ForumTouran
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volkswagen
  5. Touran
  6. Touran
  7. Inspektionskosten, Instandsetzungskosten usw. für den Touran Bj. 2004

Inspektionskosten, Instandsetzungskosten usw. für den Touran Bj. 2004

VW Touran 1 (1T)
Themenstarteram 3. Januar 2021 um 15:35

Ich habe vor Kurzem einen VW Touran 1T1 2.0 TDI gekauft. Der Wagen ist Außen sowie Innen für seine 255.000km in einem guten Zustand. Das Serviceheft ist voll und bis 04/2020 gefüllt.

Die letzten 3 Einträge:

2016: 192.000km, Ölwechsel, Intervall-Service + Inspektion, LongLife-Motoröl verwendet

2018: 222.000km, Ölwechsel, Intervall-Service + Inspektion, LongLife-Motoröl verwendet, Zahnriemen- und Spannrollen-Wechsel, Wasserpumpe neu

2020: 249.000km, Ölwechsel, Intervall-Service + Inspektion, neue Kupplung + Zweimassenschwungrad

TÜV im November 2020 neu.

Außerdem gab es Ende 2015 bei 173.000km einen neuen Turbolader.

Neue Bremsflüssigkeit gabs laut Service-Heft das letzte mal 2014 bei 165.000km.

Wann steht der nächste Service an, welchen Umfang wird er haben und wieviel kostet das alles bzw. was darf ein Service kosten? Für den Wagen den ich vorher hatte (kein VW), sollte die Inspektion mindestens 700€ kosten. Zeigt mir der VW irgendwo an, wann der nächste Service gemacht werden muss?

Der Motor springt gut an, der Anlasser hört sich normal an, das Getriebe hört sich im Leerlauf auch normal an. Radlager "höre" ich auch keine.

Meine Fahrleistung für 2021 wird in etwa 15.000km betragen.

In der von mir aus nächst-größeren Stadt gibt es zwar ein paar KFZ-Werkstätten, aber nur wenige haben gute Bewertungen. Die eine gehört zu AutoFit, die andere zum Bosch Car Service.

Ähnliche Themen
14 Antworten

Der nächste Service wird dir von der Serviceanzeige angezeigt (spätestens nach 2 Jahren und 15-30Tkm nach dem letzten Service).

Diese kannst du auch einfach abfragen wenn du die Rückstelltaste für den Tripzähler bei eingeschalteter Zündung 5 Sekunden gedrückt hältst.

Beim nächsten Service wird wohl wieder der Ölwechsel mit Intervallservice und Inspektion sowie Bremsflüssigkeitswechsel und der wechsel von kraftstoff, Luft und Pollenfilter dran sein.

Da bist du auch mal schnell bei den 700€ die du schon kennst, zur Sicherheit würde ich aber nochmal die gleiche Summe für Reparaturen in der Hinterhand behalten ;).

Themenstarteram 3. Januar 2021 um 16:29

Danke für die Antwort. Eine Sache habe ich vergessen. Die Klimaanlage funktioniert nicht (wusste ich vor dem Kauf). Ein Schlauch vor dem Druckventil oder Druckregler oder wie auch immer das heißt ist undicht.

Der ehemalige Besitzer wollte es nicht mehr reparieren lassen, da das Auto ja eh zum Verkauf stand.

Wieviel kostet so eine Reparatur, Schlauch austauschen? Eine Klima brauche ich eigentlich nicht, habe die in meinem alten Auto auch nie benutzt.

Rechne mal mit 150-250€ für die Klimaleitung und 200-250€ für das Wechseln und befüllen der Klima.

Dazu kommt ggf. noch der Trockner da die Anlage wohl schon länger leer sein wird, kostet geschätzt auch nochmal 100€.

Themenstarteram 3. Januar 2021 um 16:44

Ich glaube ich lasse die Filter schon vorher erneuern, mal hier was, mal da was, dann irgendwann die Bremsbeläge wenn die noch keine Kanten haben (muss ich nachgucken/fühlen).

Öl denke ich auch schon vorher. Dann wirds am Ende hoffentlich billiger. Als Auszubildender (Handwerk, verdiene sehr sehr wenig) sind 700€ * 2 eine Menge Geld.

Den Pollen-/Innenraumfilter zu wechseln bekomme ich vielleicht sogar alleine hin. War bei meinem Ex-Auto auch eher weniger ein Problem.

Zitat:

@250000km schrieb am 3. Januar 2021 um 16:44:14 Uhr:

 

Öl denke ich auch schon vorher. Dann wirds am Ende hoffentlich billiger. Als Auszubildender (Handwerk, verdiene sehr sehr wenig) sind 700€ * 2 eine Menge Geld.

Mal aufwachen!

Gerade wenn die Kohle nicht so locker sitzt, ist die Eigenleistung hoch interessant. Um den Backround etwas zu erweitern, rate ich zum Etzold: "So wird´s gemacht". In PDF- Form kannst den sogar von mir haben. Wenn man noch Ahnungslos ist, fragt man mal in einer Selbsthilfewerkstatt, ob die einem mal auf die Finger kieken.

Der jährliche Ölwechsel mache ich locker fürunter 25 €. Alle 2 - 3 Jahre nen Innenraumfilter für 10 €. Der Lufi ist auch mit etwa 10 € zu beschaffen. Difi ist mit knappen 20 € etwas teurer, aber auch selbst zu tauschen. Gibt halt paar stinkige Finger.

Bremsflüssigkeit würde ich in der nächsten Zeit angehen.

An die Bremsanlage sollte man sich als absoluter Laie nicht wagen. Kann man auch in der Selbsthilfewerkstatt mal drüber schauen lassen o. wenn eine Bekannter mit Sachverstand vorhanden ist, so ist der auch eine Alternative.

Themenstarteram 3. Januar 2021 um 17:31

An dem PDF bin ich sehr interessiert. Ein Bekannter von meinem Arbeitskollegen könnte mir den Ölwechsel für 10€ Arbeitskosten machen zzgl. das Öl. Der füllt Ravenol ein. Mein Touran "kennt" bisher nur das Shell Helix Ultra 5W30. Kann ich selber alles nicht machen, da ich dafür kein Werkzeug habe.

Ravenol ist gut, besser noch ein 5W/40 mit VW 50501 Freigabe. Da muss du aber wirklich drauf achten ( VW 50501) sonst ist ein Nockenwellenschaden vorprogrammiert. Link zum PDF kommt per PN.

Themenstarteram 3. Januar 2021 um 17:38

Ich denke ich lasse den Ölwechsel in der Werkstatt machen. Wenn die was kaputt machen, ist es "wenigstens" deren Schuld. Privat schön und gut, aber da gibts keine Garantie im Notfall.

Was haltet ihr denn von den Werkstätten die der Globus-Baumarkt seit einiger Zeit zusätzlich hat? Die scheinen relativ günstig zu sein.

Auf der Ravenol-Webseite steht

Zitat:

RAVENOL VPD SAE 5W-40 wird empfohlen für VW-Dieselmotoren mit Pumpe-Düse-System gemäß VW 505 01

Mein Touran ist ein Direkteinspritzer (TDI). Ist das egal?

 

Egal wie man es dreht, ein Auto kostet (viel) Geld und das muss ich wohl akzeptieren. Bin bis April 2020 nicht mal Auto gefahren, weil ich in der Stadt nie eins brauchte.

Ist natürlich deine Entscheidung.

Aber am Ölwechsel kann man an sich nichts falsch machen und mit der Garantie ist es auch immer so eine Sache, wer da was gemacht oder nicht gemacht. Für die Werkstätten ist das immer locker leicht verdientes Geld. Da ist dann auch der Azubi im ersten Lehrjahr prädestiniert diese Arbeiten auszuführen.

Themenstarteram 3. Januar 2021 um 17:54

Ölwechsel und Filterwechsel sind so Sachen, die ich schon gerne selber machen würde. Hier gibt es zwar keine Selbsthilfewerkstatt und sowas aber vielleicht komme ich ja auch so unten an die Auslass-Schraube dran.

Oben schraubt man ja nur auf, nimmt den Ölfilter raus, lässt unten ab, neuer Filter rein, neues Öl rein, fertig. Theoretisch ;)

Themenstarteram 4. Januar 2021 um 16:59

Ich habe gerade eine freie Werkstatt angerufen. Das war ein sehr nettes Gespräch und die Dame hat sich auch Zeit für meine Fragen genommen.

Auf meine Frage hin, wieviel das kostet die Klimaleitung auszutauschen sagte die Dame, das kann man so genau nicht sagen, weil je nachdem wie lange die Klima vorher nicht in Betrieb gewesen ist, müsse man evtl. erst einen Klima-Service machen (ab 59€ aufwärts, je nach Auto). Danach kommt ggf. Kontrastmittel zum Einsatz, um das Leck zu finden (wenn nicht schon Kontrastmittel drin ist).

Klingt das für euch seroös und lösungsorientiert?

Wenn die Anlage jetzt wirklich leer ist könnte man diese auch erstmal so prüfen wenn ggf. schon Kontrastmittel drauf ist oder man drückt sie einfach mit Stickstoff ab und schaut wo es ggf. rausdrückt.

Themenstarteram 5. Januar 2021 um 17:46

Habe mal eine zweite Werkstatt angerufen. Die haben nichts von einem Klima-Service erwähnt. Stattdessen haben die das Abdrücken der Anlage erwähnt, um die Undichtigkeit zu finden. Neue Klimaleitung rund 200€ bei dem. Das Abdrücken der Anlage bekommt man, wenn man nett fragt, bestimmt auch noch in die 200€ rein. Die Werkstatt die mit AutoFit zusammenhängt, scheint also besser zu sein. Ganz davon abgesehen, dass die freie Werkstatt mich 1) gestern nicht mehr zurückgerufen hat wie vereinbart und mich 2) heute am Telefon immer wegdrückt, nachdem ich "Hallo" gesagt habe.

Das geht gar nicht... nie wieder dort melden!

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volkswagen
  5. Touran
  6. Touran
  7. Inspektionskosten, Instandsetzungskosten usw. für den Touran Bj. 2004