ForumVectra C & Signum
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Opel
  5. Vectra
  6. Vectra C & Signum
  7. Der ultimative Tankvolumen-Threat

Der ultimative Tankvolumen-Threat

Themenstarteram 24. November 2005 um 22:04

Guten Abend allerseits,

möchte gleich mal vorausschicken, daß mir die Mitglieder, die das Nennvolumen ihres Vectra/Signum-Tanks bei weitem nicht ausnutzen können, echt leid tun. Bei meinem GTS ist es anders.

Wie es genau ist, das wollte ich heute rausfinden, hatte ja hier schon angekündigt, meinen Wagen mal leer zu fahren. Dabei wollte ich gleich ermitteln, ob der Motor auch wirklich problemlos wieder anspringt, wie im Handbuch für Dieselmotoren(!) angegeben.

Ursprünglich hatte ich vor, einfach so weit zu fahren, bis ich irgendwo liegenbleibe, es schneit auch gerade so schön. Also mit Digicam bewaffnet vor das Haus, wo das Auto mit einer RRW von 2 km wartet. Absolutverbrauch bis hierher: 57.6 l, ich rechne mit ausfahrbaren 60 l. Motor an und Licht an, um ein paar Bilder zu schießen. Nach wenigen Sekunden erstirbt der Motor, ich bin noch keinen Meter gefahren. Dann noch mal das selbe Spiel. Auch gut, muß ich kein unnützes Risiko auf Nebenstrecken eingehen. Wohlweislich hatte ich beim Baumarkt einen Kanister gekauft und mit exakt 5.0 l befüllt - die kommen jetzt rein. Dann wie im Handbuch beschreiben dreimal 15 Sekunden Zündung ein. Die Kraftstoffpumpe fördert Luft, röchelt, macht wirklich erbärmliche Geräusche. Dann lasse ich an und er läuft.

Zur Tanke sind es nur 0.8 km, den Verbrauch können wir also vergessen. Mal sehen, wieviel jetzt rein geht. Ich befülle zunächst wieder den Kanister mit genau 5.0 Litern, dann den Tank, bis nichts mehr geht. Ich gehe an die Kasse und zahle für die insgesamt nachgefüllten 60.59 Liter. Der Testmode vom GID sagt bei TC-Inst, es seien 60.0 - das war mir früher schon aufgefallen.

Bleibt festzuhalten, daß ich das Nennvolumen fast ausfahren kann. An die angezeigte Restreichweite werde ich mich wohl in Zukunft peinlich genau halten. Die erste Warnung kam ziemlich genau 50 km, bevor der Tank wirklich leer war. Verblüfft hat mich der relativ große Unterschied von 3 Litern zwischen Absolutverbrauch und Nachtankmenge. So extrem auseinander ging das zum ersten mal. Ob hier der Verbrauch der neuen Standheizung eine Rolle spielt? Ich werde das beobachten, sollte sich morgen früh ja was getan haben.

Und nun seit Ihr dran. Wieviel könnt Ihr ausfahren?

Ein Bitte: bleibt sachlich. Danke.

 

PS:

Jede Menge Bilder lege ich bei SOD ab, scheint aber gerade nicht zu klappen.

24 Antworten
Themenstarteram 24. November 2005 um 22:08

Das schon mal vorab:

Man stbufraba,

wo wohnst du??

Wo liegt den Frammersbach? Irgendwo bei Nuernberg?

1,11 Euro Für Diesel??? BOAH hier in Oberhausen kostet das gerade mal 1,06 Euro und Super lag bei 1,19€ Weia teuer.

Also noch hab ich meinen noch nie Lehrfahren können bzw müssen. Ich habs mal nur auf die Spitze getrieben.

Anzeige BC 56,5x Liter.

Nachgetankt 58,97 Liter.

Restreichweite lag bei 7km. Dabei leuchtete und blinkte die Tankanzeige schon seit rund 90 km!!!

Laut BC habe ich immer eine Differenz von 3-4 Liter zwischen Anzeige und tatsächlichen Verbrauch.

Ich trau eigendlich nur meiner Tankuhr. BC und Testmodus kannste vergessen. Bei obigem ergebniss Zeigte mir der Testmodus noch 0,5 Liter im Tank an. Ich glaub 0 Liter geht nicht :)

Da ich sowieso immer zwischen 50 und 55 Liter Verbrauch Tanken muß hab ich mir noch nie gedanken über meinen Tank machen müßen.

Gruß

Goolsworld

P.s. Ganz vergessen. Auch mein Durschnittsverbrauch laut BC liegt immer 0,3-0,5 Liter UNTER dem tatsächlichen Wert.

Also laut BC z.b. 6,6 Liter machen tatsächlich 7,1Liter. Ich kapiers nicht aber solange ich nicht auf 10Liter schnitt komm ist es mir eh egal :D

Themenstarteram 25. November 2005 um 0:08

Den Fotoroman zum Threat gibt es dank freundlicher Unterstützung durch SoD hier:

http://www.schuchi.no-ip.com/gallery/album21

Bilder sind chronologisch, aber das erkennt Ihr ja. Hier mal ein paar direkte Links:

Die Reichweite ist auch nicht schlecht:

Reichweite vor Test

Testvoraussetzung

Reichweite nach Spazierfahrt

Quittungen und Belege

PS: nach Nürnberg sind es 200 km, ist aber auch noch Franken.

Tankvolumen ?

 

Hallo,

ich wollte meinen 2 Ltr. vor dem Wechsel auf Winterräder einmal etwas fordern. Also auf die Autobahn und die verkehrsarme Sitiuation genutzt. Nicht unerwartet kam dann: "Reichweite 50 KM". Von dort bis zur Abfahrt ca. 10 KM, sehr zügig weiter gefahren. Von der Autobahn dann 11 KM bis zur nächsten Tankstelle, Reichweitenanzeige an der Tankstelle "20 KM", dann getankt, allerdings sehr langsam: 60,5 Liter lt. Tanksäule, lt. BC 59,5 Liter, die Differenz führe ich auch auf das langsame Tanken zurück, ich wollte mal probieren, wie leer er war. Gut, dass ich nicht bis zu meiner Stammtankstelle gefahren bin, sind zwar nur 2 KM, aber ich glaube, das hätte ich nicht mehr geschafft.

Ich werde die Reichweitenanzeige in Zukunft mehr beachten!

Schöner Bericht stbufraba !!

Bei mir stimmen verbrauchte Menge im BC und tatsächlich getankte Mengen immer bis auf ein paar zehntel.

Allerdings liegt meine RRW bereits bei verbrauchten 52 - 54 L schon bei "0".

1x bin ich nach der "0" noch weitere 50km gefahren ohne liegenzubleiben. Da lag dann die nachzutankende Menge bei 54,7 L.

Ob ich jedoch auch noch weitere 50-100km geschafft hätte hab ich bisher noch nicht ausprobiert.

Gruß

V2

Hallo,

bei mir kommt die "50km-Rest" Anzeige im BC schon sehr früh. Dann sind nach BC noch min. 8 Liter im Tank, die für min. 100km reichen (Durchschnittsverbrauch zwischen 5,7 und 6,2L nach BC). Meist verrechnet sich der BC um bis zu 0,5L beim Durchschnittsverbrauch (zu geringe Werte, aber keine gleichbleibende Abweichung), so dass ich real auf ca. 6-6,5L komme.

Der beste Schutz vor dem Leerfahren ist meiner Meinung nach, wenn die Tankleute in der Tachoeinheit blinkt, langsam eine Tankstelle aufzusuchen.

Mir wäre es zu riskant es bis auf das letzte auszureizen.

Ich lege auch wenig Energie darin das tatsächliche Tankvolumen zu erkunden.

Es ist jedoch auch bei mir so, daß ich beim Vergleich von Tankmenge und absolutem Verbrauch immer Abweichungen habe. Genau kann ich diese Unterschiede nicht beziffern, im Schnitt sind es zwischen 2 und 4 ltr.

Ich nutze den BC auch nicht als ultimativen Kalkulator sondern eher als Überwachungsinstrument meiner Fahrweise.

Ich denke auch nicht, daß der BC so exakt messen und berechnen kann, um ihn dafür ernsthaft zu gebrauchen.

@stbufraba:

Deine Standheizung hat mit Sicherheit einen erheblichen Einfluß auf die Abweichung der beiden Werte. Im Winter liegt meine Abweichung, bedingt durch den Betrieb meiner SH, deutlich höher (bis kanpp 4l).

Beste Grüße,

Bartho.

Danke für die tollen test, sie sind sehr hilfreich wenn man mal in eine solche Situation eines fats leeren Tanks kommt.

Ich mache es lieber wiw alle hier....wenn die Tanknadel über die Miitte wandert, tanke ich bei der billigsten Gelegeheit. Allerdings möglichst Montags, da ist bei uns im Stuttgarter Raum der Sprit am günstigsten.

Re: Der ultimative Tankvolumen-Threat

 

Zitat:

Original geschrieben von stbufraba

Guten Abend allerseits,

Der Testmode vom GID sagt bei TC-Inst, es seien 60.0 - das war mir früher schon aufgefallen.

Wie ich in den Testmode komme, weis ich ja, aber wo steht da der genaue Tankinhalt?

THX

noch ein Beweis für die Rechenkünste des BC... das Bild hatte mich stutzig gemacht ;)

Die Rundung ist doch recht heftig! :D

Hast du im BC eventuell Einzelwerte genullt ? :rolleyes:

Themenstarteram 25. November 2005 um 13:13

Um es nochmal klar zu stellen, eigentlich habe ich keine nenneswerte Differenz zwischen BC-Absolut und Tankmenge. Übers Jahr oder 1000 Liter sind es 0,6 Prozent. Da kann man nicht meckern. Das aber soll nicht das Thema hier sein.

Die nachgerüstete Standheizung (mit Zuheizung) von Eberspächer ist ins System integriert und hat sich heute morgen nach 20 min Betrieb auch bei der Absolutmenge mit 0.1 Litern bemerkbar gemacht. 3 Liter Abweichung sind aber zuviel. Ich werde das weiter beobachten.

Im Testmode sieht man den aktuellen Tankinhalt bei "TC-Inst" (schwankt logischerweise sehr stark, Kurven und Steigungen haben erheblichen Einfluß) und gemittelt bei "TC-Time" bzw. "TC-Dist". Die RC-Werte daneben zeigen den entsprechenden (Momentan-)Verbrauch.

Selbtsverständlich sollten immer alle Werte gleichzeitig resettet werden. Ich habe hier auch einen Rundungsfehler. 6.0 wird angezeigt, rechnerisch ist 57.6 l / 937.5 km jedoch 6.14. Da kommt mir ein Gedanke: fließen Zuheizer/Standheizung zwar bei der Absolutmenge, nicht aber beim Schnitt mit ein?

sorry - ich meinte OSDW mit: "Hast du im BC eventuell Einzelwerte genullt ? "

Themenstarteram 26. November 2005 um 22:46

Wie genau verhält es sich nun mit Zuheizer oder Standheizung?

Habe heute mal BC1 genullt, zweimal die STH bis zur Abschaltung laufen lassen und ´ne ganz kleine Runde gedreht (s. Anhang). Damit ist ganz klar, das die Standheizung NICHT in die Berechnung des Durchschnitts mit einfließt (sonst müßte auf dem Bild ca. 50 l/100 km stehen).

Beim Zuheizer wird es wohl ähnlich sein, was auch erklären könnte, daß einige über zu niedrigen Durchschnitt berichten.

Der Absolutverbrauch der Eberspächer-STH wird aufgezeichnet. Oder sollte ich besser sagen: es wird etwas addiert, wie genau auch immer das ist. In der Praxis, wo man ja vorzugsweise fährt und nicht heizt, sollte das stimmen.

Deine Antwort
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Opel
  5. Vectra
  6. Vectra C & Signum
  7. Der ultimative Tankvolumen-Threat