ForumPolo 5
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volkswagen
  5. Polo
  6. Polo 5
  7. Dauertestnotizen VW Polo 1.2 TSI Highline: Schluckt viel, schmutzt leicht Auto Motor und Sport

Dauertestnotizen VW Polo 1.2 TSI Highline: Schluckt viel, schmutzt leicht Auto Motor und Sport

VW Polo 5 (6R / 6C)
Themenstarteram 28. Februar 2013 um 18:57

Hallo,

ich habe neulich durch Zufall entdeckt, dass ein weiterer Polo 105 PS TSI mit 6 Gang Handschaltgetriebe im Dauertest zu sein scheint.

Läuft aber schon seit Anfang 2012 :D. Ist demnach ein Modelljahr 12.

Anbei der Link!

http://www.auto-motor-und-sport.de/.../...schmutzt-leicht-6237832.html

Beste Antwort im Thema

Hab einen Kommentar dort verfasst.

Diesen:

Zwar weiß der aufmerksame Leser nicht, welche Fahrzeuge sich in Ihrem Fuhrpark tummeln, über die Güte und Aussagen der Tester hingegen schon eher. Wird eingangs von einem durchaus sparsamen Motor geschrieben, kommt man einen Absatz weiter zum Ergebnis "reichlich schluckfreudig". Die Aussage "Verstell und neigbare Kopfstützen tragen zur Sicherheit bei " legt die Vermutung nahe, den Wagen überhaupt nicht "getestet" zu haben, denn im Polo 6R sind die Kopfstützen nicht in Neigung verstellbar und zwar eben wegen der Sicherheit bei Heckaufprall ( Halswirbelverletzungen bei neigbaren Kopfstützen ). Nun möge sich jeder Leser selbst ein Urteil über die Qualität Ihrer Tests machen und am Zeitungsstand beim Kauf einer Autozeitung daran erinnern ...

16 weitere Antworten
Ähnliche Themen
16 Antworten

Widerspruch im Artikel...

Zitat im ersten Abschnitt:

"Ein feiner, kräftiger und ausreichend sparsamer Vierzylinder, komfortables und agiles Fahrwerk, Lenkung mit sehr angenehmer Rückmeldung und superbequeme, langstreckentaugliche Sitze."

 

Im zweiten Abschnitt steht dann aber:

"Mit durchschnittlich 7,7 L/100 km zeigt er sich aber während des Dauertests reichlich schluckfreudig."

Naja die fahren dort auch immer wie die Sau....

Die schreiben ( bei den Fotos) die Kopfstützen wären in der Neigung verstellbar...wäre mir jetzt neu..:rolleyes:

Zitat:

Original geschrieben von peppar

Die schreiben ( bei den Fotos) die Kopfstützen wären in der Neigung verstellbar...wäre mir jetzt neu..:rolleyes:

Was man alles mit einem Schweißbrenner so machen kann :D

Themenstarteram 1. März 2013 um 0:17

Scheinbar mag der Motor das. Bei dem ersten Testwagen, der permanent getreten wurde, war ja auch nichts in den 100 t km :) :D.

Auch wenn zwei Jahre natürlich wenig aussagekräftig sind,...

Hab einen Kommentar dort verfasst.

Diesen:

Zwar weiß der aufmerksame Leser nicht, welche Fahrzeuge sich in Ihrem Fuhrpark tummeln, über die Güte und Aussagen der Tester hingegen schon eher. Wird eingangs von einem durchaus sparsamen Motor geschrieben, kommt man einen Absatz weiter zum Ergebnis "reichlich schluckfreudig". Die Aussage "Verstell und neigbare Kopfstützen tragen zur Sicherheit bei " legt die Vermutung nahe, den Wagen überhaupt nicht "getestet" zu haben, denn im Polo 6R sind die Kopfstützen nicht in Neigung verstellbar und zwar eben wegen der Sicherheit bei Heckaufprall ( Halswirbelverletzungen bei neigbaren Kopfstützen ). Nun möge sich jeder Leser selbst ein Urteil über die Qualität Ihrer Tests machen und am Zeitungsstand beim Kauf einer Autozeitung daran erinnern ...

Die Unwissenheit spiegelt sich ja schon im ersten Foto wider, vom Text ganz zu schweigen. Da haben die Redakteure der AMS einfach mal ein Foto des Blue GT hergenommen.

Zitat:

Original geschrieben von Soundsoffriendship

Widerspruch im Artikel...

Moin!

1. Absatz:

Zitat:

... Die Kollegen notieren eifrig ihre Eindrücke ... VW Polo 1.2 TSI Highline mit Sechsgang-Handschaltung ... "Ein feiner, kräftiger und ausreichend sparsamer Vierzylinder, komfortables und agiles Fahrwerk, Lenkung mit sehr angenehmer Rückmeldung und superbequeme, langstreckentaugliche Sitze."

= in Anführungszeichen steht die Bewertung eines Kollegen.

2. Absatz:

Zitat:

... Mit durchschnittlich 7,7 L/100 km zeigt er sich aber während des Dauertests reichlich schluckfreudig.

= über alle Tester hinweg

= Bewertung des unbekannten Autors

Die auf den ersten Blick widersprüchlichen Bewertungen stehen nicht im Widerspruch. :eek:

Jede beschreibt einen anderen Sachverhalt. ;)

Dass die Dauertestnotiz schlecht geschrieben ist, steht außer Frage.

VG myinfo

Die fahren wahrscheinlich nur Autobahn mit 140km/h oder mehr um schnell die 100000km vollzukriegen

In der Stadt und auf Landstraße sind solche Verbräuche auch bei extremen Übertreiben nicht möglich (zumindest bei mir)

... das erste Foto der Bildergalerie ist falsch, das ist der Blue GT ;)

am 1. März 2013 um 18:33

Zitat:

Original geschrieben von myinfo

Zitat:

Original geschrieben von Soundsoffriendship

Widerspruch im Artikel...

Moin!

1. Absatz:

Zitat:

Original geschrieben von myinfo

Zitat:

... Die Kollegen notieren eifrig ihre Eindrücke ... VW Polo 1.2 TSI Highline mit Sechsgang-Handschaltung ... "Ein feiner, kräftiger und ausreichend sparsamer Vierzylinder, komfortables und agiles Fahrwerk, Lenkung mit sehr angenehmer Rückmeldung und superbequeme, langstreckentaugliche Sitze."

= in Anführungszeichen steht die Bewertung eines Kollegen.

2. Absatz:

Zitat:

Original geschrieben von myinfo

Zitat:

... Mit durchschnittlich 7,7 L/100 km zeigt er sich aber während des Dauertests reichlich schluckfreudig.

= über alle Tester hinweg

= Bewertung des unbekannten Autors

Die auf den ersten Blick widersprüchlichen Bewertungen stehen nicht im Widerspruch. :eek:

Jede beschreibt einen anderen Sachverhalt. ;)

Dass die Dauertestnotiz schlecht geschrieben ist, steht außer Frage.

VG myinfo

Ich denk mal, dass die meisten Leute das nicht so lesen und verstehen, wie das rüberkommen soll.

Das hätte man bestimmt anders darstellen können.

Zitat:

Original geschrieben von Soundsoffriendship

 

Das hätte man bestimmt anders darstellen können.

Sag doch einfach, die Redakteure/"Journalisten" sind Pfeifen.

am 7. März 2013 um 6:50

Gegen Argument zur Autobahnbehauptung. Das Ding steht vor dem Gebäude und dient zu etwas wie einem Poolfahrzeug. Sicherlich werden damit aucg mal längere Strecken beschritten, jedoch muss man auf der Autobahn tatsächlich minimum 140 fahren damit so ein Verbrauch überhaupt machbar ist. Ich denke das Fahrzeug wird kalt durch die City gejagt, nur so ist ein kontinuierlich hoher Verbrauch machbar. Die werden zeitweise über 10 Liter in der MFA stehen haben... so meine Vermutung. Irgendwann drehte sich schonmal ein thread um die Dauertestgeschichte weil bei dem anderen Polo auch über 7 L verbraucht worden sind was ja nun eher schon am oberen Limit bei Spritmonitor kratzt. Ich fahre ausschließlich Landstraße und kann mit über 2 L weniger Verbrauch jedenfalls dementieren dass Verbräuche von 7,5 L außerorts so ohne weiteres und nicht ganz ohne Augenmerk auf Spritsparen machbar sind.

Also ich schaff es in der Stadt oder auf der Landstraße kaum über 7 Liter zu kommen

Selbst bei sportlicher Fahrweise und vielen Ampelstarts ist ein Verbrauch über 7,5 Liter eigentlich unmöglich

Und dabei spielt es keine Rolle ob der Motor warm oder kalt ist (macht bei mir sowieso kaum einen Unterschied)

Bei normaler Fahrweise sind in der Stadt unter 6 Liter und auf der Landstraße um die 5 Liter

Habe allerdings DSG und daher in der Stadt selten Drehzahlen über 2000 U/min

Auf der Autobahn hingegen sind über 10 Liter kein Problem

Außerdem ist die Theorie mit Kurzstreckenfahrten in der Stadt unrealistisch weil es so sehr viele Jahre dauern würde bis die 100000km erreicht sind

Um das Ziel in 5 Jahren zu erreichen muss man knapp 400km pro Woche fahren

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volkswagen
  5. Polo
  6. Polo 5
  7. Dauertestnotizen VW Polo 1.2 TSI Highline: Schluckt viel, schmutzt leicht Auto Motor und Sport