ForumCorsa C & Tigra TwinTop
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Opel
  5. Corsa
  6. Corsa C & Tigra TwinTop
  7. Corsa c verliert immer noch Wasser.

Corsa c verliert immer noch Wasser.

Opel Corsa C
Themenstarteram 1. Juni 2019 um 21:26

Servus

 

Wir besitzen einen 2000er C Corsa 1.2L mit mittlerweile 220tkm auf dem Tacho.

 

Um es kurz zu machen neu ist bis jetzt.

 

Kühler

Thermostat

Wasserpumpe

Sensor

Alle Schellen

 

 

Ich verliere immer noch Kühlwasser und zwar nicht sichtbar.

 

Jetzt zuletzt haben wir unseren Wohnwagen gezogen da genehmigte er sich ca 3-400ml auf etwa 700km.

 

 

Was noch hinzu kommt ist das er sehr viel weißen Schleim am Deckel hat, hatte vor unserem Urlaub die Ventildeckeldichtung erneuert und musste leider feststellen das der komplette Deckel von innen weiß ist.

 

Und nun nach einer doch sehr strapazierend fahrt mit 600km am Stück oftmals volllast und nur Autobahn habe ich immer noch Wasser im Öl.

 

Tendiere nun zur Dichtung zwischen Kettenkasten und Motorblock.

 

Hatte das Kühlsystem bereits abgedrückt und stelle lediglich fest das eine Schelle etwas undicht war woraufhin ich alle ersetzte.

 

 

Langsam gehen mir die Ideen aus.

Möchte halt bevor ich in diesem Fall dann die Kette mittausche alles andere ausschließen.

 

 

 

Wie gesagt sichtbare Wasserspuren nach aussen gibt es nicht.

Ähnliche Themen
18 Antworten

Ja, wird die Dichtungen des Kettenkasten sein.

Du ziehst damit nen Wohnwagen ??

220tkm ? Was sagt die Kupplung dazu ?

Themenstarteram 1. Juni 2019 um 21:35

Ja ich ziehe damit eine Tonne Wohnwagen.

Klingt komisch, geht aber ganz gut, keine Rakete aber funktioniert.

 

Kupplung geht es soweit gut, steile Hügel / daran anfahren sollte man dennoch vermeiden.

Habe eben nochmal den öldeckel fotografiert, wie gesagt 600km nonstop und dieses Resultat

Asset.JPG

ich hab auch den selben mist wie du

und zuvor die zkd und das steuerkettengehäuseverneuert.

 

soll angeblich ein fluch sein

weil der foh da angeblich auch nicht weiß woher das kommt.

 

ich hab mal auf youtube nen video gesehen

 

wo einer den öldeckel und die dichtung der abdeckung auf druckverlust geprüft hat

 

das wäre meine letzte alternative

 

ooooooder

die zk schrauben vorsichtig ( in reihenfolge) nachziehen

 

ebenso die schrauben am steuerkettengehäuse

Falls es die Kettenkastendichtung sein sollte, dann sollte es teuer werden nach dem was ich hier schon gelesen habe,

dann wäre es vielleicht zu überlegen ob nicht ein Austauschmotor mehr Sinn haben sollte da er ja schon über 200000 Km auf der Uhr hat ...

teuer? also werkstattlosten oder material?

Werkstatt

So ein Auto in die Werkstatt zu geben ist fast immer unverhältnismäßig teuer

Wenn es wirtschaftlich bleiben soll muss man es selber machen

Ich bin gerade dabei die Steuergehäusedichtung selbst zu wechseln. Die Kosten für alle benötigten Dichtungen und Schrauben liegen bei ca. 60 €. Hinzu kommt Spezialwerkzeug zum Einstellen der Steuerzeiten und neues Öl/Kühlwasser sowie Dichtmittel. Ein Werkzeug zum Gegenhalten der Kurbelwelle habe ich mir selber gebaut.

Auch eine neue Steuerkette könnte man direkt verbauen, wenn man sowieso dabei ist.

Bei soviel Wasser im Öl würde ich schleunigst sehen, daß der Fehler beseitigt wird. Wir hatten selbiges Problem, sind lange damit gefahren. Irgendwann riß dann ein Pleuel, die Ölkanäle waren zugesetzt und das Lager hat gefressen. Ob die massiven Ölkohleablagerungen an dem Wasserproblem lagen, kann ich nicht sagen.

Es wurde dann ein Austauschmotor, allerdings zog der auch wieder Wasser. Nachdem ich Steuergehäusedichtung und ZKD gewechselt hatte (nebst Planen des Kopfes), war endlich Ruhe, kein Wasserverbrauch mehr, kein Schleim mehr selbst bei hohem Kurzstreckenanteil.

Themenstarteram 14. Juni 2019 um 20:04

Bin gerade dabei, er stand nun seit meinem letzten Betrag da ich auf die Teile wartete, habe für den kettensatz mit allen Schrauben / Dichtungen usw. 105€ bezahlt von Febi.

 

Aus 3,5L Öl wurden nun 5L ( wg Wasser)

 

Kann nun sagen das es definitiv die Dichtung war, mal schauen heute Abend sollte er wieder laufen.

Asset.JPG
Asset.JPG
Asset.JPG
+1

Drücke Dir die Daumen, es war wirklich allerhöchste Eisenbahn mit solchen Wassermassen...

So sah meine Steuergehäusedichtung auch aus, bekanntes Problem. Hoffentlich ist bei Dir nicht auch noch die ZKD zu machen, dann fängste wieder an, alles aufzuruppen.

Ölwanne hast du abgenommen?

Das Gehäuse gehört zuerst montiert und als letztes die Ölwanne.

Sonst gibt's gleich das nächste Problem.

Ja, unbedingt Ölwanne ab. Dann Gehäusedeckel sorgfältig drauf machen, festziehen und dann erst die Ölwanne wieder dran!

Themenstarteram 15. Juni 2019 um 11:01

Ja Ölwanne war ab, bin gestern noch ca. 30km gefahren und konnte erstmal keine austretenden Flüssigkeiten erkennen, sollte also hoffentlich nun in Ordnung sein.

 

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Opel
  5. Corsa
  6. Corsa C & Tigra TwinTop
  7. Corsa c verliert immer noch Wasser.