ForumW208
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Mercedes
  5. CLK & E-Klasse-Coupé
  6. W208
  7. CLK 320/A208 Bj 2000: Leerlauf/Motorruckeln/ABS/ESP-Probleme nach versuchtem Drosselklappenumbau

CLK 320/A208 Bj 2000: Leerlauf/Motorruckeln/ABS/ESP-Probleme nach versuchtem Drosselklappenumbau

Mercedes CLK 208 Cabrio
Themenstarteram 12. Juli 2020 um 16:54

Hallo

Auch ich hatte mir für meinen M112 den Umbau auf eine M113-Drosselklappe vorgenommen, und mir dazu ein entsprechendes Teil im Internet bestellt. Nur am Rande: Ich hatte vor, einen Vorher-Nachher-Vergleich auf dem Prüfstand durchzuführen, woraus nichts Vernünftiges wurde; 5 km vor dem Ziel fiel mein LMM aus. Ich hatte nur 145 PS auf der Hinterachse. Naja.

Also habe ich mich gestern ans Werk gemacht, um LMM und Drosselklappe zu tauschen. Dabei habe ich gleich noch alle Gummischläuche erneuert. Dann stellte ich fest, dass die neue Drosselklappe nicht passte: Ich habe an meiner Drosselklappe einen fast runden Stecker, der an der größeren Drosselklappe war oval. Also habe ich die originale Drosselklappe wieder eingebaut (und dabei auch die Dichtung zwischen Drosselklappe und Ansaugtrakt erneuert).

Nach dem Zusammenbau habe ich den Wagen gestartet. Sofort gingen alle Warnleuchten an: Motorstörung, ESP. Die Leerlaufdrehzahl pumpte zwischen 1.00 und 1.200 U/min, so als würde ich in schneller Folge kleine Gasstöße geben. Nach etwa zwei Minuten wurde das Pumpen etwas langsamer und die Drehzahl senkte sich ein wenig, aber das war's.

Es soll ja verschiedene Anlernmethoden über das Gaspedal geben, noch hat keine bei mir funktioniert. Ich dann habe über Nacht die Batterie abgeklemmt, und heute morgen noch mal das Anlernen mit dem Gaspedal probiert. Hat nicht funktioniert. Ein Nachbar, der sich mit älteren Mercedes und den Vorgänger-Motoren ein wenig auskennt, gab mir den Tipp, die Zündung einfach mal ein paar Minuten eingeschaltet zu lassen, damit die Drosselklappe sich neu orientieren kann. Habe ich probiert, habe das Summen und Klackern gehört, und nach ein paar Minuten den Wagen gestartet.

Der Leerlauf war immer noch zu hoch (ca. 1.100 U/min), pumpte aber nicht. Warnlampen für ESP und Motorstörung waren weiterhin an. Ich fuhr rückwärts von der etwa 80 m langen Einfahrt, Motor lief ruhig. Auf der Straße schaltete ich die Automatik auf "D", und es gab einen extrem heftigen Schaltruck. Der Wagen fuhr dann stark bockend oder ruckelnd, kam nicht über Schrittgeschwindigkeit, die ABS-Warnleute ging an. Nach ein paar Metern dachte ich mir, dass das so keinen Sinn hat, und wollte wieder zurück auf unsere Einfahrt.

Wieder ein extrem heftiger Schaltruck, dann konnte ich problemlos rückwärts auf unsere Einfahrt fahren. Als ich den Wagen verlangsamen wollte, kam er mit quietschenden Reifen abrupt zum Stehen, so als hätte ich eine Vollbremsung gemacht.

Letztendlich habe ich nur den Luftmengenmesser und die Gummischläuche gewechselt. Soweit ich sehen kann, sind alle Schläuche korrekt angeschlossen, und alles ist dicht.

Ich verstehe die Auswirkungen auf das ABS- und das ESP-System nicht, auch nicht das extrem bockige Fahrverhalten und die Getriebeweigerung, in einen anderen Gang zu schalten.

Hat einer von Euch eine Idee?

Beste Antwort im Thema

Hey,

ich kenne das Problem, da ich an meinem 320er mal die Drosselklappe tauschen musste. Bei mir hat am Ende nur das Anlernen der Drosselklappe mit Star Diagnose geholfen -> Stichwort Urinitialisierung.

Die beschriebenen Verhaltensweisen hängen alle über das ESP/ABS zusammen (auch das Getriebe). Die Drosselklappe wird vom ESP angesteuert und nimmt im Grenzfall Leistung weg. Sollte sich die Drosselklappe jetzt am Anfang (nach dem Start) nicht richtig melden, dann wird das im ESP ebenfalls als Fehler gesehen, weil es eben keine Signale an die Drosselklappe senden kann.

Ansonsten kann ich mich nur meinem Vorredner anschließen: Kurztest und dann weitersehen ...

Viele Grüße

39 weitere Antworten
Ähnliche Themen
39 Antworten

@ Superbastler,

Daumen hoch von mir, und

...auf jeden Fall gehören solche Beiträge hier verlinkt...

Sollte es gegen etwaige Regeln verstoßen, empfehle ich

allerdings die Nutzung der PN. Love & Peace... ;)

Tschüß, mike. :)

Themenstarteram 14. Juli 2020 um 19:59

Hallo Superbastler,

vielen Dank! Ich denke, dsa hilft weiter. Ich habe anhand der Nummern nochmal nach Bidlern gegoogelt. Scheint so, dass bei mir die alte Vor-Mopf-Drosselklappe A1121410025 verbaut ist, nicht die Mopf-Drosselklappe A1121410125. Was mich durchaus verwundert, da sowohl die Erstzulassung (22/05/2000) als auch die Ausstattung (z.B. Blinker in den Außenspiegeln) ein Mopf-Modell signalisiert.

In dem Fall hätte ich natürlich den absoluten Deppenfehler begangen: Dann wird, ohne das ich es bemerkt habe, bei Ausbau der Gaszug abgerutscht sein, und ich habe ihn in der Annahme einer elektrischen Steuerung dann auch nicht wieder eingehängt. Kein Wunder, dass da nichts geht.

Also alles nochmal raus .... :-(

Nun ja, Übung macht den Meister

Dennoch vielen Dank für Deinen Hinweis, der mich auf die Lösung brachte.

merci

EStz

Themenstarteram 14. Juli 2020 um 20:13

Aus einem anderen Thread, zur Unterscheidung von Vor-Mopf und Nach-Mopf:

Zitat:

... eigentlich ganz einfach von außen ist das direkt an den Spiegeln mit integrierten Blinkern zu erkennen; das wäre der Mopf /Modelpflege/Facelift) ...

Mein CLK hat die Blinker

 

Zitat:

Im Innenraum zu erkennen an dem Kombiinstrument (KI alt sieht das mittlere Display aus wie ein Hut, und beim neuen Display ist in der Mitte rechteckig) ...

Mein CLK hat das neue, rechteckige Display.

 

Zitat:

... und beim Automatik-Wahlhebel; da kann man bei Vor-Mopf 1,2,3,4 D,R,N auswählen beim Mopf nicht da ist nur P,N,R,D und Hebel nach rechts und links den Gang limitieren auf 1,2,3,4; das steht dann im Display.

Der Wahlheben von meinem CLK zeigt nur P, N, R, D, nicht die Gänge; die werden im Display angezeigt.

 

Zitat:

Der Vor-Mopf hat noch den alten Stecker zum Auslesen der Steuergeräte (rund).

Dann gibt es den Mopf der der allgemeinen OBD Stecker hat der aussieht wie nen scart Stecker vom Fernsehen. Dann gibt es noch eien zwischen Mopf mit den neuen Blinkern und dem neuen KI aber ohne den neuen OBD Stecker; der hat noch den Alten.

Ich habe den runden Diagnose-Stecker im Motorraum, aber keinen OBD-Anschluss. Also ist mein Teil Zwischen-Mopf.

Na super ...

 

Viele Grüße

EStz

Hey,

ja das ist richtig, du solltest theoretisch auch nicht die aktuelle Geschwindigkeit digital im Tacho sehen können, ein weiteres Indiz... Ich habe auch so einen "Zwitter"-CLK. Am Ende ist das aber nicht schlimm, man muss es nur beim Teilebestellen wissen ;)

Viele Grüße

Themenstarteram 14. Juli 2020 um 21:33

Zitat:

... Du solltest theoretisch auch nicht die aktuelle Geschwindigkeit digital im Tacho sehen können, ein weiteres Indiz... Ich habe auch so einen "Zwitter"-CLK. Am Ende ist das aber nicht schlimm, man muss es nur beim Teilebestellen wissen ;)

Viele Grüße

Hallo Superbastler,

ja, das lässt sich bei mir nicht einstellen.

"Beim Teilebestellen" bedeutet Motor ist Vor-Mopf, der Rest Mopf?

 

In jedem Falle danke für rasche die Hilfe,

und "kollegialen" Gruß

EStz

Zitat:

.............

In dem Fall hätte ich natürlich den absoluten Deppenfehler begangen: Dann wird, ohne das ich es bemerkt habe, bei Ausbau der Gaszug abgerutscht sein, und ich habe ihn in der Annahme einer elektrischen Steuerung dann auch nicht wieder eingehängt. ............

merci

EStz

Da die Drosselklappe elektrisch geht, gibt es da keinen Gasbowdenzug. Der sitzt links vor der Windschutzscheibe und setzt dir deine Gaspedalstellung in ein elektrisches Signal um, das das Motorsteuergerät verarbeitet.

Und klar, ESP kann nur dann arbeiten, wenn der Motor zuverlässig läuft. Spinnt der rum, kann das ESP nciht mal eben die Leistung reduzieren und dann ist eine Fehlfunktion möglich--->es schaltet ab.

LM

Themenstarteram 14. Juli 2020 um 23:19

Zitat:

Da die Drosselklappe elektrisch geht, ...

Hallo Leichtmetall

gilt das auch für die "alte" (=Vor-Mopf) Drosselklappe?

 

Viele Grüße

EStz

Themenstarteram 15. Juli 2020 um 11:19

Ich habe bei Mercedes gefragt. Die haben mir bestätigt, dass ich die alte Drosselklappe habe, und gleich Baudatum und Ausstattungscodes mitgeschickt.

Mercedes
Ausstattung

db-fuchs würde jetzt vermutlich

nach der Motonummer fragen.:confused:

Dafür werd' ich wahrscheinlich "Haue"

von Ihm bekommen...:D

egal, ich wollte nur helfen, mike .:)

Nein will ich nicht die Nr steht in der Datenkarte und der Tausch der DK ist Blödsinn.

Ich mag mich irren,

aber ESP und ASR setzen immer eine elektrische Drosselklappe voraus, da bei ASR oder ESP-Eingriff ja teils die Motorleistung reduziert wird, ohne ihn dabei ab zu schalten.

Würde man die Drosselklappe rein mechanisch über SEilzug ansteuern, wäre das nicht so einfach möglich, ausser über heftigste Eingriffe in den Verbrennungsablauf (abmagern, extreme Spätzündung) und selbst das wäre unzuverlässig.

Da selbst mein 98iger 230K der nur über ASR vefügte schon die elektrische Drosselklappe hat, und eine mechanische normal nur ein Potti für die Übermittlung der Stellung hat sowie bei seperatem Leerlaufstellmotor einen extra Stecker... denke ich...bin ich persönlich mir sicher, das dein Mercedes bereits eine elektrische Drosselklappe hat.

Leichti

Themenstarteram 17. Juli 2020 um 14:45

Zitat:

... der Tausch der DK ist Blödsinn.

Hallo DB-Fuchs

Ich bin eher ein Computer- als ein DB-Fuchs, und schraube normalerweise eher selten an meinen Autos (und dann eher an Auto-HiFi-Geschichten) herum. Sollte eigentlich nur ein LMM- und Schläuche-Wechsel werden, aber wo das ganze Geraffel eh‘ runtermusste, war ich an der Drosselklappe schon dran ...

Ich kenne zwei begabte Mercedes-Schrauber, bei denen es allerdings nach dem W124 aufhörte, die den CAN-Bus nicht mögen, und die leider in meiner alten Heimat wohnen und nicht in meiner Nachbarschaft. Jeder von denen vermutete, dass die Aktion nichts bringt, aber jeder war neugierig, ich natürlich auch, sodass ich sogar eine Vorher-Nachher-Messung auf dem Prüfstand machen wollte.

Ich weiß, dass ich an meinem Gehassel selbst schuld bin. Ich hätte die Batterie abklemmen sollen, dann hätte das Steuergerät vermutlich nichts mitbekommen. Aber wie es so schön heißt: Wer sich in Gefahr begibt, kommt darin um.

Übrigens fragte mich der (Chip-)Tuner, bei dem ich auf dem Prüfstand war, was ich vorhätte. Er meinte dazu, dass Mercedes wohl selbst auf diese Idee gekommen wäre, wenn es so einfach wäre, aus einem Mercedes mehr Leistung oder mehr Drehmoment herauszuholen. Wenn ich mehr Dampf haben wolle, solle ich mir den 430er holen oder ein Loch in den Auspuff bohren.

Du bist also nicht allein. :)

 

Zitat:

... ESP und ASR setzen immer eine elektrische Drosselklappe voraus, da bei ASR oder ESP-Eingriff ja teils die Motorleistung reduziert wird, ohne ihn dabei ab zu schalten.

Würde man die Drosselklappe rein mechanisch über Seilzug ansteuern, wäre das nicht so einfach möglich, ausser über heftigste Eingriffe in den Verbrennungsablauf (abmagern, extreme Spätzündung) und selbst das wäre unzuverlässig.

Da selbst mein 98iger 230K, der nur über ASR vefügte, schon die elektrische Drosselklappe hat, und eine mechanische normal nur ein Potti für die Übermittlung der Stellung hat sowie bei seperatem Leerlaufstellmotor einen extra Stecker ... denke ich ... bin ich persönlich mir sicher, dass dein Mercedes bereits eine elektrische Drosselklappe hat.

Hallo Leichtmetall,

bin, um ein Wortspiel zu wagen, erleichtert. Wieder ein hilfreicher Kommentar, für den ich mich herzlich bedanke.

Es grüßt

EStz

Du bist also nicht allein.Das freut mich aber gut die Sache ist vom Tisch? Und wie ist der stand der dinge alle "Alte Teile " wieder eingebaut und nix geht?

Ich habe den DK Tausch damals an meinem 320 4matik gemacht.

Subjektiv war das Ansprechverhalten des Motors besser. Auf dem Prüfstand war ich nicht, der Unterschied wird nur gering sein.

Aber ich habe die DK noch, vom 320, falls deine jetzt defekt sein sollte.

Themenstarteram 17. Juli 2020 um 17:24

Zitat:

... Und wie ist der Stand der Dinge? Alle "Alten Teile " wieder eingebaut und nix geht?

Hallo DB-Fuchs,

ja, genau so ist es. LMM ist neu, die Entlüftungsschläuche sind neu, und nichts läuft vernünftig. Ich habe mir inzwischen Startpilot besorgt, um zu schauen, ob er Nebenluft zieht. Wollte heute mittag ran, da war die Batterie leer – seufz.

Morgen früh geht's weiter :-)

Viele Grüße

EStz

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Mercedes
  5. CLK & E-Klasse-Coupé
  6. W208
  7. CLK 320/A208 Bj 2000: Leerlauf/Motorruckeln/ABS/ESP-Probleme nach versuchtem Drosselklappenumbau