ForumKaufberatung
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Kaufberatung
  5. Combi für 3-4T VW, Audi oder doch Japaner?

Combi für 3-4T VW, Audi oder doch Japaner?

Themenstarteram 6. Mai 2017 um 11:40

Hallo!

Sicher eine leidige Frage und doch immer wieder aktuell :D

bis jetzt bin ich bei audi A4 avant 1.8 mit 150PS (B6) geblieben.

Jetzt meinte einer, dass VW bei gleicher Qualität günstiger wäre (Versicherung wie auch Haltungskosten).

Dann kommt natürlich die Frage, warum nicht überhaupt eine Japaner?

Gibt es klare Gründe, die in der Preisklasse (3-4T, Benziner, manuelle Schaltung, etwas schickerer Innenraum) für VW gegen Audi sprechen oder sogar unbedingt einen "Asiaten" ins Spiel bringen?

Wie sind da die praktischen Erfahrungen?

Grüße

Hans

Beste Antwort im Thema

Zitat:

@wolfgear schrieb am 6. Mai 2017 um 23:17:38 Uhr:

Was sagt es Dir, wenn ein Auto eines Volumenherstellers so erfolgreich war, dass es nur wenige Jahre gebaut wurde, ...

evtl. dass die Masse der Neuwagenkäufer seit +/- 2005 geil auf SUVs ist?

und dass "normale" Kombis/geräumige Mittelklasse im XL-Kompaktklassedesign zwar möglicherweise mehr Nutzwert bietet - aber einfach out ist?

 

Zitat:

@hanshoschi schrieb am 6. Mai 2017 um 23:26:21 Uhr:

oh.. ok... also ist es Schrott? ...

Seit wann interessiert die Neuwagen-Leasing-Kundschaft, ob das Auto nach 15 Jahren noch problemlos läuft und den Dritt- oder Viertbesitzer glücklich macht?????

48 weitere Antworten
Ähnliche Themen
48 Antworten

Ich hatte einen solchen mal paar Tage als Ersatz, Gott war ich jung. Der Turbo kühlt eher nur das Abgassystem, man merkt ihn nur am Schriftzug. Ich denke, hier wäre der 1,8 mit 125 oder der 2,0 mit 130 PS die bessere Wahl.

Themenstarteram 16. Mai 2017 um 22:12

oh, da hab ich die Antworten übersehen :)

hmm... wäre also besser ohne Turbo zu kaufen?

1. weniger, was kaputt gehen kann.

2. weniger Verbrauch

allerdings deutlich weniger PS... hmmm

2.0 wird halt deutlich mehr fressen... ich denke mehr als der 1.8er turbo.

Aber wahrscheinlich meinst du wegen der Zuverlässigkeit der ALT-Motoren?

Moin,

Das ist völlig Latte. Bei deinem Budget kauft man das Auto, welches besser dasteht, besser gewartet wurde und aus besserem Vorbesitz stammt. Alles andere ist reines Glücksspiel.

Ja, der 150 PS 1.8T ist kein spektakulärer Motor, auch der mit 163 PS nicht. Aber sie funktionieren und erreichen bei Pflege auch ohne weiteres 250-300tkm. Aber - Turbos verschleißen und wenn man die Leistung abfordert brauchen sie zwecks Turbokühlung auch mal nen Extraschluck Kraftstoff.

Aber grundsätzlich jedes Auto hat Schwachstellen. Beim 1.8T klar, Turboverschleiß, verkokte Absauganlagen und rissige Schläuche, manchmal Schubumluftventile.

Dafür bietet der 2.0L im Alter hohen Öldurst und defekte Katalysatoren. Zudem gilt er als versoffen für 130 PS, für den gleichen Verbrauch kann man auch 320i mit 170 oder C200 Kompressor mit 163 PS fahren. Aber wenn es unbedingt Audi sein muss - dann geht der auch, bei gutem Zustand.

Der 1.8er ist relativ rumpelig, zerlegt mal ne Lichtmaschine und ne Wasserpumpe, aber er liefert kaum bessere reale Fahrleistungen als ein 1.6er aber möchte so 1-1.5L mehr Kraftstoff dafür haben. Muss man halt wissen, ob einem dies Wert ist, oder ob man dann nicht direkt sagt - gut, dann reicht mir auch der 1.6er von dem.es auch sehr viel mehr gibt.

Ist man an dem Punkt angelangt, darf man sich fragen - warum dann nicht Skoda Octavia? Usw. Pp.

Solange du der Meinung bist, dass du mit einem für sein Alter vergleichsweise teurem Premium Produkt besser zu fahren, als mit einem technisch Vergleichbaren aber wesentlich jüngeren Alternativauto - wirst du dir die ganze Zeit die Fragen stellen - wo habe ich mit mehr Problemen zu rechnen, die NICHT mehr ausschließlich von Konstruktionsmacken stammen - sondern sehr stark auch noch durch den Gebrauch dazu kommen. Am Ende sind 100.000 km mehr nun einmal 100.000 km. Autos mit hohen km Leistungen sind zwar nicht perse schlecht - aber da kommen halt zusätzliche Verschleißreparaturen potentiell dazu. Wenn du das nicht willst - musst du dir die Frage stellen, muss es ein Auto sein, dass NUR wegen des Namens/Image teurer ist.

LG Kester

Themenstarteram 17. Mai 2017 um 9:36

hmm.. danke der Anregungen!

Da muss ich bei Gelegenheit mir die 1.6er anschauen.

Ich dachte nur, dass sie so viel wie 1.8er fressen und "am Limit" laufen.

Mir gefallen die älteren Skodas nicht. Die neuen sind super... aber bekommt man nicht für 3-4T.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Kaufberatung
  5. Combi für 3-4T VW, Audi oder doch Japaner?