ForumFinanzierung
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Finanzierung
  5. Die Leasing-Falle

Die Leasing-Falle

Themenstarteram 10. Januar 2019 um 7:30
Ähnliche Themen
11 Antworten

Echt jetzt - schon wieder?

Wenn Du nicht leasen willst, dann machs einfach nicht.

Au Mann, das nervt echt. Kann ein Mod das wenigstens mal alles in einen „ich mecker über Leasing Thread“ zusammenführen?

Und täglich grüßt das Murmeltier...

Ein schöne Beispiel wie dämlich Leasing sein kann.

Der Kunde hat nach 3 Jahren 7992 € gezahlt. Das Auto kostete 10800 €.(wäre sicher als Käufer günstiger gewesen)

Jede Finanzierung wäre besser gewesen. Dann hätte er immer noch sein kleines Auto und keinen Ärger.

Wer ein Suzuki Ignis least, hat doch die Kontrolle über sein Leben verloren...

200€ monatliche Leasingrate...

Man der Quark ist von 2002...

Ich hau ab^^

Sorry, aber wenn jemand für ein Auto mit LP von 10800€ einen Leasingvertrag unterschreibt, bei dem man in 36 Monaten 8000€ bezahlt, dann darf man auch mal darauf hinweisen, dass der Kunde selbst auch nachdenken darf.

 

Einmal nachgerechnet, und dem guten Mann hätte auffallen können, dass das Wucher ist... VOR Vertragsunterschrift. Unabhängig der 2000€-Rückgabeabzocke.

Zitat:

@Bert1956 schrieb am 10. Januar 2019 um 10:28:25 Uhr:

Ein schöne Beispiel wie dämlich Leasing sein kann.

Für mich eher ein Beispiel dafür, wie dämlich Kunden sein können.

Wer ein 10.000€ Auto für 222€ im Monat auf 3 Jahre least (=7990€) hat halt den Schlag nicht gehört.:rolleyes:

So ein Auto gehört normalerweise zur 99€ Kategorie.

Die Grundrechenarten sollte man schon beherrschen. Auch als Autokäufer.

Ganz abgesehen davon ist dieses Video über 15 Jahre alt.

Wohl dem, der aus diesem alten Schinken aktuelle Schlüsse ziehen will.:D:D:D

Wie krank muss man sein, nach uraltem Mist im Netz zu suchen, nur um die eigene Aversion gegen Leasing scheinbar zu untermauern (dazu im falschen Unterforum und "bekehren" lässt sich bisher auch niemand).

Zitat:

@lemonshark schrieb am 10. Januar 2019 um 14:08:51 Uhr:

Wie krank muss man sein, nach uraltem Mist im Netz zu suchen, nur um die eigene Aversion gegen Leasing scheinbar zu untermauern (dazu im falschen Unterforum und "bekehren" lässt sich bisher auch niemand).

Krank vielleicht nicht aber vielleicht "schwer von Begriff" um Leasing zu verstehen. Das nimmt langsam manische Züge an.

Warum untermauert er sie deiner Meinung nach hier nur scheinbar? Ich finde es ziemlich anscheinend. Dabei ist er sogar Forenpate :D

Moin,

jetzt bitte mal ruhig durchatmen.

Leasing ist ein übliches Geschäft, ganz besonders im Firmenwagenbereich. Somit ist davon auszugehen, dass der gemeine Leasingnehmer im Besitz eines Führerscheines ist und auch mindestens 18 Jahre auf dem Buckel hat.

Somit ist er voll geschäftsfähig und bestenfalls alleine in der Lage sich auszurechnen, ob Leasing für ihn ein lohnenswertes Modell ist.

Ein paar negative Eindrücke eines User und ein YT Filmchen werden diesen Markt nicht austrocknen.

Und statt sich über ein gepostetes Filmchen aufzuregen, würde ich mir aktuell die Ski ins Leasingauto packen und mir nach dem Tag auf der Piste, zum Elektrolytausgleich, noch eine Weizen bestellen ...

So wir hier gerade über ein hingehaltenes Stöckchen gehüpft wird, müßtet ihr alle fit für die Buckelpiste sein.

Auch in diesem Thread funktioniert eine alt bewährte MT Regel: werden keine Antworten gepostet, versackt der Thread, wie aktuell die Alpen im Schnee, in den Tiefen der MT Server ... was auch eine Antwort ist.

Gruß

Zimpalazumpala, MT-Moderator

Deine Antwort
Ähnliche Themen