ForumVerkehr & Sicherheit
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Verkehr & Sicherheit
  5. Darf man sein eigenes Auto auf einem öffentlichen Parkplatz unter Strom setzen?

Darf man sein eigenes Auto auf einem öffentlichen Parkplatz unter Strom setzen?

Themenstarteram 10. September 2011 um 16:13

Wie es der Titel schon sagt, würde ich gerne wissen ob es rechtlich korrekt ist seinen eigenen Wagen, im öffentlichen Verkehrsraum unter unter Strom zu setzen?

Vorgeschichte, Letzte Woche war es ziemlich schwül bei uns in der Gegend und als ich vom Einkaufen und aus dem klimatisierten Wagen stieg, habe ich einen leichten Kreislaufkollaps bekommen. Um nicht umzufallen wollte ich mich kurz an der Dachkante des Passats meines Nachbarn abstützen. Zong da habe ich richtig einen gewischt bekommen und bin dann doch umgefallen :mad:

Wie auch immer, heute habe ich meinen Nachbarn dann persönlich getroffen und ihn darauf angesprochen.

Er meinte er hat die Karosserie wegen der Marder und Kinder (!) unter Strom gesetzt, gleiche Spannung wie am Rinderzaun, würde niemanden umbringen und erlaubt ist es auch. Damit war das Thema für ihn gegessen.

Nun würde ich gerne wissen ob das tatsächlich der Wahrheit entspricht, vorallem im Hinblick auf die vielen Kinder die bei uns in der Straße spielen.

Beste Antwort im Thema

Zitat:

Original geschrieben von Hartz4Fahrer

Zitat:

Original geschrieben von Erwachsener

Woher weißt Du, daß hier Eigentum beschädigt wird?

Weil es nicht ausbleibt. Selbst die Fettfinger auf dem Lack sind schon zu viel.

Du hast irgendwelche Probleme, mal drüber nachdenken ;)

War Dein 999. Beitrag,

versuche wenigstens im 1000. etwas sinnvolles zu schreiben.

294 weitere Antworten
Ähnliche Themen
294 Antworten

Verrückte gibts.....

Am Weidezaun ist wenigstens ein Warnschild....

Ich könnte mir aber vorstellen, dass durch einen solchen Einbau die Betriebserlaubnis des Fahrzeugs erlischt.

Man hat keine fremden Fahrzeuge anzufassen.

Würde mich sehr wundern, wenn das legal ist. Zumindest im öffentlichen Raum und dann noch vollkommen ohne ausreichende Warnung. Allein aufgrund der Aussage, dies sei gegen die Kinder, wäre eine Anzeige angebracht...

am 10. September 2011 um 17:07

Ja klar, und wenn das ned hilft zündest ne Atom-Bombe :rolleyes:

Wie kann einen sowas einfallen, Vogerldokter wäre angebracht.

am 10. September 2011 um 17:09

Zitat:

Original geschrieben von xmisterdx

Würde mich sehr wundern, wenn das legal ist. Zumindest im öffentlichen Raum und dann noch vollkommen ohne ausreichende Warnung. Allein aufgrund der Aussage, dies sei gegen die Kinder, wäre eine Anzeige angebracht...

Naja Kinder läßt man ja auch mal auf die Herdplatte packen, ich seh da kein Problem drin.

Ich seh da auch kein Problem, zumal man nicht alles anfassen sollte, schon gar nicht fremdes Eigentum.

Dieser Nachbar muß gewaltig einen an der Waffel haben.

Vermutlich hat er auch eine Selbstschußanlage im Keller. Kann man nur hoffen, daß er selbst Opfer seiner Paranoia wird.

Oder die Nachbarschaft, denn sonst würde man über sowas nicht nachdenken.

Zitat:

Original geschrieben von JuppGoebels

Wie es der Titel schon sagt, würde ich gerne wissen ob es rechtlich korrekt ist seinen eigenen Wagen, im öffentlichen Verkehrsraum unter unter Strom zu setzen?

 

Vorgeschichte, Letzte Woche war es ziemlich schwül bei uns in der Gegend und als ich vom Einkaufen und aus dem klimatisierten Wagen stieg, habe ich einen leichten Kreislaufkollaps bekommen. Um nicht umzufallen wollte ich mich kurz an der Dachkante des Passats meines Nachbarn abstützen. Zong da habe ich richtig einen gewischt bekommen und bin dann doch umgefallen :mad:

 

Wie auch immer, heute habe ich meinen Nachbarn dann persönlich getroffen und ihn darauf angesprochen.

 

Er meinte er hat die Karosserie wegen der Marder und Kinder (!) unter Strom gesetzt, gleiche Spannung wie am Rinderzaun, würde niemanden umbringen und erlaubt ist es auch. Damit war das Thema für ihn gegessen.

 

Nun würde ich gerne wissen ob das tatsächlich der Wahrheit entspricht, vorallem im Hinblick auf die vielen Kinder die bei uns in der Straße spielen.

Das war sicherlich nur eine statische Aufladung und der hat dich verarscht

Zitat:

Original geschrieben von Hartz4Fahrer

Man hat keine fremden Fahrzeuge anzufassen.

Und was machste bei einer Probefahrt oder im Autohaus????? Nur glotzen?????

Was hat eine Probefahrt mit Autos irgendwelcher Leute zutun? Fäßt du am Parkplatz auch jedes Fahrzeug an?

Zitat:

Original geschrieben von Hartz4Fahrer

Oder die Nachbarschaft, denn sonst würde man über sowas nicht nachdenken.

Sagt Dir der Begriff Eskalation was? Bzw. hast Du grundsätzlich Verständnis für Täter und suchst denen schon mal einen Entschuldigungsgrund raus?

In einer freiheitlichen Gesellschaft hat Selbstjustiz nichts zu suchen. Ein Fahrzeug ohne Warnung unter Weidezaunspannung zu setzen würde mich dazu bringen, mal zu prüfen, ob hier der Tatbestand der fahrlässigen Körperverletzung gegeben ist, wenn es tatsächlich dazu kommt, daß jemand das Fahrzeug berührt.

Also sollte man um die Eskalation zu vermeiden sein Eigentum beschädigen lassen?

Woher weißt Du, daß hier Eigentum beschädigt wird?

Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Verkehr & Sicherheit
  5. Darf man sein eigenes Auto auf einem öffentlichen Parkplatz unter Strom setzen?