ForumLand Rover
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Land Rover
  5. Defender

Defender

Land Rover Defender
Themenstarteram 27. August 2019 um 0:51

Eben gefunden... hat jemand noch andere Fotos?

VG

Asset.JPG
Beste Antwort im Thema

Heute habe ich ihn endlich mal fahren können. Fazit vorab: Ein absolut gelungenes britisches Kfz. „Britisch“ meint wie immer mit einigen Schrulligkeiten, die irgendwie ok sind.

ich habe momentan einen D240. Gar nicht mal besonders gut ausgestattet. Aber das Gute: völlig ok. Analogtacho, mechanische Sitzverstellung, kein Headup Display. Was mich aber stören würde: Das Standardlenkrad. Ist ok, aber wenigstens das muss für mich aus Leder sein. Mit am allerwichtigsten, da hier permanenter haptischer Kontakt besteht. Die Stoffsitze sind jetzt auch nicht der Oberkracher, aber das ist auch schon meckern auf hohem Niveau. Der Antrieb ist völlig ok und wenn man drinsitzt muss der Defender auch nicht Spritkönig werden. Sicherlich alles etwas sparsamer, wenn man von einem 6-Zylinder mit 300 PS umsteigt. Selbst die Autobahn war ok. Mir kam es vor als sei der Motor abgeriegelt. Er ist kein km/h über 175 gefahren.

Jetzt zum PiviPro: In meinen Augen eine technische Weiterentwicklung – mehr nicht. Wie vermutet ist die Geschwindigkeit besser aber lange nicht das, was ich von einem iPhone gewohnt bin. Man merkt, dass die Entwickler und Designer die selben waren. Immer noch verschachtelt und zu kompliziert. Das Design ist sehr gut und passt besser zu Land Rover als das bisherige, aber grundlegend ist nicht viel anders, leider. Ergo:. Apple CarPlay angemacht und sofort ist alles was (für mich) relevant ist – Google Maps, Telefon, Spotify und Apple Music, WhatsApp – einfach um Welten besser und connected. Dass das System schneller hochfährt ist in meinen Augen keine Verbesserung, sondern eher das Abstellen eines technischen NoGos.

Trotzdem überzeugt mich der Defender komplett. Selbst die Bratwurstreifen passen – mit 22 Zoll Felgen wie bei meinem Velar wäre der Defender meiner Ansicht nach schlecht bedient. Auch der Analogtacho ist absolut ausreichend. Besonders gut gefällt mir das rustikale Innendesign. Und echte Schalter unterm Display machen einfach nach wie vor Sinn, wenn auf Druck eine spürbare Rückmeldung kommt. Das wurde im Velar dem Glossy-Touch-Oberflächen geopfert, leider. Trotzdem passt es wiederum zum Designkonzept des Velar.

Was gar nicht geht ist der Automatikhabel. Neben der Tatsache, dass er einfach schei... aussieht, empfinde ich ihn als viel komplizierter. Das Drehrad hat eine einige Funktionisrichtung: Drehen – und das vor oder wieder zurück. Der Hebel hat vorne oben einen Knopf. Hinten oben einen Knopf, wird vor und zurückgeschaltet und seitwärts. Kurz: Ich verstehe den Hebel einfach nicht – fertig.

Die seitlich öffnende Hecktür ist auch speziell, vor allem mit dem Riesen Trümmer von Reserverad dran. Aber auch das ist für mich nicht negativ, nur anders. Und wer sich einen Defender für die Münchner Innenstadt kauft und dann jammert, wenn er in der letzten Parklücke, in die dieses Schiff reinpasst, die Heckklappe nicht gscheit öffnen kann, der ist selber schuld. Ein Außendienstvertriebler fährt ja auch eher seltener mit einem Smart durch Deutschland.

Was mir auch etwas fehlt (bei einem Automatik) sind die Schaltwippen. Habe mich allerdings auch etwas dran gewöhnt über meinen Disco Sport und jetzt im Velar. Aber das sind letztendlich Ausstattungsdetails.

Der Platz im Fond ist bemerkenswert groß. Im Fußraum ist richtig viel Platz. Für mich nicht sooo ausschlaggebend, weil hinten weniger oft Menschen sitzen als vorne.

Ich mag den neuen Defender. Er ist auf seine Weise anders schön und ein eigenes Designkonzept.

Und der ewige Vergleich mit dem Ur-Defender langweilt mich komplett. Diese Autos haben technisch rein gar nichts miteinander zu tun.

+7
418 weitere Antworten
Ähnliche Themen
418 Antworten

Hahaha, der Sturz?? Und da sagst du noch, du möchtest zuerst die Probefahrt abwarten?? ;)

Einmal züging reinfahren, dann passt das schon. Entweder der Wagen oder die Garage oder die entscheiden sich für einen Kompromiss. :D

Probefahrt mit Garagentest - das nennt man "de Foifer und s Weggli". Sorry für die Fremdsprache im Deutschen Forum ;-)

 

Aber im Ernst, wer kauft eine Neuentwicklung ohne Probefahrt?

Nur der R6 MHEV wird mit der neuesten ZF 8HP ausgeliefert.

Zitat:

@arniswiss schrieb am 11. September 2019 um 16:07:00 Uhr:

 

Der Ausschnitt stammt nicht aus einem der beiden Bilder. Selbst auf deinem Ausschnitt kommt der Defender nicht am Toyota vorbei.

Afrika ist weit davon entfernt ausnahmslos vom Defender durchfahren zu werden.

Zitat:

@Nebelluchte schrieb am 12. Sep. 2019 um 18:11:43 Uhr:

Afrika ist weit davon entfernt ausnahmslos vom Defender durchfahren zu werden.

Das ist nicht nur in Afrika so. Auch in Australien sind die Toyotas führend. Schade fürs Auge. Aber Logisch bei der Händler und Werkstättendichte.

Und technisch ist dem alten Land Cruiser nichts beizufügen. Wir fuhren schon ein paar mal lange Strecken und endlose Pisten. Und einzig mit einem Mitubishi gab es am Laufmeter Probleme. Bei den Toyotas nie.

 

Ich glaube, in so einem Land würde ich mich auch weiterhin für den Reisbrenner entscheiden. Aber hier, zum Spass und zur englischen Freude macht der Ländy doch mehr her ;)

Ich glaub es wurden auch nicht mehr als 20-40‘000 Defenders pro Jahr produziert, nur so um die Grössenordnung zu haben.

Und s’Foiferli mit em Weggli ist immer gut! ;) Hatte es übrigens mit dem Velar auch nicht anders gemacht, mit dem Vorführer zuerst nach Hause gefahren, da ging‘s aber um die Breite der Garage :)

Was mir Sorgen macht, ist das neue Infotainment-System des Defender - und zwar nicht primär seinetwegen (werde da sicher nicht wieder Betatester sein), sondern der Gefahr, daß die jetzt das ICTP(D) killen und keine vernünftigen Updates mehr machen.......

Irgendwann wird das garantiert geschehen, spätestens in 10-15 Jahren. Das Pivi Pro ist aber nicht grundlegend anders, vieles ist sehr ähnlich, einfach graphisch etwas anders. Man verkauft einfach als neu, was von aussen gesehen neu verpackt wurde. So scheint es zumindest.

Es wäre ja auch hirnrissig jetzt wo ICTP so gut wie noch nie ist, dieses zu stoppen. Im Gegenteil, es besteht eine langfristige Roadmap.

Ich kann mir beim besten Willen nicht vorstellen, daß die für so lange zwei Systeme parallel am Leben erhalten (ie: weiterentwickeln, Fehler bereinigen, etc). So wie sie vor dem Defender die gesamte Jaguar und Land Rover Flotte auf das ICTPD umgestellt haben, können sie leicht alle kommenden Modelle inkl Facelifts mit Pivi ausstatten. Ich halte für überaus wahrscheinlich, daß die Hardwareplattform vom ICPTD einfach nicht mehr hergibt (bis auf ein paar Bugs ist ja die Geschwindigkeit das Hauptprolem, sei es Booten, sei es Kamerabilder, sei es Texteingabe), und ich halte die für durchaus skrupellos genug, einfach keinerlei Updates mehr zu machen. Die Autos aind schon alle verkauft, an Euch verdienen sie kein Geld mehr.

Aber vielleicht bin ich zu pessimistisch.

Es kann durchaus sein, dass @BirgerJarl recht hat. Dennoch bin ich von JLR angenehm überrascht, dass es überhaupt Updates gibt. Von Volvo war ich das nicht gewohnt.

 

So lange es aber noch nicht in allen Modellen zum Facelift gekommen ist, werden da ziemich sicher auch Updates nachgereicht. Immerhin nutzen sie das heute ja auch als Verkaufsargument.

 

Wie sieht es eigentlich mit den Modellen mit den 8" Geräten aus - bekommen die auch Updates oder sind die seit ICTP raus?

Zitat:

@arniswiss schrieb am 13. September 2019 um 07:49:45 Uhr:

Es kann durchaus sein, dass @BirgerJarl recht hat. Dennoch bin ich von JLR angenehm überrascht, dass es überhaupt Updates gibt. Von Volvo war ich das nicht gewohnt.

So lange es aber noch nicht in allen Modellen zum Facelift gekommen ist, werden da ziemich sicher auch Updates nachgereicht. Immerhin nutzen sie das heute ja auch als Verkaufsargument.

Wie sieht es eigentlich mit den Modellen mit den 8" Geräten aus - bekommen die auch Updates oder sind die seit ICTP raus?

Also ich denke auch, dass das ICTP nach und nach durch das Pivi ausgetauscht wurd.

Nur weil sie derzeit noch mit dem ICTP werben, heisst das noch nichts.

Die haben auch bis BJ 2017 mit 3G Hotspot usw. geworben, obwohl klar war, dass 2020/2021 3G abgeschaltet wird und somit die Autos nach 3 Jahren offline sind. :(

Grüße,

Hauser

Die 8“ Geräte haben anscheinend ein System von Bosch, ich glaube sogar mit Software von Bosch. Dieses ist nicht onlinefähig. Wenn Updates, dann nur über die Werkstatt.

Hier ein Youtube Video zum neuen DEFENDER:

https://www.youtube.com/watch?time_continue=2&v=cs24wSsNdJ0

Sieht toll aus – mir gefällt er :-)

Ja schade, hätte ne zukräftige Alternative mit Benzinantrieb werden können.

Anhängelast 3,5to sollte hinzukriegen sein.

Aber bei den Preisen wirds bei mir wohl doch wieder ein US V8.

Welches Fahrzeug wird wohl an der Auto-Züri vom 31.10. bis 3.11. seine Schweizer Premiere haben?? :D

@arniswiss ;)

Deine Antwort
Ähnliche Themen