ForumDacia
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Dacia
  5. Dacia Duster 40000 Km Erfahrung und Inspektion

Dacia Duster 40000 Km Erfahrung und Inspektion

Dacia Duster SD
Themenstarteram 12. Juni 2012 um 20:29

Gestern bzw. heute war die Inspektion des Dusters meiner Freundin, ein Laureate mit 1,6 Liter Motor, Benziner. 40.000KM hat er nun drauf....

Was kaputt bzw. schon recht abgenutzt war und wir nicht wussten: Bremsscheiben und Beläge vorne, sonst nichts bzw. Quatsch zu reparieren, die Beleuchtung des Temperatureinstellknopfs setzt manchmal aus (leichtes Klopfen hilft) und auch der Rückwärtsgang geht manchmal nicht gleich rein, der Meister meinte die Getriebe sind nicht gut synchronisiert. Kosten für die Inspektion/Reparatur 662 Euro in der Renault Niederlassung Frankfurt (die ich gar nicht mag, musste ewig warten beim Abgeben, dann waren die Bremsen nicht auf Lager und es hat sich alles um einen Tag verzögert, obwohl es früh noch hieß: Ja, alles ist da, usw.)

Sonst ist das Auto top zuverlässig, kein Schaden oder (bis auf oben erwähnte kleine Mängel) Ausfall, alles gut, klappert nix grossartig, sie ist zufrieden!

Grüsse,

Armin

Ähnliche Themen
17 Antworten

Bremsen für so ein Volumenmodell nicht auf Lager? Klasse Leistung für eine Niederlassung:rolleyes:

Allerdings sind die Scheiben nach der Laufleistung schon unüblich.....

Zitat:

Original geschrieben von Opel-Freak´78

Allerdings sind die Scheiben nach der Laufleistung schon unüblich.....

wenn Eisen auf Eisen reibt,

sind die Scheiben bald fertig?:D

 

Der Preis ist heftig :eek:

Themenstarteram 13. Juni 2012 um 8:59

Der Meister hat es beim Vorabcheck gemerkt, er hat quasi hinter die Felge geleuchtet und gemeint, dass die Bremsklötze runter sind, und auch auf den Scheiben nur noch 1 oder 2 Millimeter ...und da meinte er, die müssten auch getauscht werden. Naja, so isses halt....aber wie gesagt: Mir ist diese Niederlassung in Frankfurt nicht sehr sympathisch...schon als ich reingekommen bin wurde ich angepflaumt, als ich es wagte DIREKT zu einem der drei quatschenden Annahmemeister zu gehen! Ich solle doch an den Schalter gehen mich anmelden, und zu gegebener Zeit(!) würde ich dann aufgerufen werden! Dann saß ich 45 Minuten(!!!), bis sich dann einer der drei bemühte, zu mir zu kommen....dann der Vorabcheck, wo dann rauskam dass die Bremsen runter sind, diese wären aber da (laut Computer), also alles klar! Sollte um 16.30 Uhr abholbereit sein. Um 16.00 Uhr (kurz bevor ich losfahren wollte) kam dann der Anruf: Die Bremsen sind nicht da....es dauert noch einen Tag. Und am nächsten Tag hab ICH dann um 16.00 Uhr mal angerufen, um mal zu hören was los ist....da kam dann die "erlösende" Nachricht dass er fertig ist!

Tschööööö

1-2mman den Bremsscheiben ist fast noch die Hälfte des Verschleißes. Bei meinen innenbelüfteten 256x20er Scheiben ist die Scheibe bei 17mm Verschlissen. Also auch nur 3mm Gesamtverschleiß. Und der Preis ist ja auch voll heftig, wenn nichts außer den Bremsen vorne getauscht wurde.

Aber trotzdem Danke für deinen Bericht!

Das war dann ja quasi genau so eine Annahme, wie sie nicht sein sollte:rolleyes:

Glaube da wäre ich nach spätestens 10 Minuten weg gewesen, aber mit Ansage.....

Zitat:

Original geschrieben von playingpro

Gestern bzw. heute war die Inspektion des Dusters meiner Freundin, ein Laureate mit 1,6 Liter Motor, Benziner. 40.000KM hat er nun drauf....

Was kaputt bzw. schon recht abgenutzt war und wir nicht wussten: Bremsscheiben und Beläge vorne, sonst nichts bzw. Quatsch zu reparieren, die Beleuchtung des Temperatureinstellknopfs setzt manchmal aus (leichtes Klopfen hilft) und auch der Rückwärtsgang geht manchmal nicht gleich rein, der Meister meinte die Getriebe sind nicht gut synchronisiert. Kosten für die Inspektion/Reparatur 662 Euro in der Renault Niederlassung Frankfurt (die ich gar nicht mag, musste ewig warten beim Abgeben, dann waren die Bremsen nicht auf Lager und es hat sich alles um einen Tag verzögert, obwohl es früh noch hieß: Ja, alles ist da, usw.)

Sonst ist das Auto top zuverlässig, kein Schaden oder (bis auf oben erwähnte kleine Mängel) Ausfall, alles gut, klappert nix grossartig, sie ist zufrieden!

Grüsse,

Armin

Hallo

In den 662 Euro sind wohl auch die Inspektionskosten mit Ölwechsel drinne.

Das die Bremsklötze nach 40000 auf sind kann vorkommen.

Die Scheiben hätte man bestimmt noch 15-20000 fahren können,die Werkstätten versuchen das immer die Scheiben mit zu wechseln.

Wenn die Werkstatt sich so verhält dann würde ich mir ganz schnell eine andere Renault Werkstatt suchen!!

Zu den Getriebeproblemen von dem Duster.

Bei mir war nach 20000 km ein Simmerring vom Getriebe kaputt,wurde auf Garantie repariert.

Und wenn die Synchronisierung nicht ok ist,muss das AH den Mangel beseitigen!!

Genauso den Temperaturknopf hätten sie wechseln müssen,bzw reparieren.

Der Duster ist auch ein zuverlässiges Auto.

Liebe Grüße

Ralf

Zitat:

Original geschrieben von playingpro

Der Meister hat es beim Vorabcheck gemerkt, er hat quasi hinter die Felge geleuchtet und gemeint, dass die Bremsklötze runter sind, und auch auf den Scheiben nur noch 1 oder 2 Millimeter ...und da meinte er, die müssten auch getauscht werden. Naja, so isses halt....aber wie gesagt: Mir ist diese Niederlassung in Frankfurt nicht sehr sympathisch...schon als ich reingekommen bin wurde ich angepflaumt, als ich es wagte DIREKT zu einem der drei quatschenden Annahmemeister zu gehen! Ich solle doch an den Schalter gehen mich anmelden, und zu gegebener Zeit(!) würde ich dann aufgerufen werden! Dann saß ich 45 Minuten(!!!), bis sich dann einer der drei bemühte, zu mir zu kommen....dann der Vorabcheck, wo dann rauskam dass die Bremsen runter sind, diese wären aber da (laut Computer), also alles klar! Sollte um 16.30 Uhr abholbereit sein. Um 16.00 Uhr (kurz bevor ich losfahren wollte) kam dann der Anruf: Die Bremsen sind nicht da....es dauert noch einen Tag. Und am nächsten Tag hab ICH dann um 16.00 Uhr mal angerufen, um mal zu hören was los ist....da kam dann die "erlösende" Nachricht dass er fertig ist!

Tschööööö

Dass Dacia so Mercedes kopiert ;) hätte ich nicht gedacht ...

Zitat:

Original geschrieben von Opel-Freak´78

Bremsen für so ein Volumenmodell nicht auf Lager? Klasse Leistung für eine Niederlassung:rolleyes:

Allerdings sind die Scheiben nach der Laufleistung schon unüblich.....

Ohne das genaue Fahrprofil zu wissen, finde ich die Aussage gewagt.

40000km können durchaus viel sein, wenn die komplett in der Stadt abgespult wurden.

Ausserdem ist es wohl stark fahrerabhängig.

Wer stark beschleunigt und viel bremst, kriegt die Scheiben auch schneller durch.

Allerdings finde es untypisch, dass mit dem ersten Satz Bremsklötze die Scheiben mit erneuert werden müssen.

Die Werkstätten haben da so Micrometermessuhren, mit denen sie Sicke der Scheiben messen können.

Dann können sie Soll- und Istwert vergleichen.

Leider tun sie das selten oder nie, sondern erzählen Dir gleich was von zu dünn, in wenigen Kilometern komplett durch usw.

Das sind Sachen, die Kundendienstmeister auf Lehrgängen lernen.

Die Werkstattmenschen sind eben genauso vertrauenswürdig wie Anlageberater oder Versicherungsvertreter.

Bremsen sind doch der Klassiker, da werden bestimmt 70 - 80% unnötigerweise vorzeitig gewechselt.

Zitat:

Original geschrieben von ChrisCRI

da werden bestimmt 70 - 80% unnötigerweise vorzeitig gewechselt.

...und diese Erkenntnis bei Millionen von Werkstattbesuchen aller Autos in Deutschland hast du woher :confused:

In einer vernünftigen Werkstatt wird die Bremsscheibe mit einer z.b. Bügelmessschraube durchgemessen oder sie haben bereits z.b. solch Schadensbilder:

http://www.insuedthueringen.de/.../1407870_1_bremsscheiben.jpg

http://...ternetwache.brandenburg.de/.../...usgebauten%2520Zustand.jpg

http://www.qashqaiforum.de/.../...heiben-defekt-rest-der-sippe-003.jpg

Eine vernünftige Werkstatt wechselt auch die Scheiben wenn z.b. der neue Bremsbelag deutlich länger halten wurde als die Scheibe da sie "fast" Untermaß hat, auch hier handelt die Werkstatt auf eigene Gefahr, egal was der Kunde sagt oder will...

Wer dennoch Bremsklötze auf defekte Scheiben verbaut, gehört für mich ins Irrenhaus, sorry für solch Worte...

Vielen Menschen ist gar nicht bewusst was für Zeitbomben umherfahren, da wird gespart auf Teufelkommraus denn die Zigaretten oder das Bier muss ja noch bezahlt werden, alles live und ehrlich in meiner Zeit als Mechaniker erlebt...

Aber ja, es gibt auch eine Hand voll unseriöser Meschen (egal welche Marke), die tauschen was nur zu tauschen geht, hier aber von 70-80% zu reden halte ich für zu viel, meine Meinung...

Es ist aber doch für einen Laien schwer einzuschätzen wann nun die "Dead-Line" für die Bremsscheiben sind.

Ich bin ja darauf angewiesen, dass die Werkstatt mich korrekt informiert.

Bei mir gab es bei der diesjährigen Inspektion das gleiche Thema. Der TÜV hat eine "Randbildung" bei den Bremsscheiben als Hinweis vermerkt, aber keine Mängel festgestellt.

Die Werkstatt hat mitgeteilt, die sollten dann im Jahr 2013 gewechselt werden.

Kann man dieser Aufforderung vertrauen? Oder würde es auch reichen die Bremsscheiben vor der nächsten TÜV-Abnahme in 2014 zu wechseln?

Ich bin da leider ein "gebranntes Kind", da Werkstätten leider schon öfters Teile getauscht haben oder Arbeiten durchgeführt haben, die nachweisbar nicht notwendig waren.

Es gibt in den Technischen Anweisungen der Hersteller ganz sicher Sollmaße für Neuwert und Verschleissgrenze.

Solange sich die Scheiben dazwischen bewegen, muss man sie ja nicht tauschen, es sei denn, die sind wirklich schon kurz vor knapp beim Belagwechsel und würden den neuen Belag nicht überleben. Das wurde ja auch schon gesagt.

Dass aber Bremsscheiben so ausgelegt sind, dass sie nur einen Satz Beläge überleben und jedes Mal mitgetauscht werden müssen, wäre mir persönlich jedenfalls neu.

Ich habe bei den letzten Autos keine Scheiben mehr wechseln müssen. Die haben alle bisher ewig gehalten. Mein Passat 3BG hatte bei 240tkm noch die ersten Scheiben drauf. Die aktuellen Fahrzeuge haben erst 50tkm, bzw 60tkm drauf und bisher weder Scheiben noch Beläge gewechselt.

Also entweder brauchte die Werkstatt noch Geld für das Jahresziel zu erreichen, deine Freundin steht nur auf der Bremse oder Materialfehler.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Dacia
  5. Dacia Duster 40000 Km Erfahrung und Inspektion