ForumTouran
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volkswagen
  5. Touran
  6. Touran
  7. Dachbox für Touran

Dachbox für Touran

VW Touran 1 (1T)
Themenstarteram 15. Februar 2012 um 20:35

Liebe Forumsgemeinde,

für den neuen Touran (A6) mit Dachreling möchte ich mir eine Dachbox zulegen.

Stabil, sicher, halbwegs leicht zu montieren und wasserdicht soll sie sein.

In die engere Auswahl sind bisher gekommen:

- Dachbox Thule Motion 800 + Thule Wingbar + Thuke Rapid Fußssatz 757

- VW Dachbox, 460l + VW Tragstäbe für Dachreling

1.) Was haltet Ihr von diesen beiden Varianten?

2.) Benötige ich neben den oben angeführten Komponenten noch weitere Teile (Montageset o.ä.)?

3.) Welche Thule Wingbar (960, 961, 962, ...) ist empfehlenswert?

Zusätzlich zur Dachbox würde ich gerne noch meinen Fahrrad-Heckträger (ohne AHK) von Paulchen montieren.

4.) Vermutlich kann man die Heckklappe nicht mehr richtig öffnen, wenn die Fahrräder drauf und die Dachbox montiert sind, oder?

5.) Hat jemand Erfahrung damit und wenn ja welche?

Nun waren’s doch ein paar Fragen. Vielen Dank für Eure Hilfe im voraus...

Gruß,

muc80995

Beste Antwort im Thema

So,wie versprochen hier nun die Foto´s von meiner Thule Motion 800.Als Schutz in der Garage eignet sich übrigens ein Spannbettlaken sehr gut.

29 weitere Antworten
Ähnliche Themen
29 Antworten

Hallo,

also ich hatte mir im letzten Jahr eine Atlantis 780 geliehen.Die fand ich hervorragend.Habe gerade heute meine neue Motion 800 abgeholt.Brauche sie auch für den Urlaub und nicht für Ski.Die Höhe finde ich für den Sommerurlaub entscheidend.

Hallo mzeitke,

Meinst du, du könntest bei Gelegenheit ev. mal Fotos von deinem Touran mit Box machen (seitlich und ev. von vorne/hinten) und uns hier zur Verfügung stellen? Dann hätten wir auch mal Fotos von der Kombination zur besseren Vorstellung. :)

Danke,

chris

Hallo,

werde ich nächste Woche machen.

Mfg

am 18. März 2012 um 22:53

Also, dann kommen hier mal noch genauere Infos zur Dynamic900.

Meine Kriterien waren möglichst flach (d.h. für einige meiner angefahrenen Garagen "einfahrtauglich"), möglichst lang (für meine Langlaufskier) und dass ich hoffe, die Box hält (wie die alten Thule 2x2 Skiträger fürs 4kant-Rohr) auch für die nächsten 30 Jahre... :cool:

Innenlänge ca. 205 cm (zwischen den Öffnungsmechaniken - vgl. Bilder)

Innenbreite ca. 75-78 cm

Innenhöhe ca. 25-30 cm (grob geschätzt)

Die Antirutschmattenteile sind fix geklebt und die Skier lagen festgezurrt mit den 3 mitgelieferten Spanngurten absolut stabil. Wenn die Box leer ist, klappert es ein bisschen auf Unebenheiten, geladen war nichts mehr zu vernehmen.

Das Powerclicksystem zur Befestigung auf dem Träger lässt sich in der Länge im Bereich der Aussparungen, welche in der Seitenansicht zu erkennen sind, längs verschieben, so dass zusammen mit der Position des Grundträgers eine optimale Lage (den Boden möglichst parallel zur Fahrbahn - wir wollen ja fahren und nicht fliegen... ;) ) erreicht werden kann.

Zum Mehrverbrauch kann ich nach einem Einsatz hin und zurück noch recht wenig sagen. Ich schätze, dass dies aber mit meinem (vgl. Signatur) < 1 Liter/100km ist (allerdings bei vmax. von 120 - und dies auch nur auf etwa 60% der Strecke möglich).

Wer sie auf verschiedenen Autos montieren möchte, sollte beachten, dass bei den 900er-Serien, die ja ziemlich breit sind, die Befestigungen so weit auseinanderliegen in der Breite, dass sie auf älteren und schmaleren Autos wie z.B. dem Golf IV nicht montierbar sind!

Bin dann natürlich auch auf die Bilder der Motion von mzeitke gespannt - als ich zu Jahresbeginn meine Box evaluiert habe, war die noch nirgends ausgestellt bei uns.

Super sailor-touri, vielen Dank für den ausführlichen Beitrag, vor allem auch für die Fotos! Das hilft vermutlich nicht nur mir für die Entscheidungsfindung enorm weiter. :)

Hab grad mal den zusammengeklappten Kinderbuggy abgemessen, der kommt auf knappe 40cm Höhe, egal wie man ihn dreht und wendet. Ein wenig lässt er sich noch zusammendrücken, aber die Dynamic ist dann eindeutig zu niedrig, um zB. sowas darin zu transportieren (gehen also gut 5cm der angegebenen Boxenhöhe für die Konstruktion drauf). Die Länge mit 235cm passt jedoch sehr gut auf den Touran, weshalb ich mittlerweile zu einer Motion 900 tendiere.

Auf die Fotos von mzeitke bin ich auch noch gespannt. Damit dürfte die Entscheidung dann endgültig festgelegt werden können. Nicht nur bei mir, sondern auch bei muc80995 denke ich mal. ;)

Grüße,

chris

So,wie versprochen hier nun die Foto´s von meiner Thule Motion 800.Als Schutz in der Garage eignet sich übrigens ein Spannbettlaken sehr gut.

Vielen Dank auch dir mzeitke, dass du dir die Zeit für die Fotos genommen hast. :)

Meine Entscheidung ist jetzt fix, es wird eine Motion 900 angeschafft. Fotos folgen dann natürlich, sobald sie da ist.

Grüße,

chris

Themenstarteram 25. März 2012 um 20:45

Hallo mzeitke,

super Sache - auch von meiner Seite recht herzlichen Dank für die Bilder.

Ich hadere ja immer noch mit der Frage, inwieweit sich diese Dachbox-Variante mit meinem Fahrrad-Heckträger verträgt. Wäre es Deiner Ansicht nach möglich, die Dachbox ein paar Zentimeter weiter vorne auf dem Touran zu plazieren?

Viele Grüße

Ralf

Hallo,

die Dachbox kann mit Sicherheit noch 20cm vorgerückt werden.

MFG

Hab grad nochmal meine Fotos angeschaut,auf Bild 8 sieht man es ja auch ganz gut das die Relingträger noch ein gutes Stück nach vorn könnten.

Themenstarteram 26. März 2012 um 23:01

Hallo mzeitke,

klasse.. danke für die Info.

Viele Grüße

Ralf

am 27. März 2012 um 1:24

moin moin,

nur mal als kleine anekdote zwischendurch:

ich nutze seit 1989 den gleichen grundträger von thule

ursprünglich für mb 200t (bj84) angeschafft,

dann auf volvo v70 (ab 1999) gefahren,

dann 2 bora variant (ab 2001) überlebt,

dann auf touran 5 jahre (ab 2004) überlebt und zuletzt auf tiguan montiert.

seit 1989 dabei eine 250 l thule dachbox und 4 fahrradträger

1993 kam 2te 250 l thule dachbox dazu, 1998 eine 600 l thule dachbox.

obwohl regelmässig 1-2x jährlich genutzt - radträger viel öfter, ist

alles noch in einem gebrauchfähigen zustand und macht immer noch

sehr stabilen eindruck. die dachboxen verschwinden nach gebrauch und

gründlicher reinigung immer in ein extra gefertigtes kellerregal (dunkel und kühl)

der rest wird 1-2 mal im jahr mit leicht geölten lappen gereinigt/abgewischt.

auf dem tiguan waren die quertraversen allerding längenmässig grenzwertig,

da abstand zwischen dachreling relativ klein.

jetzt wartet alles verstaut auf den nächsten einsatz.

gruss

willi

So, frei nach dem Motto "besser spät als nie" nun also hier meine versprochenen Fotos zur Kombination Thule Wingbar 962 + Thule Motion 900.

Für die Urlaubsreise mit Familie und Hund ist die große Box quasi eine Pflichtanschaffung. Ich wollte ja ursprünglich nur die 800er nehmen, aber nach mehreren PNs (nochmals Danke an dieser Stelle ;)) wurde es dann doch das größte Modell - und ich kann nur jedem raten, es ebenso zu tun (sofern auch der entsprechende Lagerplatz vorhanden ist). Ungenutzen Platz in der Box freilassen ist kein Problem, aber wenn dann doch noch eine Tasche oder ein Spielzeug mit soll... Beim beladen hatte ich jedes Gepäckstück mit der Kofferwaage kontrolliert und aufsummiert - gewichtstechnisch wäre noch etwas mehr möglich gewesen, aber die Box war schon voll. ;)

Auf den Boden der Box hatte ich übrigens noch 2 Anti-Rutschmatten (eine war zu klein) aus dem KFZ-Zubehörbedarf gelegt, damit die Sachen darauf wirklich sicher stehen und nicht nur durch die Zurrgurte am rutschen gehindert werden. Ob's notwendig war weiß ich nicht, aber der Preis dieser Matten ist vernachlässigbar und im Kofferraum funktioniert das auch sehr gut, daher...

Die Fahrt war problemlos, kein gravierender Unterschied im Fahrverhalten feststellbar. Die Geräusche hielten sich ebenfalls in Grenzen und waren nicht störend. Ab ca. 130 km/h war ein leises Pfeifen hörbar, das von den Tragstäben kommt (ich hatte die Stäbe vor dem Urlaub schon leer drauf und da bereits das gleiche Geräusch). Verbrauch laut Tankquittungen etwa 0,5l mehr als bei den Leerfahrten ohne Box und Zuladung, also vernachlässigbar (ich bin allerdings etwas langsamer gefahren als sonst, Vmax ~130km/h).

OT, weil kein Dachboxenthema, aber ich möchte es trotzdem kurz erwähnen:

Den Hundetransport im Heck habe ich auf eine spezielle Art gelöst. Statt ein teures Gitter mit Trennelement anzuschaffen, habe ich mir eine MDF-Platte auf Maß zugeschnitten (/70°, _85cm, |80cm, \80°) und mit dieser als Trennelement den Koffer mittels Spanngurt an der Seitenwand festgezurrt. Das hält bombenfest in alle Richtungen (durch die Trapezform der Platte), man kann auf dem Koffer noch Jacken und Proviant/Rucksack aufschlichten und der Hund hat sehr viel Platz (Kostenpunkt 6.- für die Platte und etwas Zeit für die Winkelschnitte der beiden Kanten samt umlaufender Fase).

Grüße,

chris

Wingbar schräg
Wingbar Dachbreite
Wingbar schräg
+7

Auch wenn der Thread hier schon etws älter ist, so ist er meiner Meinung nach einer der Informativsten.

Ich plane nun auch eine Anschaffung einer Box inkl. Grundträger.

Da ich auch nur auf 1-2 Nutzungen pro Jahr komme, muss es nicht die Luxusversion sein.

Bisher denke ich an einen 4-Kant Stahlträger von Atera (043137, 137cm), da bisher niemand berichten konnte das die Aluträger (vor allem die WingBar von Thule) einen Vorteil bringt. Oder welche Vorteile hätte z.B. eine WingBar ausser optische?

Ich kann doch auch, falls später gewünscht, einen Fahrradträger mit eine, U-Bügel befestigen oder sind Fahrradträger meist nur für T-Nut Systeme geeignet?

Ich hätte noch einen Fahrradträger für die AHK für 2 Fahrräder.

Als Box war bisher eine Atera Certo 460 (http://www.atera.de/_de/products/certo-silver_460.php) mein Favorit.

Nun ist mir aber die Hapro Traxer 6.2 (http://haprodachboxen.de/.../spezifikationen%20und%20garantie.htm) aufgefallen.

Sie ist zwar kleiner, aber vor allem weil sie sehr schmal ist und dennoch nicht besonders hoch.

Sehe ich es richtig das eine schmale Box eigentlich auch aerodynamisch günstiger ist was den Verbrauch angeht?

Ich benötige denke ich keine wirklich große Box.

Ich bin auch mit dem Kofferraum vom Touran bei einem 3 1/2 Wochen Urlaub am Wörthersee (Sommer) ausgekommen, trotz Kinderwagen, und aller Windeln und Tücher die man für 3 1/2 Wochen fü ein 9 Monate altes Kind braucht. Dabei konnte ich nur knapp nicht mehr die Kofferraumabdeckung schliessen, also nicht Dachhoch gepackt. Lediglich die Kühlbox wurde auf der Rückbank transportiert.

Da wir bald aber zur viert sein werden, wird es dann wohl doch etwas knapp bzw. werde ich bequemer, denn ich will nicht extrem Tetris spielen. ;-)

Auch jetzt im Winterurlaub merke ich das der Kofferraum eigentlich nur halb voll ist. Der Rest sind Jacken und ein Schlitten. Wobei die Jacken, Schneehosen und Schneeanzüge schon Vakuumverpackt im Kofferraum liegen.

Vor allem diese leichten großvolumigen Sachen stären mich irgendwie, diese würde ich gerne in eine Dachbox packen können.

Vielleicht auch noch eine Reisetasche falls dann doch mal etwas mehr Spielzeug o.ä. mitgenommen werden soll.

Daher ist die Traxer 6.2 aktuell meine erste Wahl.

Alternativ zur Atera wäre natürlich auch eine Traxer 6.6 möglich.

Hat jemand Erfahrungen mit Atera oder Hapro?

Hapro sollte von der Qualität her wesentlich besser sein und schon fast an Thule ran reichen, oder?

Zuerst werde ich nun wohl einen Grundträger anschaffen und über Ostern mit einem Jetbag Sprint 270 (http://www.oeamtc.at/.../atu_jetbag_sprint_270.html) mal testen. Diese Box ist wohl noch etwas kleiner als eine Traxer 6.2.

Ich erweitere die Frage mal.

Gibt es Erfahrungen im bezug auf die Temperatur in der Box bei schwarzen und silbernen Boxen?

Wird es in schwarzen Boxen deutlich wärmer? Hat mal jemand dort die Temperatur gemessen?

Deine Antwort
Ähnliche Themen