliche autos mit charakter! mercedes bietet eben sehr viele und unterschiedliche modelle an, "befriedigt" somit die bedürfnisse nahezu aller käuferschichten und ist trotzdem immernoch eine art "nobelmarke"!

nichtsdestotrotz, einen schönen sonntag noch!

mfg

sebastian

p. s.: rostprobleme am w210, der seit mehr als vier jahren nicht mehr gebaut wird, als argument gegen den kauf eines aktuellen mercedes-modells zu verwenden, halte ich für äußerst dünn ...

Zitat:

Original geschrieben von luftfederung

egal ob a-, b-, c-, e-, s-, slk-, sl-, clk-, cls-, cl, ml-. gl- oder g-klasse! allesamt moderne, zuverlässige, schicke (subjektiv ...) und wirtschaftliche autos mit charakter! mercedes bietet eben sehr viele und unterschiedliche modelle an, "befriedigt" somit die bedürfnisse nahezu aller käuferschichten und ist trotzdem immernoch eine art "nobelmarke"!

Ohne Worte ... Du redest Dich nur immer tiefer rein.

ThePilot wurde zu seiner Kaufentscheidung befragt. Wie man an seinem aktuellen Fahrzeug sieht, hat er "damals" einen Gebrauchtwagen (e39) gesucht und gekauft. Da spielt das Rostproblem des preislich vergleichbaren Mercedes sehr wohl eine Rolle.

Themenstarteram 20. August 2006 um 14:34

Zitat:

thepilot wurde zu seiner kaufentscheidung befragt. wie man an seinem aktuellen fahrzeug sieht, hat er "damals" einen gebrauchtwagen (e39) gesucht und gekauft. da spielt das rostproblem des preislich vergleichbaren mercedes sehr wohl eine rolle.

oh, sorry! da hätte ich wohl besser lesen sollen! unter diesen umständen kann man das argument von thepilot ja gerade noch nachvollziehen ... :)

mfg

sebastian

@luftfederung

Sag mal, wann hast Du das letzte Mal ein Fahrzeug beim Händler in Zahlung gegeben? In irgendeiner schlauen List steht der Eintauschpreis für das Grundmodell drin, sagen wir mal 30% Wertverlust pro Jahr. Das Zubehör verliert aber gleich um etwa 50% an Wert, wenn es überhaupt angerechnet wird und nicht als Selbstverständlich gilt, um den Wagen überhaupt verkaufen zu können (Mercedes ohne Automatik und Klima z.B.). Aus rein wirtschaftlicher Sicht müsste man für den Wiederverkauf immer das bestausgestattete Modell, ohne weitere Extras kaufen.

Übrigens, Frontantrieb, 195PS und 310Nm hat jeder gehirschte 1.8t im SAAB auch drin, ist also bei uns absolut nichts Besonderes.

Über die "Qualität" der bisherigen A-Klasse ("W168) wollen wir hier glaube ich gar nicht sprechen, da sie schlicht und einfach nicht vorhanden war! Schaut ruhig mal da ins Forum rein und Sucht nach der Mercedes-Qualität ;-)

Und die mit Ausfällen glänzende und darum wieder aus dem Programm genommene "Super"-Bremse auch schon wieder vergessen?

Was war denn noch gleich mit dem Rost an der E-Klasse?

Es gibt da also doch verschiedene Nieten-Kandidaten, nicht wahr?

Aber die A- und B-Klasse spielen abgesehen vom Preis sowieso in der Golf- und nicht in der SAAB 93-Klasse. Da muss schon mit der C-Klasse verglichen werden.

Themenstarteram 20. August 2006 um 15:02

Zitat:

übrigens, frontantrieb, 195 ps und 310 nm hat jeder gehirschte 1.8t im saab auch drin, ist also bei uns absolut nichts besonderes.

@ offroader:

... ich wollte damit auch nicht sagen, dass dieses antriebskonzept eine besonderheit darstellt (erst recht nicht für euch saab-fahrer - so gut kenne ich mich mittlerweile auch aus)! ich wollte lediglich erwähnen, dass die a-/b-klasse zumindest in diesem punkt (4-zylinder-turbomotor mit verhältnismäßig hoher leistung, frontantrieb) eine gemeinsamkeit mit saab hat!

bzgl. der qualität der a-klasse (baureihe 168) stimme ich dir größtenteils zu!

aber: der w/v168 wird seit 2 jahren nicht mehr produziert und wir sprechen schließlich von der aktuellen qualität! die neue a-klasse (c/w169) ist da doch eindeutig besser!

und wenn wir doch von vergangenen tagen sprechen wollen: wie sieht es denn mit der langzeitqualität älterer saab-modelle aus? mehr als das stichwort "3.0 tid" brauche ich denke ich nicht zu sagen ...

und ohne mich hier rechtfertigen zu wollen möchte ich dennoch richtigstellen, dass die superbremse (im wahrsten sinne des wortes :D) nach wie vor im sl (r230) weitergebaut wird!

und klapper-/knarz-/quietschgeräusche dürfen den meisten saab-fahrern wohl auch nicht unbekannt vorkommen, oder?!

... jetzt hab' ichs dir aber gegeben! :D

zum thema inzahlungnahme/wertverlust:

sicherlich kann man davon ausgehen, dass der wertverlust der beim neukauf ausgewählten sonderausstattungen (z. B. leichtmetallräder) deutlich höher ausfällt, als das es in irgendeinem verhältnis steht. fakt ist jedoch, das bewertungssysteme wie z. b. "dat" für jede sonderausstattung den zeitwert errechnen und diesen auf den händlereinkaufs-/händlerverkaufswert anrechnen.

mfg

sebastian

Zitat:

Original geschrieben von luftfederung

p. s.: rostprobleme am w210, der seit mehr als vier jahren nicht mehr gebaut wird, als argument gegen den kauf eines aktuellen mercedes-modells zu verwenden, halte ich für äußerst dünn ...

Philipp hats ja schon gesagt. Ich hab nach einem gebrauchten gesucht und da war der w21 E430 der Konkurrent zum 540i.

Allgemein glaub ich das du keine Ahnung hast von dem was du hier redest. Ich habe eine Zeitlang für die Marke mit Steren gearbeitet und kenne da so einige haarsträubende Dinge mitbekommen.

Der Dienst CLS 500 von einem Kollege der nach 4 Monatn an der Dachrinne und am Radlauf sichtbar gerostet hat. Komisch das es nicht der einzige war wie mir der Meister dan sagte als ich ihn zum reparieren brachte.

W210 die man auf die Hebebühne gefahren hat und dann die Federbeine runterklappten wiel irgendwelche Presspaassungen nicht gehalten haben. Da gab es mehrere Nachtsonderschichten in Mettingen und Sifi.

auch zum B 200 Turbo, der hatte nach nur 17.000km einen Turbo- und Motorschaden weil Bruchstücke der Turbine durch den Motor gezogen wurde.

Aber leb du nur deinen Traum, ich frage mich nur warum du dazu ins Saabforum gehst? Lassen die sich besonders gut provozieren? Hast du was gegen Saab weil die Vertretungen jemanden wie dich gar nicht al ernsthaften Kunden betrachtet hat? Ins schon auffällig.

Deine Antwort
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Saab
  5. die überraschung! 9-3 billiger als b-klasse!