ForumColt, Lancer & Space Star (Mirage)
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Mitsubishi
  5. Colt, Lancer & Space Star (Mirage)
  6. Colt BJ 2009 - Wie erkenne ich defekte Kupplung?

Colt BJ 2009 - Wie erkenne ich defekte Kupplung?

Mitsubishi Colt 6 (Z30)
Themenstarteram 15. Juli 2021 um 13:12

Hey liebe Community, ich brauche mal euren Rat:

Ich fahre einen Colt BJ 2009, mit aktuell über 387.000 km auf dem Tacho.

Seit letzter / vorletzter Woche fährt er irgendwie anders. Man hat das Gefühl, als ob die Kraft nicht auf die Räder übertragen wird.

Ein richtiges "durchrutschen" der Kupplung habe ich noch nicht bemerkt (Motor aufheulen, Drehzahlanstieg aber man wird nicht schneller) Man muss dazu sagen, dass das noch die erste Kupplung ist und die weder von mir, noch vom Vorbesitzer mal ausgetauscht wurde. (ich besitze das Fahrzeug seit 2014).

Bei mir ist es eher so, dass er gefühlt wesentlich länger braucht, um auf Geschwindigkeit zu kommen. Ab 100 km/h wird es dann auch richtig laut und ein komisches vibrieren kommt dazu.

Ich habe auch schon versucht das Auto zu provozieren, egal wie schnell ich mein Kupplungspedal kommen lasse, ich kriege ihn einfach nicht abgewürgt - aber mein Kupplungspedal kommt auch gefühlt auf den letzten paar cm Pedalweg und vorher passiert nichts. Ich kann sogar im 5. Gang mit 10 km/h durch einen Kreisel fahren, ohne das der Motor anstalten macht auszugehen oder das er anfängt zu stottern.

Deutet das auf eine defekte Kupplung hin, oder könnte es auch etwas vom Getriebe her sein? Bei der km-Leistung will natürlich schon der Kupplungstausch gut überlegt sein bei 387.000 km, aber ich fahre ihn noch gerne und die Gebrauchtwagenpreise sind ja momentan echt heftig. Außerdem hat mich der Colti noch nie großartig im Stich gelassen oder etwas größeres gehabt, waren alles immer eher nur Verschleißteile und dank LPG Anlage auch sehr günstig im Unterhalt (und ich muss täglich mindestens 150 km fahren).

Ich danke euch im voraus für eure Antworten :)

LG Speedy 302

Ähnliche Themen
14 Antworten

Zitat:

Ich kann sogar im 5. Gang mit 10 km/h durch einen Kreisel fahren, ohne das der Motor anstalten macht auszugehen oder das er anfängt zu stottern.

Höre auf das Auto zu malträtieren und fahre zu jemanden der Ahnung hat, am besten eine freie Werkstatt mit gutem Ruf.

Themenstarteram 15. Juli 2021 um 14:04

Zitat:

@player495 schrieb am 15. Juli 2021 um 14:01:21 Uhr:

Zitat:

Ich kann sogar im 5. Gang mit 10 km/h durch einen Kreisel fahren, ohne das der Motor anstalten macht auszugehen oder das er anfängt zu stottern.

Höre auf das Auto zu malträtieren und fahre zu jemanden der Ahnung hat, am besten eine freie Werkstatt mit gutem Ruf.

Das war nur mal ein kleiner Test den ich einmalig gemacht habe, sonst hätte die Kupplung wohl kaum so lange gehalten, sowas mache ich natürlich nicht öfter ;)

Aber das ist das einfachste, ich werd mal in der Werkstatt vorbeischauen.

Thread kann dementsprechend geschlossen werden.

Eine defekte Kupplung merkt man wenn die Motordrehzahl höher geht aber man nicht vom Fleck kommt. Du kannst aber die Kupplung testen, indem du die Handbremse anziehst,einen höheren Gang einlegst und dann die Kupplung Kupplung kommen lässt und gleichzeitig Gas gibst. Wenn er aus geht, dann ist erstmal alles gut. Läuft er weiter....Kupplung defekt. Aber bei fast 390.000 kann auch schon mal ne Kupplung fertig sein, dann hat sie schon viel geleistet.

Sicherheitshalber würde ich persönlich in einer freien Werkstatt zusätzllich mal ne Kompressionsmessung durchführen lassen. Wenn da alles passt und dich das Auto schon sooo lange treu begleitet hat, hat es auch mal ne neue Kupplung verdient. Bei dem Fahrzeug dürfte der Wechsel dank Übersichtlichkeit nicht allzu viel Aufwand sein. Bitte aber einen kompletten Kupplungssatz verbauen lassen. In der freien Werkstatt schätze ich mal zwischen 360 und 500 Euro.

Wie du schon sagst, ist der Gebrauchtwagenmarkt derzeit ziemlich überteuert und du weißt auch nicht welche Gurke dir dann angedreht wird.

Kupplungswechsel ca 700-800 euro in der Mitsuwerkstatt.

Themenstarteram 17. Juli 2021 um 23:34

Okay, vielen Dank für eure Hinweise. Zu einer Original Mitsubishi Werkstatt würde ich persönlich nicht fahren, da er nicht scheckheft gepflegt ist und es mir den Aufpreis auch nicht wert ist wenn das eine freie Werkstatt auch genauso gut kann :)

Und es ist schwierig zu beschreiben, also richtig durchdrehen tut sie nicht, es fühlt sich halt beim fahren einfach nur langsamer an, man braucht länger um auf Geschwinidigkeit zu kommen, so als hätte das Auto ein paar PS weniger. Deshalb hatte ich gefragt ob es auch was anderes sein könnte, denn wenn Motor oder Getriebe im Eimer wären würde man sich das natürlich noch eher überlegen es machen oder direkt sein zu lassen. Aber das kann einem natürlich erst eine Werkstatt sagen nachdem sie das Getriebe schon mal draußen hat um eine Kostenabschätzung abgeben zu können, das ist ja auch klar.

Deswegen habe ich ja geschrieben, dass du evtl. mal ne Kompressionsmessung machen lässt. Wie schaut das Öl aus? Wie riecht das Öl? Obwohl, wenn das ein Rein LPG betriebenes Fahrzeug ist, wird man nicht viel riechen.

Themenstarteram 19. Juli 2021 um 14:15

Zitat:

Deswegen habe ich ja geschrieben, dass du evtl. mal ne Kompressionsmessung machen lässt. Wie schaut das Öl aus? Wie riecht das Öl? Obwohl, wenn das ein Rein LPG betriebenes Fahrzeug ist, wird man nicht viel riechen.

Das Öl ist nach 20.000 km sowas von dunkel, und es riecht nach Benzin.

 

Generell lässt sich der Colt sehr schlecht starten, gerade nach einem Wochenende wo er Pause hatte ist es Montags besonders schlimm. Ohne Gas zu geben wie wild springt er nach einigem orgeln geradeso an. Und wenn ich mit dazu Gas gebe startet er nach einer kürzeren Zeit und stirbt mir am Anfang wenn ich nicht den Motor etwas mit erhöhter Drehzahl laufen lasse direkt wieder ab.

 

Das er schlechter startet als andere Autos ist schon seit ich ihn habe, aber wird schlimmer. Ventildeckeldichtung wurde auch schon mal gemacht, aber in letzter Zeit sind beim regelmäßigen Zündkerzenwehsel die Kerzen voll von Öl, vielleicht mit ein Grund warum er so schlecht startet.

Zitat:

387.000 km auf dem Tacho

Zitat:

sehr schlecht starten

Zitat:

Öl ist nach 20.000 km sowas von dunkel, und es riecht nach Benzin

Zitat:

in letzter Zeit sind beim regelmäßigen Zündkerzenwehsel die Kerzen voll von Öl

Zitat:

so als hätte das Auto ein paar PS weniger

erzähle das alles in der Werkstatt, die werden das dann mal abchecken. Könnte gut sein, dass der endgültige Verschleißzustand erreicht ist.

Da er LPG hat, würde ich auch mal einen Kompressionstest machen lassen. Wenn das Öl nach Spritt richt, dann sind die Kolbenringe im Eimer. Am besten auf jedem Zylinder noch einen Druckverlusttest machen lassen und mal die Steuerzeiten Prüfen.

Wie der Vorredner bereits festgestellt hat, es wird aufgrund der Feststellungen bzgl. Öl und den weiteren Symptomen evtl. ein Problem mit dem Herz des Autos vorliegen...Motor... Was genau kann man da aus dem Stehgreif nicht sagen. Kolbenringe, Ventile verbrannt, Ventildichtungen hinüber, Kolbenschaden (worauf ich bei LPG Betrieb tippe) oder dergleichen. Deswegen wäre der Kompressionstest ratsam und evtl. kann ja die Werkstatt mal in den Brennraum schauen.

Sollte es wirklich der Motor sein, dann kommts auf die Liebe zum Fahrzeug an und ob man einen kompletten gebrauchten Motor günstig bekommt. Einzelteile würde ich persönlich nicht mehr tauschen lassen. Das kommt teuerer als der Austausch mit einen funktionierenden gebrauchten Motor.

Das Ergebnis würde mich interessieren.

Themenstarteram 19. Juli 2021 um 15:51

Okay also kann ich einen K. Test machen lassen. Wenn der positiv ausfällt ist mit dem Motor wahrscheinlich alles in Ordnung. Wenn nicht dann hat der Motor irgendwas und er könnte irgendwann die Flügel strecken.

 

Dann könnte man schauen ob die Kupplung was hat, wenn der Motor noch soweit in Ordnung ist.

 

Sollte allerdings am Motor etwas sein, werde ich den denke ich mal nicht tauschen lassen. Denn der Motor kostet Geld, der Einbau sowieso und dann hat man noch das Problem das der Motor auf Gas laufen sollte. Wenn ich mir das schon überlege ist mir das zu teuer für diese KM Leistung.

Genau. Da anhand deiner Symptombeschreibung nicht von einem klassischen Kupplungsschaden auszugehen ist, war eben die Frage nach dem Öl. Aufgrund deiner Antwort, wenig Leistung, schlechtes Startverhalten, Öl riecht nach Benzin, ölige Kerzen usw. deutet also eher etwas drauf hin, dass am Motor selber was nicht passt. Anhand der Laufleistung und besonders der LPG Betrieb deuten eben evtl. auf Motorschaden im Bereich Kolben, Ventile hin.

Gebrauchte Motoren bekommt man eigentlich für den Fahrzeugtyp recht gut und im Verhältnis günstig. Vorteil des Fahrzeuges: Der Motor wurde eine ganze Zeit lang unverändert verbaut (Egal ob Benzin oder Gas). Daher muss man sich mit Besonderheiten bzgl. Baujahr nicht abkotzen. Wegen dem Einbau muss man halt mit der Werkstatt reden. Da kann man gut verhandeln. Und für den Autogas Betrieb wird ja nicht viel verändert und die notwendigen Altteile sind ja noch vorhanden.

Soweit das Fahrzeug ansonsten in einem guten Zustand ist, kann man darüber trotz Baujahr und Gesamtfahrleistung schon drüber nachdenken. Bei einem "ähnlich" günstigen Gebrauchten weißt du auch nie, was dir im Endeffekt angedreht wird.

Themenstarteram 24. Juli 2021 um 22:06

Zitat:

@Rotzirotz schrieb am 19. Juli 2021 um 17:09:36 Uhr:

Genau. Da anhand deiner Symptombeschreibung nicht von einem klassischen Kupplungsschaden auszugehen ist, war eben die Frage nach dem Öl. Aufgrund deiner Antwort, wenig Leistung, schlechtes Startverhalten, Öl riecht nach Benzin, ölige Kerzen usw. deutet also eher etwas drauf hin, dass am Motor selber was nicht passt. Anhand der Laufleistung und besonders der LPG Betrieb deuten eben evtl. auf Motorschaden im Bereich Kolben, Ventile hin.

Danke für deine ausführliche Schilderung, ich melde mich mit einem Update zurück.

Habe am Freitag einen Termin bei meinem Gas Menschen gemacht, da auf dem 2. Zylinder über die Dauer des Abstellens bei Hitze etwas Gas ausgetreten war und ich wissen wollte, ob dadurch auch die verringerte Motorleistung sein könnte (man muss ja irgendwo anfangen zu suchen).

Also Termin gemacht. Kompressionsmessung kann er leider nicht machen, also mal bei Mitsubishi angerufen ob die den kurzfristig machen können ehe ich viel Geld beim Gas Menschen lasse und sich dadurch mein Problem nicht ändert. Ich konnte auch zum Glück direkt vorbeikommen und sie haben den Test gemacht.

Das Ergebnis was dabei herauskam war alles andere als erfreulich. Mein Colt hat einen Motorschaden auf dem 1. Zylinder. Die anderen 3 Zylinder liegen noch bei 13 Bar Druck, aber auf Zylinder 1 nur noch 5. Das muss auch schon eine Weile so sein, weil meine Zündkerze oben bei dem Gewinde wo das Zündmodul drauf kommt schon gerostet ist, was darauf hinweist, dass der Zylinder schon länger keine große Wärme mehr entwickelt und der Zylinder nur noch so mitläuft.

Dadurch werde ich den Colt abstoßen bzw. in Zahlung geben und mich anderweitig umschauen. Es war also keine defekte Kupplung, sondern leider etwas schlimmeres :(

Trotzdem vielen Dank an alle, die mir versucht haben bei meinem Problem zu helfen, jetzt wissen wir ja woran es lag und tausend Dank für den Tipp mit dem Kompressionstest :D

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Mitsubishi
  5. Colt, Lancer & Space Star (Mirage)
  6. Colt BJ 2009 - Wie erkenne ich defekte Kupplung?