ForumCaddy 3 & 4
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volkswagen
  5. Caddy
  6. Caddy 3 & 4
  7. DAB+ Erfahrung

DAB+ Erfahrung

VW Caddy 3 (2K/2C)
Themenstarteram 30. Januar 2013 um 17:36

Wer hat einen neuen Caddy mit der Option Radio RCD 310 - DAB+ in täglichen Gebrauch?

Möchte wissen ob sich die 200 Euro Mehrausgabe bezahlt machen.

Beste Antwort im Thema

Zitat:

Original geschrieben von xsara2002

... Es gibt kein Rauschen oder Umschalten auf Mono, entweder Empfang da oder ganz weg. Gibt es den selben Sender auf UKW schaltet das Radio um. ...

Du wolltest keine Grundsatzdiskussion, aber wir wollen sie! :p

Du beschreibst den Umschaltzustand und gerade da fallen mir gravierende Qualitätsunterschiede auf. DAB+ klingt im Vergleich zum UKW in meinem Caddy deutlich flacher, lustloser, frequenzgang- und dynamikbechränkt. Ich vermute, die Sender komprimieren ganz stark, wollen Bandbreite sparen, um entweder Geld zu sparen oder mehr Programme unterbringen zu können. Hier zeigt sich also ganz deutlich, daß das "+" im Namen in Konsequenz eher ein Minus ist!

 

Und zur Antenne: Ich glaube nicht, daß die Spiegelantenne wirklich schlechter sein wird. Bei den aktuellen Platzierungen der Dachantennen kann man vom Ausnutzen der Kantenreflektion als positiven Effekt eh nicht mehr ausgehen.

21 weitere Antworten
Ähnliche Themen
21 Antworten

Ich habe ein RCD 510 mit DAB+. Ich hatte DAB+ mit bestellt, weil ich den Caddy bestimmt läger fahren werde, so fern er das mitmacht. :D

DAB funktioniert in meiner mittelgebirgigen Heimat gut und fast ohne (automatischen, temporären) Rückfall auf UKW. In Punkto Empfang gibt es also nichts zu meckern.

Die Anzahl/Auswahl der im DAB oder DAB+ empfangbaren Sender ist aktuell leider nicht wirklich groß. Über UKW kommt deutlich mehr rein. So wie ich das sehe, ist das Ländersache, was da kommt. Ich hatte irgendwie auch auf außerreginonale Sender gehofft.

Mein Rat: lasse mal bei irgendeinem Vorführer deines Händlers den Sendersuchlauf laufen und schaue ob das das ist, was du sonst so hörst. Dann überlege, wie lange du die Hütte fahren willst. Bei < 4 Jahren würde ich von DAB+ absehen.

Möchte das Thema noch mal ausgraben. Habe in meinen jetzigen Auto vor 2 Jahren DAB+ nachgerüstet incl. anständiger Außenantenne.

http://...talradio-in-deutschland.de/.../viewtopic.php?f=29&t=347

Der Empfang in meiner Region ist vielseitig durch das Bundesweite Deutschlandpaket, private und öffentl. Programme aus Bayern und Hessen und das Thüringer Paket. Mit meiner Radio/Antennenkombination habe ich guten bis sehr guten DAB+ Empfang. Allein in den letzten Monaten wurde das Sendernetz in DL besser ausgebaut und Leistungen erhöht.

Habe ja nun einen Caddy mit RCD310 DAB bestellt und wollte mal eure Erfahrungen hören. Wie gut ist denn nun diese Antenne im rechten Spiegel? Am besten wär natürlich wenn jemand einen Vergleich mit einen anderen KFZ mit DAB Dachantenne auf der selben Strecke hätte. Vielleicht trifft es ja auf jemand hier zu.....

Hallo

Also DAB ist regional sehr unterschiedlich.

Bei mir in meiner Gegend empfängst du überhaupt keinen Deutschen Sender. Ausschließlich Schweizer DAB-Sender.

Hier kann man den Empfang so ungefähr testen

http://digitalradio.de/index.php/de/empfangneu

Bei mir steht da....(Bild)

Projekt1

nix für ungut transarena, hast das Thema verfehlt. Ich weiß was ich hier für Sender bekomme und die 55 Stück reichen mir mobil. Die Frage war nach den Erfahrungen der im Caddy serienmäßig eingebauten DAB Antenne im rechten Außenspiegel.....

Wie verhält es sich denn mit der Qualität der empfangbaren Sender?

Fragt

Ning

@ning ist eigentlich genau das was ich nicht wollte. Ich wollte keinen neuen Fred öffnen zum Thema RCD310, Caddy und DAB sondern diesen alten nutzen. Wollte keine grundsätzlichen Diskussionen über Sinn oder Unsinn, Empfangsprognosen, oder Qualität von DAB hier führen. Meine Frage war nur:

Habe ja nun einen Caddy mit RCD310 DAB bestellt und wollte mal eure Erfahrungen hören. Wie gut ist denn nun diese Antenne im rechten Spiegel? Am besten wär natürlich wenn jemand einen Vergleich mit einen anderen KFZ mit DAB Dachantenne auf der selben Strecke hätte. Vielleicht trifft es ja auf jemand hier zu.....

Es geht mir also rein um die Erfahrung mit dem Caddy und der im Spiegel verbauten DAB Antenne. Hat jemand den direkten Vergleich zum Zweitfahrzeug (z.B. Golf6 mit DAB Dachantenne) auf der selben Strecke wo er sagen kann das oder das geht besser. Es werden mir auch keine Antworten nützen wenn einer schreibt bei ihm geht's gut mit der Spiegelantenne. Mir geht es um einen Vergleich.

Nun zu deiner Frage: Es ist nahezu CD Qualität , wobei ich persönlich keinen Unterschied merke ob ich eine MP3 höre oder Digitalradio. Die werksseitigen Lautsprecher sind nicht die besten. Es gibt kein Rauschen oder Umschalten auf Mono, entweder Empfang da oder ganz weg. Gibt es den selben Sender auf UKW schaltet das Radio um. Bei mir hier sind über 50 Sender und es gibt nach den zahlreichen Leistungserhöhungen Ende 2013 nur an ganz wenigen Stellen bei einigen Programmen mal einen Aussetzer von 1-2 Sekunden. Der Landesmux Thüringen geht zu 100%, Bayern öffentl.rechtl. auch zu 100%, die Bundesweiten Programme zu 98% wobei es da noch mal eine Leistungserhöhung des Senders Inselsberg geben wird so das Südthüringen dann auch 100% hat. Die Privaten Bayrischen kommen auch nahezu an 100%. Nur die hessischen schwächeln hier noch. Also ich bin zufrieden, habe aber auch etwas an Aufwand betrieben für guten Empfang im Auto (siehe Link oben).

Weitere gute Infos:

http://...talradio-in-deutschland.de/.../index.php?...

Zitat:

Original geschrieben von xsara2002

... Es gibt kein Rauschen oder Umschalten auf Mono, entweder Empfang da oder ganz weg. Gibt es den selben Sender auf UKW schaltet das Radio um. ...

Du wolltest keine Grundsatzdiskussion, aber wir wollen sie! :p

Du beschreibst den Umschaltzustand und gerade da fallen mir gravierende Qualitätsunterschiede auf. DAB+ klingt im Vergleich zum UKW in meinem Caddy deutlich flacher, lustloser, frequenzgang- und dynamikbechränkt. Ich vermute, die Sender komprimieren ganz stark, wollen Bandbreite sparen, um entweder Geld zu sparen oder mehr Programme unterbringen zu können. Hier zeigt sich also ganz deutlich, daß das "+" im Namen in Konsequenz eher ein Minus ist!

 

Und zur Antenne: Ich glaube nicht, daß die Spiegelantenne wirklich schlechter sein wird. Bei den aktuellen Platzierungen der Dachantennen kann man vom Ausnutzen der Kantenreflektion als positiven Effekt eh nicht mehr ausgehen.

Ich weiß, was gleich kommt.....

...ich hol mal Cola und Popcorn.:cool:

hi li-la-lu hast du bei deinem denn die Antenne noch vorne auf dem Dach oder auch die Spiegelversion? Wenn man den Caddy bei VW Österreich konfiguriert erhöht sich bei DAB Empfang die Fahrzeughöhe. Also wird fürs Ausland die Antenne noch auf dem Dach verbaut. Ich habe bei meinem Xsara viel gebastelt, die Scheibenantenne von innen war ein absoluter Reinfall und eine schicke 16V Antenne ebenso. DAB wird im Unterschied zu UKW nicht horizontal sondern vertikal abgestrahlt. Das macht erforderlich das die Antenne gerade sitzt und nicht 16V mäßig oder schräg wie die Scheibenantenne an der Frontscheibe. Habe das mit meinem Stab getestet, nur wenige Grad schräg und bei schwachen Paketen ist der Empfang weg. Der Spiegel sitzt ja tiefer als das Dach und schattet so die Sender von der anderen Seite ab. Reflexion spielt da keine Rolle mehr wenn das Signal eh schlecht kommt.

In 12 Wochen wird ich es wissen und kann ja meine Erfahrungen hier posten. Fahre jeden Tag die selbe Strecke und habe von den privaten Bayerischen einen einsekündigen Aussetzer an einer bestimmten Stelle meines 30km Arbeitsweges. Sehe ja dann ob besser oder schlechter.....

Zitat:

Original geschrieben von PIPD black

Ich weiß, was gleich kommt.....

...ich hol mal Cola und Popcorn.:cool:

:D:D:D:D:D:D:D:D

 

Zitat:

Du wolltest keine Grundsatzdiskussion, aber wir wollen sie! :p

;)

 

Zitat Wiki....

Wer Wert auf Klangqualität legt, ist also mit einem hochwertigen UKW-Empfänger besser bedient als mit DAB....

Der Sendernetzbetreiber Media Broadcast beabsichtigt voraussichtlich zu Ende 2014 ein Sonderkündigungsrecht für die DAB+ Radioanbieter anzubieten. Sollte DAB+ ähnlich unpopulär bleiben wie DAB und mehrere Anbieter kündigen, so könnte dies das Aus für DAB+ bedeuten.

 

Wozu braucht man DAB, wenn Signal eben da, oder weg ist. - Da habe ich doch lieber ein schwaches UKW-Singnal was ständig funktioniert.

Und was nutzt es mir, wenn ich zb. in Singen Empfang habe, 5 Km weiter aber nicht mehr.

Solange DAB nicht flächendeckend funktioniert, lasse ich die Finger davon.

Meine Antenne sitzt ab Werk im Spiegel, auf dem Dach thront nur die Reling.

Wie ich (glaub ich) schon mal hier im Thread schrieb, bin ich mit dem Empfang zufrieden, habe kaum Aussetzer oder Umschalter. Die Klangqualität im Vergleich zu UKW hat mich aber beim Zweitwagen Polo von der erneuten Bestellung von DAB+ abgehalten. Ich hab also in beiden das RCD 510, einmal mit und einmal ohne. Wenn das mal nicht alles sagt. ;)

ok, danke Li-La-Lu. Scheint also auf jeden Fall was zu empfangen die Spiegelantenne.

Zu den Ausführungen von Transarena sage ich nichts außer das Digitalfernsehen auch keiner wollte und es jetzt der Standard ist. Und soviele Bewerbungen wie es gerade aktuell in BaWü fürs DAB gibt ziehen auch langsam die privaten mit. Wir sprechen uns in 10 Jahren wieder wenn wir alle mit den " deutlich flacher, lustloser, frequenzgang- und dynamikbeschränkt" leben müssen. Die Politik bekommt immer was sie will.

Wenn alle Bundesländer mal so eine Netzabdeckung und Vielfalt an Programmen wie Bayern vorzeigen können, hätte man einen Mehrwert. Wenn bei mir der SWR3 via DAB abbricht und auf UKW 96,5Mhz umschaltet, dann schalte ich jedenfalls auf einen anderen DAB Sender um weil das Gerausche tue ich mir nicht mehr an.... Dein zitierter Artikel ist von August 2011 und wohl schon etwas überholt...

Doch wieder reingesteigert, wollte doch nur Infos zur Spiegelantenne im CADDY:confused:...

Mal zur Info, Fahre nun seit einem Monat den neuen Caddy mit DAB+ Empfang. Nach der Werksabholung in Hannover war ich auf der Fahrt erst mal zufrieden. Auf der Autobahn von Niedersachsen bis Thüringen durchgehender Empfang der bundesweiten Programme (Energy, Sunshine, Schlager, Relax...). War schon richtig begeistert. Doch hier im südthüringischen Bergland an den mir bekannten Schwachstellen dann schlechter bis gar kein Empfang. Das Thüringenpaket kommt zwar überall, aber die Sender aus Bayern und die Bundesweiten sind kilometerlang nicht zu hören. Habe ja den Vergleich zum Altfahrzeug mit vertikaler Dachantenne, wo alles Aussetzerfrei kam. Die im rechten Außenspiegel verbaute DAB Antennne ist also für den Fernempfang ungeeignet. Für lokale Programme aber ausreichend.

( http://...talradio-in-deutschland.de/.../viewtopic.php?... )

Wir fahren unseren Caddy mit RCD310 und DAB+ nun auch seit knapp 4 Wochen.

Hier im oberbayrischen Alpenvorland hatten wir bisher auch auf weiteren Ausflugsfahrten Richtung Berge und im Umland noch keine Empfangsprobleme.

Ich kann bisher nur positives berichten, die Investition hat sich auf jeden Fall gelohnt.

Deine Antwort
Ähnliche Themen