ForumFiat
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Fiat
  5. Crashtest oder Unfallerfahrung mit Lancia Thesis

Crashtest oder Unfallerfahrung mit Lancia Thesis

Themenstarteram 12. März 2006 um 8:55

Hallo!

Gibt es irgendwo eine Seite, wo es einen Crashtest zum aktuellen Lancia Thesis gibt? Ich habe bereits bei euro-ncap.com, adac.de und iihs.org geschaut, aber leider nichts gefunden. Da ich dieses Auto kaufen will, bin ich aber an der Sicherheit dieses Wagens interresiert.

Oder hat jemand eine Reelle Unfallerfahrung mit diesem PKW?

Was ich auuch gehört habe ist, dass die Kopfstützen füpr größere Personen ein Problem darstellen, stimmt das? Und sind die Kopfstützen auf den Fordersitzen aktive Kopfstützen oder nicht?

Danke für eure Antworen

mfg oli

Ähnliche Themen
20 Antworten

Hallo olit600,

hab gerade mal gegoogelt.

Wenn ich es richtig verstanden habe, so ist selbst auf italienischen Internetseiten zum Thesis noch kein Crashtest durchgeführt worden.

Bin aber nicht ganz sicher !

Ciao FrankyNue

Re: Crashtest oder Unfallerfahrung mit Lancia Thesis

 

Zitat:

Original geschrieben von olit600

Hallo!

Gibt es irgendwo eine Seite, wo es einen Crashtest zum aktuellen Lancia Thesis gibt? Ich habe bereits bei euro-ncap.com, adac.de und iihs.org geschaut, aber leider nichts gefunden. Da ich dieses Auto kaufen will, bin ich aber an der Sicherheit dieses Wagens interresiert.

Oder hat jemand eine Reelle Unfallerfahrung mit diesem PKW?

Was ich auuch gehört habe ist, dass die Kopfstützen füpr größere Personen ein Problem darstellen, stimmt das? Und sind die Kopfstützen auf den Fordersitzen aktive Kopfstützen oder nicht?

Danke für eure Antworen

mfg oli

Wieso sollte der Wagen beim Crash kollabieren? Der ist sehr groß und mit modernster Technik entwickelt worden, er hat ne völlig eigene neue Plattform. Kopfstützen kannste testen indem du dich ins Auto setzt.

Thesisfahrer findeste im Viva-Lancia-Forum

http://www.viva-lancia.com/lancia_fora/index.php?f=59

So weit ich weiß basiert der Thesis auf der Alfa 166 Plattform und die wiederum auf dem Kappa.

Ich glaube also nicht das der Thesis beim euroncap stabil bleibt. Die mögen die Plattform verbessert haben, sowas bleibt aber meistens Flickwerk.

Im übrigen spricht dafür die Tatsache das es keinen offiziellen Crashtest gibt.

Zitat:

Original geschrieben von Alfitsch

So weit ich weiß basiert der Thesis auf der Alfa 166 Plattform und die wiederum auf dem Kappa.

Ich glaube also nicht das der Thesis beim euroncap stabil bleibt. Die mögen die Plattform verbessert haben, sowas bleibt aber meistens Flickwerk.

Im übrigen spricht dafür die Tatsache das es keinen offiziellen Crashtest gibt.

Warum sollte die kollabieren? NCAP ist sowieso völlig realtätsfern. Der 166 wurde auch nie beim NCAP gecrasht.

der 166 und der kappa waren/sind sehr gut im crash verhalten... und der thesis wird noch besser sein. sonst würde er keine zulassung in europa bekommen... die anforderungen für neue fahrzeuge sind seit ein paar jahren extrem hoch geschraubt worden. Und gerade Fiat ist mit seiner entwicklung weit vorne mit dabei. Und selbst wenn allte Plattformen verwendet werden, hat nichts über das Crashvehalten auszusagen, Die Mercedes C-Klasse 203 bassieert im wesentlichen noch auf der Plattfoprm des W201 (sowie auch der W124 und W202). Eine gute Plattform kann ewig lang verwenden... Dies machen aber alle Hersteller, wenn eine Plattform 15 oder 20 Jahre verwendet wird ist keine Seltenheit, ähnlich wie Motorblöcke, eine guter Block wird Jahrzehnte lang verwendet. Oder SuperBeispiel ist auch der Maybach... des Plattform und Fahrwerk stamen vom W140 (alte S-Klasse bis 94), die Plattform war jetzt fast 10 Jahre nicht mehr im Einsatz... und wurde wieder rausgehollt, das sie robust ist, und in der Lage ist mit sehr hohen Gewichten ohne Problem umzugehen... Die alte S-klasse (W140) lebt im Grunde unter dem Maybach Blech weiter.

Woher weißt du das der 166 und der Kappa gut im Crash sind.

Der Alfa 156 und der 147 sind leider auch sehr schlecht im Euroncap und haben eine Zulassung bekommen, obwohl ihre Fahrgastzellen kolabierten.

wären die autos unsicher, würden sie keine zulassung bekommen... und bei welchen test beim euroncap sind die fahrgastzellen kolabiert, und welche jahrgänge? die crash zulassung kriterien sind ziemlich hoch... und wahrscheinlich würde bei dem ein oder anderen test von ncap auch ein "älteres" auto kolabieren, was als sicher gilt... oder schau mal den smart an, schafft den ncap aber nicht den us-crashtest für die zulassung, soviel zu den unterschiedlichen crashtests, ncap ist zumindest ein weg zu einen einheitlichen.

der 147 hat 3 Sterne im NCAP, viel autos haben weniger oder gar welche abgezogen bekommen, der Brava hat z.b. nur 2 Sterne, und ich mit dem Dedra gecrasht, der gleiche Basis wie der Brava hat (auch noch 1ste Serie, wahrscheinlich sogar schlechtet), der Aufprall war mit 50km/h ungebremst in einen 50% offset (war eigentlich ein klassicher test), die fahrgastzelle hat sich merklich verformt, aber ausser prellungen und eine platzwunde am knie (samt knorpelverletzung) nix passiert, der unfallgegner sah schlimmer aus und der ist mit einen 4 Sterner Scenic gefahren... Und er hatte sogar die bessere crach-situation, da er kein hinderbiss hatte und die enrgie in bewegung umsetzten konnte... meiner konte die enrgie nur durch verformung der karoserie, verformung des unfallgegeners abbauen (und dadurch auch den gegner wegschieben)

der seicento hat 1,5 sterne und hat auch ne zulassung. so streng können die kriterien wohl nicht sein.

wan nwurde er denn zugelassen... das ist ja auch ne frage... die zulassungskriterien ändern sich ja, oder meinst du ein corsa A, oder Fiat 124 würde heute noch ne zulassung bekommen (abgesehen von den Abgasen). Ist ein Muster einmal zugelassen wars das... es sei den es wurden massive änderungne in der struktur vorgenommen (es kann durchaus sein, das sei noch mit de rzulassung des cinque fährt)

Dann schau dir mal den neuen Chevrolet Aveo an, der hat nur ein Stern bekommen, kolabierende Fahrgastzelle und trotzdem eine Zulassung.

Der Alfa 147 hat nur seine 3 Sterne bekommen, weil er im Seitencrash wirklich hervorragend war. Beim Frontalcrash aber war er einer der schlechtesten überhaupt, leider.

Das gleiche beim AR 156 den Autobild mal gecrasht hatte.

Die neuen Alfas und Fiats (GP, Croma, und 159) sind hingegen beeindruckend sicher und Stabil.

Beim AR 159 und beim Fiat GP verformt sich z.B. die A-Säule überhaupt nicht. Das gibt es bei fast keinem Auto.

Unfall

 

Hallo, normalerweise lese ich ja nur mit, aber da ich wohl der einzige hier bin, der schon mal nen Thesis-Crashtest gemacht hat, melde ich mich mal zu Wort.

Leider hatte ich einen Unfall mit einem Thesis - also ich war demnach der Unfallgegner. Hatte ihn im Gegenlicht übersehen, sofern man dieses Schiff überhaupt übersehen kann. Mein C220 wurde rechts vorne getroffen und ganz schön verformt (Airbag ausgelöst), ich wollte ihn zumindest (für mich) nicht reparieren lassen, beim Lancia sah es dann nicht so schlimm aus. Toi, toi, toi, niemand wurde verletzt. Fotos habe ich leider keine mehr gefunden, sind wohl alle bei der Versicherung. Aufgrund meines Eindrucks würde ich sagen, daß dieser Panzer durch sein Gewicht erst einmal das Hindernis verformt, bevor er bei sich anfängt. Das Ding scheint demnach ziemlich steif zu sein. Wenn es einen Mittelklasse Thesis geben würde, könnte das MEIN Auto sein, aber die ist ja bei den Italienern nicht besetzt.

Wünsche Euch aber allen, daß Euch so was erspart bleibt

Dieser "Panzer" ist nicht schwerer als deine C-Klasse und noch dazu gar nicht so viel größer. ;)

Der Thesis ist ein ganzes Stück größer als die C-Klasse... park mal mit nen W202 neber nen Thesis... abgeseheb davon kann man im Thesis auch als Erwachsener hinten bequem sitzen... in der C-Klasse wird es da schon sehr eng... aber Die C-Klasse ist ja auch nicht so gut im Crash Verhalten... würde wahrscheinlich beim NCAP auch höchsten 3 Sterne bekommen...

Hallo zusammen,

der Thesis ist mit 4,89 m ziemlich genau 7cm länger als eine aktuelle E-Klasse. Mein Thesis hat ein Gesamtgewicht von knapp 2 Tonnen.

Da das Fahrzeug erst Ende 2002 auf den Markt kam (ab Ende 2001 in Italien), ist der Sicherheitsstandard wohl zeitgemäß. Zur passiven Sicherheit tragen acht Multistage-Airbags bei.

Meines Wissens wurde tatsächlich noch kein Thesis gecrasht (mal von der Entwicklung abgesehen), bei den Zulassungszahlen lohnte den potenziellen Testern wohl der Aufwand nicht.

Die Kopfstützen sind aber in der Tat ein gewisses Manko beim Thesis. Sie sehen zwar schick aus, lassen sich aber nicht neigen (und sind erst recht nicht aktiv), so dass der Kopfabstand zwangsläufig zu groß ist. Hier ist auch keine Abhilfe in Sicht.

P.S.: So weit ich aus verschiedenen Quellen im Internet entnehmen konnte, wurde die Thesis-Plattform neu entwickelt und basiert nicht auf dem Alfa 166. Der Lancia teilt sich allerdings die Plattform mit dem Maserati Quattroporte.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Fiat
  5. Crashtest oder Unfallerfahrung mit Lancia Thesis