ForumFahrzeugpflege
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Fahrzeugpflege
  5. diamant-versiegelung

diamant-versiegelung

Themenstarteram 11. März 2010 um 17:06

hallo,

was haltet ihr von einer diamant-versiegelung. ein aufbereiter in meiner nähe bietet so etwas an....1,5 jahre garantie auf die versiegelungs-wirkung !

das ganze soll 160 euro kosten...ist ja schon eine menge geld !!!!

 

ja, ich weis das dieses thema bestimmt schon öfter ausführlich besprochen wurde, aber man sieht da den wald vor lauter bäumen nicht !

 

was ist denn so das beste...für meinen 1,5 jahre alten benz??

 

gruss soonw

Ähnliche Themen
17 Antworten

Diemant-Versiegelung sagt zunächst mal überhaupt nichts. Ist das verwendete Produkt irgendwie näher spezifiziert?

Was soll denn in den 160 EUR drin sein? Eine vernünftige Fahrzeugaufbereitung kann das eigentlich nicht sein.

am 11. März 2010 um 17:11

Zitat:

Original geschrieben von soonw

 

das ganze soll 160 euro kosten...ist ja schon eine menge geld !!!!

Auch wenn Dir das als viel erscheint, incl. einer "vernünftigen" Vorbereitung wäre das ein unschlagbares Angebot...oder ein Dumpingpreis, der auf wenig Gutes schließen lässt.

Gruß,

Micha

Themenstarteram 11. März 2010 um 17:25

danke für die ersten antworten....

...der aufbereiter...meinet...da mein benz ja tiop gepflegt ist..und auch dfer lack in einem super zustnd..müsste er den lack gar nicht vorbereiten...könnte nach einer gründlichen reinigung...die versiegelung in mehreren schichten auftragen!

 

gruss soonw

am 11. März 2010 um 17:47

Wie schätzt Du denn den Lack Deines Benz ein...warst regelmäßig in der Waschanlage...?...:)

Themenstarteram 11. März 2010 um 17:55

...bin sehr selten in der waschanlage....ich schätrze einmal...das ich in den 1,5 jahren....5 x in der anlage war ..ansonnstren nur von hand gewaschen!

...mein lack ist in einem absoluten bestzustand.

am 11. März 2010 um 18:01

Warum "legst Du dann nicht selbst Hand an"? Ein Wax bzw. eine Versiegelung aufzutragen ist m.E. so ziemlich das einfachste und angenehmste was man sich so vorstellen kann. Vom Preis sowieso.

Ob die Standzeit von 1,5 Jahren dann für die 160 Euro erreicht wird, wage ich zu bezweifeln.

ich gehe mal davon aus, das die diamond brite versiegelung gemeint ist???

also - ohne vorarbeit -also waschenlackreinigen und maschinenhochglanzpolitur hat das ganze keinen sinn!!! das ist tinnef was der typ dir da erzählt! und 160€ für nen benz mit diamond brite verarbeitet ist geschenkt!

naja wenn ich so überlege ist es vermutlich wohl doch nciht diamond brite sondern vielleicht diese plörre die an den baumärkten von den marktschreien angeboten wird.

wenn der wagen vernünftig vorgearbeitet wird und mit einer normalen versiegelung die 6-8 monate hält behandelt wird, dann ist es für nen benz (e-klasse kombi) günstig. da wären 180€ ok wenn nur mit masch. Hochglanzversiegelung egarbeitet wird und versiegelt wird in einer stufe. du schreibst aber ws von mehreren stufen.

das hört sich sehr merkwürdig an

die e-klasse kombi mit diamondbrite kostet 550-600€ .

Hi,

nee mhob, Deine ist nicht gemeint. Ich verwende diese Versiegelung auch. Ist ne Polymerversiegelung, extrem hart und trotzdem schöner Spiegelglanz, Standzeit wird garantiert bei neuen Fzg 3 Jahre (und das ist so!). Aber für 160€ - geschenkt (Grüße an Marco). 

MfG

also ist es vom prinzip und der vorrbeit her wie ditec oder diamondbrite. dann ist das nichgt nur geschenkt sondern ja...weiss ich nciht was man zu sagen soll! das ist unglaubwürdig! nen fahrzeug herrichten und 2 stufen versiegelung auftragen und auspolieren.....160€.

das wird immer toller! da lachen die Kunden einen demnächst aus weil sie denken....wieso ist der so teuer???

naja preisschlachten gabs immer schon.

aber bei den Materialkosten und der arbeitszeit zahlt der typ drauf! BZW. er lässt ja die Vorarbeit weg, was meines Erachtens Humbuck ist bei 1,5 Jahren!

am 12. März 2010 um 9:44

Ist bestimmt ,die Steigerungsform von Nano ?:D Also,wenn ich Diamanten zu Lackaufbereitung nehme ,weiß garnicht was die kosten würde !

Für mich schlechthin verarche u. Irreführung ,mit irgend welchen Namen & Wundermittelchen !

mein folientechniker hat in den 1,5 Jahren die er in Dubai gearbeitet hat für den Scheich von Dubai einen Bentley foliert. Hier wurde nicht irgendeine Folie genommen sondern die Swarovskiedition. Bei dieser Folie kommt eine farbliche Grundfolie zum Einsatz. dann wird diese mit echtem Diamantstaub beschichtet. Darauf kommt dann eine transparente Schutzfolie. Allein die Folie kostete für den bentley 160000€ (160tausend). so bist du beim Thema Diament gar nicht soo weit entfernt.

Nein aber die Versiegelungen (ausgehärtet) haben teilweise einen Härtegrad eines Diamenten. daher der Name.

Ich habe kürzlich mit einem Kollegen gemailt hier aus dem Forum, der ein Fahrzeug lackiert hatte welches diese Versiegelung drauf hatte. Der Lack muss wohl unbeschreiblich hart gewesen sein.

Mir haben nun 2 Leute bestätigt, die mit der Versiegelung arbeiten, dass diese wirklich gut ist und auch hält was sie verspricht und extrem hart auf dem Lack ist.

Für mich ist die Versiegelung in sofern interessant, weil ich meine produktpalette nun umstelle und onehin nach einer neuen Polymerlangzeitversiegelung gesucht habe. ich denke ich werde mich für die Diamant entscheiden und diese nun auch anbieten.

am 12. März 2010 um 16:31

Zitat:

Original geschrieben von mhob

 

Ich habe kürzlich mit einem Kollegen gemailt hier aus dem Forum, der ein Fahrzeug lackiert hatte welches diese Versiegelung drauf hatte. Der Lack muss wohl unbeschreiblich hart gewesen sein.

...das heißt also, dass der Stein den mein Vordermann mir aufs Auto schleudert, abprallt und zurückfliegt?

SoSo...

Hart heißt aber auch spröde (plastisch statt elastisch). Und warum,

wenn die Schicht so hart ist, ist die nach 3 Jahren wieder runter?

Überhaupt: es gibt (z.Zt.) nichts, was so hart wie Diamant ist.

Polymere sind Kunststoffe, im Härtegrad ganz sicher weeeeit entfernt

von Diamant. Und um Diamant künstlich herzustellen siehe hier :D:

http://de.wikipedia.org/wiki/Diamant

jaja richtig! so hatte ich das geschrieben! felsbrocken die auf das dach fallen können deinem auto nicht das geringste anhaben!

schlaumeier!

mir ist natürlich schon klar, dass kein anwender das nachmessen kann-also den härtegrad und das mit der diamenthärte sicher auch ein wenig übertrieben ist. ich kann nur das sagen, was der hersteller sagt. aber die aussage, dass er beim schleifen bemerkte, dass der lack härter oder sehr hart ist,ohne zu wissen, dass der wagen versiegelt ist,bzw. womit, dass hat schon was.

Deine Antwort
Ähnliche Themen