ForumUS Cars
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. US Cars
  5. Delco AM/FM Radio der Serie 2100 (ca. Bj. 1977-78)

Delco AM/FM Radio der Serie 2100 (ca. Bj. 1977-78)

Themenstarteram 4. April 2016 um 14:06

Hallo zusammen,

Bei ebay ein für meinen Truck völlig originales, fast neuwertiges, GM-Delco Radio in Texas geschossen, das der Anbieter mit einem Aux-In Jack versehen hat. Nach ungeduldigem Warten kam es vor zwei Wochen an und nun musste das nur noch gelegentlich funktionierende Dual-EU-Nachrüst Autoradio dem Original weichen. Gottseidank hatte ich auch die Stecker für das 3-Port mitbestellt.

Also Armaturenbrett demontiert, alles vorsichtig gesäubert, das alte Radio rausgeholt, die EU Verkabelung beseitigt und mit viel Gefluche versucht das Radio in seine Position zu frickeln. Leider musste ich dann noch die gesamten Luftkanäle der Klimaanlage unter dem Armaturenbrett demontieren (Riesige Rohr-Konstruktion, lustigerweise nur mit einer Kreuzschlitz Schraube in Position gehalten....) und dann gings. Die Stecker flugs auf Mono umgefrimelt, da nur der Center Speaker vorhanden. Angschlossen. Ausprobiert - ging nicht. Den Stereo Stecker aus dem Radio entfernt - dann gings. Alles wieder zusammengebaut. Und nun....tja.....ein Telefonhörer ist ein Bose Soundsystem gegen den Klang. :D Nein, Spass beiseite - es ist ganz ok. Nur hätt ich`s gerne besser.

Also wieder die Bucht: Ich suchte Cab Corner Speaker Brackets, die es damals von GM als Zubehör zu bestellen gab (Der Truck soll ja so original wie irgend möglich bleiben...) und tatsächlich auch gefunden. Gekauft - bekommen. Guter Zustand. Unsichtbar umgerüstet auf 8 Ohm 4x10" von Pioneer. Nun will ich die Dinger befestigen. Siehe Bild aus einer offensichtlichen Nachrüstung, da der Besitzer offenbar durch die hinter dem Sitz befindliche Ablage aus Vukanfiber durchgebohrt hat. Da die Kabine allerdings eine doppelwandige Konstruktion ist, frage ich mich, wie ich die Dinger am besten befestige, da ich ja keine Kontermutter verwenden kann und die Kabine durch ihre Vibration meines Erachtens nach alles losrappelt, was nicht eben mit einer Mutter befestigt ist....

Wenn einer ne Idee hat, wär ich Euch sehr dankbar, bevor ich über ne wackelige Befestigung wahnsinnig werde.

Cab-corner-speakers
Ähnliche Themen
10 Antworten

In sochen Fällen benutze ich Blechmuttern.

Die gibt's für Blechschrauben und mit Gewinde.

In deinem Fall eher Gewinde verwenden und wenn das nicht halten sollte mit Loctite sichern.

Themenstarteram 4. April 2016 um 17:53

Zitat:

@schleuti schrieb am 4. April 2016 um 15:02:49 Uhr:

In sochen Fällen benutze ich Blechmuttern.

Die gibt's für Blechschrauben und mit Gewinde.

In deinem Fall eher Gewinde verwenden und wenn das nicht halten sollte mit Loctite sichern.

Danke Dir. Besonders für die Idee mit Loctite. Wär ich nicht drauf gekommen.

Themenstarteram 4. April 2016 um 18:47

Für alle, die es interessiert - das ist das Radio im eingebauten Zustand. Der Aux-In ist unsichtbar an der Rückseite. Funktioniert prima.

Image

Sieht gut aus. Geht doch nix über die Optik von originalen Radios.

Themenstarteram 4. April 2016 um 20:20

Zitat:

@spechti schrieb am 4. April 2016 um 19:18:33 Uhr:

Sieht gut aus. Geht doch nix über die Optik von originalen Radios.

Ich mag halt alte Sachen, die man noch täglich benutzen kann und die treu ihren Dienst verrichten. Deswegen wollte ich kein Retro Radio mit Digital Display sondern das Original. Genauso wie die Bekelite-artigen Lautsprecher Brackets.

Alleine die Haptik der beiden riesigen (Metall-) Drehknöpfe ist schon geil....:)

Kann ich gut verstehen.

Themenstarteram 5. April 2016 um 9:32

Zitat:

@schleuti schrieb am 4. April 2016 um 15:02:49 Uhr:

In sochen Fällen benutze ich Blechmuttern.

Die gibt's für Blechschrauben und mit Gewinde.

In deinem Fall eher Gewinde verwenden und wenn das nicht halten sollte mit Loctite sichern.

Zum Thema Hohlraumverschraubungen hab ich noch was Interessantes gefunden:

http://lbm-shop.de/shop/Filipp-Duebel-Starter-10-Duebel-1-Montagehilfe

Bei größeren Hohlräumen (>21 mm) könnte das ab M4 aufwärts eine spannende und saubere Methode sein.

Zitat:

@204er schrieb am 5. April 2016 um 09:32:12 Uhr:

Zitat:

@schleuti schrieb am 4. April 2016 um 15:02:49 Uhr:

In sochen Fällen benutze ich Blechmuttern.

Die gibt's für Blechschrauben und mit Gewinde.

In deinem Fall eher Gewinde verwenden und wenn das nicht halten sollte mit Loctite sichern.

Zum Thema Hohlraumverschraubungen hab ich noch was Interessantes gefunden:

http://lbm-shop.de/shop/Filipp-Duebel-Starter-10-Duebel-1-Montagehilfe

Bei größeren Hohlräumen (>21 mm) könnte das ab M4 aufwärts eine spannende und saubere Methode sein.

Für Hohlräume darunter gibt's auch noch Einnietmuttern.

Gut geeignet, wenn man nur die Befestigung braucht und kein Einbauloch.

Aber eine Spezialzange erforderlich.

Themenstarteram 5. April 2016 um 13:07

Zitat:

@schleuti schrieb am 5. April 2016 um 10:49:29 Uhr:

Zitat:

@204er schrieb am 5. April 2016 um 09:32:12 Uhr:

 

Zum Thema Hohlraumverschraubungen hab ich noch was Interessantes gefunden:

http://lbm-shop.de/shop/Filipp-Duebel-Starter-10-Duebel-1-Montagehilfe

Bei größeren Hohlräumen (>21 mm) könnte das ab M4 aufwärts eine spannende und saubere Methode sein.

Für Hohlräume darunter gibt's auch noch Einnietmuttern.

Gut geeignet, wenn man nur die Befestigung braucht und kein Einbauloch.

Aber eine Spezialzange erforderlich.

Ich hab zwar ne Nietzange (für Sattelreparaturen....) aber die funzt nicht mit Einnietmuttern. Ich denke, ich werde die Investition aber tätigen, da ich noch unsere Kellerwände mit Gipskarton ausbauen will und da könnte sie mir noch Dienste leisten, wenn ich Regale usw. dran befestigen will. Ich bin dann mal in der "Bucht"....:D

Danke für`s Input.

Zitat:

@204er schrieb am 5. April 2016 um 13:07:31 Uhr:

 

 

. Ich denke, ich werde die Investition aber tätigen, da ich noch unsere Kellerwände mit Gipskarton ausbauen will und da könnte sie mir noch Dienste leisten, wenn ich Regale usw. dran befestigen will. Ich bin dann mal in der "Bucht"....:D

Danke für`s Input.

Im Gipskarton kannst du die Einnietmuttern vergessen,

sie "packen" nur bei Blechen oder in Stahlrohren.

Guck dich für den Keller nach Hohlraumdübeln um.

Gibt's auch mit M6.

Willst du richtig schwere Schränke aufhängen

und weisst vor dem Bau der Gipswand schon,

an welche Position in der Wand?

Dann kannst du beim Bau der Wand an der richtigen Position

ein Vierkant-Holz hinter die Gipsplatte einbauen.

Befestigung des Schrankes dann einfach mit Spaxen.

Das ist gängige Praxis im Fertighaus-Bau.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. US Cars
  5. Delco AM/FM Radio der Serie 2100 (ca. Bj. 1977-78)