ForumFahrzeugtechnik
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Fahrzeugtechnik
  5. Datenübertragung in neueren Fahrzeugen

Datenübertragung in neueren Fahrzeugen

Themenstarteram 28. Febuar 2020 um 14:06

Wie kann man vermeiden, dass sich ein Auto von selbst mit dem Internet verbindet und z. B. Verlaufsdaten, von Mikros aufgenommene Gespräche im Auto, Kamerabilder und weiß Gott was noch an den Hersteller, google usw. sendet?

Naiv gefragt: Gibt es vielleicht irgendwo einen WLAN-Adapter, den man herausziehen kann, oder eine SIM-Karte für die Verbindung mit dem Mobilfunknetz?

Ich befürchte, die Hersteller werden einem bald keine Wahl mehr lassen, ob man Betriebsdaten für sich behalten möchte oder nicht. Oder die Karre funktioniert ohne Internet gar nicht mehr...

Beste Antwort im Thema

Komisch, wenn beim Auto der Hersteller alles mithört und mitschreibt, regt man sich auf. Wenn beim Handy Google und der Rest der Welt alles mithört, finden das alle cool. Und selbst Alexa zwingt man ja gerade dazu, dass die intimsten Geheimnisse auf dem Amazon Server übertragen werden.

Irgendwie verstehe ich das nicht

41 weitere Antworten
Ähnliche Themen
41 Antworten

Du bräuchstest noch eine Tarnvorrichtung die das Auto unsichtbar macht.

Überwachungskameras, Dashcams, Mautbrücken/Säulen, … unerkannt mobil sein geht nicht mehr. Von Handys/Smartphones gar nicht erst zu reden. Kennzeichen und Gesichtserkennung ist technisch für jedes Foto das irgendjemand im Internet irgendwo hochlädt für Firmen wie Google oder Facebook problemlos. Über das was so manche Apps senden würde ich mir mehr Gedanken machen.

Im Auto geht nur ein Störsender wenn man dem nicht traut ob das Auto was sendet was man nicht möchte. Kein Handy koppeln, Handyakku vor Fahrtantritt rausnehmen, kein Notebook im Standby dabei haben, Kennzeichen entfernen und Skimaske aufsetzen - dann hast du eine Chance ;)

Themenstarteram 28. Febuar 2020 um 14:52

Ist klar, dass man nicht völlig unerkannt fahren kann und soll, mit Kennzeichen, Verkehrskameras usw. hab ich kein Problem.

Ohne Smartphone komme ich bisher auch noch gut aus, bzw. es gibt welche, die keine Daten an die Kraken senden, siehe https://doc.e.foundation/

Aber ein Auto brauche ich zum Fahren, will aber kein Handy auf 4 Rädern, dass mich ankuckt und mithört. Und wenn das schon sein muss, sollen bitte nicht laufend Daten an irgendwelche Firmen gesendet werden.

Dir dürfte demnach nicht gefallen, was so ab Golf 8 geplant bzw. schon umgesetzt ist ;)

FoD = Feature on Demand

Ketzerisch ausgedrückt kann dir VW bei 240 auf der A6 das Bremspedal deaktiveren, wenn dein Bremsen-Abo abgelaufen ist.

Zitat:

@Sriracha schrieb am 28. Februar 2020 um 14:06:55 Uhr:

Wie kann man vermeiden, dass sich ein Auto von selbst mit dem Internet verbindet und z. B. Verlaufsdaten, von Mikros aufgenommene Gespräche im Auto, Kamerabilder und weiß Gott was noch an den Hersteller, google usw. sendet?

Ohne erhöhten Aufwand zu betreiben befürchte ich gar nicht.

Zitat:

@Sriracha schrieb am 28. Februar 2020 um 14:06:55 Uhr:

Naiv gefragt: Gibt es vielleicht irgendwo einen WLAN-Adapter, den man herausziehen kann, oder eine SIM-Karte für die Verbindung mit dem Mobilfunknetz?

Die aktuellen Fahrzeuge dürften alle eine fest eingebaute SIM haben.

Zitat:

@Sriracha schrieb am 28. Februar 2020 um 14:06:55 Uhr:

Ich befürchte, die Hersteller werden einem bald keine Wahl mehr lassen, ob man Betriebsdaten für sich behalten möchte oder nicht. Oder die Karre funktioniert ohne Internet gar nicht mehr...

Daten sind inzwischen ja ein wertvolles Gut geworden, da werden die Autohersteller versucht sein, möglichst viel davon zu generieren und auszuwerten. Halbwegs seriöse Angebote werden sich allenfalls dadurch auszeichnen, daß transparent dargelegt wird, was und wie verarbeitet wird und im besten Fall hat man möglicherweise einige wenige Optionen, die Datenverwertung des höchtpersönlichen Bereichs per opt/out zu deaktivieren. Wenn es dann jemandem nicht gefällt, darf er sicher gerne zum Mitbewerber gehen, bei dem es vermutlich auch nicht anders gehandhabt werden wird.

Oder Oldtimer fahren.

Gruß,

Frank

Kauf dir am besten einen 6000€ Basis Sandero ohne ecall oder einen 10 Jahre alten Lada Niva , dann sollte die Gefahr von Wanzen recht klein sein ;-)

Telematiksysteme sind in der Mittelklasse schon länger Standard, die Frage ist nur was und zu wem was gesendet wird. (z.B. TomTom Navis die per SIM ihre Position zu TomTom senden um Staus vorherzusagen "TomTom Traffic ")

ecall ist ja Pflicht, d.h. auch bei Dacia dabei. Ich weiß aber nicht ob Dacia ein eigenes Telematik Modul mit SIM Nutzt oder nur per BT das Smartphone vom Nutzer. Aber jeder Dacia vor der Pflichteinführung ist sonst geeignet.

Dann wird es doch Zeit für Digital Detox ...

Antenne abklemmen und gut klappt nicht? Ich bin da nicht ganz auf dem Stand der Dinge.

Unter den Gesichtspunkten , darf man kein E-Auto mehr fahren , das sind die größten Spione .

Mit der Mietbatterie kauft man gleich auch eine 24 Stunden Überwachung mit , einfach mal die Batterierate nicht zahlen und schon bekommt man per Fernzugriff die Nutzung des eigenen Autos gesperrt .

Viel besser geht eine Entmündigung kaum noch , umweltfreundlich rumfahren hat halt einen hohen Preis . :D

Quelle für diese Behauptung?

Gut, beim Zoe wusste ich das, aber sonst?

Tesla

https://www.tesla.com/about/legal

Zitat:

3178/5000

Informationen, die wir möglicherweise sammeln

Wir sammeln drei Haupttypen von Informationen in Bezug auf Sie oder Ihre Nutzung unserer Produkte und Dienstleistungen: (1) Informationen von oder über Sie oder Ihre Geräte; (2) Informationen von oder über Ihr Tesla-Fahrzeug; und (3) Informationen von oder über Ihre Tesla-Energieprodukte. Abhängig von den Tesla-Produkten und -Dienstleistungen, die Sie anfordern, besitzen oder verwenden, sind möglicherweise nicht alle diese Arten von Informationen auf Sie anwendbar.

Von oder über Sie oder Ihre Geräte

Wir können Informationen von oder über Sie (wie Ihren Namen, Ihre Adresse, Telefonnummer, E-Mail-Adresse, Zahlungsinformationen, Führerschein- oder andere behördliche Identifikationsinformationen) oder Ihre Geräte auf verschiedene Weise erfassen, einschließlich:

Über unsere digitalen Dienste: Wir können Informationen von oder über Sie über unsere Websites, Softwareanwendungen, Social Media-Seiten, E-Mail-Nachrichten oder andere digitale Dienste (die „digitalen Dienste“) sammeln, z. B. wenn Sie sich für einen Newsletter anmelden , kaufen Sie ein oder registrieren Sie Ihr Produkt bei uns.

Durch Kreditanträge und andere Formulare: Wir können zusätzliche Informationen von Ihnen oder anderen in Ihrem Namen in unserem Kreditantrag und anderen Formularen sammeln, um unser Produktleasing oder andere Finanzierungsangebote zu unterstützen, wie Geburtsdatum, Sozialversicherungsnummer, Bankleitzahlinformationen, und kreditbezogene Informationen. Wir erhalten auch Informationen über Sie von Verbrauchermeldeagenturen, wie z. B. Bonität und Kapazität.

Aus anderen Quellen: Wir erhalten möglicherweise auch Informationen über Sie aus anderen Quellen, z. B. aus öffentlichen Datenbanken, gemeinsamen Marketingpartnern, zertifizierten Installateuren, Fahrzeugreparatur- oder Servicezentren von Drittanbietern und Social-Media-Plattformen.

Tesla-Konto: Kunden, die bestimmte Tesla-Produkte kaufen, erhalten ein Tesla-Konto, das auf unserer Website gehostet wird. Wir können die folgenden Arten von Daten für Ihr Tesla-Konto sammeln und verarbeiten, die Sie uns zur Verfügung stellen: Ihre Kundenregistrierungsinformationen; den Status Ihrer Bestellung; Garantie und andere Dokumentation für Ihre Tesla-Produkte; und allgemeine Informationen zu Ihren Tesla-Produkten (z. B. Fahrzeugidentifikationsnummer oder andere Produktseriennummer, Serviceplaninformationen oder Konnektivitätspaket), Versicherungsformulare, Führerscheine, Finanzierungsvereinbarungen und ähnliche Informationen. Sie können jederzeit auf Ihr Tesla-Konto zugreifen, um die Informationen von oder über Sie in diesem Konto zu aktualisieren.

Offline: Wir erfassen möglicherweise Informationen von oder über Sie offline, z. B. wenn Sie ein Tesla-Geschäft oder eine Reparaturwerkstatt besuchen, an einer unserer Veranstaltungen teilnehmen, sich für eine Probefahrt anmelden, telefonisch eine Bestellung aufgeben oder unseren Kundendienst kontaktieren oder Verkaufsabteilung.

Über Ihren Browser oder Ihr Gerät: Bestimmte Informationen werden von den meisten Browsern oder automatisch über Ihr Gerät erfasst, z. B. Ihre MAC-Adresse (Media Access Control), Computertyp (Windows oder Macintosh), Bildschirmauflösung, Name und Version des Betriebssystems, Gerätehersteller und Modell, Sprache, Typ und Version des Internetbrowsers sowie Name und Version der von Ihnen verwendeten digitalen Dienste (z. B. die Tesla-App). Wir verwenden diese Informationen, um sicherzustellen, dass die digitalen Dienste ordnungsgemäß funktionieren.

Von oder über Ihr Tesla-Fahrzeug

Wir können eine Vielzahl von Informationen von oder über Ihr Tesla-Fahrzeug sammeln, einschließlich:

Telematikprotokolldaten: Um unsere Fahrzeuge und Dienstleistungen für Sie zu verbessern, erfassen wir möglicherweise bestimmte Telematikdaten in Bezug auf Leistung, Verwendung, Betrieb und Zustand Ihres Tesla-Fahrzeugs, einschließlich: Fahrzeugidentifikationsnummer; Geschwindigkeitsinformationen; Kilometerstände; Informationen zum Batterieverbrauchsmanagement; Batterieladeverlauf; elektrische Systemfunktionen; Informationen zur Softwareversion; Daten des Infotainmentsystems; sicherheitsrelevante Daten und Kamerabilder (einschließlich Informationen zu den SRS-Systemen des Fahrzeugs, Bremsen und Beschleunigen, Sicherheit, E-Bremse und Unfällen); kurze Videoclips von Unfällen; Informationen zur Verwendung und zum Betrieb von Autopilot, Summon und anderen Funktionen; und andere Daten zur Unterstützung bei der Identifizierung von Problemen und der Analyse der Leistung des Fahrzeugs. Wir können solche Informationen entweder persönlich (z. B. während eines Servicetermins) oder per Fernzugriff sammeln.

Daten zur Fernanalyse: Möglicherweise können wir eine dynamische Verbindung zu Ihrem Tesla-Fahrzeug herstellen, um Probleme damit zu diagnostizieren und zu beheben. Dieser Vorgang kann zum Zugriff auf persönliche Einstellungen im Fahrzeug führen (z. B. Kontakte, Browserverlauf, Navigationsverlauf und Radiohören) Geschichte). Diese dynamische Verbindung ermöglicht es uns auch, den aktuellen Standort Ihres Fahrzeugs anzuzeigen. Dieser Zugriff ist jedoch auf eine begrenzte Anzahl von Mitarbeitern innerhalb von Tesla beschränkt.

Andere Fahrzeugdaten: Um zur Verbesserung unserer Produkte und Dienstleistungen beizutragen, können wir andere Fahrzeugdaten sammeln und speichern, einschließlich: Daten über Unfälle mit Ihrem Tesla-Fahrzeug (z. B. Airbag-Auslösung und andere aktuelle Sensordaten); Daten über Ferndienste (z. B. Fernverriegelungs- / Entriegelungs-, Start / Stopp-Lade- und Hupenbefehle); einen Datenbericht zur Bestätigung, dass Ihr Fahrzeug online ist, zusammen mit Informationen zur aktuellen Softwareversion und bestimmten Telematikdaten; Informationen zur Fahrzeugkonnektivität; Daten zu Problemen, die den Betrieb Ihres Fahrzeugs erheblich beeinträchtigen könnten; Daten zu sicherheitskritischen Themen; und Daten zu jedem Software- und Firmware-Update. Wir können solche Informationen entweder persönlich (z. B. während eines Servicetermins) oder per Fernzugriff sammeln.

Wartungshistorie: Um die Wartung Ihres Fahrzeugs zu erleichtern, können wir Daten über die Wartungshistorie jedes Tesla-Fahrzeugs sammeln und verarbeiten, z. B. den Namen des Kunden, die Fahrzeugidentifikationsnummer, die Reparaturhistorie, ausstehende Rückrufe, fällige Rechnungen usw. Kundenbeschwerden und sonstige Informationen im Zusammenhang mit der Servicehistorie.

Ladestationsinformationen: Möglicherweise erfassen wir Informationen über die von Ihnen verwendete Laderate und Ladestationen (einschließlich Steckdosen), um beispielsweise zu analysieren, welche Ladestationen verwendet werden, wie lange und effizient Batterieladungen sind und wo zusätzliche Ladestationen vorhanden sind erforderlich.

Erweiterte Funktionen:

Möglicherweise stellen wir Ihnen Funktionen in Ihrem Tesla-Fahrzeug zur Verfügung, z. B. Echtzeitverkehr, Autopilot und Summon, die die Straßensegmentdaten Ihres Fahrzeugs verwenden, und wir können diese Daten an Partner weitergeben, die ähnliche Daten zur Bereitstellung beitragen den Service, aber wir sammeln oder teilen die Daten nur auf eine Weise, die Sie oder Ihr Auto nicht identifiziert. Möglicherweise erfassen wir ähnliche Daten auch in Verbindung mit anderen Funktionen, z. B. den Navigationsdaten für die Online-Routing-Funktion, und geben sie gegebenenfalls an Geschäftspartner weiter, um Ihnen die Funktion zur Verfügung zu stellen. Auch hier erfassen oder teilen wir die Daten jedoch nur auf eine Weise, die Sie oder Ihr Auto nicht identifiziert. Wir erfassen oder teilen diese Daten auch nur, wenn Sie diese Erfassung aktivieren. In diesem Fall sendet Ihr Fahrzeug diese Daten möglicherweise an Tesla und seine Partner, auch wenn Sie eine Funktion, die diese Informationen benötigt, nicht aktiv nutzen. Sie können die Erfassung und Freigabe dieser Daten jederzeit über die Einstellung „DATA SHARING“ unter Steuerelemente> Einstellungen> Sicherheit und Schutz aktivieren oder deaktivieren.

Um die Entwicklung und Verbesserung autonomer Sicherheitsfunktionen weiter zu unterstützen, können wir mithilfe der externen Kameras des Fahrzeugs kurze Videoclips sammeln, um zu lernen, wie Sie beispielsweise Fahrspurlinien, Straßenschilder und Ampelpositionen erkennen. Diese kurzen Videoclips sind nicht mit Ihrer Fahrzeugidentifikationsnummer verknüpft, und wir haben sichergestellt, dass es keine Möglichkeit gibt, unser System nach Clips zu durchsuchen, die einem bestimmten Auto zugeordnet sind. Sie können die Erfassung dieser Clips jederzeit über die Einstellung „DATA SHARING“ unter Steuerelemente> Einstellungen> Sicherheit und Schutz aktivieren oder deaktivieren.

Wenn Sie nicht mehr möchten, dass wir Telematikprotokolldaten oder andere Daten von Ihrem Tesla-Fahrzeug erfassen, kontaktieren Sie uns bitte wie im Abschnitt „So erreichen Sie uns“ unten angegeben. Bitte beachten Sie, dass wir Sie nicht über Probleme informieren können, die für Ihr Fahrzeug in gelten, wenn Sie sich von der Erfassung von Telematikprotokolldaten oder anderen Daten Ihres Tesla-Fahrzeugs abmelden (mit Ausnahme der oben beschriebenen Einstellung für die Datenfreigabe) Echtzeit.

Wie man sowas unterbinden kann? Beim geplanten Neuwagenkauf aufpassen, wo man die Kreuze setzt. Oft wird das achso unverzichtbare Info Gedöns mit 3 Jahren Update Navigatorgerät beworben, im Kleingedruckten steht dann was von ständiger Onlineverbindung. Bei Teslaist das ganze sogar unverzichtbar, um auch wirklich die "Vortretefunktion" und das ganze Appgegöns nutzen zu können. Der Preis ist dann der gläserne Mensch!

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Fahrzeugtechnik
  5. Datenübertragung in neueren Fahrzeugen