ForumCorsa C & Tigra TwinTop
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Opel
  5. Corsa
  6. Corsa C & Tigra TwinTop
  7. Corsa C 1,3CDTI

Corsa C 1,3CDTI

Themenstarteram 27. Oktober 2007 um 13:02

Hallo,wollte mal meine Erfahrungen mit dem 1,3CDTi loswerden. War mit meinem sehr

zufrieden . Bin in 3Jahren 50000km gefahren und hatte null Probleme(nur am Anfang[nach5000km ]musste ich 0,5l Öl nachkippen .So einen problemlosen Wagen bin ich

(mein inzwischen 10. Auto) noch nicht gefahren . Traure ihm heute noch nach , wenn ich

wieder mehr km fahren muss (berufsbedingt) werd ich wieder auf einen 1,3CDTi um-

steigen {mit Russfilter natürtlich}.Bin schon viele Dieselkleinwagen gefahren (PoloTDI,SDI,Pug206HDI,Pug207HDI,Fiesta TDCI,Toyota Yaris Diesel usw.) Und keiner kann dem Corsa 1,3CDTi das Wasser reichen (Fahrkutur+Fahrleistungen bzw.Gesamtpaket einfach super beim 1,3CDTI) .

MFG M.L

Ähnliche Themen
17 Antworten

Bis jetzt bin ich bis auf das bei einzelnen Querhuckeln etwas stößige Fahrwerk auch ganz zufrieden. Ich hoffe mal, das legt sich noch, hat ja erst knappe 30.000 drauf...

Themenstarteram 29. Oktober 2007 um 18:14

Hallo. also ,wenn du sonst nichts,auszusetzen hast , dann ist ja alles ok bzw. "ein perfekter Kleinwagen"!

Mfg M.L

Dem kann ich nur beipflichten, hatte 2 1,3 cdti `s ( Jahresleasing ) und nun ist mein Arbeitgeber auf Ford-Fusion umgestiegen- Welten_ sage ich euch, Ford nur mit 3000 anfahren, sonst säuft er ab null Drehmoment und im Sommer mit klima ist bei 155 schluß, snief, trauer um meine Corsas. Rundherum eine tolle Kiste. Und der Neue-D- hat 90 PS!! den muß ich mal Probefahren..

Themenstarteram 30. Oktober 2007 um 10:26

Hallo, ich bin den Corsa D 1,3 CDTI (90 PS) schon gefahren und ich war enttäuscht, er

läuft unkultivierter(brummiger) als der Corsa C CDTi 1,3 /70PS und man mekt das hohe Gewicht (mind.150Kg schwerer)des Corsa D, er liegt nicht so gut in Kurven und zieht auch nicht richtig durch (im Verhältnis zu seinen 90Psund 200Nm Drehmoment).

Der gewisse "Bums" bleibt aus. Er wirkt irgendwie "träge".

MFG M.L

also ich fahr selber einen 1.3 und der Aussage von habicht2m ist aus meiner Sicht nichts mehr hinzuzufügen. Das Teil fährt und fährt und fährt ...

Habe auch den 1.3 CDTI und kann Euch nur zustimmen. Fahrspaß und Wirtschaftlichkeit sind hier vereint, es macht Spaß, mit dem Corsa zu fahren. Man ist immer ausreichend motorisiert.

Leider macht meiner jetzt nach 3 Jahren und 70 TKM Zicken. Die Leerlaufdrehzahl schwankt gelegentlich zwischen 700 - 1.200 RPM (als ob kurze Gasstöße gegeben werden) und man muss ihn morgens länger vorglühen, als die Vorglühkontrolllampe es anzeigt, sonst springt er nicht an bzw. nach langem Orgeln... Außerdem bilde ich mir ein, dass er lauter nagelt als früher... Bin mal gespannt, was der Werkstatt-Termin morgen zutage bringt.

Hallo,

Zitat:

Und keiner kann dem Corsa 1,3CDTi das Wasser reichen (Fahrkutur+Fahrleistungen bzw.Gesamtpaket einfach super beim 1,3CDTI) .

Dann würde ich mal den Suzuki Swift Diesel testen. Hat auch den Fiat-Motor. Bin damals beide im direkten Vergleich gefahren und der Swift geht genausogut, der Motor ist im Swift um einiges kulitvierter (besser gedämmt?), die Lenkung ist vergleichsweise ein Traum im Swift, die Strassenlage ist ebenfalls besser. Bis auf den kleinen Kofferaum fällt mir kein Grund ein, wo der Corsa das angenehmere Auto war.

Gekauft haben wir schlussendlich einen Benzin-Corsa, da zu kurze Strecken damit gefahren werden, als dass sich ein Diesel rechnet (und der 90 PS Benzin-Swift ist ein Ausbund an Trägheit).

Zitat:

und nun ist mein Arbeitgeber auf Ford-Fusion umgestiegen- Welten_ sage ich euch, Ford nur mit 3000 anfahren, sonst säuft er ab null Drehmoment und im Sommer mit klima ist bei 155 schluß

Der Motor im Fusion sollte der 1.4/68Ps Diesel sein, oder? Falls ja, eine Co-Produktion mit dem PSA-Konzern. Ein moderner CommonRail-Diesel braucht etwas mehr Drehzahl als ein alter hubraumstarker Vorkammer-Diesel, das ist normal (und auch beim Corsa 1.3 nicht anders). Drehzahlen von 3000 U/min bei einem Diesel, der ein Drehzahlmaximum von 4500 U/Min hat, um anfahren zu können,.....dazu erübrigt sich jeder weitere Kommentar. Der 1.4Diesel ist ein sehr angenehmer Motor, läuft relativ kultiviert, ist sparsam und vermutlich im Fusion total überfordert.

Einen Corsa mit dem Fusion in der Höchstgeschwindigkeit zu vergleichen macht wohl keinen Sinn, da könnte man schon beinahe an einen Combo denken (der Fusion liegt von der Stirnfläche vermutlich in der Mitte). Dadurch ist die Höchstgeschwindigkeit limitiert, wird beim Combo mit 75 Ps nicht viel anders sein.

Grüße Werner

 

Themenstarteram 31. Oktober 2007 um 14:56

Hallo, ok den Suzuki Swift Diesel bin ich noch nicht gefahren.Der Swift ist noch um einiges kleiner als der Corsa , hat nur Notsitze hinten und einen Minikofferraum, ist also wiklich ein Mini-kleinwagen, dagegen der Corsa ist so gross , dass ,ausser Fahrer noch 4 Erwachsene mitfahren können und der Kofferraum bietet Platz für z. B. 5 Sporttaschen !

Und das Design des Swift gefällt mir nicht , er wirkt ein wenig pummelig und mir zu klein .

 

MFG M.L

Hallo,

 

Zitat:

Der Swift ist noch um einiges kleiner als der Corsa , hat nur Notsitze hinten und einen Minikofferraum, ist also wiklich ein Mini-kleinwagen, dagegen der Corsa ist so gross , dass ,ausser Fahrer noch 4 Erwachsene mitfahren können und der Kofferraum bietet Platz für z. B. 5 Sporttaschen !

Also der "Mini-Kleinwagen" Swift hat 213L Kofferraumvolumen (Corsa C 260) und ist 3695mm lang (Corsa C 3830mm). Der Kofferraum ist klein, aber soviel mehr hat der Corsa auch wieder nicht. Der Ausspruch zu den Notsitzen fällt in die Kategorie, dass man einen modernen Diesel (Ford) nicht unter 3000 U/min anfahren kann.

Obwohl wir selber einen Corsa (und keinen Swift) haben, kann man doch etwas realistisch bleiben, oder? :)

Ein Tip noch: sollte der Fabia mal einen modernen Common Rail Diesel bekommen, nur nicht zur Probe fahren, sonst gerät das Weltbild noch mehr ins Wanken :cool:

Güße Werner

Themenstarteram 2. November 2007 um 10:46

Hallo,also ich hab jetzt den Swift mal genau angesehen , von allen Seiten innen wie aussen und er gefällt mir optisch einfach nicht (Normal-Ausführung).In der Sport-Version

sieht er gut aus .( aber eben Teuer 17.500€)!In Normal wirkt er wie ein Billig-Plasikeimer.

Das Design wirkt einfach typisch asiatisch,zudem gibt´s kein Diesel-Swift mehr zu kaufen(nur Gebrauchte)[Händleraussage]! Dagegen finde ich das Nachfolgemodell (Suzuki Spalsch) wirklich gelungen , sieht besser aus !Und da gibt´s auch einen 1,3l/75 PS Diesel -Version wieder (allerdings erst ab Frühjahr 2008).

 

MFG M.L

Muss mich da jetzt auch mal zu Wort melden. Der Suzuki Swift war eigentlich der Favorit, als ich einen neuen Kleinwagen suchte. Ich persönlich finde das Design des Swift einfach chic und auch die Preisgestaltung ist top. Daraufhin machte ich eine Probefahrt und war noch mehr begeistert. Das Auto hat eine exzellente Straßenlage, eine direkte und gefühlvolle Lenkung und eine knackige Schaltung, in diesen Punkten kann der Corsa C nicht mithalten. Der Corsa fährt nicht schlecht, aber in punkto Fahrdynamik wirkt der Corsa C im direkten Vergleich zum Swift wie ein Walross auf Landgang. Man darf hier jedoch nicht vergessen, dass der Swift das neuere, modernere Fahrzeug ist.

Der Kofferraum des Swift ist leider winzig und die verwendeten Materialien sind einfach, das Material der Sitzbezüge wirkt schlichtweg billig. Der Qualitätseindruck hält sich in der Tat in Grenzen, hier sollte Suzuki nachbessern (wobei die Langzeit-Qualität und Zuverlässigkeit von Suzuki ja legendär ist...). :-)

Im Karosserie-Kapitel bietet der Corsa insgesamt mehr. Er hat die besseren Materialien, das ausgewogenere Raumangebot und einen größeren Kofferraum (ist aber auch ein deutliches Stück länger als der Swift). Die kratzempfindlichen Kunsstoffe im Corsa C sind ebenfalls billig, in punkto Haptik hat die Konkurrenz ebenfalls mehr zu bieten. Das Preis-Leistungsverhältnis des Suzuki ist hervorragend, der Corsa war deutlich teurer (von den zuletzt angebotenen, gut ausgestatteten Sondermodellen mal abgesehen).

Leider bietet Suzuki Deutschland den Swift DDiS hierzulande nicht an (im EU-Ausland erhältlich), weil Suzuki bislang keinen Partikelfilter liefern kann. Da es den Swift hierzulande nicht als Diesel gibt, schied der Suzuki für mich leider aus, weil ein Benziner bei meinen Kilometerleistungen im Jahr zu teuer ist. Darum bin ich (nach meinem Corsa B) wieder beim Corsa gelandet und wie oben bereits beschreiben, im Großen und Ganzen sehr zufrieden. Ausschlaggebend hierfür ist die gute Wirtschaftlichkeit des Corsa C 1.3 CDTI (Unterhalts- sowie Ersatzteilkosten) und der hervorragende Motor, mit dem sich der Corsa flink und sparsam bewegen lässt.

Themenstarteram 2. November 2007 um 12:13

Hallo, Ich kann darauf nur sagen Geschmäcker sind verschieden(ich finde den Swift ein-fach nicht schön!!!

MFG M.L

Hallo,

Zitat:

Dagegen finde ich das Nachfolgemodell (Suzuki Spalsch) wirklich gelungen

Der Splasch ist nicht der Nachfolger des Swift, sondern eine Nummer kleiner (Opel Agila und Suzuki R).

Grüße Werner

Themenstarteram 3. November 2007 um 11:04

Hallo,egal ob der Splasch noch etwas kleiner ist, er ist von der äusseren Form her wirklich

gelungener , als der Swift und so viel kleiner ist er auch nicht, 5 cm kürzer ,10l weniger

Kofferraum . Aber das Aussendesign ist einfach "schön" !

MFG M.L

Deine Antwort
Ähnliche Themen