Forum1er F20 & F21
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. BMW
  5. 1er
  6. 1er F20 & F21
  7. Der neue BMW 116d EfficientDynamics Edition

Der neue BMW 116d EfficientDynamics Edition

BMW
Themenstarteram 17. Juli 2011 um 11:41

Hi,

ab März 2012 wird ja auch der neue F20 als 116d EfficentDynamics Edition (laaaaange Bezeichnung) angeboten.

Was meint Ihr, ist das was?

Die Daten:

Vmax ca. 190 km/h...0-100 km/h so 10,5 sec

lange Getriebeübersetzung, NUR ein 1,6 Liter Motor, tiefer gelegtes Auto, andere Reifen (u.a. mehr Druck).

 

Ist das wirklich was für den Alltag oder ist so ein kleiner Motor nix? Und wird wohl das Fahrverhalten (Bremsweg) mit solchen Reifen sein? Generell finde ich die Verbrauchswerte (auch wenn es zurzeit nur über den Normverbrauch handelt) extrem interessant. Im Mix nur 3,8 Liter...das ist für einen ausgewachsenen Kompakten mit "eigentlich ausreichenden" Fahrleistungen sehr, sehr ordentlich.

Beste Antwort im Thema

Ja und was soll BMW sonst machen? Benutzen sie den 2L Diesel als Grundlage würdest du auch wieder rumheulen, dass man bei BMW Versäumnisse hinsichtlich Downsizing gemacht hat und andere Hersteller ja schon viel weiter sind. Benutzen sie einen dem Stand der Technik entsprechenden 1.6L Diesel, heißt es natürlich gleich von dir der Ladedruck ist zu hoch und das Ansprechverhalten höchstwahrscheinlich schlechter, was womöglich auch der Fall ist.

55 weitere Antworten
Ähnliche Themen
55 Antworten
am 17. Juli 2011 um 11:58

Ist ja alles schön und gut... aber was bringt der niedrigere Verbrauch, wenn der Wagen in dieser "Sonder"-edition ein paar Tausend Euro mehr kostet? ...

Themenstarteram 17. Juli 2011 um 12:47

Der Preis steht noch nicht fest. Mein Vermutung ist eher, dass der Aufpreis sich so um die 500,-- EUR bewegt.

Zitat:

Original geschrieben von JackBauer23

Ist ja alles schön und gut... aber was bringt der niedrigere Verbrauch, wenn der Wagen in dieser "Sonder"-edition ein paar Tausend Euro mehr kostet? ...

Wer sagt das? Bis jetzt sind die Efficient Dynamics Editionen in den anderen

Baureihen nicht oder nur marginal teurer! Das wird wohl auch beim 1er der fall sein!

am 18. Juli 2011 um 12:06

Wer wirklich glaubt, dass man im Schnitt in der Praxis auch wirklich 3.8 Liter ohne Schleicherei erreichen kann, glaubt vermutlich auch noch an den Weihnachtsmann.

Bei Konstantfahrt mit Tempo 120 vielleicht, ansonsten wird das nix.

Zitat:

Original geschrieben von Holly_CB

Ist das wirklich was für den Alltag oder ist so ein kleiner Motor nix?

Das hängt von Deinen Ansprüchen ab... Wenn Du Freude am Sparen willst, dann ist das Auto sicherlich interssant. Willst Du allerdings Freude am Fahren (deswegen kaufe ich einen BMW), dann wohl eher nicht.

Allgemein finde ich den 120d schon unheimlich sparsam. Dazu geht er mit 184PS auch noch sehr ordentlich ab. Einziges Manko ist der deutlich höhere Anschaffungspreis.

Themenstarteram 18. Juli 2011 um 14:07

Zitat:

Original geschrieben von Klez

Das hängt von Deinen Ansprüchen ab... Wenn Du Freude am Sparen willst, dann ist das Auto sicherlich interssant. Willst Du allerdings Freude am Fahren (deswegen kaufe ich einen BMW), dann wohl eher nicht.

Du hast "eigentlich" Recht. Allerdings suche ich einen Nachfolger für meinen jetzigen Dienstwagen. Und da ist das Thema Spritverbrauch & Anschaffungskosten ein immenses Pfund. Einen relativ "nackten" 120d könnte ich auch nehmen oder halt einen schon ganz gut ausgestatteten 118d oder einen perfekten 116d ED Edition (mit allem was das Herz begehrt). Mit anderen Worten...ich bewege mich in einer Größenordnung bis 35TEUR (inkl. MwSt).

Ich werde Ihn auf jeden Fall (wenn er im März beim Händler steht) mal probefahren und dann erst wirklich beurteilen. Rein vom Papier sind die Fahrleistungen des 116d Efficent Dynamics Edition nicht soooo schlecht. Er müsste "sogar" besser gehen als der 2.0 Liter 116d, weil er Software-mäßig nicht so gedrosselt wird....jedenfalls auf dem Papier.

Wobei ich auch sagen muss, auf eine Vmax lege ich nicht so großen Wert. Wenn die Kiste irgendwo bis 160 km/h einigermaßen gut geht ist das für den Alltag für mich vollkommen ausreichend. Am WE fahre ich eh meistens mit meinem 3er Coupe.

In dem Fall ist der 116d ED wohl besser. Ganz klar.

Zitat:

Original geschrieben von Holly_CB

NUR ein 1,6 Liter Motor,

Ist das wirklich ein 1,6er (der aus dem Mini?)?

am 18. Juli 2011 um 15:15

Laut Wikipedia sind alle derzeitigen F20-Diesel N47D20-Motoren: http://de.wikipedia.org/wiki/BMW_F20#Motorisierungen 2,0 Liter R4-Turbodiesel...

1,6 Liter Singleturbo Turbodiesel mit 116 PS wären schon in der Leistungsstufe mit einer großen Ansprechverzögerung ausgestattet...

Themenstarteram 18. Juli 2011 um 15:23

Quelle BMW Homepage:

Das BMW TwinPower Turbo Triebwerk wurde gegenüber dem "normalen"

BMW 116d von 2,0 auf 1,6 Liter Hubraum reduziert und kombiniert eine noch-

mals verfeinerte Common-Rail-Direkteinspritzung mit 2000 bar Einspritzdruck.

Dieses intelligente Technologiepaket senkt den Kraftstoffverbrauch deutlich und

ermöglicht zugleich eindrucksvolle Leistungswerte. So erreicht der BMW 116d

EfficientDynamics Edition insgesamt einen Verbrauchswert von 3,8 l/100 km

und eine äußerst niedrige CO2-Emission von nur 99 g/km (voraussichtliche,

noch nicht offiziell bestätigte Werte gemäß EU-Testzyklus).

am 18. Juli 2011 um 15:55

Danke für die nochmalige Info. Dann würde ich den an deiner Stelle auf jeden Fall mal Probe fahren, bevor du dir einen bestellst.

Der Ladedruck ist für die Motorleistung bei dem kleinen Hubraum logischerweise recht hoch und entsprechend gestaltet sich dann auch die Ansprechverzögerung und ggf. auch das Turboloch beim Anfahren.

Du kannst ja mal vergleichbare 1,6 Liter-Turbodiesel aktueller Bauart bei VAG, Ford usw. Probe fahren. Sparsam: ja. Das war's dann aber auch schon. BMW kocht auch nur mit Wasser.

Zitat:

Original geschrieben von zerschmetterling81

Danke für die nochmalige Info. Dann würde ich den an deiner Stelle auf jeden Fall mal Probe fahren, bevor du dir einen bestellst.

Der Ladedruck ist für die Motorleistung bei dem kleinen Hubraum logischerweise recht hoch und entsprechend gestaltet sich dann auch die Ansprechverzögerung und ggf. auch das Turboloch beim Anfahren.

Du kannst ja mal vergleichbare 1,6 Liter-Turbodiesel aktueller Bauart bei VAG, Ford usw. Probe fahren. Sparsam: ja. Das war's dann aber auch schon. BMW kocht auch nur mit Wasser.

Ja stimmt, ist schon ne wahnsinige Aufladung!! 116 PS aus 1,6 Liter Hubraum entspricht in etwa 145 PS aus 2 Liter!

Ein 118d hat ja auch ne extrem hohe Aufladung mit riesigem Turboloch!

Dann ist der 120d wohl unfahrbar??

am 18. Juli 2011 um 16:43

Zitat:

Original geschrieben von BMW-Marki

Ja stimmt, ist schon ne wahnsinige Aufladung!! 116 PS aus 1,6 Liter Hubraum entspricht in etwa 145 PS aus 2 Liter!

Ein 118d hat ja auch ne extrem hohe Aufladung mit riesigem Turboloch!

Dann ist der 120d wohl unfahrbar??

Auch BMW kann die Physik nicht austricksen. Wie viel Ladedruck hat denn der N47D20 mit 184 PS?

Die Luft in der Ladedruckstrecke muss man eben erstmal durch den Lader zusammenschieben. Je größer das Volumen, das durch den Lader verdichtet werden muss, je kleiner der Abgasstrom (Hubraum) und je größer der Zielladedruck, desto länger die Ansprechverzögerung, bis der Motor das volle Drehmoment zur Verfügung stellen kann. Lösen lässt sich das nach meinem Verständnis nur durch einen Druckluftspeicher. Sowas hab ich noch in keinem Serien-Turbomotor gesichtet.

Man kann ein wenig tricksen und statt einem mehrere kleine oder unterschiedlich große Lader verwenden. Und die Anströmung der Lader optimieren. Das zugrunde liegende Problem der Physik bei hohen Ladedrücken, kleinem Hubraum und großem Ladeluftvolumen (effektiver großer LLK für hohe Leistung) löst man so aber nicht.

Aber fahr' ruhig mal die anderen aktuellen 1,6-Liter CR-Turbodiesel der Konkurrenz Probe. Dann reden wir weiter.

Themenstarteram 18. Juli 2011 um 18:37

Zitat:

Original geschrieben von zerschmetterling81

Aber fahr' ruhig mal die anderen aktuellen 1,6-Liter CR-Turbodiesel der Konkurrenz Probe. Dann reden wir weiter.

Also den 1.6 tdi (105 PS) im aktuellen Golf bin ich vor ca. 2 Wochen als Werkstattersatzwagen gefahren. Der Golf war brandneu (285km drauf) und ich empfand die Leistung als, gemessen am Hubraum und der PS-Zahl, für den normalen Alltag vollkommen ok.

Ob man das auf ein BMW umlegen kann? Natürlich nicht. Das werde ich schlussendllich erst dann sehen, merken und fühlen (Leistungsentfaltung, evtl. Anfahrtschwäche etc) wenn ich Ihn selbst gefahren bin.

Mir ist auch schon klar, dass ein 118d, ein 120d ...und später der 123d teilweise deutlich bessere Fahrleistungen bieten

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. BMW
  5. 1er
  6. 1er F20 & F21
  7. Der neue BMW 116d EfficientDynamics Edition