ForumCRX
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Honda
  5. CRX
  6. CRX springt nicht mehr so recht an

CRX springt nicht mehr so recht an

Themenstarteram 27. Mai 2009 um 12:55

Hallöchen,

ich habe ein "kleines" Problem mit meiner geliebten Schleuder. Das Fehlerbild ist ein wenig komplex: Der Wagen springt entweder an, und geht dann nach einer Sekunde wieder aus, lässt sich dannach nicht mehr wirklich starten. Oder der Wagen springt überhaupt nicht an, lässt sich aber nach ein paar Stunden ohne Probleme starten. Oder der Wagen läuft, sobald er aber abgestellt wird, springt er nicht mehr an bzw. dreht kurz hoch, geht dann wieder aus und lässt sich entweder nur mit großen Mühen oder gar nicht mehr zum Laufen überreden. An anderen Tagen allerdings startet der Wagen ohne Probleme.

Ich werde aus dem Fehlerbild mangels Wissen leider nicht ganz so schlau. Man merkt allerdings, dass er teilweise nach dem Anlassen nicht auf allen Zylindern läuft. Sobald man aber ein bisschen Gas gibt, behebt sich das Problem von selbst.

Hatte jemand bereits ein vergleichbares Problem oder kann mir sagen, woran das liegt? Kerzen sind neu, Benzinpumpe pumpt.

Lieben Dank für Eure Antworten

Ähnliche Themen
17 Antworten

Genau das Problem hatte ich auch. Das war ein gewürge den Fehler zu finden. Die Batterie, der Zündverteiler, Wasser im Tank, Wegfahrsperre etc.. Es war die Zündspule. Bei mir ging auch während der Fahrt plötzlich der Motor aus. Das ist ein sehr unangenehmes, aber verbreitetes Problem.

 

Gruß

Zitat:

Original geschrieben von Sir Nails

Hallöchen,

ich habe ein "kleines" Problem mit meiner geliebten Schleuder. Das Fehlerbild ist ein wenig komplex: Der Wagen springt entweder an, und geht dann nach einer Sekunde wieder aus, lässt sich dannach nicht mehr wirklich starten. Oder der Wagen springt überhaupt nicht an, lässt sich aber nach ein paar Stunden ohne Probleme starten. Oder der Wagen läuft, sobald er aber abgestellt wird, springt er nicht mehr an bzw. dreht kurz hoch, geht dann wieder aus und lässt sich entweder nur mit großen Mühen oder gar nicht mehr zum Laufen überreden. An anderen Tagen allerdings startet der Wagen ohne Probleme.

Ich werde aus dem Fehlerbild mangels Wissen leider nicht ganz so schlau. Man merkt allerdings, dass er teilweise nach dem Anlassen nicht auf allen Zylindern läuft. Sobald man aber ein bisschen Gas gibt, behebt sich das Problem von selbst.

Hatte jemand bereits ein vergleichbares Problem oder kann mir sagen, woran das liegt? Kerzen sind neu, Benzinpumpe pumpt.

Lieben Dank für Eure Antworten

Hallo!

Wie höhrt sich das denn an wenn er läuft?

Kann nämlich auch ein Riss in der Verteilerkappe sein, oder die Batterie hat nicht mehr die volle Kapazität, der Motor dreht zwar, aber kommt nicht genug Saft auf die Zündkerzen.

Oder vieleicht Wasser im Tank????

MFG Jochen aus Olpe

Themenstarteram 27. Mai 2009 um 17:05

Also er läuft, wenn er läuft, bestens. Nachdem der Wagen sich so verhält, als würde er keinen Sprit mehr bekommen, dachte ich zuerst an die Benzinpumpe (Wackelkontakt o.d.gl.). Allerdings wären die Ausfälle dann nicht nur beim Anlassen. Verteiler werde ich jetzt mal überprüfen (lassen).

Ich würde mich auch an die Zündspule halten! Kenne diese Symptome von einem Bekannten. Schon auf Marderbiss geprüft?

Gruß

Themenstarteram 27. Mai 2009 um 22:22

Ja, ich habe auf Marderbiss geprüft, konnte allerdings nichts feststellen. Es kann sein, dass einfach zuviel Abbrand oder Oxidation durch Feuchtigkeit aufgetreten ist, allerdings kann ich mich nicht mit dem Gedanken anfreunden, noch 160 Euro in einen neuen Zündverteiler zu investieren, anfreunden :-(

Ich tippe mal auf Zündmodul oder Hauptrelais,kann fast nix anderes sein. ;)

Oliver

Habe das gleiche Problem allerdings ist es noch nicht ganz soweit wie bei dir.Meiner geht aus wenn ich an der Ampel ranfahre und auskuppel.Oder wenn ich halte und Rückwärts fahren will geht er aus springt aber dann wieder an.Ist das, das gleiche problem oder etwas anderes?Wäre nicht schlecht wenn Ihr mir denkanstöße geben würdet wo ich Anfangen kann zu suchen.

THANX

Zitat:

Original geschrieben von astrafreak83

Meiner geht aus wenn ich an der Ampel ranfahre und auskuppel.Oder wenn ich halte und Rückwärts fahren will geht er aus springt aber dann wieder an.Ist das, das gleiche problem oder etwas anderes?Wäre nicht schlecht wenn Ihr mir denkanstöße geben würdet wo ich Anfangen kann zu suchen.

THANX

Denke,das ist ein anderes Problem als oben beschrieben.

Ich würde vermuten,daß bei Dir die Leerlaufdrehzahl zu niedrig ist.Sollte bei warmem Motor um 850U/min sein.

Ist der Leerlauf unregelmäßig,"sägend"?

PLEAZ

 

Zitat:

Original geschrieben von oli & eddy

Zitat:

Original geschrieben von astrafreak83

Meiner geht aus wenn ich an der Ampel ranfahre und auskuppel.Oder wenn ich halte und Rückwärts fahren will geht er aus springt aber dann wieder an.Ist das, das gleiche problem oder etwas anderes?Wäre nicht schlecht wenn Ihr mir denkanstöße geben würdet wo ich Anfangen kann zu suchen.

THANX

Denke,das ist ein anderes Problem als oben beschrieben.

Ich würde vermuten,daß bei Dir die Leerlaufdrehzahl zu niedrig ist.Sollte bei warmem Motor um 850U/min sein.

Ist der Leerlauf unregelmäßig,"sägend"?

PLEAZ

ja im Leerlauf hört sich an als ob er weiter laufen will aber es nicht schafft.Sägend ist mir jetzt noch nicht aufgefallen.Wie stelle ich den Leerlauf den ein?????

Ich würde Dir empfehlen,das EACV (Leerlaufregelventil) zu reinigen. Ist hinten an der ASB anfeschraubt,rund (wie eine Batterie) mit 2 dünnen Kühlwasserschläuchen dran.

Abbauen,Sieb innen mit Bremsenreiniger und Druckluft reinigen,zusammenbauen,Kühlkreislauf entlüften.

Zitat:

Original geschrieben von astrafreak83

Zitat:

Original geschrieben von oli & eddy

 

Denke,das ist ein anderes Problem als oben beschrieben.

Ich würde vermuten,daß bei Dir die Leerlaufdrehzahl zu niedrig ist.Sollte bei warmem Motor um 850U/min sein.

Ist der Leerlauf unregelmäßig,"sägend"?

PLEAZ

ja im Leerlauf hört sich an als ob er weiter laufen will aber es nicht schafft.Sägend ist mir jetzt noch nicht aufgefallen.Wie stelle ich den Leerlauf den ein?????

Den Leerlauf kannst Du zur Not auch am Drosselklappenteil einstellen- an der Mechanik wo der Gaszug eingehängt ist!

Die Schraube ist unten als Anschlag!- ist mit gelber Farbe angepinselt und steht quasie überkopf-

Dazu brauchst Du gelenkige Finger, einen kleinen Imbuss und einen 7er? Schlüssel!

Mit dem Verstellen der Schraube veränderst Du die Stellung der Drosselklappe- wenn ich mich nicht vertue!!

Gruss Andy

Themenstarteram 27. Juni 2009 um 17:10

Hmm.. also jetzt komme ich der Sache langsam näher...

Der Wagen ist die Tage zweimal im Kreisverkehr ausgegangen, lief vorher auf weniger als 4 Töpfen. Er sprang aber wieder an, bis er endgültig den Geist aufgab. Ich habe mich dann auf die Fehlersuche gemacht (Maderbiss o.d.gl.) und bin zumindest bei irgendeinem Teil fündig geworden (siehe Anhang). Das Teil sitzt an der Einspritzung (wenn man von vorne schaut) rechts etwas nach unten versetzt. Hier waren beide Kabel abgerissen. Allerdings bezweifle ich, dass der Fehler tatsächlich davon kommt. Weiß einer, was das für ein Teil ist?

Nachdem der Wagen trotz Überbrückung der Kabel nicht ansprang, habe ich die Verteilerkappe abgenommen. Die Kontakte zu den Kerzen hatten einen ziemlichen Aufbau, den ich dann vorsichtig mit einem Glasfaserstift entfernt habe. Allerdings war der Motor abgesoffen und sprang deshalb dennoch nicht an. Einen Tag später startete der Wagen ohne Probleme und lief wie eine 1. Ich habe den Wagen dann gefahren, und testweise bis auf 6k U/min hochdrehen lassen. Dabei hat der Motor keinerlei Zündaussetzer.

Ich bin dann zur Werkstatt gefahren. Der sagte zu 95% der Zündverteiler, zu den anderen 5% könnte es die Benzinpumpe, das Pumpenrelais oder im unwahrscheinlichsten Fall die Motorsteuerung sein.

Nachdem die Reperatur wahrscheinlich teurer wird, als der Wagen noch Wert hat, habe ich den Karren wieder mitgenommen. Allerdings hatte er heute zum ersten Mal richtige Zündaussetzer. Komischerweise aber nur um die 2000 U/min herum. Sobald ich den Wagen hochgezogen habe, lief er wieder wie eine 1.

Wenn ich das Zündmodul jetzt selbst tausche: Muss dieses beim CRX eingemessen werden, oder regelt es den Zündzeitpunkt selbst nach? Die Werkstatt will für den Einbau mindestens 50 Euro haben...

Danke schonmal für Eure Hilfe :-)

Schönes Wochenende noch.

 

Dsc00346

Ich hatte mal ein ähnliches Problem mit meinem ED9:

er sprang einfach mal nciht an oder ging kurz nach dem Starten wieder aus. Nach ein paar Minuten Wartezeit sprang er wieder ganz normal an.

Mir ist dabei aufgefallen, das, wenn ich die Zündung einschaltete, immer ein Klicken und das Geräusch der Benzinpunpe kurz zu hören war. wenn das der fall war, war alles okay und ich konnte starten.

Blieb dieses Klicken beim Einschalten der Zündung aber aus und man hörte kein kurzes Brummen, dann konnte man nicht starten. Der ED9 hatte keine Wegfahrsperre, es war einfach ein Elektronik Problem oder irgend ein Relais, welches nicht angesprochen wurde.

Hoffe, konnte mit der Info etwas helfen.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Honda
  5. CRX
  6. CRX springt nicht mehr so recht an