ForumSLC, SLK & AMG GT
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Mercedes
  5. SLC, SLK & AMG GT
  6. dachbetätigung während der fahrt

dachbetätigung während der fahrt

Mercedes SLK R172, Mercedes SLK R171, Mercedes SLK R170
Themenstarteram 27. März 2012 um 18:04

nabend leute, also mit meinem kompressorradwechsel zur leistungssteigerung bin ich trotz dieters hinweis - dank an dieser stelle - nicht so richtig weiter gekommen... hat jemand ne idee ob und wenn wie man das dach auch während der fahrt betätigen kann ? es soll da ne programiermöglichkeit geben. aber, beim freundlichen oder wie... vielen dank nochmal im voraus und wenn jemand noch was zur riemenscheibe weiss, gerne....!

Beste Antwort im Thema

Zitat:

Original geschrieben von geoelter blitz

...aber warum ist die dachbetätigung bei der fahrt manchmal böse ?

Ok, du hast es so gewollt :D

- Bei der Dachbetätigung wird das hintere Kennzeichen und die Beleuchtung mit abgekippt und ist damit (zumindest teilweise) nicht mehr sichtbar. Das mag im stehenden Betrieb noch angehen, bei der Fahrt ist sowas ein Nogo

- Die direkte Sicht nach hinten wird auf Null reduziert (aber dafür hat man ja einen zweiten Aussenspiegel)

- Bei einem Unfall während der Betätigung, wirst du unter Umständen in der Beweispflicht sein, dass der Schaden genauso eingetreten wäre ohne bewegtes Dach (Ablenkung Fahrer/andere Verkehrteilnehmer, ev. erhöhte Verletzungsgefahr für Füssgänger)

- Durch die Betätigung bei der Fahrt wird die Dachmechanik stärker belastet, wenn man eine Bodenwelle/Schlagloch/Unebenheit überfährt --> Garantieansprüche ev. problematisch, Schäden durch hartes Anschlagen.

- Die Biegebelastung der Dachmechanik kann bei Betätigung beim Beschleunigen/Bremsen auch stärker als vorgesehen sein

- Es wird manchmal auch angegeben, dass dadurch die ABE des Fahrzeuges betroffen sein könnte. (ohne Kommentar)

Letztes Argument: Wenn es erlaubt wäre, hätte es MB sicher eingebaut. Soweit mir bekannt gibt dir auch kaum ein Hersteller eine Schadensübernahme für so ein Modul, sondern wiegelt meist mit Formulierungen ähnlich wie "ABE/vorgeschriebene Nutzung beachten" eventuelle Ansprüche ab.

Mein Fazit: Dachmodul zu nutzen ist auf öffentliche Strassen(*) während der Fahrt "böse" und für Schäden darf man unter Umständen selber zahlen. Wer sich das zutraut... ;)

(*) Was man auf seinem eigenen Grundstück macht, ist jedem selbst überlassen.

So und nun bitte keine Beschwerden, er hat danach gefragt. :D

Gruss Neo

14 weitere Antworten
Ähnliche Themen
14 Antworten

So schwer ist das alles doch wirklich nicht ...

Kompressortuning: http://www.mbslk.de/modules.php?name=News&file=article&sid=868

Dachöffnung während der Fahrt: Programmiermöglichkeit gibt es keine, aber die Möglichkeit des Einbaus eines Dachmoduls (Suche "Dachmodul").

Gruß vom bösen Dieter

Hallo,

aber Vorsicht, die Dachbetätigung während der Fahrt ist aus mehreren Gründen "böse", auch wenn manche Module es zulassen...

Gruss Neo

Themenstarteram 27. März 2012 um 22:54

...danke für die hinweise ! mit der riemenscheibe weiß ich jetzt bescheid, aber warum ist die dachbetätigung bei der fahrt manchmal böse ?

Zitat:

Original geschrieben von geoelter blitz

...danke für die hinweise ! mit der riemenscheibe weiß ich jetzt bescheid, aber warum ist die dachbetätigung bei der fahrt manchmal böse ?

Dachbetätigung gibts z.B. bei dachmodule.de

Gruß

Audilette

am 27. März 2012 um 23:06

Zitat:

Original geschrieben von geoelter blitz

...danke für die hinweise ! mit der riemenscheibe weiß ich jetzt bescheid, aber warum ist die dachbetätigung bei der fahrt manchmal böse ?

Weil dem Nachkommenden das Dach bei zu hoher Geschwindigkeit um die Ohren fliegt? :D

Zitat:

Original geschrieben von geoelter blitz

...aber warum ist die dachbetätigung bei der fahrt manchmal böse ?

Ok, du hast es so gewollt :D

- Bei der Dachbetätigung wird das hintere Kennzeichen und die Beleuchtung mit abgekippt und ist damit (zumindest teilweise) nicht mehr sichtbar. Das mag im stehenden Betrieb noch angehen, bei der Fahrt ist sowas ein Nogo

- Die direkte Sicht nach hinten wird auf Null reduziert (aber dafür hat man ja einen zweiten Aussenspiegel)

- Bei einem Unfall während der Betätigung, wirst du unter Umständen in der Beweispflicht sein, dass der Schaden genauso eingetreten wäre ohne bewegtes Dach (Ablenkung Fahrer/andere Verkehrteilnehmer, ev. erhöhte Verletzungsgefahr für Füssgänger)

- Durch die Betätigung bei der Fahrt wird die Dachmechanik stärker belastet, wenn man eine Bodenwelle/Schlagloch/Unebenheit überfährt --> Garantieansprüche ev. problematisch, Schäden durch hartes Anschlagen.

- Die Biegebelastung der Dachmechanik kann bei Betätigung beim Beschleunigen/Bremsen auch stärker als vorgesehen sein

- Es wird manchmal auch angegeben, dass dadurch die ABE des Fahrzeuges betroffen sein könnte. (ohne Kommentar)

Letztes Argument: Wenn es erlaubt wäre, hätte es MB sicher eingebaut. Soweit mir bekannt gibt dir auch kaum ein Hersteller eine Schadensübernahme für so ein Modul, sondern wiegelt meist mit Formulierungen ähnlich wie "ABE/vorgeschriebene Nutzung beachten" eventuelle Ansprüche ab.

Mein Fazit: Dachmodul zu nutzen ist auf öffentliche Strassen(*) während der Fahrt "böse" und für Schäden darf man unter Umständen selber zahlen. Wer sich das zutraut... ;)

(*) Was man auf seinem eigenen Grundstück macht, ist jedem selbst überlassen.

So und nun bitte keine Beschwerden, er hat danach gefragt. :D

Gruss Neo

Also, alles das hätte mich nicht abgehalten vom Einbau eines Dachmoduls - ich sehe ja selbst, ob es verkehrstechnisch und windtechnisch grad sinnvoll ist, das Dach zu öffnen, obwohl der Wagen rollt.

Aber dennoch hab ich mich entschieden, das Dachmodul, das ich letztes Jahr erstanden hatte, NICHT einzubauen - es ist mir einfach zu anspruchsvoll, bin halt nur ein Mädchen... ;-)

Also: biete hiermit mein unbenutztes, vollständiges und tiptop beschriebenes AIO-Dachmodul von x-car-style zum Kauf an:

x-car-Style All-in-one-Modul MB-W170AIO:

http://www.dachmodule.de/product_info.php?...

Zustand neu und unverbastelt, komplett und mit bebilderter Einbaubeschreibung.

Neupreis: 239,- €

Und das kann der SLK danach:

- Öffnen und Schließen des Dachs mittels der Funkfernbedienung

- Öffnen und Schließen der Seitenfenster mittels der Funkfernbedienung

- Betätigen des Dachschalters im Fahrzeug ohne Halten (nur noch einmal kurz antippen)

- 50 km/h-Funktion:

bis zu einer Geschwindigkeit von 50 km/h läßt sich das Dach am fahrenden Fahrzeug öffnen und schließen; fährt man zu schnell, bleibt es stehen; verringert man die Geschwindigkeit wieder, wird der Vorgang fortgesetzt.

Also, Jungs, wer traut sich dran?

Beschreibung und Anschlussplan sind dabei, für einen halbwegs versierten Schraubenzieher sicher keine echte Herausforderung...

Preisvorstellungen bitte hier posten, wir werden uns schon einig werden.

Die Saison ist ja noch jung!

Biet es doch in einem Thread an, der den R170 betrifft.

Ich hätte ein Dachmodul nur gerne, weil ich dann den Knopf nichtmehr festhalten muss und mich derweil anschnallen und "ObenOhneFit" machen könnte. Aber dafür 300 Euro? :-(

Na, ich denke, das betrifft hier den R170?

Und für Dich hab ich auch einen Tipp: einen kleinen Keil benutzen,

Hier die Baupläne dafür:

http://www.mbslk.de/modules.php?name=News&file=print&sid=44

und

http://www.mbslk.de/modules.php?...

 

am 2. April 2012 um 12:44

Das ist ja ne coole Variante. Gibt es für den 171 auch so etwas ähnliches.

IST VERKAUFT, EINGEBAUT UND ARBEITET JETZT GERN IM MÜNSTERLAND!

 

Zitat:

Original geschrieben von syselse

Also, alles das hätte mich nicht abgehalten vom Einbau eines Dachmoduls - ich sehe ja selbst, ob es verkehrstechnisch und windtechnisch grad sinnvoll ist, das Dach zu öffnen, obwohl der Wagen rollt.

Aber dennoch hab ich mich entschieden, das Dachmodul, das ich letztes Jahr erstanden hatte, NICHT einzubauen - es ist mir einfach zu anspruchsvoll, bin halt nur ein Mädchen... ;-)

Also: biete hiermit mein unbenutztes, vollständiges und tiptop beschriebenes AIO-Dachmodul von x-car-style zum Kauf an:

x-car-Style All-in-one-Modul MB-W170AIO:

http://www.dachmodule.de/product_info.php?...

Zustand neu und unverbastelt, komplett und mit bebilderter Einbaubeschreibung.

Neupreis: 239,- €

Und das kann der SLK danach:

- Öffnen und Schließen des Dachs mittels der Funkfernbedienung

- Öffnen und Schließen der Seitenfenster mittels der Funkfernbedienung

- Betätigen des Dachschalters im Fahrzeug ohne Halten (nur noch einmal kurz antippen)

- 50 km/h-Funktion:

bis zu einer Geschwindigkeit von 50 km/h läßt sich das Dach am fahrenden Fahrzeug öffnen und schließen; fährt man zu schnell, bleibt es stehen; verringert man die Geschwindigkeit wieder, wird der Vorgang fortgesetzt.

Also, Jungs, wer traut sich dran?

Beschreibung und Anschlussplan sind dabei, für einen halbwegs versierten Schraubenzieher sicher keine echte Herausforderung...

Preisvorstellungen bitte hier posten, wir werden uns schon einig werden.

Die Saison ist ja noch jung!

Hallo

Ganz klar: Das Dach ist für das Öffnen bei 50 Km/h nicht konstruiert. Da sind auch Diskussionen überflüssig. Natürlich gibt es welche die das schon jahrelang verbaut haben und absolut zufrieden sind. Das liegt aber auch daran das jemand der sein Dach verfummelt hat und irgendwann mal Probleme bekommt dies eben nicht auf seine Fummelei zurückführen will.

Für mich als Gebrauchtwagenkäufer heißt dies:

Dachmodul verbaut=Kiste da lassen wo sie ist.

Zitat:

Original geschrieben von Fischmanni

Hallo

 

Ganz klar: Das Dach ist für das Öffnen bei 50 Km/h nicht konstruiert. Da sind auch Diskussionen überflüssig. Natürlich gibt es welche die das schon jahrelang verbaut haben und absolut zufrieden sind. Das liegt aber auch daran das jemand der sein Dach verfummelt hat und irgendwann mal Probleme bekommt dies eben nicht auf seine Fummelei zurückführen will.

 

Für mich als Gebrauchtwagenkäufer heißt dies:

Dachmodul verbaut=Kiste da lassen wo sie ist.

Absoluter Quatsch was Du schreibst, MB bringt das Dachmodul nur aus einem Grund nicht weil es Verboten ist das Kennzeichen während der Fahrt nicht Sichtbar zu machen. Von der Mechanik her gibt es bis 50km/h keinerlei Probleme, es sei denn das öffnen passiert wenn Du gerade über eine Buckelpiste fährst.

Bei mir sind alle mit dem Modul ausgestattet und auch die ich bereits verkauft habe hatten alle das Modul und keiner hatte oder hat bis heute irgend ein Problem!!!

Zitat:

Original geschrieben von Walldorf98

Zitat:

 

Absoluter Quatsch was Du schreibst, MB bringt das Dachmodul nur aus einem Grund nicht weil es Verboten ist das Kennzeichen während der Fahrt nicht Sichtbar zu machen. Von der Mechanik her gibt es bis 50km/h keinerlei Probleme, es sei denn das öffnen passiert wenn !

Hallo

Genau Quatsch! Dennoch bleibe ich erst mal dabei, alleine schon wegen deiner tollen Argumentation. Oder gibt es dazu eine Stellungnahme von MB?

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Mercedes
  5. SLC, SLK & AMG GT
  6. dachbetätigung während der fahrt