ForumReifen & Felgen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Reifen & Felgen
  5. Conti vs. Hankook

Conti vs. Hankook

Sommerreifen in 235-40-18 stehen an . Wichtig ist Grip/Traktion trocken/nass (+Restkomfort). Wie sind die Vor- und Nachteile folgender Reifen:

Conti sc5P und sc5 , sowie Hankook s1 evo und v12 evo ?

Ähnliche Themen
28 Antworten

Der eine wird schreiben, der "Conti" sei gut, der andere wird schreiben, der "Hankook" sei gut. Das bringt Dir nichts, da Du subjektive Meinungen bekommst. Deswegen empfehle ich Dir , nach Testberichten zu suchen. Allerdings wird auch dort von manchen die Objektivität angezweifelt. Ob dem so ist, weiß ich nicht. Im Zweifelsfall mache nicht (wie viele bei solchen Fragen) eine Wissenschaft aus der Reifenwahl und nehme einfach einen von beiden. Beide Hersteller liefern in die Erstausrüstung. Wenn preisliche Argumente vernachlässigbar sind, würde ich persönlich den "Conti" nehmen. Ist aber nur meine gnaz persönliche Meinung.

Interessant wäre es zu wissen auf welches Auto das ganze kommen soll, dann könnten sich hier spezifisch Leute melden...

Schön, dass du den Restkomfort in Klammern gesetzt hast, denn wirkliche Komforteigenschaften bietet in der Größe kein Reifen mehr...zumindest dürften die im Fahrbetrieb nicht zu unterscheiden sein ohne technische Messeinrichtungen... ;)

Zitat:

Original geschrieben von gromi

Interessant wäre es zu wissen auf welches Auto das ganze kommen soll, dann könnten sich hier spezifisch Leute melden...

Schön, dass du den Restkomfort in Klammern gesetzt hast, denn wirkliche Komforteigenschaften bietet in der Größe kein Reifen mehr...zumindest dürften die im Fahrbetrieb nicht zu unterscheiden sein ohne technische Messeinrichtungen... ;)

Genau. Und wenn "sich hier spezifisch Leute melden", dann entbrennen hier wieder wahre Glaubenskriege, so wie oft bei solchen Themen. Aber jeder wie er mag...

Also ich würde zum Conti tendieren und zwar aus folgendem Grund: Der Conti ist letztes Jahr frisch auf dem Markt bekommen, während es die beiden Hankook-Modelle bereits mehrere Jahre gibt.

Wenn man zu Grunde legt, dass beide auf einen ähnlich hohen Niveau spielen, mit leichtem Vorteil für den Conti, dürfte der Conti hier wegen des Alters der bessere Reifen sein.

Gruß

Simon

Reifentest der Größe 235/35 19 ...

Vielleicht hilft dir der...sowohl Hankook als auch Conti sind da dabei...und ich würde aufgrund des Ergebnisses den Hankook bevorzugen :D

Zitat:

Original geschrieben von gromi

 

Schön, dass du den Restkomfort in Klammern gesetzt hast, denn wirkliche Komforteigenschaften bietet in der Größe kein Reifen mehr...zumindest dürften die im Fahrbetrieb nicht zu unterscheiden sein ohne technische Messeinrichtungen... ;)

Naja, so schlimm ist es in der größe 235/40R18 auch nicht. Der Unterschied zwischen unseren Sommerreifen in 235/40R18 und den Winterreifen in 225/55R16 ist nicht so gravierend.

Die 215/40R16 auf unserem Ascona waren auf jeden Fall unkomfortabler.

Ein 205/40R18 wird auch deutlich spürbarer sein, als der 235/40...

 

Zu den genannten Reifen:

Ich würd eher zum Hankook tendieren, weil die Contis einfach einen zu hohen Verschleiß haben. Hängt zwar vom Fahrzeug ab, aber unsere CSC2 waren nach 20tkm blitzeblank (1,6mm). Der CSC5 soll ja noch etwas mehr Grip haben und lässt so noch mehr Gummi auf der Straße.

Auch wenn der EvoS1 nicht so taufrisch scheint, bei dem habe ich bisher kaum was negatives zu hören bekommen, der V12 hat hingegen ab und an Probleme mit Sägezahn (Fahrzeugabhängig).

 

Gruß

Ich bin letzten Sommer von den Contis auf Hankook S1 gewechselt.

Und was hab ich für einen Unterschied gemerkt? Überhaupt Keinen!!

Der Hankook fährt sich etwas präziser und ruhiger, was aber wohl auch daran liegt, dass der Hankook natürlich neu ist, während der letzte Eindruck des Conti nahe an der Verschleißgrenze geweckt wurde.

Für den typischen normalen Autofahrer sind die Unterschiede wohl kaum bis garnicht erkennbar.

EDIT: Meine Reifengröße ist übrigens 225 40 18

Langfristig vertraue ich mehr auf Conti,

meine persönliche Meinung.

;) :cool: ;)

Wenn man von Contis an der Verschleißgrenze zu neuen Hankook s1 wechselt und keinen Unterschied spürt , so spricht es nach meinem Empfinden eher für die Contis .

Wie sind wohl die Unterschiede zw. sc5 und sc5P ? Von Conti habe ich bisher nur werbewirksame Werbesprüche , wie 5P sei "sportlicher" gehört . Ob nur die Laufflächenmischung unterschiedlich ist oder ob es noch andere Unterschiede gibt , wollte/konnte man mir bei Conti nicht sagen .

Kann eigentlich auch den S1 empfehlen, habe vorher schon Pirelli PZ Ass. , Goodyear Eagle F1 GSD3 und Hankook V12 drauf gehabt und kann nur sagen, daß der S1 in der Summe der Eigenschaften in etwa mit dem Pirelli zu vergleichen ist.

Besonders positiv fällt auf, daß der Reifen sehr laufruhig ist und keine Neigung zur Sägezahnbildung hat, was besonders beim Pirelli und beim Goodyear der Fall war.

Die Langzeithaltbarkeit ist auch als bemerkenswert anzusehen, nach einer Saison habe ich noch sichtbar mehr Profil drauf als bei allen anderen vorgenannten Reifen. Vor allem der V12 baute besonders schnell Profil ab. Größe: 235/40 R18

Unter den genannten Aspekten finde ich den S1 eine sehr gute Wahl, da müsste sich ein Conti schon deutlich in der Leistung abheben, damit der Mehrpreis gerechtfertigt ist. Dieses ist ja scheinbar nach den Testergebnissen nicht der Fall.

Zitat:

Original geschrieben von ric1

Wenn man von Contis an der Verschleißgrenze zu neuen Hankook s1 wechselt und keinen Unterschied spürt , so spricht es nach meinem Empfinden eher für die Contis .

Dämlicher Kommentar!

Ich habe von dem subjektivem Eindruck gesprochen. Ich habe geschrieben, dass das Fahrverhalten präziser ist, als beim alten Conti.

dass das Fahrverhalten auf Nässe durch den abgefahrenen Conti natürlich mies ist/war, ist ja wohl auch klar.

Ich habe aber nach meinem Empfinden, zu einem völlig intakten Conti von vor 3 Jahren keinen signifikanten Unterschied zu dem jetzt neuen Hankook festgestellt, bei gleicher Reifengröße und gleichem Fahrzeug.

Geht mir tierisch auf den Sack, hier selbstverständliche Dinge erklären zu müssen, nur weil manche hier wieder die Goldwaage benutzen müssen

So selbstverständlich ist das gar nicht. Ich habe es schon bei einigen Reifen erlebt, dass mit abnehmenden Profil auch die Fahrleistungen im Trockenen nachließen. So hat oftmals der Geradeauslauf extrem nachgelassen und die Reifen sind jeder Spurrille nach. Einmal dachte ich sogar, es sei etwas am Fahrwerk ausgeschlagen. Mit neuen Reifen (gleiches Modell) war dann wieder alles in Butter.

Des Weiteren schriebst du selbst, dass von dir die Eindrücke von inem abgefahrenen Conti und einem neuen Hankook miteinander verglichen wurden.

Gruß

Simon

Habe den Hankook S1 auf einem A3 und kann ihn empfehlen :).

Zitat:

Original geschrieben von Bracksdome

Ich habe geschrieben, dass das Fahrverhalten präziser ist, als beim alten Conti.

Spricht auch nicht gerade für die Hankook.

Habe einen Satz neue Conti Premium Contact 2 und einen neue Pirelli P7 Cinturato

225 55 16 und würde keinen davon gegen Hankook tauschen, >> > auch nicht die Sommerreifen vom Compact Bridgestone Turanza ER300 Testsieger 205 55 16 neu.

>Im Winter fährt der Compact neue Dunlop Wintersport M3 auch kein Bedarf.

Wobei meine Winterreifen 12 Jahre alt sind und langsam getauscht gehören.

Nach aktuellen Tests gegen Goodyear Ultragrip 7+ 195 65 15.

Deine Antwort
Ähnliche Themen