Forum900 II & 9-3 I
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Saab
  5. 900 II & 9-3 I
  6. Dachmechanik 900II defekt...

Dachmechanik 900II defekt...

Themenstarteram 8. April 2006 um 13:42

Hallo Saab Gemeinde,

hatte vor kurzem Probleme mit der Klappe vom Dach meines 900 II. Es wurde das sog. Verstärker Kit eingebaut. Die Zahnräder (bzw. der Motor) waren nicht mehr in Position, um diese Klappe anzuheben. Jetzt funktioniert besagte Klappe so, wie sie soll – ohne die Geräusche, wenn Zahnräder überspringen.

Nun das neue Problem: nach der Reparatur die gleichen „Geräusche“, wenn sich das Dach selbst anhebt. Sowohl beim Öffnen als auch beim schließen.

Meine Frage nun – wenn der Saab Schmied an dem Motor der Klappe schraubt, muß er da auch an Dachmotor? Was kann das nun wieder sein. Ist doch ungewöhnlich, dass das eine behoben ist und nun direkt nach der Reparatur ein neuer Fehler auftritt. Vorher hat das einwandfrei funktioniert.

Vielen Dank für eure Hinweise im Voraus.

Grüße,

Max

Ähnliche Themen
16 Antworten

Moin Max,

also das Verstärkungskit sollte möglichst frühzeitig montiert werden.

Wenn das Auto schon einige Jahre alt ist und die Mechanik durch entsprechend häufiges Öffnen und Schließen entsprechend verschlissen ist, hilft es auch nicht mehr.

Durch den Konstruktionsfehler dreht sich der Motor aus dem Getriebe langsam heraus, wodurch dieses schnell verschleißt und schließlich ganz abreisst.

Wenn es schon kurz vor dem Exitus war, ist das Verstärkungskit nutzlos.

Also bereite Dich schon mal innerlich auf eine größere Aktion vor.

Viel Glück!

Andreas

Themenstarteram 8. April 2006 um 18:51

Moin Moin,

ist das also so, dass der eine Motor alles antreibt? wie gesagt, der kürzlich behobene Schaden (mit dem Verstärkungskit) wg. der Klappe ist jetzt offensichtlich weg -- hebt sich an ohne Probleme. Nun streikt das Dach selbst und macht Geräusche. Ick versteh dit nich.

Grüße aus B

Moin Max,

ja ein Motor treibt alles an und ein Steuergerät steuert die Reihenfolge was wann auf- zu- oder weggeklappt wird.

Viele Grüße

Andreas

Themenstarteram 9. April 2006 um 11:44

am 3.04.2006 gabs schon mal einen Beitrag zu diesem Thema von Flotter_Hirsch:

http://www.motor-talk.de/t1023372/f244/s/thread.html

da ist die Rede von einem linken und einem rechten Motor für die Dachmechanik (?).

na ja, am besten ich fahr morgen in die Werkstatt. Die haben allerdings schon mal einen Preis angekündigt für einen Motor, der mir echt die Schuhe auszieht. Kann das sein, dass das Ding 1000-1600 Euronen kostet ohne Einbau? Das war der Grund, warum ich mich für das empfohlene Vertsärker Kit entschieden habe. Schei..., das wird ja ein Eurograb.

Gibts die Motoren auch bei alternativen Anbietern?

Hat jemand einen Tip?

So, hab nochmal nachgesehen.

Ist tatsächlich je ein Motor pro Seite.

Nr. 48 50 715 für links und 48 50 624 für rechts.

Die Preise werden wohl (leider) wahr sein.

Und nach Gebrauchten suchen wird wohl eher schwierig.

Viel Glück!

Andreas

Themenstarteram 10. April 2006 um 13:40

wie von Andreas geschrieben, ist das offensichtlich ein Konstruktionsfehler. der Motor verschiebt sich irgendwie.

Man hört jetzt das Rüberrutschen der Zahnräder nicht mehr beim Öffnen der Klappe sondern beim Heben und Schließen des Daches. Der Motor läuft demnach, nur eben nicht in der "richtigen Führung"Werd morgen zum Schrauber fahren -- die wollen versuchen, da etwas zu richten. Sonst wird's in der Tat verdammt teuer. Hab ein Sonderangebot gefunden: ca. 1.200,-- € :-(( ...

ich berichte, wie's weiter geht.

Ich grüsse Euch!:)

Die elektrische Dachbetätigung ist ein amerikanisches Patent.

Und ich weiß wirklich nicht, wo bei den Bauteilen das Geld steckt.

Der Verdeckhaubenmotor hat die Größe eines Scheibenwischermotors und wäre mit 150 Euro dicke bezahlt!:(

Eine Alternative habe ich noch nicht gefunden...also nur der Saab-Händler, der schon rote Ohren bekommt, wenn er dem Kunden den Preis nennen muß!!!

Selbst ein Mikroschalter wird mit 500% Aufschlag angeboten!

Ein Teil, welches in ähnlicher Bauart im Bastelladen für 1,00Euro gibt, kostet dann netto 49,25...:(

Ist schlicht unverschämt!!!

Also, wenn Du SICHER bist, daß die Geräusche doch von der Verdeckklappe kommen: Dafür könnte der Reparatursatz von alias30 vielleicht helfen.

Alternative: Als mein Verdeckklappenmotor ratterte, habe ich ihn in der Schmiede ausbauen lassen und nach England geschickt.

Saabspecialists

Hat vielleicht eine Woche gedauert, dann hatte ich ihn wieder in der Post - Schmiede baut ein, funzt.

War nicht geschenkt, aber deutlich billiger als das Originalteil.

Ich wünsche Dir vor allem, daß es nicht der Hauptmotor ist!

@ Kater: kommen da nicht 5TAUSEND Prozent raus? :(

Themenstarteram 11. April 2006 um 13:27

es ist laut Aussage der Werkstatt leider der Motor.

der Schmied sagt, der Motor mit der Nummer 45 58 003 ist defekt (Zahnräder defekt und auch das Gehäuse ist eingerissen).

Kannst mir jemand sagen, ob es sich bei dem von Schimmelreiter eingefügten link zu ebay um diesen Motor handelt.

Ist ein englischer Anbieter und ich hab keine Ahnung, ob die original Nummern von Saab international sind.

Zitat:

Original geschrieben von berlinmx

es ist laut Aussage der Werkstatt leider der Motor.

der Schmied sagt, der Motor mit der Nummer 45 58 003 ist defekt (Zahnräder defekt und auch das Gehäuse ist eingerissen).

Kannst mir jemand sagen, ob es sich bei dem von Schimmelreiter eingefügten link zu ebay um diesen Motor handelt.

Ist ein englischer Anbieter und ich hab keine Ahnung, ob die original Nummern von Saab international sind.

Teilenummern sind weltweit gleich!:)

Und das englische Angebot zeigt den Verdeckhaubenmotor mit ANTRIEB UND Grundplatte...also exakt das benötigte Teil für Dich.:)

@Schimmelreiter

Scheinbar habe ich eine Null zuwenig gedrückt...aber eine Null ist doch sowieso nix, oder?...:D

Themenstarteram 12. April 2006 um 9:17

hmm, ich hätte genauer lesen solen. das Angebot bezieht sich auf die Reparatur des Motors. d.h. Motor ausbauen und hinschicken. Dann werden Zahnräder, Lager etc. getauscht. Bei mir kommt noch hinzu, dass das Gehäuse (dieser Aluminiumblock) eingerissen ist. Das machen die wohl normaler Weise nicht. Werd mal ein Foto rüber schicken nach UK.

Das Foto kann ich hier irgendwie nicht anhängen. Bekomme die Meldung, es sei zu groß (?)

Zitat:

Original geschrieben von berlinmx

das Angebot bezieht sich auf die Reparatur des Motors. d.h. Motor ausbauen und hinschicken. Dann werden Zahnräder, Lager etc. getauscht.

Bei mir kommt noch hinzu, dass das Gehäuse (dieser Aluminiumblock) eingerissen ist. Das machen die wohl normaler Weise nicht.

Ich grüsse Dich!:)

Mit ein wenig Gefühl lässt sich auch der Alu-Körper richten und der Riss lässt sich auch schweißen.:)

Für den Neu-Preis kann man schonmal kreativ werden und ein bißchen reparieren.:)

Wenn die Engländer den Motor und Antrieb überholen, kann Dein Mech ja das Gehäuse instandsetzen!

Ist immernoch preiswerter wie ein Neuteil...:D

Auch wenn manche davon abraten, ich würde es erneut jedem empfehlen, sich den besagten Motor mal selbst anzuschauen. Angesichts der genannten Preise für den Ersatz scheint es auf jeden Fall lohnenswert:-)

Vor zwei Jahren hatte ich das gleiche Problem mit meiner Verdeckabdeckung. Sie fing an zu rattern, bis sie schliesslich gar nicht mehr öffnete. Mit einigen sehr hilfreichen Tips und Anleitungen aus dem Netz wagte ich mich selber an die Reparatur. Der Motor für die Verdeckabdeckung auf der rechten Seite im Kofferraum war schnell ausgebaut. Die Positionen von den Hebeln mit Filzstift angezeichnet.

Der ganze Mechanismus war schon ordentlich verbogen. Die Zahnräder von den Antrieben machten keinen so schlechten Eindruck, von ein paar abgehobelten Spänen abgesehen. Mit etwas Gewalt machte ich mich daran, das Motorgehäuse wieder zu richten. Zu meinem Erschrecken musste ich dann jedoch einen Riss im Gehäuse feststellen, der mich von weiterer Gewaltanwendung abhielt. Da das Gehäuse nicht mehr ganz zurecht gebogen werden konnte, schien mir auch das bereits gekaufte Verstärkungskit nicht mehr viel zu nützen. Stattdessen habe ich mit zwei Schreiben durch die Motorplatte und einem Alu-Profil Motor und Getriebe bis auf die angegebene Spaltbreite zusammengedrückt. Alles zusammen wieder eingebaut (die makrierten Hebelpositionen beachtend) und betend den Schalter fürs Dach betätigt. Das Oeffnen ging auf Anhieb tadellos und funktioniert seit 2 Jahren zuverlässig.

Es mag nicht ganz die saubere Methode sein, da der Notfallmechanismus des Daches nun nicht mehr mit einem Griff funktioniert. Aber mal ehrlich, wer hat den jemals benutzt? Und dafür, dass ich mit 5€ davon gekommen bin, nehme ich auch in Kauf, im Notfall ein paar Schrauben von Hand von lösen...Soviel zu meinen Erfahrungen mit dem Motor der Verdeckabdeckung.

Zitat:

Original geschrieben von der41kater

Der Verdeckhaubenmotor hat die Größe eines Scheibenwischermotors und wäre mit 150 Euro dicke bezahlt!:(

Ist schlicht unverschämt!!!

...wo sitzt der eigentlich genau? Hat der nur die Deckelöffnungsfunktion oder hat der auch was mit dem Verdeck an sich zu tun?

Danke

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Saab
  5. 900 II & 9-3 I
  6. Dachmechanik 900II defekt...