ForumCorsa C & Tigra TwinTop
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Opel
  5. Corsa
  6. Corsa C & Tigra TwinTop
  7. Corsa C - Was bedeutet dieser Sound beim Anfahren?

Corsa C - Was bedeutet dieser Sound beim Anfahren?

Opel Corsa C
Themenstarteram 2. Juni 2018 um 17:04

Hallo liebe Gemeide,

mein Corsi C BJ 2013 macht beim Anfahren angehängte Geräusche.

Das ist schon länger so, immer dezent beim Anfahren oder wenn ich in einen zu hohen Gang geschaltet hatte.

Nun wird es aber schlimmer. Heute beim Anfahren (stand 2 Tage vorher) war es durchgehend da und lauter als sonst.

EIne Ahnung was das sein mag?

PS: Steuerkette vor 3 Jahren neu (klingt ja auch anders, wie ich damals erfahren durfte ;)

 

Lieben Gruß, Patrick!

Ähnliche Themen
13 Antworten

Wohl nur ne neue Kette eingezogen ohne die Ritzel zu erneuern. Das ganze nochmal von vorne mit hochwertigem Komplettkit und Demontage der Ölwanne dabei.

Themenstarteram 2. Juni 2018 um 20:25

Hallo Celvic, du meinst nochmal die ganze Prozedur, die nötig ist um die Steuerkette auszubauen?

Damals wurde schon ausgetauscht (hab gerade die Rechnug hier):

- Steurkettensatz ein/ausb.

- Ölwannendichtung

- Wasserpumpe

- Ventildeckeldichtugnssatz

- Ölfilter

- Longlife Texaco Halvoline Ultra

Die Ganze Aktion war 790EUR.

Das wäre sicher wieder so viel Aufwand, oder?

PS: Geraude mal herumgegoogelt. Tauscht man die RItzel aus, kommt man ja nicht herum, die Kette auszubauen.

Wie sicher ist es dass es die Ritzel sind? Oder könnte es nicht auch etwas anderes sein?

LG, Patrick

Das hört sich fast so an wie der Keilriemen.

Ist die Klima an beim anfahren?

Habe das auch ab und zu, wenn er extrem untertourig ist.

 

VG

Jonathan

Themenstarteram 3. Juni 2018 um 0:55

Hallo Beastboy,

definitiv! Hatte vorher immer schon den Eindruck, dass es schlimmer ist, wenn die Klima läuft.

Eben, als es nach dem Starten so schlimm war (wie auf der Aufnahme) hatte ich gesehen dass die Klima aktiviert war (dass der Schalter vom letzten mal noch gedrückt war.)

 

Habe mal noch ein Video gemacht.

https://www.youtube.com/watch?v=2DbAv0HRDe8

Morgen,

Hört das irgendwann auch auf?

Ist der Riemen richtig gespannt oder sitzt der etwas locker?

 

https://www.kfzteile24.de/.../was-tun-wenn-keilriemen-quietscht

 

Da ist ne kurze Erklärung drin.

Denke nicht, das es die Ritzel sind.

Habe aber auch noch nie „defekte“ Ritzel gehört.

 

VG und schönen Sonntag dir

Jonathan

Ich habe auch dieses Geräusch. Allerdings nur wenn die Klima eingeschaltet ist. Ich habe den Verdacht in Richtung Riemenspanner.

Themenstarteram 3. Juni 2018 um 16:50

Hallo zusammen,

habe mir das Teil nochmal angeschaut. Der Riemen sitzt recht fest. Hab dran gezogen, angeblich soll der ja so 1cm Spiel haben. Hatte er gefühlt auch, evntl. sogar etwas weniger. Der Riemen selbst sieht sogar noch recht gut aus. Hab mal ein Foto angehängt.

Es wurde vor einem Jahr die Wasserpumpe ausgetauscht. Ich hoffe, die haben dabei den Riemen gecheckt. Ausgetauscht wurde der aber wohl nicht.

Heute, nach dem Anlassen bei offener Motorhaube - kein Mucks, keine Geräusche. Hab dann die Klima dazugeschaltet. Da hat der Motor natürlich mehr zu tun, aber wieder kein Quietschen. Nix.

Gestern war es echt heftig nach dem Anlassen und bei Fahren. Unterschied: Gestern hatte es die Stunden zuvor lange geregnet. (das spricht natürlich für die Theorie, dass der Riemen durch die Feuchtigkeit evntl. etwas Schlupf hatte)..

Habe also scheinbar einen Keilrippenrimen drauf (5 PK 1355). Gibt es beim Corsa C auch noch zusätzlich einen Keilriemen? :/

Img-20180603-163422
Themenstarteram 4. Juni 2018 um 15:31

Jut, mittlerweile habe ich auch mal Zeit gefunden, den verlinkten Artikel zu lesen (der meine letzte Frage ziemlich überflüssig machte).

Bin morgen in der Werkstatt, da werden Riemenspanner und Riemen getauscht.

Der Typ meinte er käme wohl von unten dran, das Wechseln wäre kein großer Akt. Ich bin gespannt..

Sag bitte Bescheid wie es ausgegangen ist.

Themenstarteram 5. Juni 2018 um 16:00

Komme nun wieder von der Werkstatt. Das war eine merkwürdige Erfahrung oO

Ich war vor Ort dabei, und habe mitbekommen, wie sie es gemacht haben. Ist zum Teil eine Selbsthilfewerkstatt. Da laufen viele Osteuropäer herum. Mein Osteuropäer war aber cool :)

Wie ist es gelaufen:

Zum einen, stellte sich schnell heraus, dass man doch nicht an alles von Unten herankommt. So haben die sich zu Zweit beraten, und Folgendes gemacht:

Sie wollten zustätzlich von Oben (Hebebühne wieder runter gefahren) ran, und die Befestigung links am Motor entfernen (siehe Pfiele auf angehängtem Bild). Da dies scheinbar aber auch den Motor hält, und dieser dann keinen richtigen Halt mehr hat, haben sie vorher einen kleinen Metallbock unter den Motor gestellt (um diesen zu stützen), die Bühne wieder runter gefahren. Das wirkte super provisorisch und wackelig. Macht man das so??? oO

Es hat seinen Zweck getan.. Beim Aufspannen des Neuen Riemens hat der Mensch ein wenig geflucht. Als er dann drauf war, und Alles wieder angebracht werden sollte, sah ich dass der Riemen auf einer der Rollen nicht richtig auflag, der Riemen als etwas über den Rand der Rolle überlappte. Als ich darauf hinwies meinte der Mitarbeiter "Wenn man anwirft, setzt sich das alles richtig." Aha.. Er hat es aber dann doch vorm Anlassen noch richtig eingelegt.. :)

Alles wieder verbaut, Motorhalterung (siehe angehängtes Foto) wollte nicht richtig rein. Dabei immer mal wieder die Bühne etwas hoch, dann wieder etwas runter gefahren. Dabei konnte man sehen, dass das Auto hoch und runter gefahren wird, der Motor aber auf der Stütze blieb. Also.. die Geschichte mit dem Bock.. das machen alle Werkstätten so, oder? :/

Mann ey.. Bei so einem alten Auto ist es noch okay für mich in "so eine" Werkstatt zu fahren.

Und wie isser nu?

Auf dem Weg nach Haus war alles gut. Keine Geräusche, kein Qietschen.. Hat er vorher aber auch nicht jeden Tag gemacht. Ich konnte ihm aber kein Quietschen entlocken, auch als ich es drauf angelegt hab :)

Der ausgebaute Riemen war noch gut in Schuss optisch. Habe den mal geknickt, um zu sehen ob der porös ist - nee, war er nicht. Der Spanner aber war wohl schon älter.

Bei der ganzen Aktion habe ich gleich noch den Blinkerschalter austauschen lassen, denn dieser rastete ab und zu nicht mehr richtig aus nach dem Abbiegen.

Ganze Aktion mit Material 200EUR.

Corsamotor

Man kann statt einem Bock auch eine motorbrücke benutzen

Aber ich hab auch schon oft nen Wagenheber drunter gestellt

Ja, der Motorhalter muß raus zum Riemenwechsel, ist normal.

Der Motor muß dann abgestützt werden, womit ist eigentlich zweitrangig.

Wenn das Auto auf dem Boden stehen bleibt, stützt man häufig mit nem Wagenheber ab, da kann man dann den Motor etwas hoch und runter variieren um besser arbeiten zu können. Die Variante den Motor fest abzustützen und die Höhe des Autos zu ändern geht aber genauso.

Klingt also ok wie du es beschreibst.

 

Gruß Acki

Bei mir war es das selbe. Bei mir war es der Riemenspanner, der war ausgeschlagen und habe den durch den moderneren vom TwinPort ersetzt. Danach gab es keine geräusche mehr.

Alt
Neu
Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Opel
  5. Corsa
  6. Corsa C & Tigra TwinTop
  7. Corsa C - Was bedeutet dieser Sound beim Anfahren?