ForumKuga Mk2
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Ford
  5. Kuga
  6. Kuga Mk2
  7. DAB+ Nachrüstung

DAB+ Nachrüstung

Ford Kuga DM3
Themenstarteram 5. Februar 2018 um 14:00

Hallo

Wer hat Erfahrung mit dem Nachrüstteil für DAB+ gemacht? Dieses bietet Ford an.

Connects2®* Aufrüstung auf Digitalradio

CD/Radio mit separatem 10,7 cm (4,2“) großem Display.

Beste Antwort im Thema

Ich habe DAB+ im Kuga Sync3 Baujahr 2.2017 Original Nachgerüstet, da es vom Händler vergessen wurde zu bestellen. Es war nur ein DAB fähiges ACM Modul,eine Antennenweiche in der Heckklappe und eine AIPM Modul Programmierung erforderlich.

Ich kenne keinen Zeitversatz und auch Verbindungsabbrüche sind relativ selten, da kommt UKW öfter an seine Grenzen, obwohl der Radio Empfang im Kuga schon sehr gut ist. Ich möchte auf Radio Bob , Rock Antenne usw. über DAB nicht mehr verzichten.

145 weitere Antworten
Ähnliche Themen
145 Antworten

Zitat:

@fulo11 schrieb am 5. Februar 2018 um 14:00:35 Uhr:

Hallo

Wer hat Erfahrung mit dem Nachrüstteil für DAB+ gemacht? Dieses bietet Ford an.

Connects2®* Aufrüstung auf Digitalradio

CD/Radio mit separatem 10,7 cm (4,2“) großem Display.

Kannst du davon mal ein Link schicken, das kenne ich nicht und habe auch nix im Netz gefunden.

https://ford-zubehoer.de/.../2146136?model=kuga&year=2012

und ist nix anderes als:

https://www.axionag.de/produkte/radios-dab/dab-210vw/

So lange UKW noch tut, werde ich den Teufel tun, mir sowas einzubauen....

ND

Danke für die Info, das geht dann ja nur über Fernbedienung, ist nix für mich.

Hallo,

ich kann so oder so nicht nachvollziehen was alle so an diesem DAB+ finden :rolleyes:.

Man hört lauter von den leuten .... "Senderabriß" "kein Empfang" .... etc.

Besonders die, die ländlich wohnen.

Die bekommen ja noch nicht einmal hin, dass auf dem Land in verschiedene Regionen DSL aus der "Internet-Dose" kommt .... wie soll dann der Digitale Radio Betrieb erst ausgebaut werden :confused:

Also ich bekomme hier in meinem Dörfli in der Eifel 12 Sender Glasklar per UKW rein.

Zum vergleich habe ich meinen MK1 ... da waren es vier Sender und unser kleiner Fiesta ... da sind es sechs Sender.

Mein ST-Line hat zwei Antennen .... zwei Verstärker und sogar eine "Entstöreinheit" verbaut.

Solch einen Empfang hatte ich noch in keinem meiner Fahrzeuge.

Da hat Ford mal wirklich was gemacht !!

Und das wo ich doch eigendlich ein mp3 höhrer bin :D

Zitat:

@micteil schrieb am 06. Feb. 2018 um 00:30:07 Uhr:

Die bekommen ja noch nicht einmal hin, dass auf dem Land in verschiedene Regionen DSL aus der "Internet-Dose" kommt .... wie soll dann der Digitale Radio Betrieb erst ausgebaut werden

Nun hat aber ja das Eine nix mit dem Anderen zu tun.

Oder anders gesagt: hier ist das neue Rathaus fertig, obwohl die den BER nicht hinbekommen.

 

Digitalradio klingt schlichtweg besser. Und ich bekomme ne Menge überregionaler Sender mit rein.

Muss man nicht haben, ist aber ein nettes Feature.

am 6. Februar 2018 um 9:12

DAB+ gehört auch im Haus zu meiner Standardausrüstung. Und im Auto kann ich (fast) überall meinen Lieblingssender Radio Bob! hören.

Ich hab auch das DAB+ und wohne auf dem Land.

Absolut viel besserer Klang und Sender (hab's noch nicht gezählt) denke es sind bestimmt ca 70.

 

Kann mich nicht beschweren.

Bei meinem neuen Kenwood Radio bricht auch immer wieder das DAB weg. Das wird wohl in meinem Fall an der Scheibenheizung liegen. Obwohl die Antenne daneben platziert wurde, scheint die Heizung zu stören.

Mit einer stromverstärkten Antenne sollte es besser werden, sagt der Radio-Einbeuer.

Kann man sehen wie man will: die Zukunft ist digital. DAB klappt bei mir gut, auch bundesweit. Habe meine Lieblingssender gespeichert, dazu einige regionale quer durchs Land, alles gut.

Ich empfehle aber, wenn man Nachrüsten will, wieder ein Ford Werksradio zu nehmen und die dazu passende Dachantenne. Da passt alles zusammen und man hat wirklich Freude am DAB-Empfang. Alles andere ist letztendlich nur "Bastelei".

Gruß, flinki

Hatte bei der Bestellung auf DAB+ verzichtet und höre jetzt alle Sender per App über Android Auto.

Viel besserer Klang als über FM und Senderwechsel etc. ebenfalls über Lenkrad / SYNC Display steuerbar.

Hallo,

Zitat:

@flinki1 schrieb am 6. Februar 2018 um 11:38:11 Uhr:

Da passt alles zusammen und man hat wirklich Freude am DAB-Empfang.

Hm?

Ich habe keine Freude am Ford-DAB+ Empfang.

Wenn eine Verkehrsfunkdurchsage kommt, schaltet das Radio auf UKW um.

Wenn der identische Sender auch stark auf UKW vorhanden ist, schaltet er auf den gleichen Sender um.

UKW ist aber nicht zeitsynchron mit DAB+. Also hat man da immer einen Versatz.

Ist der identische Sender aber nur schwach auf UKW vorhanden, schaltet er bei Verkehrsfunk auf einen anderen starken UKW-Sender um.

Da passt dann gar nichts mehr zum gehörten DAB+ Sender.

Ist das bei Euch nicht so?

 

Gruß

meute

Ja bei Verkehrsdurchsagen ist das leider noch so, aber nicht nur bei Ford. Abhilfe schafft nur "TA" ausschalten.

Das selbstständige Umschalten auf UKW ist gewollt, passiert ab er nur wenn der DAB Sender zu schwach wird und der gleiche Sender über UKW besser zu empfangen ist.

Das Problem mit dem Zeitversatz ist inzwischen behoben. Du wirst leider noch ein älteres Gerät haben. Bei den Neueren (weiß nicht genau ab wann es die gab) wird der Sender "gepuffert", dadurch ist beim Umschalten kein Zeitversatz mehr hörbar.

Gruß, flinki

Hallo,

Zitat:

@flinki1 schrieb am 6. Februar 2018 um 13:01:38 Uhr:

Das Problem mit dem Zeitversatz ist inzwischen behoben. Du wirst leider noch ein älteres Gerät haben. Bei den Neueren (weiß nicht genau ab wann es die gab) wird der Sender "gepuffert", dadurch ist beim Umschalten kein Zeitversatz mehr hörbar.

SYNC 3 von 06/2017.

Älteres Gerät? Holla die Waldfee...

 

Gruß

meute

 

Deine Antwort
Ähnliche Themen