ForumVersicherung
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Versicherung
  5. Deckungssummen Haftpflicht

Deckungssummen Haftpflicht

Themenstarteram 10. Oktober 2005 um 16:22

Hallo.

Ich hab mal ein paar KFZ Versicherungen verglichen, die günstigste für mich ist die Toyota eigene Versicherung, welche sogar noch die HUK24 in den Schatten stellt durch den guten Schutzbrief und den Neuwagenrabatt über die ganze Laufzeit.

Sind die 50 Mio. bei Toyota ein Problem oder ausreichend?

Die HUK24 und viele andere bieten sogar 100Mio an...

Was meint Ihr, bin da noch sehr unschlüssig. Bei Personenschaden werden ja eh "nur" 8 Mio erstattet pro Person...

Ähnliche Themen
19 Antworten

ausreichend ja....

nur die preise sind immo fast identisch zu den mit 50 mio. deshalb würd ich dann schon die 100 mio. variante bevorzugen

Zitat:

Original geschrieben von magictrigger

ausreichend ja....

Wenn man nicht gerade einen Tunnel in Brand setzt, einen Zug zu entgleisen bringt oder etwas ähnliches teures versucht, reichen die Summen aus.

Nachdem der ADAC einen Rückversicherer gefunden hatte, der die 100 Mio Deckung absichert und HUK und Allianz nachgezogen sind, werden die meisten Unternehmen im nächsten Jahr eh die 100 Mio anbieten.

Themenstarteram 10. Oktober 2005 um 19:55

Nun der teuerste Unfall der BRD war doch der auf der A4 mit dem Tanklastzug letztes Jahr. Der hat 30 Mio gekostet....

Kann man sich fast zwei mal leisten bei 50 Mio. ;)

ne ice! der teurste war vor ca 1 jahr! da hat jemand einen unfall gehabt und en tanklastwagen glaub 3 menschen getötet und ne brücke beschädigt wo dann fast zamgebrochen wäre. dass hat zu dem entschluss geführt die deckungssumme auf 100 mill zu erhöhen!

Themenstarteram 10. Oktober 2005 um 21:46

Nee nee... Die Brücke ist bei mir vor der Haustür, ich war als Feuerwehr dabei und das ganze kostet 30 Mio Euro.

Dabei ist der LKW Fahrer gestorben...

Der Typ muss 100.000 bezahlen und 1 Jahr auf Bewährung. Super oder?

http://www.spiegel.de/auto/aktuell/0,1518,372427,00.html

Iceview liegt nach meiner Kenntnis richtig.

Ihr redet vom gleichen Unfall, nur an einander vorbei. A4, dubioser Fahrer mit seinem BMW in Tanklastzug reingerast, dieser von der Brücke gestürzt, Fahrer des Tanklastzuges war tot (sonst niemand), die Brücke stark beschädigt, der Fahrer des BMW zunächst zu Fuß flüchtig, aber mittlerweile verurteilt.

Zitat:

Original geschrieben von AstraGsi-RV

ne ice! der teurste war vor ca 1 jahr! da hat jemand einen unfall gehabt und en tanklastwagen glaub 3 menschen getötet und ne brücke beschädigt wo dann fast zamgebrochen wäre. dass hat zu dem entschluss geführt die deckungssumme auf 100 mill zu erhöhen!

Bei den Stichworten "letztes Jahr" und "Tanklastzug" hätte dir doch was auffallen müssen, oder? Und wie du auf die 3 Toten kommst ist mir auch ein Rätsel.

Und deine Argumentation, dass der teuerste Unfall, der nur etwas mehr als die Hälfte der Deckungssumme kostet, eine Erhöhung eben dieser auf das Doppelte hervorgerufen hat, entgeht mir komplett. "Huch, da verursacht ein Unfall Schäden in Höhe der halben Deckungssumme. Wir sollten die Summe unbedingt verdoppeln."

Themenstarteram 11. Oktober 2005 um 9:06

Ok Unfall rekonstruiert ;)

Zurück zum Thema...

50 Mio sind also keine Gefährdung für mich oder?

Kann man wohl getrost abschliessen...

Hi,

ja, 50 Mio sind allgemeine Empfehlung (Stiftung Warentest etc.) - die gesetzliche Mindestdeckung liegt ja gar weit drunter.

In dem Sinne - 50 Mio. sind absolut i.O.

Grüße

Schreddi

ich würde auf alle fälle eine hohe deckungssumme wählen, denn das ist nähmlich von allen versicherungen höher geschraubt worden seit den 11. sept ( world trade center)

denn was machst du wenn dein auto mal als autobombe benutzt wird denn stehst du mähmlich in der haftung

Zitat:

Original geschrieben von skodaokt

denn was machst du wenn dein auto mal als autobombe benutzt wird denn stehst du mähmlich in der haftung

Wohl kaum. Wenn dir einer den Rucksack klaut und ihn für ein Bombenattentat nutzt, bist du ja auch nicht dafür verantwortlich.

[Vermutung]

Wenn du mal einen Schaden mit 200Mio hast, denke ich werden sämtliche Versicherungen sich zusammentuen

und den Schaden ersetzen bzw. wir der Teil verwendet

den jede Versicherung abschlägt.

[/Vermutung]

Ich würde jedoch trotzdem die 100 Mio. bevorzugen mann

weiss ja nie.....

Zitat:

Original geschrieben von skodaokt

ich würde auf alle fälle eine hohe deckungssumme wählen, denn das ist nähmlich von allen versicherungen höher geschraubt worden seit den 11. sept ( world trade center)

denn was machst du wenn dein auto mal als autobombe benutzt wird denn stehst du mähmlich in der haftung

alles klar :D......

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Versicherung
  5. Deckungssummen Haftpflicht